Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Krypto-Mining, kann mir das jemand erklären?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sind Kryptowährungen überhaupt noch Zahlungsmittel oder nur noch Spekulationsobjekte? Zahlt überhaupt noch irgendjemand mit BC?

    Kryptowährungen haben gegenüber, dadurch, dass der Kurs extremst rauf und runtergehen kann und das von einer Minute zur anderen, ein erhebliches Manko gegenüber "normalen" Währungen, sie haben keine verlässliche Konstante.

    Klar, mit normalen Währungen wird auch spekuliert, innerhalb des jeweiligen Währungsraums macht sich das jedoch zunächst kaum bemerkbar. Wenn morgen der Dollar gegenüber dem Euro einen Höhenflug beginnt, kostet mich mein Kaffee bei Lidl übermorgen noch dasselbe wie heute. Und wenn morgen der Dollar hochgeht kann durch Kauf oder Verkauf ein übermässiges Ansteigen gebremst werden. Das ginge bei Kryptowährungen auch, nur, wer hat da Interesse dran durch Verkäufe oder Kauf extreme Kursschwankungen zu verhindern, um wenigsten etwas Konstanz zu gewährleisten?

    Das gilt auch für den Petro, der nach meiner Meinung jetzt schon eine Totgeburt ist. Dieser Maduro hat ja gar nicht die Kohle, um eine gewisse Konstanz zu gewährleisten und es "leiht" ihm auch keiner was.

    Irgendwer hat mal errechnet wieviel Gold bisher auf der Erde geschürft wurde. Er kam auf einen Würfel mit 20 Meter Kantenlänge. Gold z. B. wird nie soviel an Wert verlieren, dass es als Tauschobjekt nicht mehr taugt. In den Kriegsjahren und den schlechten Zeiten danach hat Gold und Schmuck so manchen Bauern stinkreich gemacht.
    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    Kommentar


      Zitat von cura Beitrag anzeigen
      Sind Kryptowährungen überhaupt noch Zahlungsmittel oder nur noch Spekulationsobjekte? Zahlt überhaupt noch irgendjemand mit BC?
      In wohlhabenden Ländern wird wohl kaum mit Kryptos gezahlt, weil die dort vermutlich wirklich (fast) nur als Spekulationsobjekt dienen. Lateinamerika, Afrika sollen wohl Dash und Ethereum gebräuchlich sein. Bei meinem Gastspiel im DN habe ich festgestellt ohne BC kommst du kaum am Türsteher vorbei.

      Frei nach Dieter Nuhr
      Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.



      Kommentar


        >> Bei meinem Gastspiel im DN

        DN?
        Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

        Kommentar


          Deepnet oder von mir aus auch Darknet

          Frei nach Dieter Nuhr
          Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.



          Kommentar


            >> Forscher entdecken Sicherheitslücken bei Ethereum

            In der Blockchain.

            Der Autor stellt die Frage, wer denn schon einer unsicheren Technik vertraut.

            Komische Frage, da es bisher keine 100%ige Sicherheit gibt: JEDER. Jeder einzelne, Banken, Versicherungen, Energieversorger, Atomkraftwerke, alle Staaten und Regierungen.

            Das ist ja das Schlimme und manchmal ähnelt es einem russischen Roulette.

            http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-15480558.html
            Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

            Kommentar


              Ich bezweifle stark, dass virtuelle "Coins" derzeit die Funktion einer Währung übernehmen können.

              Währung bedeutet Handel. Handel basiert auf Vertrauen. Vertrauen braucht Stabilität. Stabilität fehlt den Bitcoins komplett.

              Wenn ich einem der Pro-Bitcoin-Vorbeter gehen würde und dem nen Vertrag anbiete:
              Verkauf mir Dein Haus. Das ist jetzt grade (auf die Uhr schiel) 1000 BTC wert.
              Ich zahle per Mietkauf. Jeden Monat 5 BTC. Bis es in 16-17 Jahren abbezahlt ist.

              Ich gehe jede Wette ein, das der Nein sagen würde. Eben weil er genau weiß, das der BTC zu volatil ist.

              Wenn der BTC stabil wäre, bzw. eine stetige Wertsteigerung aufweisen würde, dann würde mir jede Bank ja auch sofort einen Kredit geben, damit ich BTC kaufen könnte.
              Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
              Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...
              catcat.cc/

              Kommentar


                Sie (die Coins) können derzeit keine Währung ersetzen, die aber Funktion der Währung haben sie schon im DN. Dass der BC sich letztlich durchsetzt, da habe ich auch meine Zweifel dran. Als alleinige Währung, oder Hauptwährung wird irgendwann ein staatlich kontrollierter (manipulierter) Coin den Weg in die Normalität finden ist meine Prognose.

                Die extremem Schwankungen sind derzeit sicherlich neben den Futurs, bei denen die ganz Großen mit den dicken Brieftaschen rumwerkeln auch hier zu suchen: https://www.newsbtc.com/2018/03/11/b...til-september/. Da ist der Markt ganz einfach noch zu klein und zu nervös um so was abzufedern.
                Frei nach Dieter Nuhr
                Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.



                Kommentar


                  Ich sag mal lieber nix Guppy.. oder doch? Ja ist mega doof das BitCoin ;)

                  So mal Spass beiseite. Ich denke sowas wird sich niemals ohne Kontrollmaßnahmen durchsetzen können. Das mit dem Petro ist eher vielversprechend. Aber nicht auf Dauer.
                  Ich habe ja mal was zu Quanten Computing geschrieben. Da ist dann auch schon die Grenze.

                  Heutige Grenzen haben wir ja schon. Ich glaube da gibt es einen Extra Begriff für wenn Marktplätze dicht machen und alle Coins wech sind, oder?
                  Mir ist das zu spekulativ, zu unsicher und auch für die Zukunft nicht gerüstet.


                  wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
                  Ich denke, also BING ich :)


                  Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

                  Kommentar


                    Zitat von guppy Beitrag anzeigen
                    [...]Als alleinige Währung, oder Hauptwährung wird irgendwann ein staatlich kontrollierter (manipulierter) Coin den Weg in die Normalität finden ist meine Prognose. [...]
                    Ja, dann kannste auch gleich bei Euro oder Renmimbi oder Rubel bleiben^^ Denn, wenn der Staat sich anfängt einzumischen, dann bedeutet das, er hätte die Kontrolle über die Währung. So wie er heute die Geldemenge und das Zinswesen der Länder- und Zentralbanken kontrolliert, würde dann der Staat z.B. die Genesis-Blocks der Blockchain kontrollieren.
                    Er könnte jederzeit einen löschen. Oder "inaktiv" schalten. Oder hinzufügen. Oder weiß-der-geier.

                    EDIT: Und dann ist da noch die Hackbarkeit^^ Wie die Geschichte zeigt, konnte noch jedes System gehacked werden. Und daran wird sich auch kaum was ändern, fürchte ich.
                    Zuletzt geändert von catcat; 13.03.2018, 15:27. Grund: Edit.
                    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
                    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...
                    catcat.cc/

                    Kommentar


                      >> Als alleinige Währung, oder Hauptwährung wird irgendwann ein staatlich kontrollierter (manipulierter) Coin den Weg in die Normalität finden ist meine Prognose.

                      Jo, is richtig was CC sagt.

                      Virtuelles Geld haben wir doch schon lange. Die Buchgelder, für die es ja nichtmal genug Papiergeld gibt um sie auszuzahlen, wenn denn jeder morgen seine Konten plündern wollte. Würde das jeder oder viele tun und dann die Kohle auch noch ausgeben hätte das eine gigantische, unkontrollierbare Inflation zur Folge.

                      Die Buchgelder werden durch die Banken geschaffen und vermehrt, der BC z..B. geschürft. Beiden gemeinsam ist, dass sie aus dem Nichts erschaffen werden.

                      Der einzige Unterschied, die Idee ist, dass die virtuellen Währungen grenzüberschreitend eben an keine Grenzen gebunden sind und somit nicht reguliert sind, was aber wegen der unterschiedlichen Wirtschafts- und Kaufkraft rund um den Globus wieder Probleme schafft, schaffen würde, wenn sich denn eine virtuelle Währung tatsächlich durchsetzen würde.
                      Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                      Kommentar


                        "Jo, is richtig was CC sagt."
                        Janee. Das hat guppy gesagt, nich ich.

                        Und cura: Ja. Wir haben nunmal Fiat-Geld. Aber bis jetzt hat es prächtig funktioniert. Also bis auf einige "kleine Ausfälle" in den 30ern. Und eigentlich bei jedem Bankenrun :D
                        Aber was wäre bei z.B. BTC anders? Es kann nur... ähm... 21.000.000 BTC geben oder so?
                        Ja gut. Was denkst Du, wie lange es dauern würde bis diese 21MIO BTC bei den 100 Superreichen des Planeten im Wallet lägen? 1-2 Jahre?
                        Und dann? Dann wäre keine Bank/Regierung mehr da, die einfach mal eben Geld erschaffen könnte.
                        Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
                        Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...
                        catcat.cc/

                        Kommentar


                          Es ist immer so:
                          Wenige werden Reich,
                          der Rest Verliert!

                          Pasta

                          wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
                          Ich denke, also BING ich :)


                          Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

                          Kommentar


                            >> "Jo, is richtig was CC sagt."
                            >> Janee. Das hat guppy gesagt, nich ich.

                            Mein "Jo, ist richtig" bezog sich auf Deine Anwort CC.

                            ..................

                            >> Was denkst Du, wie lange es dauern würde bis diese 21MIO BTC bei den 100 Superreichen des Planeten im Wallet lägen? 1-2 Jahre?

                            Was denkst Du wielange es dauern würde, bis diese Superreichen, aufgrund der Wertsteigerung, ganze Länder aufkaufen würden, wie es jetzt schon die Chinesen und Araber mit ihren relativ schwankungsfreien Währungen tun?

                            Aufgrund dieser Überlegungen und der Entwicklung könnte wirklich was dran sein an der "Verschwörungstheorie". dass z. B. der BC das Werk eines Staates oder gerade dieser "Gestopften" sein könnte. Um sowas wie den BC im Voraus gedanklich auszuarbeiten bedarf es doch eines erheblichen interlektuellen Aufwands.

                            Zu dem was dann hinterherkam kann gesagt werden: "Nachmachen kann jeder".
                            Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

                            Kommentar


                              Aber da ist ja das Problem: Geldscheine kann man problemlos drucken oder entwerten im Falle von Deflation oder Inflation.
                              Aber BTC sind ja auf die Menge von 21 MIO begrenzt. Es kann rein technisch gar nicht mehr geben. Es können aber immer wieder Passwörter verlorengehen und dadurch werden BTC vernichtet. Und die kann man nicht einfach so ersetzen.
                              Die "Geld"menge wird also im Laufe der Zeit schrumpfen.
                              Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
                              Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...
                              catcat.cc/

                              Kommentar


                                War ja klar das es so kommen muss....

                                http://www.spiegel.de/wirtschaft/ser...a-1198072.html

                                wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
                                Ich denke, also BING ich :)


                                Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X

                                Das Rechtliche
                                Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links