Beiträge von Lunte

    Wer Regeln aufgestellt bekommt, stellt halt auch Regeln auf - wenn nicht Einer nachgibt endet das nicht gut.


    Für Raab hätte ich auch kein Mitleid, es wäre mir letztlich egal, aufgeholfen hätte ich ihm aber schon.

    Ich hät Tränen gelacht. Kann mir so richtig die Gedankengänge von so einem vorstellen: Endlich nach all den Jahren hat er einen Sinn, der Vollschutzanzug.


    Tränen hät ich gelacht.

    Es geht darum, das du in den Supermärkten nix anhustest. Weil ein paar Hirnies das eben aus Dummheit oder Spaß gemacht haben, da müssen dann eben alle drunter leiden. Wer die drinnen ohne triftigen Grund absetzt ist halt dran und bekommt ne dicke Strafe aufgebrummt. Ist dann halt so. Da gibt es dann keine Diskutiererei mehr

    Peak mit den Neuinfizierten scheint ja bei euch erreicht zu sein Cura. Das wird dann wohl in 2 Wochen bei uns so sein.


    Denke das wird wieder. Bei uns ist absolut nix. Österreich ist auch entspannt.

    Alt mag ich schon gern werden, aber nicht mit Gebrechen und als Hülle rumgeschoben zu werden, wäre auch nicht in meinem Sinn. Ist schon ein Kreuz damit..

    Denk mal drüber nach, ist provozierend, bekommt man aber erst selbst mit, wenn man diese Floskel selbst ertragen muss.


    Da braucht es nicht nicht viel Blabla drum herum. Irgendwann trifft es auch dich und ich werde dann nicht der sein, der mit "Ich habs dir damals gesagt." kommt. ;) Richtet alles die Zeit.


    "Denk mal drüber nach" benutzte ich zum einen bestimmte Personenkreise zu necken, wieder andere Personen mit dümmlichen Ansichten aus der Reserve zu locken.


    Das sind alles so Sätze die kein Mensch braucht.

    Ehrlich Lunte, ich finde es richtig. Man muss nicht übertreiben, aber richtig sehe ich das dennoch.

    Ganz ehrlich, sowas würde ich mir merken, wenn ich mir nichts zu Schulden kommen lassen habe. Habe auch schon vor Corona immer zugesehen Rücksicht zu nehmen. Der Nachbar wusste das deren Mann gestorben war. Solchen Leuten wünsche ich das Karma zuschlägt. Klar, man muss immer differenzieren.

    Wegen der Panikmache, sehe ich halt anders.

    Das Problem sind die paar Prozente die an Corona halt kollabieren. Nur irgendwann ist das Gesundheitssystem ausgelastet, ab einer gewissen Anzahl steigt die Sterblichkeit dann dramatisch an. Die haben den Ärzten mittlerweile einen Leitfaden rausgegeben, wer in welcher Situation überhaupt noch versorgt werden soll.


    Und ich hoffe darauf, Ende April, Anfang Mai sagen zu können - war doch alles halb so wild. Und mMn ist nach dem Lockdown, vor dem Lockdown. Bekommen wir schon hin.

    Bei uns zeigen die sich gerade gegenseitig an, da wird dokumentiert, wer wieviel Besuch bekommt.

    Ist der Mann gestorben und dessen Bruder übernachtet bei seiner Frau, weil der 500km zu fahren hat. Stunde später steht die Polizei vor der Bunde. Halle-Julia. Und die haben sich alle am Riemen gerissen, hier ist was los, auch die max. Trauergästezahl eingehalten. ^^

    Das teufliche an dem Ding ist, das es bei gesunden Menschen so mild verläuft, so schlimm wie es klingt. Hätten sie mehr beschwerden, würden sie nicht ihrem Alltag nachgehen und es würde weniger Übersprünge geben.

    Wenn es ein eigener Chat ist, warum nicht? Wird ja kein Anderer dafür gekapert.

    Dieses Private Gefühl entsteht ja nur, weil man das primär mit seinem engeren Bekanntenkreis benutzt.

    Noch nie gehört oder gesehen. Thx.

    Aber ich hab schon einmal etwas darüber gelesen, das die Bestrebungen dahingehen die User über ihre Messenger abzufangen, weil man im "privaten Raum" viel Konsumfreudiger ist.

    In Leisnig (Nachbarort) ist ein 80 Jähriger jetzt positiv auf Corona getestet worden, in der zurückverfolgten Zeit hatte er zu 180 Personen unmittelbar Kontakt -> alle nun in Quarantäne. Manchmal frage ich mich wirklich. Wird schon noch zu dem totalen Lockdown kommen.


    Ein paar ganz Findige analysieren ja jetzt die Statistiken. Da kommen so Sachen ans Licht wie, die Todesrate durch Mord, in Amerika, ist durch die Ausgangssperre erstmalig auf historisch niedrige Werte gefallen.