WAAAHHH - MOZILLA

  • Zitat

    Ist das technisch eigentlich möglich, das die keine eigene IP hätten?


    So weit ich weiß nicht. Beim normalen SharedHosting teilt man sich auch eine Maschine (Hardware) und die darauf installierte Software. Individuelle Config sind möglich, aber das war es dann auch schon.


    vServer teilen sich auch eine Maschine (Hardware), aber die Ressourcen werden verteilt und die Software ist für jeden eigen. Also braucht der folglich auch verschieden IPs. Schon mal versucht, mit nur einer IP verschiedene Apache auf dem gleichen Port zu installieren ;)


    Zitat

    Bei Webspace hat man oft auch nur ne shared IP


    Das ist eigentlich zu 99% der Fälle so. Ist ganz einfach gesagt nichts anderes, als verschiedene Benutzerkonten bei Windows, die gleichzeitig am System arbeiten.

  • Aso^^
    Bei godaddy und hostgator hatte ich vServer und Webspace.
    Der Webspace hatte immer ne dedicated IP. Und wenn ich dann mehr Domains auf demselben Webspace hatte, dann hatten die alle unterschiedliche IP. (Wenn man 7.68 USD draufzahlte)

    Zitat von Synonym;9271

    Das ist eigentlich zu 99% der Fälle so. Ist ganz einfach gesagt nichts anderes, als verschiedene Benutzerkonten bei Windows, die gleichzeitig am System arbeiten.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Ja, die extra IPs machen einige. Kann man dann nutzen, wenn man im Hostingpaket verschiedene IPs für seine eigenen vhosts haben möchte. Oder auch für SSL oder sonstwas. Normal ist das aber nicht, bzw. nicht weit verbreitet. Wobei man bei dem Preis schon ein zweiten Hostingpaket nehmen könnte oder einen vServer davorschalten und zwei kleine normale Hostings dahinter. Kommt halt darauf an, für was man die zweite IP braucht.