Beiträge von Synonym

    Meine 70% waren auch nur grob überschlagen. Will mir das eigentlich gar nicht so genau ansehen, ist deprimierend. Von dem, was ich in 16 Jahren eingezahlt habe, sind eigentlich nur noch 52% da. Und vor 10 oder 15 Jahren gab es noch richtig gute Zinsen beim Tagesgeld oder Sparbriefen. War damals durchaus meine Einstellung. Egal was passiert, keine Einnahmen mehr, die Firma geht weiter, die Zinseinnahmen zahlen die. Nunja, ich hatte mich halt drauf verlassen und dann quasi jedes Jahr um einen echten "Report" gebettelt. Gab es nicht, nur Schätzungen für die Zukunft.

    Ihr redet hier alle von böhmischen Dörfern :) S&P500, ja, schon mal gehört, aber das war es auch schon. Ich muss mich als "Nullwisser" halt auf andere verlassen und da scheint man verlassen zu sein. Hauptsache die eigene Provision stimmt.


    Ich verstehe was Du meinst. So langsam wird mir das auch klar. Verstehe das "dahinter" zwar nicht, aber soviel, dass ich verarscht werde. Gott sei dank, habe ich vor 10 Jahren nicht meine Tagesgeldkonten da eingezahlt. Wurde noch groß beworben, mit besserer Rendite und so als Tagesgeld. Gut, die werden nun auch weniger durch Gebühren, aber nicht in dem Ausmaß.

    Wetten, keinesfalls!


    Nur was empfiehlst Du denn, kennst Dich ja besser aus? Das hier aktuell nennt sich "Rürup Basisrente". Wie gesagt, ich zahle da nur sehr wenig ein (mehr geht aktuell auch nicht), stockte damals aber nie auf, weil ich damals eben nie wusste, wie sich was entwickelt. Hatte auch immer mal wieder Sonderzahlungen gemacht im Sinne von "Geld übrig? Rein damit". Wollte wissen, wie es sich ändert, wenn ich mal was extra einzahle. Hat nur nix geholfen. Immer nur dieses "So und so könnte es in 30 Jahren sein, wenn es so und so verläuft" und keines der Schreiben jedes Jahr konnte man vergleichen, weil immer mit anderen Renditen oder Laufzeiten hochgerechnet wurde, aber eben keine echten Zahlen. Keiner konnte mir sagen, wie sich z.B. 5000 Eur Sonderzahlung im Jahre 2010 auswirken auf den späteren Verlauf. Da ist die GRV doch besser gewesen, da hatte man wenigstens Zahlen schwarz auf weiß.


    Nun, der Vermittler, der mir das damals vermittelt hatte (Deutsche Vermögensberatung), hat mir vor ca. 5 Jahren einen neuen Vertrag angeboten, weil ich mich massiv wegen den fehlenden aktuellen Zahlen beschwerte. Bin darauf aber nicht eingegangen. Der jetzt ist bei der Nürnberger. Aber scheint wohl so zu sein, dass ich auch an Kursverlusten beteiligt bin. Der andere wäre von der Allianz. Da gäbe es angeblich max. 10% an Rendite, also max, kann auch weniger oder 0 sein. Wenn es aber mehr wäre, dann würde ich auch nur 10% bekommen, den Rest die Bank, dafür sind Verluste aber nicht anrechenbar. Also alles was mal "gewonnen" wurde bleibt da, wird halt nur gedeckelt.


    Muss mal kurz kramen.... Das von der Allianz liegt hier irgendwo auf dem Tisch..... Ok, liegt nicht mehr. Nur noch das vom Markler, das Infoheft der Allianz ist "weg".

    Ich habe keine Ahnung, was im März ist, habe auf den Font ja keinen Zugriff. Ich bekomme nur die jährlichen Meldungen (Bescheinigung nach § 7a AltZertG), die nun ja seit ein paar Jahren Pflicht sind. Vorher wusste man ja gar nichts, da gab es nur Hochrechnungen "so und so könnte es sein, wenn es sich vielleicht so und so entwickelt" Es wurde aber niemals gesagt, wie es sich entwickelt. Und die 70% sind vom Stand Dezember 2019. Ist auch weniger als 2018 oder 2017. Es wird im Grunde jedes Jahr 200-400 Eur weniger, obwohl ich einzahle ;)


    So als Kurzübersicht für 2019.


    Kosten für Versicherung: -370 Eur

    erwirtschaftete Erträge 2019: -1870,04

    Verwaltungskosten: -343,52

    Überschussbeteiligung: +1,47


    Kontostand 2019: 357,34 weniger als Ende 2018 und das eben, trotz jeden Monat einzahlen.


    Bis zur Rente, wenn es die denn geben sollte: 23 Jahre.

    Ich bitte eher mal um eine Antwort, was gelöscht wird. Ich dachte das war nur ein Serverumzug, also alles gleich und nur neuer Server? Was kann oder könnte denn verloren gehen?

    Nun muss ich mich auch mal als doof bezeichnen, guppy . Was bedeutet Brbg? Google sagt mir "Gesetz zur Bereinigung des Besatzungsrechts", sehe da aber keinen Zusammenhang.


    Ohne Maske gibt es hier keine Verwarnung, das kostet sofort. Richtig auch so, denn die Kontrollen sind ja nicht überall zu 100%. Wer erwischt wird, zahlen, fertig.

    Ja, das Thema Einkaufswägen. Da gibt es hier wo ich einkaufe zum Glück nicht, ist eine Empfehlung, aber keine Pflicht. Hatte ich aber im Aldi. Dort für meine Mutter eine Stehleuchte besorgen. An die 2,30 Meter hoch. Hm, nicht ohne Wagen. Was soll ich denn damit? Ich will rein, Lampe schnappen und wieder raus, der Wagen behindert mich nur. Ok, also Wagen. Dann die Leuchte in dem einen Arm, mit der anderen Hand den Wagen geschoben. Hat das was genutzt? Nö! Wenn zwei nebeneinander einen Wagen schieben, dann laufen die trotzdem direkt nebeneinander. Ohne wäre ich schneller wieder raus gewesen. Rekord war wohl heute in der Norma. Ich glaube, das waren keine 90 Sekunden zwischen rein und wieder raus ;) Und ja, ich habe auch nix gegen die Masken, ich finde das inzwischen witzig. Auch die Kassierer, die dann mal spontan lachen, weil sie mich nicht erkennen und einen neue Maske auf ist. Habe glaube ich inzwischen an die 47 verschiedene Modelle. Rosa mit gelben Blümchen? Kein Problem, scheiß drauf. Aber ja, ich bin froh, dass das hier in Bayern so gemacht wird. Gestern war der Kaminkehrer da mit 5 Mann. Maskenpflicht für alle, auch die Mieter vor Ort. Heute mehrere Umzugsunternehmen zur Besichtigung. Genau das gleiche Spiel. Nur einer war dabei, der hatte eine Maske, fragte aber, ob er sie abnehmen darf, wenn er auf Abstand geht, weil er nur schwer Luft bekommt. Ok, war auch kein Problem, dann meinen MNS runter und die FFP3 auf. Kannst ohne Maske rumlaufen. Es gibt so viele, die sich dran halten, auch wenn es störend ist, aber die wenigen, die machen eigentlich alles kaputt.

    Willkommen im Club. Meine PKV stieg zum 1.1., 1.3. und am Ende Juni teilten sie mir freudig mit, dass meine Pflegeversicherung, also der Anteil davon, 10% steigt und ich deswegen nichts weiter tun bräuchte, würde alles von alleine gehen.

    Ähm ja, dachte digital. Foto geht aber auch :) Ich meinte speziell "Seite 50(52) Corona Warn App" und "Abwrackprämie fürs Handy"


    Internes: Einfach alles aus dem Bereich "geschlossener Bereich", z.B. "Mitglieder Lounge". (Intern heißt da nur, es gibt keine Sumas dort, nur Mitglieder)

    Ja und nein. Sehe ich so nicht ganz. Für mich ist das eher Gewinnmaximierung. Für Leistungen bezahlen, die man in Anspruch nimmt, ja, sicherlich. Nur es werden ja immer mehr Leistungen gestrichen bzw. gibt es nicht mehr. Z.B. Kontoauszug. Früher am Automaten. Das war Papier, Technik, also Kosten für die Bank. War kostenlos. Nun landen die elektronisch in der Postbox, man muss die selbst ausdrucken, hat also eigene Kosten. Die Bank spart also schon. Nur dieses PDF-runterladen und ausdrucken kostet nun auch 40 Cent. Warum? Und alles wird beworben mit "damit es transparenter ist". Ich frage mich, was da transparent sein soll, wenn ein Geldeingang auf dem Konto 12 Cent kostet, aber eine Abbuchung von Miete, Versicherungen und Co. aber 40 Cent. Wo genau ist da nun der technische Unterschied zwischen Geld rein oder Geld raus? Zahle ich ganz normal am Terminal im Laden, also nicht kontaktlos, dann sind das auch nur 12 Cent, also Geldausgang, genauso wie wenn mein Vermieter die Miete abbucht. Zahle ich kontaktlos, dann sind das sogar 70 Cent. Wo ist da der technische Unterschied zwischen "Karte reinstecken" und "Karte draufhalten"? Klar, das Gerät muss es können, aber das geht zu Lasten der Ladenbesitzer, nicht der Bank, die Bank hat nur eine Buchung. Zumal man für den Service "kontaktlos zahlen" auch noch 5 Eur im Jahr extra zahlt, damit die Karte das überhaupt kann. Ach so, dann gibt es noch diesen "Chip" auf der Karte. Kostet auch 10 Eur extra im Jahr. Habe ich noch nie benutzt und es gibt auch gar keine Karte "ohne Chip".


    Bei uns im Gastgewerbe wäre das ein Verstoß gegen die Preisangabenverordnung. Man kann nicht einfach was extra ausweisen, was bezahlt werden muss, wenn es keine Alternativen gibt.


    Aktien.... Hm, da habe ich einen kleinen Rentenfont..... Zahle da seit 16 Jahren ein und habe effektiv dort nur 70% Guthaben von dem, was ich eingezahlt habe. Nix mit Rendite oder sonst was.


    Tagesgeldkonto: Wo oder wie genau entstehen da Kosten, wenn da einfach nur Geld drauf liegt, das nicht bewegt wird, das 60 Eur Jahresgebühr rechtfertigt und eben auch NULL Zinsen bringt. Das ist doch Verarschung pur. Da kann ich das Geld auch hier in den Schrank legen. Klar, der Schrank deckelt keine Inflation, das Konto aber auch nicht, macht sie nur schlimmer.

    Kontoführungsgebühren ... wieviel zahlst du gesamt? vielleicht 200 bis 300 im Jahr?

    Mich hat es eben fast wieder vom Stuhl gerissen. Mache ja gerade den Quartalsabschluss. Nun berechnen die schon für ein Tagesgeldkonto, mit dem man nix machen kann, also Geld drauf legen oder auf ein Referenzkonto runternehmen, 4,90 EUR Kontoführung im Monat.


    Wenn ich mal alles zusammenrechne und schätze, auch das, was ich noch finde, dann tendiere ich so auf 500 EUR im Jahr. War mal wesentlich mehr, bin aber auch zu 90% nun bei einer kostenlosen Bank. Aber die anderen Banken, deren Kosten sind schlicht explodiert. Alleine die Volksbank. War mal bei 9 Eur inkl. allem. Nun 29 Eur ohne was.


    Vergiss es, 500 reicht gar nicht. Alleine die Grundgebühren sind schon fast 480,- da kommen noch die Buchungskosten dazu, Kontoauszüge, Abschlussberichte etc.

    Ja, damals. Habe mir mal nun die Unterlagen angesehen, die schon seit Monaten da liegen und ich beim ersten und zweiten Versuch nicht gerafft hatte. Raffen tue ich nun aber die Kosten!


    Zahlungseingang auf dem Giro: 12 Cent. Zahlungsausgang, also z.B. mit Karte bezahlt oder Rechnung überwiesen / abgebucht vom Unternehmen: 40 Cent. Kontaktlos an der Kasse bezahlt: 70 Cent. Geld am Automaten abheben, 1 Eur. Kontoführung pauschal, 13 Eur im Monat. Dazu noch 4 Eur für Online-Banking und weitere 5 Eur für Business-Zugang, jeweils im Monat. Die EC-Karte selbst, 12 Eur im Jahr. Die spinnen doch!!!! Und ja, in den Untiefen habe ich auch gesehen, dass ich einen Negativzins von 0,1% für Guthaben bezahle :(

    Danke Alex, dann weißt Du da schon mehr als ich...... Hatte auch nicht wirklich danach gesucht, denn letzte Woche dauerte das schon 2 Stunden und die Zeit ist mir zu schade.


    Aber ja, könnte sein, denn neben dem Gebrülle höre ich auch ein Auto-Korso.... Und das just dort, wo es zum Station geht.

    So, ich spiele weiter. Glide ist raus, scheint wohl ein Problem zu sein, das schon länger besteht. Dann ein anderes gefunden, Glider. Mensch, warum muss das alles immer fast gleich heißen? War aber auch nicht so das wahre bzw. ist die Entwicklung vor 4 Jahren stehen geblieben. Nun bin ich bei Flickity. Und das, sehr kompliziert, aber vielversprechend. Bin schon 1000 Schritte weiter als vorher. Leider keine freie Software, muss man eine Lizenz kaufen, aber ok, so teuer ist die nun auch nicht.


    Ist aber alles nicht so einfach, wie man das meinen würde. So was wie LazyLoad funktioniert da nämlich nicht, also nicht das eigentliche Script. Das erkennt schlicht nicht, wenn man den Slider einfach links rechts bewegt. Das reagiert nur auf horizontale Bewegungen :( Dafür kann ich schon dynamisch nachladen, also Ende vom Slider fast erreicht, neue anhängen :)

    Nee schwarze Null hatten wir über Wochen hinweg. Nun ist die schon länger wieder verschwunden. Wundert mich auch nicht. Habe keine Ahnung was hier los ist, aber entweder Demo, Fussballspiel oder sonst was. Ein Gegröle da draußen und Sirenen im Sekundentakt. Genauso wie letzten Samstag und den davor.


    Letzten Samstag war es eine Demo für "Familienrechte". Inhalt sinngemäß: Die Eltern sind gegen Änderungen an Kinderrechten, dann damit würden sie ihre Durchsetzungskraft verlieren, wenn die Kinder plötzlich eigene neue Rechte hätten.


    Und heute höre ich eigentlich nur "Wir sind das Volk". Naja, in der Tierwelt gäbe es eine natürliche Auslese, fehlt hier leider.


    Rein nach den Stimmen geurteilt, sind das alles Studenten. Und das Gejammere die ganze Zeit wegen Schule oder Uni und Prüfungen. Sorry, die hatten genug Zeit. Wie war das mit dem Mädel aus keine Ahnung wo. Abi mit 0,67 abgeschlossen? Oder dem Einwanderer, der erst seit 4 Jahren in DE lebt und es mit 0,8 machte? Also die scheinen ja wohl was richtig gemacht zu haben, trotz Corona.

    Metro ... der Supermarkt für die mit Gewerbeschein .... dachte dort sind Nettopreise?

    Kenne nun Metro nicht, aber Sulger bzw. C&C. Ja, im Laden selbst ist alles Netto ausgezeichnet, aber an der Kasse kommt die MwSt drauf. Im Grunde sind dort also nur die Preisschilder anders als in normalen Läden.


    Bei CC und Co, obwohl die Gastro sind, gibt es auch Möbel, Fernseher, etc ;)

    Bußgelder? Kostet hier in Bayern 250 Eur und für den Ladenbesitzer 2.500 Eur, wenn er es wissentlich zulässt. Hier geht es noch gesittet zu, aber die "Aufmüpfigen" werden täglich mehr. Heute eine, auch in der Norma, die wollte wohl mit mir kuscheln. Rückte immer näher, schob ihren 6er-Pack Wasser mit den Füßen weiter, dotzten schon bei mir an. So nach 5 Min frage ich nur, ob sie denn vor will oder was? Warum sie mir so auf die Pelle rückt? Sieblappert was, habe ich nicht verstanden und ging dann zwei Schritte zurück.


    Der Besitzer hier in der Norma ist super drauf und auch Kupsch und Tegut. Bin da seltener, die letzten Monate eher gar nicht mehr, aber die letzten Tage wieder. Kommt aber auch immer drauf an, wer gerade da ist. Wenn da nur Auszubildende oder "neue" im Laden sind, dann sagen die in der Regel auch nichts. Die alten Hasen oder der Chef, die schmeißen einen sofort raus.


    Klar ist das eine Frage der Geschäfte, letztendlich. Nur was macht so eine 16 Jahre alte Azubine, wenn sie einen ohne Maske erwischt und alleine im Laden ist? Klar, sie geht der Konfrontation aus dem Weg. Da kann sie dann nur hoffen, dass andere Kunden eingreifen.

    Ich spiele mal wieder und versuche "moderner" zu werden. Gerade in dem Bereich "Carousel" und das eben nativ, also vanilla, ohne JQuery oder sonstigen Ballast. Bin dann auf Glide gestoßen, sehr schön, umfangreich, eigentlich genau das, was ich suche. Nur aber warum werden die "Divs" versetzt angezeigt?



    Ganz links sieht man einen kleinen Teil eines anderen daneben, das sollte nicht sein. Rechts fehlt entsprechend ein Teil des Divs.


    Layout und Ansicht sind Test, also nicht wundern. Mir geht es erst mal nur im die Funktion.


    Hat einer eine Idee oder arbeitet sogar damit?