Andersgläubige sind Ungläubige _

  • Das fällt so in die Rubrik: "Wenn ich etwas zu sagen hätte...".


    Über die Arroganz, die Überheblichkeit des Spruchs zu den "Ungläubigen" ärgere ich mich schon seit es ihn gibt.


    Wir bezeichnen sie als Andersgläubige und versuchen sie in unserem ureigensten Lebensbereich zu tolerieren, sie bezeichnen alles, was nicht Allah und den Propheten als das Maas der Dinge anerkennt als Ungläübige die nicht toleriert werden müssen. Und; wir lassen es uns gefallen, tolerieren, dass Menschen welche die Normen einer demokratischen Ordnung negieren sich auf diese erfolgreich berufen, wenn es zweckdienlich erscheint.


    https://www.faz.net/aktuell/po…-mit-ansage-17007774.html

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    Einmal editiert, zuletzt von cura ()