Covid 19 / Corona

  • Naja, wenn mal alles für zwei, drei Wochen stillstehen würde, würde sich bei vielen, die heute schon infiziert sind, die Krankheitssymtome zeigen, sie hätten aber in der Zwischenzeit niemanden mehr angesteckt oder nur noch wenige. Kontaktpersonen wären leichter auszumachen.


    Wenn der erste Kranke morgen stirbt, sind es übermorgen 100%. ^^

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ja, das stimmt, aber dann sollte man doch eigentlich wo anders anfangen, oder? Und es müsste weltweit sein. Also z.B. Grenzen, Flüge etc. Oder eben wirklich Veranstaltungen. Sorry, hier ist in wenigen Tagen das Frühjahrsvolksfest, da kommen Tausende aus ganz Deutschland. Das wird stattfinden. Oder so was wie Kreuzfahrten. Muss man nun wirklich mit zig tausend Leuten an Bord andere Länder bereisen?


    Mit der Rechnung komme ich nicht klar:

    Wenn der erste Kranke morgen stirbt, sind es übermorgen 100%. ^^


    Nur dann, wenn es nur einen Erkrankten gibt und der stirbt, dann ja.


    Meine Rechnung war im Übrigen auch "erkrankt / gestorben" und nicht "geheilt / gestorben". Letzteres sähe deutlich schlechter aus.

  • Wir haben doch gerade Fastenzeit, da könnte man einfach mal Veranstaltungs- und Ausgehfasten einführen.


    Ich habe zB gerade gestern Konferenztickets und Hotel für nächste Woche storniert, da ich es einfach gesellschaftlich nicht für vernünftig halte, derzeit sowas stattfinden zu lassen.


    Es geht dabei weniger um uns, die meisten hier sind vermutlich auch noch nicht im letzten Drittel des Lebensalters, aber wir können was gegen Weiterverbreitung und Ausbreitung tun in dem man die Sachen derzeit mal ein bisschen ruhiger angehen lässt. Und zwar als gesellschaftliches Mitdenken für die Mediziner, die bald genug zu tun haben und derzeit aufgrund unser Schnarchnasenverwaltung vollkommen unterausgestattet sind und um - soweit es geht - sowas zu verhindern, wie es in Staate Washington oder nahe Heilbronn gerade zuschlägt.

  • >> Wenn der erste Kranke morgen stirbt, sind es übermorgen 100%.


    War eher ein Scherz zur zweifelhaften Aussagekraft von Statistiken. ^^


    ...


    Woanders anfangen? Wo Syno? Manchmal ist es egal wo angefangen wird, Hauptsache, es wird mal irgendwo angefangen.


    Wenn eine der weltgrössten Messen, wie in Barcelon abgesagt werden kann, warum dann nicht ein Frühlingsfest im Nirgendwo?


    Die Spanier sind da übrigens ganz prakmatisch, wenn es z. B. am Rosenmontag regnet wird ein Strassenumzug halt um eine Woche verschoben, regnet es eine Woche später immer noch wird er halt wieder eine Woche verschoben. Dass er dann bereits in der Fastenzeit stattfindet: Drauf geschissen. Egal wie lange es regnet, er findet statt. Ein in den Sommer verschobener Karneval könnte ich mir in Deutschland optisch auch sehr viel interessanter vorstellen.


    Wenn die Welt oder Teile der Welt nicht mitmachen wollen, auch drauf geschissen. Dann halt in Deutschland: "Sorry Leute, Deutschland macht für zwei, drei Wochen dicht, Gesundheit geht vor Vergnügen oder geschäftlichen Interessen, vor Interessen jeder Art. Der Kölner Dom steht auch noch in vier Wochen. Wenn die anderen es gestatten kann jeder raus, aber rein kommt keiner mehr ohne Gesundheitszeugnis.


    Klar, ist jetzt etwas krass formuliert, aber wenn man ein gefährliches Virus (von dem aktuellen bin ich nicht so wirklich überzeugt, dass es eines ist) in den Griff kriegen will ist, nach meiner Meinung, alles gerechtfertigt.


    Was, wenn morgen mal in der Welt ein Virus auftaucht, welches jeden Zweiten tötet? Oder jeden?


    ...


    Ich war heute mal endlich einkaufen. Hier ist von Hamsterkäufen wenig zu merken.


    Hab mir mal beim Aldi (20 KM zu den nächsten Infizierten) 10 Dosen Ravioli gekauft, italienische, mit verschiedenen Saucen. Waren sogar auf 65 Cent reduziert. Hätte 100 einpacken können.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • "Klar, ist jetzt etwas krass formuliert, aber wenn man ein gefährliches Virus (von dem aktuellen bin ich nicht so wirklich überzeugt, dass es eines ist) in den Griff kriegen will ist, nach meiner Meinung, alles gerechtfertigt."


    Gegenwärtig ist er es ja nicht, da sind sich alle einig die sich mit dem Typus beschäftigen. Er hat aber das Potenzial aufgrund seiner Abstammung ein gefährlicher zu werden und genau deswegen muss Neuinfizierung und vor allem die neuen Mutationen unterbrochen werden. Es sind ja zich Generationen, die sich in nur einem Körper bilden. Corona selbst ist ja schon zich Jahre alt.

    Einfach immer schön die Hände waschen und zusehen, das man seinen Metabolismus nicht überanstrengt und so anfällig wird.

  • Jo, zumal man weiss, dass Angst das Immunsystem schwächt.


    Es geht ja bei drastischen Massnahmen zunächst weniger darum die Bevölkerung zu schützen, sondern zu verhindern, dass das Gesundheitssystem an seine Grenzen stösst. Wenn die überfordert sind, könnense auch nicht mehr viel eindämmen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Woanders anfangen? Wo Syno? Manchmal ist es egal wo angefangen wird, Hauptsache, es wird mal irgendwo angefangen.

    Da hast Du natürlich recht und mit Deinem restlichen Post gehe ich auch konform.


    Das Anfangen finde ich nur an anderen Punkten wichtiger. Eben Messen, Veranstaltungen, Flüge, Kreuzfahrten. Das sind alles Dinge, wo fremde Menschen aufeinandertreffen. An einer Schule oder in einer Klasse sind immer die gleichen. Würden alle Eltern sich dran halten und ihre Kinder, die irgendwie nur erkrankt sind fern halten, dann wäre das für den Rest der Schule kein Problem. Wenn da nur "Gesunde" sind, ist das Klassenzimmer quasi auch wie Quarantäne.


    Aus der Schließung von Schulen und Kitas sehe ich eher ein neues Problem. Was machen die Kinder alleine? Da müssen auch die Eltern daheim bleiben oder einer. Schüler.... Was machen die dann den Tag über? Im Zimmer hocken oder gehen die mit Freunden raus. "Draussen" ist es meiner Meinung nach in dem Moment aber gefährlicher als in einer Schule.


    Natürlich kann man sagen, an einer Schule sind viele Personen auf einen Haufen. Aber diese Personen sind alle bekannt, sollte was sein. Genauso viele sind jeden Tag in ÖPV unterwegs, nur da kennt keiner den anderen.

  • In Spanien sind zwei gestorben, beide über 80 mit Vorerkrankungen.


    Über 200 sind bisher infiziert, davon die Hälfte Ärzte und Krankenpfleger, die jetzt natürlich ausfallen.


    Wenn das medizinische System es nicht mehr schafft, nicht mehr nachkommt, gibt es irgendwann kein Halten mehr. Und das gilt es primär mit allen Mitteln zu verhindern, egal wie unpopulär die Massnahmen auch sein mögen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • In Wü ist seit heute morgen die erste Schule geschlossen. Ist eine Doppelschule aus zwei getrennten Gebäuden, mehrere Straßen voneinander entfernt. Mitgeteilt, dass heute geschlossen ist, wurde es heute morgen kurz nach 7. Die Schüler waren also eigentlich schon auf dem Weg dort hin bzw. standen dann vor verschlossener Tür. Geschlossen ist nur eine der beiden Schulen.


    So, nun kommt das Problem, was mit den Kindern machen, wenn die Eltern nicht zu Hause bleiben können. Dafür bietet die Schule eine "Notbetreuung" im zweiten Komplex an. So, nun muss mal einer den Fehler finden. Da wird eine Schule wegen Verdacht geschlossen, die andere bleibt offen, und genau die Schüler, die wegen Verdacht nicht zur Schule dürfen sollen nun zur Betreuung in die andere? Hä?

  • Harhar. Läuft. :D

    Aber warum dürfen die Kinder nicht wieder nach Hause? :D Irre. Ich bin mit 4 vom KiGa allein nach Hause, gut, ich hab mir halb eingekackt und die 700m waren der Horror aber ich bin allein nach Hause. Genauso wie ich mit 6 Jahren in der ersten Klasse jeden verf. Tag die 2,5km zur Schule und wieder zurück gelaufen bin.

  • Ach so, kam wohl falsch rüber. Die dürfen schon nach Hause, es gab nur viele Beschwerden, dass die Eltern nicht zu Hause bleiben können und es keine Betreuung gibt. Die sollen dann in die andere Schule zur Betreuung.


    Ich bin immer alleine zur Schule, selbst zum Kindergarten. Kann mich zwar nicht dran erinnern, also Kindergarten, aber meine Mutter meinte ich wollte das so. Mit ihr wollte ich da nicht hin laufen.

  • Bekannte von mir hocken gerade im Flugzeug nach Hongkong. Gut, war seit Monaten gebucht, aber da möchte ich i. M. nicht so wirklich hin und vor allem möchte ich nicht unbedingt stundenlang in einem Flugzeug hocken, welches auf dem Weg von Hongkong zurück ist.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Nee, möchte ich auch nicht wirklich. Aber schon interessant, was man da so alles in den Medien erfährt oder auch nicht und das, wo es um die eigene Stadt geht.


    Heute morgen "zwei Schüler" erkrankt, noch nicht bestätigt

    Dann zwei "junge Erwachsene", noch nicht bestätigt. Fragte mich schon "junge Erwachsene" an einer Grundschule

    Dann kam beide bestätigt

    Dann wieder "junge Erwachsene" und der eine wäre schon wieder gesund. Hä?

    Dann Stunden nix zu hören. Plötzlich. Aus Schüler wurde "junges Paar", das gar nicht an der Schule ist.

    Schüler der Schule angeblich alle ohne Befund.

    Stunde später, 3 weitere Fälle, Kontaktpersonen der ersten beiden darunter ein Kind, das an der Schule war. Hm, angeblich vorher alles in Ordnung


    Ergebnis: Die Schule bleibt nun eine Woche zu, sie suchen nun nach Kontaktpersonen, was bei einem Schüler in einer Klasse ja nicht so schwer sein sollte und der zweite Schulkomplex, da wo die "unbetreuten" hin sollten ist nun auch zu auf unbestimmte Zeit.


    Und, die waren in Italien Skiausflug.


    Läuft !

  • 'Komm, ich durfte in der Grundschule auch schon rauchen :D

    Dann zwei "junge Erwachsene", noch nicht bestätigt. Fragte mich schon "junge Erwachsene" an einer Grundschule

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Du "durftest" oder Du hast. Oder biste 7 Jahre sitzen geblieben?


    Ich meinte das ernst, das was hier veröffentlicht wird ist Mist. Hauptsache jeder schreibt was, aber keiner weiß was. Man liest aktuelle Meldungen, wenige Minuten alt und stellt dann fest, dass die schon Stunden alt sind. Google trägt dazu auch bei.


    Ich sehe das wirklich nicht mehr als Spaß an, wirklich nicht, auch wenn ich bei FB teils so drauf reagiere. Das ist dann purer Sarkasmus.


    Ja, ich bin im Panik-Modus, denn ich habe Vorerkrankungen und meine Mutter auch. Das wäre ich nicht wegen Krippe. Wer hier wohnt, die Schule kennt und den Ortsteil, der weiß, dass die von Vorschriften oder Empfehlungen nicht viel halten, also die Eltern und Schüler, die Schule schon. So sollen laut offiziellem Bericht "die Eltern ihre Kinder zu Hause lassen, ob sie das aber machen, das obliegt den Eltern". Wir reden hier nur von einer kleinen Schule, ca. 200 Schüler. In Quarantäne sind bisher 9 Personen. Die anderen sind nicht geprüft, sollen daheim bleiben, aber Eltern eben.


    Eigentlich würde ich hier sagen, ÖPNV der Linie 5 stoppen, den "Berg" abriegeln, da kommt keiner mehr rein oder raus. 90% da oben sind Ausländer. Nichts dagegen, aber es ist so. Das ist auch die einzige Strabba-Linie, die Nachts mit Wachschutz fährt, weil da oben keiner Bock drauf hat, sich an Vorschriften oder eben nun Empfehlungen zu halten.

  • Nein war nur Spass und sollte halt sagen das ich sooft sitzen geblieben bin, das ich schon in der Grundschule rauchen darf. War nurn Witz.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • >> Ja, ich bin im Panik-Modus,


    Syno, wenn ich das richtig verstehe ist mir Vorerkrankungen gemeint, dass jemand zum Zeitpunkt der Infektion bereits an anderen Krankheiten leidet, welche das Immunsystem beeinträchtigen. So jemand ist dann aber auch für Krippe anfällig. War so mit meiner Schwester, Chemo, Erkältung, Lungenentzündung, tot.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Mal zu Spanien. Die Linken und Ultralinken haben die Macht und das bedeutet, dass wieder mal für mich, wie für alle anderen das Leben teurer wird.


    Das ist immer dasselbe mit diesen Linken, keine Ideen, als direkt mal die Steuern zu erhöhen. Tabak soll empfindlich teurer werden, der Sprit wird wohl folgen.


    Ganz so, als hätte Spanien keine aktuelleren Probleme: Das Parlament soll, im Sinne der Gleichberechtigung umbenannt werden und die Podemos erfindet gerade das Rad neu, es soll ein neues Gesetz her, welches das "Nein ist Nein" ablöst. Jetzt soll es heissen: "Nur Ja ist Ja".


    Das Ley mordaza, das Maulkorbgesetz, welches Regierung und Polizei mehr Rechte gibt, als eine Demokratie erlaubt, ist mal wieder nach hinten verschoben, es redet da gar keiner mehr drüber.


    Ein Riesenproblem sind in Spanien die "Ocupas", also die Besetzungen von Häusern und Wohnungen. Es gibt hier Leute, die für ne Woche ins Krankenhaus und dann bei Rückkehr feststellen mussten, dass jetzt wildfremde Menschen in ihren Häusern und Wohnungen leben, die sie nicht mehr rauskriegen. Wenn sie vor ihrer eigenen Haustür stehen und klingeln rufen die, die drin sind, die Polizei, weil sie sich belästigt fühlen. Der Mieter, Eigentümer macht sich strafbar, wenn er mit Gewalt versucht in seine eigene Behausung reinzukommen.


    Dasselbe gilt für Zwei- und Ferienwohnungen, wovon auch viele Ausländer betroffen sind.


    Die spanische Gesetzgebung lässt das zu.


    Wenn ich das richtig deute, kennt das spanische Justizsystem das Mittel der Einstweiligen Verfügung gar nicht, ich muss dazu echt mal einen einheimischen Juristen zu befragen, gefunden habe ich dazu nichts.


    Ein anders Unding: Wenn Du klagst, genügt es nicht einen Anwalt zu haben, Du brauchst auch noch einen Assistenten, der Dir vom Gericht zugeteilt wird. Den braucht kein Mensch, aber Du darfst ihn bezahlen. Arbeitsbeschaffungsmassnahme auf spanisch.


    Das Land hat so viele Probleme, von denen viele relativ leicht zu lösen wären, wenn denn irgendwer mal wirklich wollte. Aber: "Nur Ja ist Ja" ist natürlich wichtiger.


    Es ist und bleibt meine Meinung: Die Spanier haben ebensowenig in der EU verloren, wie z. B. Rumänen oder Bulgaren oder wie welche die reinwollen, wie die Ukraine. Und wären sie nicht in der EU hättense auch weniger Probleme mit den ganzen Kriminellen, Banden, die zu zigtausenden aus dem Osten kommen, weil auch sie die Sonne lieben. Hier formieren sich mittlerweile Bürgerwehren, die nachts in den Strassen patrolieren. Die Rumänen fallen inzwischen schon dreist am helllichten Tag im Rudel mit Transportern in Anbaugebieten ein und stehlen alles, was so an Bäumen, Büschen und unter der Erde wächst im grossen Stil. Werden sie erwischt, sagen sie: Unsere Kinder müssen auch essen. Womit sie ja Recht haben, was aber nicht ihr Tun rechtfertigt.


    Und vergessen: Den ehemaligen spanischen König wollen sie jetzt auch den Rechtsmühlen einverleiben, Korruption.


    Alles furchtbar wichtig und vorrangig.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ja, ich bin im Panik-Modus, denn ich habe Vorerkrankungen und meine Mutter auch.


    Als Vorerkrankungen gelten beispielsweise solche, die aktuell nennenswert die Konstitution, insbesondere das Immunsystem schwächen. Dazu zählen z.B. Transplantationspatienten, Chemo-Patienten, Grippe-Erkrankte, Lungenkranke, Asthmatiker oder auch schlecht eingestellte Diabetes-Patienten oder einfach schon recht alte Senioren. Über 80 ist die Sterberate am höchsten.