Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sich selbst löschende Mails?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sich selbst löschende Mails?

    Ich hatte heute nacht ein ganz komisches Ding.

    Hab mit Thunderbird die Mails vom Arcorserver abgerufen. Es kamen vier oder fünf mir dubios erscheinende Mails rein, die angeblich von Allincl kamen, an die in den Nicks hinterlegte Mailadresse.

    Eine hab ich aufgemacht. Drin war eine nach Allincl aussehende Aufmachung, ein Link, ein angebliches temporäres neues Passwort und die Aufforderung dem Link zu folgen, mich mit mit dem temporären Passwort einzuloggen und dann sofort im Menu ein neues Passwort zu vergeben.

    Ich hab den Link natürlich nicht geklickt, die Mail hatte ich nicht ganz gelesen, weil mich irgendwas ablenkte. Einige Mintuen später wieder am Rechner waren alle diesbezüglichen Mails weg. Ich hab natürlich sofort geguckt, ob da irgendwas gesendet wurde, konnte aber nichts erkennen.

    Dann bin ich direkt auf den Server von Vodafon. Auch hier: Diese Mails weg, nichts wurde versandt, im Papierkorb befand sich auch nichts diesbezügliches, auch nicht im Spamorder.

    Die Mails sind so weg, als hätte es sie nie gegeben.

    Und ich kann mir darauf überhaupt keinen Reim machen. Mittlerweile zweifle ich schon an meiner Auffassungsgabe, hab mich echt schon gefragt, ob ich mir das nicht eingebildet habe.
    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    #2
    Hm, das kann mehrere Gründe haben. Bei mir verschwinden auch teilweise Mails, die vorhin noch da waren. Dann suche ich sie, so wie Du, und finde sie nicht mehr. Dann dauert es ein paar Tage, dann sind sie wieder da ;) Oder zweitens, Arcor hat eingegriffen und die Mails gelöscht, kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen, dass die auf Benutzerkonten zugreifen. Letzteres geht auch nur, wenn Du die per IMAP abrufst und nicht per POP3. Wie machst Du das denn? Also POP3 zieht eine Kopie, die ist dann auf Deinem Rechner selbst. IMAP zieht nur eine virtuelle Kopie, die Mail selbst bleibt auf dem Server. Wenn die da gelöscht wird, dann ist sie bei den empfangenden Zielen später dann auch weg.
    Der alte Sack hat gesprochen....

    Kommentar


      #3
      Imap.

      Hab sowas noch nie gehabt. Die Mail hatte ich geöffnet im Thunderbird, bin dann weg vom Rechner, dann zurück, hab ich ne andere Mail öffnen wollen und mit einem Schlag war alles weg. Und wie gesagt, auf dem Server von Vodafone warense zwei Minuten später auch nicht mehr.

      Was mich daran verwundert; es war ja kein normaler Spam, die Mails sahen aus, als kämen sie von Allincl. Nur dachte ich mir: "Hä, wieso schicken die mir gleich für fünf Verträge eine neues temporäres Passwort?"
      Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

      Kommentar


        #4
        Ja, das sagt aber noch nix aus. Thunderbird ist klar, aber wenn Du dort ein Email-Konto einrichtest, dann kannst Du das per POP3 machen oder per IMAP. Das unterschiedet nur, wer die Mail verwaltet, also TB selbst oder der Server.

        IMAP ist der neuere Standard. Da die Mails vom Server verwaltet werden, kann man mit mehreren Clients drauf zugreifen und sieht das gleiche. Einer löscht, dann ist bei allen gelöscht. Eines sendet was, dann ist das bei allen im Ordner "gesendet". POP3 ist rein lokal, also auf einen bestimmten Client bezogen. Rufst Du per POP3 vom PC ab, dann sagte Dein Laptop danach "nix neues da", klar, die Mail ist ja schon offiziell abgerufen wurde und eben nicht mehr auf dem Server ist, sonder auf dem Client von vorher. Das nur mal so am Rande als Unterschied IMAP und POP3. Das hat mit Thunderbird nix zu tun, der kann beides.
        Der alte Sack hat gesprochen....

        Kommentar


          #5
          Wenn Thunderbird lernt, schiebt der das auch mal in den Spam Ordner . Guck da mal rein, emails verschwinden nicht einfach, es sei denn das Konto ist kompromitiert.

          wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
          Ich denke, also BING ich :)


          Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

          Kommentar


            #6
            Dieses merkwürdige "wusch und weg" Phänomen passiert auch, wenn die Mails - i.d.R. vorsätzlich - absurd datiert sind, also scheinbar uralt. Da tauchen dann Daten von 1971 o. ä. auf. Und die Mails ordnen sich dann halt auch entsprechend in Deinen Ordnern ein. Erkennen kannst Du das zum Beispiel daran, dass der Kontenname in fett auftaucht, was darauf hinweist, dass ungelesene, neue Mails in dem Ordner sind. Klickst Du jedoch rein, siehst Du (erst mal) keine. Da hilft dann nur runter scrollen, bzw. erst einmal am Ende bei den ältesten nachschauen.

            Kommentar


              #7
              Bei mir geht nichts automatisch in Ordner, ausser Spam. Werde mal, nach Deinem Tipp, dort nachsehen Margin. Dort hatte ich auch nachgesehen, aber halt nur oben.
              Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

              Kommentar


                #8
                Also im Spamordner ist nichts. Bei den anderen hat mir das zulange gedauert, weil sich da beim Scrollen alles mehr als zäh aufbaut.

                Was macht es für einen Sinn Mails so zurück zu datieren?

                Aber gut, der Spam der mittlerweile reinkommt wird eh immer dümmer und plumper.
                Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                Kommentar


                  #9
                  Oh^^
                  Kannst auch nach gelesen und ungelesen sortieren, wenn sie das noch sein sollten.

                  Teilweise entstehen Mails speziell datiert auf den 01.01.1970 durch Systemfehler. Irgendwann wusste ich auch schon mal, wo das Datum herkommt. Was die anderen für einen geistigen Nährwert haben, die nur ein paar Wochen oder ein paar Jahre alt sind, erschließt sich mir nicht. Sie tauchen aber immer mal wieder auf und das seit es eMails gibt.

                  *edit*
                  Hab gerade ein Gedächtnis-Backup überlebt^^
                  Der 01.01.1970 ist der Timestamp Zero.

                  Kommentar


                    #10
                    Die Typen, die Spam generieren, die setzen dafür ja meist sehr kurzzeitig gemietete Server ein. Der spielt da eine bewährte Serverkonfig ein und gut is. Die haben ihre Spamvorlagen und da steht dann meinetwegen irgendwo inder Vorlage drin Datum der mail: [nimm Systemzeit] blafasel.
                    Und wenn der Spamer einfach vergisst, die Systemzeit neu einzustellen oder überhaupt einzustellen, dann ergeben sich solche alten oder 1.1.70 Datumsangaben.
                    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
                    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...
                    catcat.cc/

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X

                    Das Rechtliche
                    Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links