Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CSS hyphens

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    CSS hyphens

    Sagt mal, wie seht Ihr das oder denkt darüber? Also hyphens, die Silbentrennung am Zeilenende. Stört die euch oder ist die "normal"? Also in Büchern ist sie ja Standard, aber im Web?

    Ich nutzte sie zur Zeit immer häufiger, weil es gerade responsive besser passt. Ohne steht da teilweise nur ein langes Wort in einer Zeile, wenn es doof kommt, noch ein anderes in der nächsten, das schaut doof aus. Aber ich merke auch, dass es am Desktop doch schwieriger wird zu lesen, weil gefühlt in jeder zweiten Zeile eine Silbentrennung am Ende ist.

    Bitte um Meinungen.

    Wie gesagt, mobil sehe ich da einen Vorteil, definitiv, aber bei längeren Zeilen am Desktop, da fange ich nun an zu zweifeln.

    Danke!

    #2
    hmm, also auch grade erst nachgeschaut. Wird ja nicht von allen Browsern unterstützt. Auch finde ich persönlich sowas nicht schön, wenn es automatisch gehen soll. Klar gibts noch die manuelle Variante, aber das wäre mir zuviel Aufwand.

    Ich habe es noch nie eingesetzt, werde das auch lassen.

    Nachteile überwiegen einfach, damit meine ich die Kompatibilität ( was ja eigentlich nicht schlimm ist, geht sonst einfach nicht ), aber der Aufwand beim manuellen wäre zu hoch.

    Ok könnte man ja sagen auto: hyphen überall wo es unterstützt wird... aber dann haste das nächste Problem. Wird es korrekt gemacht? Wie sieht es mit Fehlern aus? zB Rechtschreibung.

    Sonst wird es eigentlich, also ich mag das einfach ni-
    cht

    Könnte ja auch sowas raus-
    kommen

    Was ist besser?
    Ehrlich gesagt finde ich persön-
    lich die normale Variante besser ;)

    Obwohl das auch etwas Geschmacks-
    sache ist

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich :)


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

    Kommentar


      #3
      Ich persönlich finde es so grausam, dass ich schon Seiten wieder zu gemacht habe weil zu mühsam zu lesen. Wenn überhaupt, würde ich es nur in Abhängigkeit von der Auflösung einsetzen.

      Kommentar


        #4
        Alex07 Ja, wird nicht von allen unterstützt, aber von immer mehr. Das ist aber nicht das Problem, wenn nicht unterstützt, dann erfolgt einfach keine Trennung. Und da es eh "Blocksatz" ist, macht das keinen großen Unterschied. Auffallen tut es wie gesagt erst, wenn die Zeilenlänge kurz wird, etwa auf Mobilgeräten oder weil da gerade zufällig ein Bild nebendran ist und man nur ne 1024er Auflösung hat.

        In Sachen Zuverlässigkeit. Bisher sind mir noch keine Fehler aufgefallen, wird auch alles richtig getrennt. Der Nachtteil halt nur, dass es teilweise zu oft ist.

        Margin Ok, dann werde ich das mal so versuchen. Also normaler Blocksatz bei Desktop und Silbentrennung bei kleineren Auflösungen. Weil da ist das echt nützlich. Da stehen dann 5 lange Wörter weiterhin wie Fließtext da und nicht jedes Wort untereinander. Oder so Scherze, dass ein Wort zu breit für ein DIV ist und dann rechts übersteht oder abgeschnitten wird.

        Aber ja, das merkte ich gestern auch, das ließt sich schwierig, wenn es so viel ist.

        Kommentar


          #5
          Ich nutze es inzwischen auch öfters, wobei der Chrome da noch aufgrund fehlender Unterstützung nervt (oder ist das in einer letzten Version hinzugekommen, kenne nicht den aktuellen Stand), gerade für kleine Responsive Auflösungen aber durchaus angenehm. Syno hat ja schon die Gründe genannt.

          Kommentar


            #6
            Chrome kann es nicht, nur in Verbindung mit Android oder Mac. Ansonsten noch Opera, die sich verweigern bzw. nur für Android unterstützen, aber alle anderen wichtigen können es, selbst der IE.

            Werde das dann mal so machen wie Margin meinte, also nur für kleinere Auflösungen, so ab Tab-Größe. Wobei man da wohl noch weiter differenzieren muss, meiner Meinung nach. Auch im Desktopbereich macht es teilweise Sinn, z.B. habe ich Bereiche, die 50/50% sind. Links Text, rechts Bild. Wird die Breite aber kleiner, was bei Responsive ja durchaus der Fall ist, dann schaut das teils auch komisch aus, wenn da superlange Wörter kommen. Reicht bis dahin, dass der ganze Satz unter das Bild rutscht, weil ein Wort zu breit ist und dann geht das ganze Layout mehr oder weniger den Bach runter.

            Aber es gibt ja noch Optionen, wäre nur schön, wenn die endlich mal umgesetzt werden. Also Worttrennung erst nach x Zeichen und nicht sofort. Oder max. jeder xte Zeile eine Trennung. Da könnte man das Problem, dass es "zu viel ist" steuern.

            Kommentar


              #7
              Aber es gibt ja noch Optionen, wäre nur schön, wenn die endlich mal umgesetzt werden. Also Worttrennung erst nach x Zeichen und nicht sofort. Oder max. jeder xte Zeile eine Trennung. Da könnte man das Problem, dass es "zu viel ist" steuern.
              Ja, die hatte ich alle auch mal drin, bis ich bemerkt habe, dass noch keine Browser-Engine es unterstützt :/. Ggf. einfach drin lassen und auf die Zukunft hoffen...

              Kommentar

              Lädt...
              X

              Das Rechtliche
              Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links