Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Host Europa + Prosite (Speedbone)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Host Europa + Prosite (Speedbone)

    So, jetzt geht der Ärger mit denen los.

    So langsam frage ich mich, ob es auf diesem Planeten einen einzigen Provdider gibt von dem man sagen kann: "Alles klar, stimmt alles".

    Wo ich hingreife, ich greife immer in die Scheisse.

    Bei Host Europa habe ich alle Verträge gekündigt, per normaler Mail, mit der dort in den Verträgen hinterlegten Mailadresse, weil ich in verschiedene Menus nicht reinkomme, trotz Anforderung aktualisierter Zugangsdaten. Jetzt schreiben die mir zurück, dass sie die Kündigung nicht annehmen, weil ... bla, bla, bla. Ich soll im Kiss oder Kas kündigen. Sehr witzig, wenn ich nicht reinkomme. Hab denen jetzt mal zurückschreiben müssen, dass es mich nicht interessiert, ob sie die Kündigung annehmen, weil sie zugegangen ist. Wenn es da noch was zu klären gibt, kann das ja nachträglich geklärt werden, es ändert aber nicht daran, dass die Verträge wirksam gekündigt sind. Für dumm verkaufen kann ich mich selbst, dazu brauche ich die Deppen in den Büros von HE nicht.

    So, Prosite. Da versuche ich mich mit meinen Daten einzuloggen und was kommt? Es kommt "An Internal Error Has Occurred". Bei Speedbone (wann trennen die das eigentlich mal korrekt oder schliessen das ordentlich zusammen?) komme ich rein, nur nutzt mir das nichts, weil ich dort nur auf die Stammdaten und sonst nichts treffe.

    Mir gehen diese *** im Internet nur noch auf den Arsch. Alles Schwätzer: "Wir freuen uns auf Ihre Nachricht". Auf das was ich denen schreibe freuen die sich garantiert nicht.

    Das Internet hat ne Sorte von Mensch nach oben gespült, die vor 30 Jahren keine Überlebenschance gehabt hätten. ***.. Luschen, die sich aber mit ihren Unvermögen auch noch über Wasser halten können.

    Früher hatten Ganoven wenigsten noch sowas wie Persönlichkeit, heute sind die Ganoven sich wahrscheinlich selten waschende Heiringe, bei denen sich bei einem lauten "What?" der Schliessmuskel offnet.

    Jo, ich weiss, dass ich mich bremsen sollte, aber diese ganzen blutleeren, emontionslosen Figuren die heute im Internet unterwegs sind sind halt nun nicht das was ich kenne, Menschen aus Fleisch und Blut, manche kommen mir rüber wie fremdgesteuerte Roboter und das Schlimme daran ist, dass sie sich dabei auch anscheinend noch wohlfühlen.
    Zuletzt geändert von Alex07; 06.03.2018, 06:51. Grund: ;)
    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    #2
    Moin Cura,
    nee kann ich verstehen das du sauer bist. Hab aber die Schimpfwörter aber raus genommen.

    KIS nennt sich das Kundenmenue von denen. Kannst du dir nicht ein neues Passwort zuschicken lassen?
    Sonst hast du ja ordentlich gekündigt, hast denen ja geschrieben. Denke also rechtlich sollte das in Ordnung sein. Vielleicht solltest da mal anrufen, so würde ich das machen. Kundennummer haste ja sicherlich und lass dich dann mit der Buchhaltung verbinden.


    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich :)


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

    Kommentar


      #3
      Hab mir Passwort und Kundennummer (Zugangsnummer) separat zuschicken lassen, mit nichts funktiioniert es.

      Kannst ja die Schimpfwörter ruhig rausnehmen, das änderte aber nichts daran, dass es Schüttler und Luschen sind.

      Ich bin es mittlerweile nämlich wirklich leid mich mit Menschen auseinanderzusetzen zu müssen, die juristisch völlige Nullen sind, aber trotzdem glauben mir etwas vom Pferd erzählen zu können. Menschen, die zu dumm sind zu erkennen, dass die dumm sind.

      Ich hab ja noch was anderes zu tun, als meine Lebenszeit mit den Scheiss und Unvermögen anderer zu verschwenden.
      Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

      Kommentar


        #4
        Sorry Alex, das geht mir nur noch alles auf en Keks. War jetzt mal wieder mehr als drei Stunden mit HE beschäftigt. Einrichten und bestellen ist alles easy und einfach, die dann loszuwerden allerdings nicht.

        Was mich nervt ist einfach die Gesamtheit der von anderen verursachten Fehler und Bugs , mit denen ich mich rumärgerm und meine Zeit veschenden muss.

        Jeder Tag beinhaltet neue negative Überraschungen.

        Und überall dieselben schwulen Sprüche,

        Speedbone z. B. schreibt, ohne darauf einzugehen, dasse mal wieder Scheisse gebaut haben, lakonisch zurück: "Versuchen Sie es noch einmal". Ganz so, als wäre ich zu doof mich irgendwo einzuloggen. Klar doch, mitterweile habense behoben, zugeben wollense das allerdings nicht. Könnte ja juristische Folgen, z. B. Schadensersatzforderungen haben.

        HE scheint mir meiner Reaktion gerade etwas überfordert zu sein, sie haben es an die "Spezialisten" weitergeben. Bin mal gespannt, was die Herren Juristen so meinen. Die haben da nämlich in ihren AGB einige überraschende Formulierungen, von denen ich meine, dass sie einer Normenüberprüfung nicht standhalten dürften.

        Die Entfernung lässt manche arrogant und überheblich werden. Gedanke: Mir kann ja keiner.

        Das war vor Internet mal anders.

        Über 1&1 Frankreich hatte ich mich, als in noch in Frankreich war, mal so geärgert, dass ich beschloss da mal persönlich einzulaufen. Ihre Adresse lautete in einer Strasse direkt am Bahnhof von Saargemünd, nur; ich habe die dort nicht gefunden, keiner in der Umgebung konnte mit 1&1 Frankreich etwas anfangen, es war nicht mal ein Briefkasten von 1&1 zu finden.

        Hab gerae mal geguckt, mittlerwieile ist unter https://www.1and1.fr/ keine Adresse mehr zu finden. Möglicherweise hat der Vermieter der Garage, welche 1&1 in Sarreguemines als Firmenadresse gemietet hatte gekündigt.

        Wo man hinguckt: Blendwerk.
        Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

        Kommentar


          #5
          Das Problem ist vermutlich bei allen "Verfluchten", dass man sich Callcenter bedient, und der oder die, die am anderen Ende der Leitung sitzt, für Tschibo, Telemurx und die Pfefferminziaversicherung Anrufe entgegen nimmt und mit vorgefertigten Texten oder Textbausteinen antworten muss. Also ich bin jetzt seit einiger Zeit mit DSL und Telefon bei 1&1, allerdings ein Buissinesvertrag, und von technischer Seite reißen die sich den Arsch auf, wenn ich ein Problem habe. Vorher ein doppelt so teuren Vertrag bei Telemurx, hat auch alles funktioniert, aber Warteschleifen, "möchten sie Bananen" bevor man selten beim richtigen Ansprechpartner landete. Da habe ich mal was richtig gemacht. Zum Thema HE, technischer Support ist Top, Buchhaltung "möchten Sie Bananen"->Callcenter - >"möchten sie Bananen" ->Pförtner ->"möchten sie Bananen" ->Sie erreichen uns von bis..............
          Frei nach Dieter Nuhr
          Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.



          Kommentar


            #6
            Zitat von cura Beitrag anzeigen

            Wo ich hingreife, ich greife immer in die Scheisse.
            Ja immerhin hast Du dann ja schon mal das Problem isoliert und greifst in Zukunft halt woanders zu.
            Oder Du fragst Leute mit Ahnung, wo Du zugreifen solltest.

            Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
            Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...
            catcat.cc/

            Kommentar


              #7
              >> Oder Du fragst Leute mit Ahnung, wo Du zugreifen solltest.

              Wer hat denn Ahnung? Wennde fragst: "Wie ist es denn mit denen, X oder Y oder Z, so, kriegste meist jede Menge positiver Meinungen und wenige Anzweifler. Solange alles glattläuft ist ja bei den meisten alles in Ordnung.

              War bei mir mit 1&1 vor vielen Jahren genauso. Ich hatte dort viele einzelne Verträge und ganz bewusst nicht alles unter einer Kundennummer zusammengefasst. Und dann gab es mal bei einem Vertrag Probleme, 1&1 hatte Scheisse gebaut und ich verweigerte für diesen einen Vertrag die Zahlung.

              Und was habense gemacht? Alles ignoriert und mich zur Zahlung aufgefordert. Ich hatte nicht gezahlt und was habense gemacht? Sie haben mal geguckt, was ich bei Ihnen so alles an Verträgen und Domains (waren bestimmt 500) liegen habe und haben mir von einem Tag auf den anderen alles zugemacht: "Wir machen nach Zahlung wieder auf".

              Ich konnte es mir natürlich nicht erlauben meine gesamten Domains offline zu belassen und hab dann unter Vorbehalt gezahlt. Nach der Zahlung ging ein unglaublicher Schriftwechsel los, die haben mich mit Schreiben regelrecht zugekotzt, alles Textbausteine. Es war ne relativ kleine Summe um die es ging und ich hätte klagen müssen.

              Womit wir bei einem juristischen Problem sind, welches das Internet so mit sich bringt und wegen dem die Zivelprozessordnung eigentlich renoviert werden müsste.

              Klageort ist ja immer noch der Ort des Schuldners, durch die obligatorischen Vorauszahlungen sind alle die im Internet auftreten immer im Status des Schuldners. Heisst, der Kunde müsste am Firmensitz von 1&1, Allincl, He und wie immer sie alle heissen, klagen. So, jetzt klag Du mal, wennde in München wohnst wegen einer Summe v. z. B. 40 Euro in Berlin.

              Ich hab im Falle meines Streits mit 1&1 dann nicht geklagt, hätte ich geklagt, hätte der gesamte schwachsinnige Schriftwechsel eingebracht werden müssen und jeder Anwalt hätte wohl dankend abgelehnt. Und ich hatte keinen Bock darauf das ohne Anwalt zu machen und mögicherweise wegen einer relativ kleinen Summe möglicherweise mehrmals quer durch die Republik zu reisen.

              Ich hatte für einen Vertrag bei 1&1 die Zahlung verweigert, damit war ich der Schuldner und 1&1 hätte mich an meinem Sitz verklagen müssen. Das habense dadurch abgewendet und sich somit wieder in die Rolle des Schuldners versetzt, dass mir alle meine Domains offline gestellt haben. Jetzt hätte ich ne Feststellungsklage an ihrem Sitz anleiern müssen, um meine Domains wieder online zu kriegen.

              Und so wie 1&1 arbeitet, arbeiten alle, weshalb es eigentlich angebracht wäre vor Beauftragung einen Blick ins Impressum zu werfen. Allincl z. B. sitzt in Deutschland am Arsch der Welt, dort wo die Ländergrenzen von Deutschland, Tschechien und Polen zusammenstossen. Wennde nicht gerade in Dresden Deinen Sitz hast haste echt die Arschlochkarte, wenn gegen die klagen musst.

              Und jetzt geht die Nerverei von Bing in die Endphase, die wollen seit ewigen Zeiten mit mir sprechen, um meine ADs zu "optimeren". um ihren Umsatz zu steigern. Was sonst sollte die Motivation sein? Jetzt droht mir die Optimierungstante, nachdem ich auf nichts reagiert habe, dass sie mich die nächsten Tage persönlich anrufen wird. Das fehlt mir jetzt noch, das die jetzt auch noch anfangen per Telefon zu nerven.

              Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

              Kommentar


                #8
                Zitat von cura Beitrag anzeigen

                Und jetzt geht die Nerverei von Bing in die Endphase, die wollen seit ewigen Zeiten mit mir sprechen, um meine ADs zu "optimeren". um ihren Umsatz zu steigern. Was sonst sollte die Motivation sein? Jetzt droht mir die Optimierungstante, nachdem ich auf nichts reagiert habe, dass sie mich die nächsten Tage persönlich anrufen wird. Das fehlt mir jetzt noch, das die jetzt auch noch anfangen per Telefon zu nerven.
                Ich geb die die gleichen Optimierungstipps, die die Tante die geben wird, für ne Tasse Kaffee ;-). Ok bin heute mal großzügig, "erhöhe die Gebote" " nimm mehr Suchbegriffe". - siehst du und schon ein Kaffee gespart.

                Frei nach Dieter Nuhr
                Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.



                Kommentar


                  #9
                  Ach? Das ist also das Erfolgsgeheimnis?
                  Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                  Kommentar


                    #10
                    >> Zum Thema HE, technischer Support ist Top, Buchhaltung

                    Also ich ärgere mich i. M. mit beiden rum.

                    Nachdem die Buchhaltung meint meine Kündigung mit der dort hinterlegten Mall nicht annehmen so nicht annehmen zu können und ich zurückgeschrieben hatte, dass das mich nicht interessiert, weil sie Kenntnis erhalten hätten, wurde ja an Spezialisten im Haus weitergeben. Gehört habe ich von denen bisher nichts.

                    Ich vermute mal, dass sie sich darauf berufen werden, aus ihren AGB:

                    > Jede Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Sie können auch per E-Mail kündigen, wenn diese die der elektronischen Form des § 126a BGB genügt (sog. qualifizierte elektronische Signatur).

                    Zu Verträgen im Internet haben jedoch einige Gerichte gesagt, dass ein Vertrag so leicht zu kündigen sein muss, wie er geschlossen wurde.

                    Auch denke ich, dass eine solche Formel nicht in der AGB versteckt werden kann, einer Normenprüfung wahrscheinlich nicht statthalten würde.

                    Auch in deren AGB zu finden:

                    > Die vorübergehende Sperrung von Diensten berührt die Zahlungspflicht des Kunden nicht.

                    Das ist ja schon fast ein Freibrief zum Missbrauch, um sich in die Rolle des Schuldners zu bringen, damit der Kunde an ihrem Firmensitz klagen muss.

                    ...

                    Dort wo ich bei HE reingekommen bin habe ich heute nacht die Verträge im Kiss zusätzlich gekündigt. Es werden so 10 gewesen sein. Bestätig wurde mir die Kündigung bisher nur in zwei Fällen. Geht ja wohl automatisiert. Problem für mich: Was man nicht bestätigt, kann man dann leicht "als nicht erhalten" behaupten.

                    Dann hab ich einige Verträge dort, bei denen ich nicht ins KIS komme, also auch von dort aus nicht kündigen kann.

                    Hab vor zwei Tagen schon beim Support gebeten, dass man mir die Zugangsdaten zur Kenntnis bringt. Antwort: Schweigen.

                    Dann hab ich einige Domains, die ich keinem Vertrag zuordnen kann. Auch da beim Support darum gebeten mir bekanntzumachen, zu welchen Verträgen sie gehören.

                    Antwort auch hier bisher: Schweigen.
                    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                    Kommentar


                      #11
                      evanzo.de

                      Die hatte ich völlig aus dem Blickfeld verloren, das ist ja jetzt auch schon Monate her. Da hab ich nur noch eine Domain.

                      Ich hatte den Vertrag gekündigt und deshalb Geld, welches sie abbuchten, zurückgeholt.

                      So, jetzt geben die die Domain nicht frei. Sie versuchen aber auch nicht mehr abzubuchen. Die auf der Domain liegenden Inhalte sind noch online.

                      Auch hier diesselbe Masche: Zahl oder klag in Berlin.
                      Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                      Kommentar


                        #12
                        Hm, wollte eigentlich nix zu sagen, aber wenn der Name Prosite in so einem schlechtem Kontext fällt, dann doch. Ich bin mit denen sehr zufrieden, mehr als sehr. Der erste Provider, bei dem ich mal freiwillig länger als 10 Jahre bin. Support = Top. Ticket-System = Top. Telefonisch = Top. Nix mit Callcenter oder so, sondern die Techniker von denen oder eben die Buchhaltung, je nach Problem, das man hat.

                        "Internal Server Error", das kennt wohl jeder Webmaster zu Genüge. Das ist kein Bug in dem Sinne. Da reicht schon ein Upload eines Updates. Greift dann einer drauf zu, wenn noch nicht alles oben ist, dann kommt je nach Kontext genau das. Hatte ich gestern selbst auf meiner Seite über zwei Stunden.

                        Prosite und Speedbone trennen oder zusammenlegen? Warum? Prosite ist doch gar keine eigene Firma, das ist doch nur eine Marke von Speedbone.

                        Prosite = Hoster und Rechenzentrum für kleine Leute bzw. eben Mittlere

                        Speedbone = Netzwerkinfrastruktur, Co-Location, Rechenzentren etc.
                        Der, der mal an die "Via dei Laghi" möchte ...

                        Kommentar


                          #13
                          Weil nun evanzo kommt. Mit HE und evanzo hatte ich die gleichen Probleme wie Du. Bei Evanzo war ich auch mal, schon länger her. Die Kündigung ging über 7 Monate. So nach dem Motto, Domain gekündigt, Server aber nicht. Doch doch, hatte ich schon, aber beides musste man an verschiedenen Stellen kündigen, das hatte ich nicht. Oder Server4You, selbiges.
                          Der, der mal an die "Via dei Laghi" möchte ...

                          Kommentar


                            #14
                            Jo, das ist ja alles Quatsch. NIemand kann mir vorschreiben wie ich kündige, wenn die Kündigung so erfolgt, dass sie unzweifelhaft nur von mir kommen kann. Und wenn sie Kenntnis erhalten haben können sie nicht sagen, dass sie die Kündigung nicht anerkennen. Wasse können ist, sich eventuelle für sie darstellende "Ungereimtheiten" aufklären lassen. Und wer einen Vertrag kündigt kündigt damit auch automatisch konkludent die darin enthaltene Domain. Eine vertragslose Domain macht keinen Sinn.

                            HE bietet ja sogar an ne Kündigung rückgängig zu machen. Eine Kündigung kann man nicht zurücknehmen, sie bedarf auch nicht der Annahme, sie ist schlicht eine einseitige Willenserklärung.

                            Das wissen die auch. Die lassen ungern jemanden ziehen, das Domaingeschäft dürfte schon lange nicht mehr grossartig wachsen. Und deshalb versuchen sie den Kunden das so kompliziert und umständlich zu gestalten wie es geht. Bis zur Kündigung bei HE ist es ein Pfad mit fünf Schritten. Und diesen Pfad muss man erst mal finden.

                            .....

                            Ich bin im Moment schon von dem Wetter hier genervt ohne Ende und bin deshalb besonders empfänglich für einen solchen Mist.

                            Seit mehr als einer Woche regnet es hier fast ununterbrochen in Strömen. Dazu kommt heftigster Wind. Die schlimmste Wettermischung überhaupt, wenn einem das Wasser wagerecht entgegenkommt. Gestern hat es hier an der Küste auf Kilometer die Restaurants in erster Linie in Meers gezogen. Monsterwellen. Einige Tornados haben ganz Küstenteile abbrechen lassen. Der Rest des Landes versinkt im Schnee. Vorige Woche sind die morgens in der Gegend von Marbella aufgestanden und am Strand lag Schnee.

                            Und ich muss jeden Tag bei diesem Wetter mindestens zweimal raus. Jedesmal muss ich anschliessen sämtliche Klamotten wechseln, steht mir das Wasser in den Schuhen. Es läuft nicht mehr ab, die Kanäle sind teilweise mittlerweile verstopft, das Land nimmt schon lange kein Wasser mehr auf.
                            Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                            Kommentar


                              #15
                              So, die "Spezialisten" von HE haben die Vertragskündigungen mit normaler Mail, mit der in den Stammdaten hinterlegten Mailadresse, ohne zu maulen akzeptiert.

                              Geht doch.

                              Diese Verträge kosteten mal an Anfang, glaube ich, gar nichts. Es musste lediglich die Domain jährlich bezahlt werden. Oder sie kosteten ganz kleines Geld. Egal wie es auch sei, die haben wohl mit schöner Regelmässigkeit die Preise erhöht, das müssen in den letzten 10, 15 Jahren hunderte Prozent gewesen sein. Zuletzt wieder Ende 2017. Das wird auch der Grund sein, warum die im Kundenmenu lediglich die Rechnungen bis Anfang des Jahres 2017 eingestellt sind.

                              Und mal Lob hin, wo Lob hingehört. Allicl hat in 15 Jahren die Preise nicht einmal erhöht. Ich zahle dort für Altverträge heute noch dasselbe wie vor 15 Jahren. Damit dürften die mit grosser Sicherheit einmalig in der Providerlandschaft sein.

                              Die anderen erhöhen ja mit schöner Regelmässigkeit, ganz dreist macht das ja Evanzo und immer wird das mit ganz tollen Vorteilen für die Kunden verbunden: "Ihnen stehen ab sofort statt 800 Gigabite Webspace 2000 Giga zur Verfügung".

                              Nur; wer braucht soviel Webspace?

                              ................

                              >> Ticketsystem top.

                              Die Bearbeitung bei Prosite mag vielleich top sein, dass Ticketsytem aus dem inneren heraus finde ich schlicht nervig und unnötig umständlich.

                              Innen ein Ticket eröffnen, dann abwarten bis auf den Recher die Benachrichtigung kommt, dass das Ticket beantwortet wurde, dann deren Seite aufsuchen, meist noch die Logindaten heraussuchen, einloggen, um ne simple Frage beanwortet zu haben deren Antwort jeder wissen kann.

                              Ich hatte mal die Zugansdaten nicht gefunden, ne normale Mail hingeschickt und zurück kam, dass ich doch bitte im Menu ein Ticket eröffnen soll.

                              Da musste ich den Schreiber, wieder mit normaler Mail, doch mal fragen, ob er der Humorist der Firma sei.
                              Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X

                              Das Rechtliche
                              Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links