Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bing ist mitlerweile auch nur noch zum Kotzen _

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Die reduzieren meine Einblendungen immer mehr. Mit einigen anderen, wahrscheinlich ebenfalls Unwilligen, die dem lästigen Drängen von Bing nicht nachkommen, machense das offensichtlich auch.

    Was Bing da macht ist glatter Betrug.

    Es gibt eine klare Vertragsgrundlage, die Reihenfolge in den Werbeblöcken orientiert sich an den Geboten und wenn da kein Tageslimit gesetzt ist, müssten die Anzeigen immer erscheinen und zwar immer an derselben Stelle in der Reihenfolge.

    Das aber ist genau nicht der Fall. Die Ergebnisse auf Seite 2 entsprechen meist denen auf Seite 1.

    Überhaupt werden die Anzeigen auf Seite 1 völlig willkürlich gemixt. Was beim ersten Aufruf auf Pos1 steht, kann nach einem Refresh auf Pos6 stehen. Wäre mal interessant zu wissen, wie die dann den CPC berechnen. Die vertraglichen Regelungen dazu lauten: Der auf Pos2 bezahlt für einen Klick genau einen Cent mehr, als der auf Pos3 bietet.

    Ginge es nach den Vertragsbedingungen, dürfte sich, auch nach unzähligen Refreshs der ersten Seite, an den Positionierungen nichts ändern.

    Ich bin echt am Überlegen ne Strafanzeige wg. des Verdachts des Betrugs gegen Bing anzuleiern, wobei es natürlich für ermittelde Behörden schwerst bis unmöglich sein dürfte bei denen Beweise sicherzustellen, weil ja nichts auf deutschen Servern liegen dürfte.

    Und ich bin echt am Überlegen, es wieder mal mit den ADS von G zu versuchen, obwohl es mir völlig widerstrebt.

    Ich vermute mal, dass die ihre Kunden nicht so kackfresch bescheissen können, sich nicht erlauben können, was Bing sich im Schatten von G seit einiger Zeit erlaubt.
    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    Kommentar


      #17
      Und die nächste Baustelle:

      Ich hab die ganze Zeit schon so ein komisches Gefühl gehabt mit deren Abrechnungen. Das ist alles so unnötig verkompliziert, dass es ziemlich arbeits- und zeitaufwändig ist, zu prüfen, zumal das Menu auch sehr langsam, weil völlig überladen, ist.

      Mal rechnen die z. B, vom dritten März bis zu 28. März ab, dann von 29. März bis zum fünften Mai. Das macht es natürlich schwer den Überblick zu behalten, weil im Menu hin- und hergezappt werden muss.

      Jetzt hab ich mal bis zum Anfang des Jahres zuück gerechnet und es zeigen sich Unregelmässigkeiten.

      Den Scheiss, einfach Links aus den Seiten der Werber zu ziehen, habense mittlerweile wieder weitestgehend eingestellt oder die Werber haben das deaktiviert.
      Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

      Kommentar


        #18
        So, nachdemse jetzt die Experimente, welche über Monate liefen und irgendwas optimieren sollten, weitestgehend eingestellt haben, fangense jetzt an die Zeitvorgaben zu ignorieren. Man kann ja z. B. sagen: "Ich möchte meine Anzeigen von Mo bis Fr, jeweils von 12 Uhr mittags bis 20 Uhr schalten".

        Das ignorierense jetzt und schalten die Anzeigen, zumindest in Teilbereichen, rund um die Uhr.

        MS ist mittlerweile sowas von unseriös, die scheinen jede Zurückhaltung beim Kampf um Unsatzanteile aufgegeben zu haben.

        Überhaupt weiss Bing immer alles besser als die Kunden. Der tolle Algo. Gut, bei vielen mag das ja zutreffen, die scheren aber alles über einen Kamm.
        Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

        Kommentar


          #19
          So, jetzt fangense an im Menu zu den ADs herumzuwerkeln. Es verschwinden immer mehr brauchbare Informationen und werden durch irgendeinen Scheiss ersetzt, den ich z. B. nicht verstehe und, um es zu verstehen, richtig Zeit investieren müsste. Jetzt ist nicht mehr erkennbar, wie oft ein AD zu welchem KW geschaltet wurde und wieviele Klicks ein AD hat.

          Die schalten auch einfach Anzeigen ab, ohne jegliche Benachrichtigung, weil sie ihren Vorstellungen von Effizienz nicht entsprechen, sie bringen ihnen zu wenig Umsatz, Ob sie für mich als Kunden, durch die richtige Wortwahl und Gestaltung, effizient sind interessiert die nicht. Das erfährt man aber auch nicht, wenn man ins Menu kommt, um das zu erfahren, müssen zig Buttons, deren Bedeutung auch nicht sofort erkennbar ist, durchgeklickt werden. Also reiner Zufall, ob man es mitkriegt.

          Das Menu ist total überladen und unübersichtlich.

          Sinn der Sache ist klar: Die hätten am liebsten, dass alle KWs auf weit und nicht auf exakt gestellt werden, was Ihnen natürlich mehr Geld in die Kasse bringen würde.

          In meiner Ecke tauchen jetzt Nagelstudios, Wahrsager und Gitarrenbauer auf, was mir natürlich die ADs verteuert, wenn ich gefunden werden will. Und natürlich die ganzen Sinnlossites, die ADs an die Frau oder den Mann bringen wollen, indem sie wiederum bei Bing und Google ADs schalten, über die sie überhaupt erst gefunden werden.

          Klar, genau das suchen User in meiner Ekce.

          Hätte ich nicht bereits viel Arbeit investiert, ich hätte heute alles deaktiviert. War kurz davor.

          Das Kontaktformular von denen sagt schon bei viel weniger als 500 Zeichen: Maximal 500 Zeichen. Das erfährt man aber erst bei Versuch abzusenden. So kann man sich natürlich auch Kunden vom Hals halten, die eh nur lästig sind. Die sollen jeden Scheiss, den die sich einfallen lassen akzeptieren und bitte pünktlich zahlen.

          ....

          Die Serps von Bing: Genauso für den Arsch. Ich habe bei KWs, die als AD richtig viel Geld kosten und für meine Ecke auch wichtig sind, viele Seiten in den vordersten Positionen, unter einigen KWs gleichzeitig Seiten verschiedener Domains und was bringt mir das? NICHTS. Die Zugriffe von Bing liegen bei 0.20%.

          Ich hab mich in der letzten Zeit über die so dermassen geärgert, dass der Button hier "Ich liebe Bing" mir mittlerweile fast Brechreiz erzeugt, wenn ich ihn sehe. Könnte der Grund sein, mich hier bald abzumelden oder wegzubleiben. Diese eh masslos übertriebene "Sympathiebezeugung" verdienen diese Drecksäcke ganz einfach nicht mehr. Alles hat seine Zeit. Wer meint, dass seine User und vor allem Kunden Arschlöcher sind, mit denen man den Idioten machen kann, hat es verdient vom Markt zu verschwinden.

          Google ist ja schon manchmal unverschämt, aber für das was die vorführen müsste eine neue Bezeichnung erfunden werden.

          .....

          Und vergessen: Natürlich die ganzen Deppen, die die Guthaben ihrer Gutscheine verblasen. Motto: "Hoppla jetzt komm ich und roll das Feld von hinten auf, die erste Position ist meine." Klar, wenn ein Nagelstudio in meiner Ekce die Pos1 hat, wird es diese Position lange haben, weil völlig unrelevant. Niemand klickt dort.
          Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

          Kommentar


            #20
            Jetzt ist die Funktion wieder da. Dafür kann ich jetzt bei der pauschalen Funktion "Weit/Exakt" nicht mehr alles auf EXAKT umstellen, das müsste ich jetzt jeweils für jedes KW und jede Kombi machten. Alles auf WEIT umstellen geht. Klar doch.

            Keine Ahnung was die da seit Monaten treiben und welche Idioten dort i. M. das Sagen haben und was die sich dabei denken, mich treiben die langsam in den Wahnsinn. Was mich das an Zeit und Nerven kostet. Alles muss man bei denen mittlerweile kontrollieren und das möglischst täglich.

            Alex, Du magst ja Bing immer noch lieben (Lieben: Soweiso ein Scheiss für eine Sache), ich entwickele gegenüber Bing mittlerweile etwas, was ich sogar nie gegenüber Google empfunden habe: Wut- und Abwehrgefühle. Die glauben sich wirklich im Schatten von Google und somit aus dem Fadenkreuz alles erlauben zu können. Sie sind die Loser. Ist der Ruf mal ruiniert.....

            Aber bitte nicht mit meinen Nerven und meinem Geld.

            Google könnte sich soche Dreistigkeiten nie erlauben.

            Bing nimmt kaum jemand mehr für ernst und beachtenswert. Und sie haben es auch mittlerweile nicht mehr verdient ernstgenommen zu werden. Wahrscheinlich haben sie es selbst längst aufgegeben gegen Google anstinken zu wollen und denken jetzt nur noch ans Geldvermehren solange es noch geht.

            Internetarschlöscher made in USA halt.
            Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

            Kommentar


              #21
              Jetzt fummeln die seit Tagen im Menu herum, ändern z. B. deutsche Bezeichnungen. So wurde jetzt aus WEIT Broad. Klingt ja viel harmloser als weit. Und versteht ja auch jeder.

              Die Funktion "Zeige mir wie oft meine ADs zu einem bestimmten KW geschaltet wurden und zeige mir die Klicks" ist schon wieder weg.

              Die tun wirklich alles um Kunden möglichst dumm und unwissend zu halten, um ihren Umsatz zu mehren. Erschweren exakte Einstellungen wo es geht. Auf WEIT ist alles voreingestellt, wer es exakt will muss jedes KW " in "Anführungszeichen" setzen oder einzel im Menu ändern und speichern. Alles pauschal geht nicht. Bei hunderten KWs eine Arbeit von Stunden.

              Diese Getue: "Wir wollen nur das Beste für Dich!".

              Die wollen mein Geld und davon so viel als möglich und das mittlerweile ohne jede Anstandsgrenze zu beachten. Denen bin ich als Kunde scheissegal. Es wachsen ja täglich neue Idioten nach die Anzeigen schalten. Um wenn ich mir so ansehe was da an Anzeigen wo und wie geschaltet werden: Ausser einigen grossen Versicherungsfritzen hat keiner das Synstem verstanden.

              Und je mehr ich es verstehe, desto unsympathischer wird es mir und somit auch Bing. Das sind mittlerweile Hühnerdiebe, die keinerlei Unterstützung mehr verdienen.

              ....

              Denselben Scheiss machen die ja auch in den Serps: Den über die Serps erzielbaren Umsatz auf so viele Köpfe wie möglich zu verteilen, egal, ob die Sites vorne nun Sinn machen oder nicht.

              Gut, macht G in verschiedenen Bereichen auch, aber nicht so platt und unverfroren wie Bing.
              Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

              Kommentar


                #22
                Und die Information im Menu, dass, um ein KW auf EXAKT zu stellen, es in "Anführungszeichen" gesetzt werden muss, ist auch falsch. Setzt man ein KW in Anführungszeichen steht es im Status Phrase. Was immer auch Phrase zu bedeuten hat.

                Und auch bei händischer Umstellung jedes einzelnen KWs von z. B. jetzt BROAD auf EXAKT springt das Menu beim Speichern jedesmal in die Mitte der KW-Reihe und es muss gesucht werden, wo man gerade war, also unnötig gescrollt werden.

                Die hätten am liebsten, dass jeder alles auf "WEIT" (jetzt Broad) stellt. Das verursacht den Kunden mehr unnötige Kosten, bringt ihnen mehr Geld in die Kasse.

                Ich kann wirklich jedem, der darüber nachdenkt bei Bing ADs zu schalten, nur raten: Lasst es, ihr macht Euch die Nerven kaputt.

                Und ich hoffe, dass jeder im Internet diesen Fred findet, der nach "Erfahrungen mit BingADs sucht".

                Auch das System wie Anzeigen angezeigt werden ist völlig ohne jede Logig. Bei jedem Refresh ne andere Konstellation. Was bei Aufruf auf Platz 1 steht kann nach Refresh auf Pos4 stehen. Was auf Pos6 stand auf Pos1. Zu einer nicht unwichtigen KW-Combi erscheinen überhaupt keine ADs und das seit Wochen. Gut für die, die bei dieser KW-Combi in den natürlichen Serps unter den ersten 10 vertreten sind.

                Sollte man meinen. Ich hab die Pos2 und was kommt?

                Nichts!

                Bing ist mittlerweile so unwichtig wie die Eier vom Papst. Die haben die Hoffnung gegen Google anzustinken zu können längst begraben.

                Sie sind zu einer Anzeigenschleuder verkommen. Alles mitnehmen, was noch mitgenommen werden kann.

                Und das auch noch amateurhaft und sinnfrei erscheinend manipuliert und somit schlecht umgesetzt.
                Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                Kommentar


                  #23
                  Der Mailsupport von denen reagiert erstaunlich schnell, redet aber auch immer am Thema vorbei oder versteht schlicht nicht, vielleicht wollen sie auch nicht verstehen.
                  Kurz: Beanwortet nicht gestellte Fragen.

                  Die arbeiten massiv gegen die eigenen Kunden.

                  Am liebsten hätten sie, dass alles auf WEIT gestellt bleibt und deshalb erschweren sie die Einstellung EXAKT wo und wie sie nur können. Alles auf EXAKT stellen und dann vielleicht einzelne KWs auf weit: Geht nicht.

                  Klar, bei WEIT verdienen sie das meiste Geld, weil dann natürlich auch bei dem grössten Unsinn Anzeigen geschaltet werden, nur weil das KW in der Suchanfrage enthalten ist.

                  Der Anzeigenschalter und Bingkunde verliert ganz schnell den Überblick, zumal, weil jetzt die Anzeige für einzelne KWS weg ist.

                  Was nutzt es mir, wenn ich weiss, wieviele KWs von einer Kampagne eingeblendet wurden, wenn ich nicht mehr erkennen kann, welche KWs das waren?

                  Angehängt ein Screenshot der KW-Eingabe. Die Informationen kann ich nicht mal mit zwei Brillen richtig lesen.

                  Angeblich soll alles auf EXAKT gestellt werden können, wenn KWs in Klammern gesetzt werden. Ob so: [KW] oder so ([KW]) ist mir bis jetzt nicht klar, mit einem einzelnen KW hab ich es noch nicht probiert. Eines ist jedoch klar, ein Block von KWs so auf exakt stellen geht nicht. Das hab ich probiert. Wenn es funktionieren sollte, dann nur, indem jedes KW einzel in KLammern gesetzt wird.

                  Bei vielen 'KWs eine Arbeit für jemanden der Vater und Mutter umgebracht hat.

                  Auch hab ich den Eindruck, dass auf EXAKT gestellte KWs benachteiligt werden. Bei Stichproben mit verschiedenen KW-Eingaben in der Suche erschienen meine Anzeigen seltenst bei Erstaufruf, auch nicht auf Seite 2 oder 3 der Suchergebnisse. Erst nach Refreshs (manchmal zwei- bis dreimal) kommen die Anzeigen. Aber wer von den normalen Besuchern benutzt schon den Refresh? Niemand.

                  Man schaue sich mal die in hellstgrau gehaltene Information zu den KW-Optionen an. Das sagt schon alles.

                  Und ich frage mich, was der Unterschied zwischen Ausdrucksübereinstimmung und exakter Übereinstimmung sein soll.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: bing01.JPG Ansichten: 1 Größe: 31,9 KB ID: 118224
                  Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                  Kommentar


                    #24
                    Es wird echt immer doller mit denen.

                    Dort wo ich auf EXAKT gestellt hatte ist jetzt alles weg. Die Anzeigen werden nicht mehr geschaltet und es gibt auch keine Daten mehr.

                    Es kommt: Keine Daten verfügbar. Wählen Sie einen anderen Datumsbereich, um das Diagramm zu aktualisieren. Sollte das Diagramm leer bleiben, enthält Ihr Konto möglicherweise keine Daten.

                    Das Diagramm ist leer. Leerer gehts gar nicht mehr.

                    Was bleibt als Alternative? Google. Was sonst. Leider.

                    Vielleicht sollte der Slogan hier geändert werden:

                    Jetzt wo wir Bing kennengelernt haben, wird uns Google wieder sympathischer.
                    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X

                    Das Rechtliche
                    Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links