Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

23,20% Anteil bei Desktopsuche im Sumamarkt in D?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    23,20% Anteil bei Desktopsuche im Sumamarkt in D?

    Das behauptet Bing zumindest in ihrer Werbung für ihre ADs.

    Nach meinen Zahlen müsste das ne glatte Lüge sein.
    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    #2
    Hmm. nee.. das stimmt garantiert nicht.

    Im Schnitt sollten das etwa 5% sein. Ok bei mir ist das sogar mehr als 23%, das liegt aber daran das es bei Bing läuft, und Google halt nicht.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich :)


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

    Kommentar


      #3
      Hatten wird das Thema nicht schon mal? Damals mit 20% Anteil? Auch hier wieder, diese 23% werden sehr wahrscheinlich stimmen.

      Es geht hier aber nicht direkt um die "BING-Suche per Desktop", sondern um den Anteil des "Bing-Network" auf Desktop-Computern. Logisch, auf Handys läuft ja fast kein MS / Bing, somit ist das Network bei Desktops wesentlich höher. Aber wie gesagt, es geht nicht um den Anteil an Suchanfragen in der Bing-Suche, sondern um das Network an sich und das ist viel größer. Alleine schon der Aufruf der Hilfe in Win10 oder eine "Suche" löst einen Zugriff auf das Network aus. Oder eben Cortana etc. Das sind Zugriffe, aber eben keine Suchanfragen im Sinne von SEO.

      Von MS: Das Bing Network umfasst Microsoft Websites, Yahoo Websites (Suche powered by Bing) und AOL Standorte. Die Daten beziehen sich nur auf Desktop-Datenverkehr.

      Die eigentlich Suchmaschine, also bing.com, ist nur ein kleiner Teil vom Bing-Network.

      Kommentar


        #4
        Nee, ich erinnere mich nicht das Thema hier zu kennen.

        Was Du hier beschreibst Syno verschweigense aber geflissentlich, stellen es so dar und sagen es auch, dass sie in dem Beeich 23% Marktanteil im Suchmaschinenbereich hätten.

        Könnte mal jemand die Überschrift korrigieren?
        Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

        Kommentar


          #5
          Das ist es halt immer. Hier wird irgendwie Birnen mit Äpfeln verglichen. Das ist quasi kein Vergleich zwischen Bing-Suche und Google-Suche, sondern zwischen Bing-Network und Google-Suche. Damit da ein Schuh draus wird müsste man Google-Network (Alphabet) als Referenz nehmen.

          Und es wird eben anders interpretiert. Suchmaschinenmarkt setzen die hier nun nicht gleich mit "Suchmaschine" an sich, sondern mit "Suchmaschinenanbieter". Und da eben "Network" im Vergleich zu einem Dienst (G-Suche).

          Kommentar


            #6
            So sieht das Blendwerk für Interessenten für BingADs dann aus:

            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Desktop.JPG Ansichten: 0 Größe: 52,4 KB ID: 123288
            Angehängte Dateien
            Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

            Kommentar


              #7
              Genau, das ist die Übersicht. Hatte sie gestern nicht mehr gefunden. Und weiter oben müsste erklärt sein, wie die Zahlen zustande kommen bzw. was sie bedeuten und was das "Network" ist.

              Kommentar


                #8
                Erklärt was das Network ist?

                Das wüsste ich bis heute gern genauer. Was dazu gesagt wird ist Wischiwaschi.

                Gehören dazu auch die ganzen Kacksites die nur erstellt und von Bing akzeptiert werden, um über geklickte Werbung Geld zu verdienen und bei denen die Betreiber mit grosser Wahrscheinlichkeit selbst Klicks generieren, die man zwar ausschliessen kann, bei Bing aber lange nach dieser Funktion suchen muss, weil sie gut versteckt ist. Von Haus aus ist der ganze Dreck zugelassen und muss deaktiviert werden.

                Und im Kundenmenu selbst die Unterteilung: Bing + Yahoo Top - Bing und Yahoo Andere. Was das konkret sein soll? Keine Ahnung! Eine diesbezügliche Frage an den Support wurde mir bis heute nicht beantwortet. Ist aber auch letztendlich egal, weil man diese nicht ausschliessen kann.

                Da wird etwas gross herausgestellt, was in Wirklichkeit Scheissdreck ist und ich bin es leid immer versuchen zu müssen zwischen den Zeilen etwas herauslesen zu können. Sämtliche Gaukler, Betrüger und Fallensteller im Internet arbeiten mit denselben Methoden: Viel Blabla, dabei aber so wenig brauchbare Informationen transportieren wie möglich.

                Und dann tauchen im Menu auch immer wieder Schaltungen bei Konsortialsuchpartner – Andere + Konsortialsuchpartner – Top (weiss der Teufel was da der Unterschied zwischen Top + Andere sein soll) auf, obwohl ich die (die Kacksites) ALLE ausgeschlossen habe.
                Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                Kommentar


                  #9

                  Laut statcounter sind es derzeit eher 8% wenn man seine suche auf Deutschland und Desktop beschraenkt:
                  Code:
                  gs.statcounter.com/search-engine-market-share/desktop/germany

                  Kommentar


                    #10
                    Ja Fossil, das ist eben der andere korrekte Wert, wenn man sich alleinig auf die Suche bing.com beschränkt und da eben auch auf Desktop. Man merkt aber auch, dass auch dort Win10 mit eine Rolle spielt, es also nicht nur Suchanfragen sind, die so ablaufen: bing.com aufrufen -> Key eintippen -> suchen. Und mit "mit eine Rolle spielt" meine ich, dass es sich dabei nicht um bewusste Suchanfragen handelt, sondern um unbewusste oder um Versehen. z.B. die Infos, die auf dem Startbildschirm stehen und man aus Versehen da drauf klickt, wenn man sich anmelden möchte. Zack, eine Suche bei bing.com wird ausgelöst. Oder teils die Hilfe / Suche, die je nach Einstellung nicht nur lokal sucht, sondern auch bei bing.com. Auffallend daher, weil es den prozentualen Anstieg nur bei Desktoprechner gibt, nicht bei Tablet oder Mobil. Und wo läuft das BS Win genau? Richtig.

                    Cura: Da kann ich dir nun auch nix genaues sagen, aber just diese Konsortialsuchpartner habe ich vorgestern erst gelesen und wie dem so ist, finde es wieder nicht. So wie es aber scheint sind das Partner, die sich speziell für das Network registrieren lassen müssen (auch im Sinne von "höhere Reichweite" etc. Da kommt dann auch das mit den 13% wieder zur Sprache). Diese kann man als Publisher wohl auch nicht deaktivieren, die sind anscheinend immer dabei. War auch eine Liste, die mir sehr bekannt vor kam, also Bing, MSN, AOL etc, aber auch Amazon, Verizon usw. Dann gibt es, wie Du sagst, noch andere. Sonstige und auch "weitere" bzw. "Dritte" aus dem Bereich Konsortialsuchpartner. Letztendlich steht alles in der Hilfe, man muss es nur finden. Aber alles was ich hatte, war eher nur Zufall, denn ich suchte immer was anderes. z.B. habe ich die Seite mit dem Bild von Dir oben erst gehabt, dann nicht mehr gefunden. Dafür dann aber die Konsortialsuchpartner, die ich nun nicht mehr finde, sondern wieder was anderes.

                    Kommentar


                      #11
                      Das ist der Grund warum ich bei denen von "Lug und Trug" spreche: Alles da, aber man muss es erst mal finden. Alles was ihren Umsatz schmälern könnte ist gut versteckt, dafür machen sie es einem aber furchtbar leicht einfach alles zu aktzeptieren was sie so an Vorschlägen anbieten, was sie da aber anbieten dienst lediglich dazu ihren eigenen Umsatz zu mehren.

                      Im Kundenmenu selbst ist es dasselbe: Alles was der Kunde für sich individuell gestalten will ist völlig unnötig verkompliziert, die Bearbeitung viel zu zeitaufwändig. Und auch da muss man alle Funktionen, die von ihrer Norm abweichen, erst mal finden, auch die sind gut versteckt und tief im Menu vergraben.
                      Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X

                      Das Rechtliche
                      Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links

                      Über uns