Google Indexierung

  • Was dieser Unsinn mit den Millionen, Millarden angeblichen Ergebnissen soll frage ich mich schon immer. Das Einzige was mir bisher dazu einfallen ist, ist, dass damit suggeriert werden soll wie toll G ist und dass der Eindruck erweckt werden soll, dass alles was es zu finden gibt von G geliefert wird.


    Reines Blendwerk also.


    Wer war denn eigentlich noch diese "ehrliche" Suma, die bei den Ergebnissen hatte: 100% relevant, 95%, 50%, 10%?

    Eat the rich giants.

  • Keine Ahnung was Du da mit dem "ehrlich" meinst, nicht wirklich auf dem Schirm. Erinnere mich an was, aber finde den Zusammenhang nicht.


    Mal etwas anderes, passt auch zu "Indexierung". Irgendwo hatten wir ja mal das Thema angerissen, dass Google angeben will, warum eine Seite in den Ergebnissen da steht wo, sie steht. Habe das gestern erstmalig gesehen. Naja, die Angaben sind, ausbaufähig. Im Grunde steht da, warum sie angezeigt wird, aber nicht, warum die an der Position ist und eine andere wo anders. Es steht fast überall bei den Seiten das gleiche als Erklärung ;)



    Hier ist es ähnlich, aber etwas anders. Also man kann durchaus "releante" Keys erkennen, wobei ich da nicht schlau werde.



    "Geranienpflanzende". Was genau ist mit dem Wort gemeint? Ist das gemeint als "Geranien-Pflanz-Ende", also das Ende, wann man sie pflanzen kann oder ist das als "Geranienpflanzende" im Sinne von "Studierende" zu lesen, also auch als "Geranienpflanz:innen"?


    Interessant finde ich auch diese Darstellung da für die Sitelinks, wieder was anderes. Schaut ja nett aus. Warum es da die "Wo kommen Geranien her?" reinschafft, keine Ahnung. Das ist eine Unterseite in der FAQ und so gut wie nicht verlinkt. Andererseits fehlen aber andere wichtige Seiten. Witzig, die "kaufen & bestellen" ist da, also genau die, die zu nix mehr gefunden wird.




    Dann gab es da noch eine Ansicht, leider kein Foto von gemacht.... Da waren in den Suchergebnissen erst mal gefühlt 25-30 Bilder oben eingebunden. Also nicht wie sonst, zum durchklicken, sondern direkt sichtbar, also 5x5 oder 5x6 Bilder im Raster.

  • Nein, zumindest nicht, dass ich wüsste. In dem Artikel stand was von 6 Monate hat es gedauert, die alle auszufüllen. Ich selbst hatte mal als Höchstwert 85. 85 für 4 Domänen und ich tippte da auch fast 3 Tage. Und das war genau so ein Kopierer, der einfach alles in seinen Blogspot-Blog pumpt.


    War alles schon da, also was wo kopiert wurde. Welche URL die Kopie ist, was das Original, welche Bildurl das Original ist, welches meines etc. Aber man kann bei den Requests an Google immer nur eine URL angeben. Man kann da nicht mischen im Sinne von "der Text da und das Bild da drüben". Es muss gruppiert sein nach Text oder Bild, nach URL und nach Kopie. Also auch kein Der Text auf Seite 1 oben stammt von Seite X und der Text von Seite 1 unten von Seite Y, dann das sind zwei unterschiedliche Quellen.


    Zudem. Man kann nicht einfach eine URL nennen. Man muss die Kopie auch noch beschreiben. Also das Bild beschreiben und oder den Text zitieren. Sagte ja mal, in der Flut der Anträge und dem Arbeitsaufwand einen Fehler gemacht und Kopierer mit Original verwechselt. Copy-und-Paste halt in die falschen Felder. Zack, hatte ich mich selbst rausgeworfen.