Beiträge von Alex07

    SPF steht für Sender Policy Framework und ist eine Art der E-Mail-Authentifizierung, die verwendet wird, um den Absender zu identifizieren und sicherzustellen, dass er das Recht hat, E-Mails von dieser Domain zu versenden. Dazu wird ein DNS-TXT-Eintrag hinzugefügt, um die autorisierten Absender Domänen zu überprüfen. Dies hilft, bösartige E-Mails zu verhindern, die vorgeben, von deiner Domain zu stammen, auch bekannt als Spoofing oder genutzt zum Phiching.


    DMARK steht für Domainbased Message Authentication Reporting and Conformance. Dies ist ein weiterer E-Mail-Authentifizierungsstandard, der verwendet wird, um den Ursprung einer Nachricht zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie während der Übertragung nicht verändert wurde. DMARK erfordert zwei DNS-Einträge: einen DKIM-Eintrag, der die Identität des Absenders verifiziert, und einen zusätzlichen TXT-Eintrag, für die Richtlinie des Absenders.


    DKIM steht für DomainKeys Identified Mail und ist eine Art der Authentifizierung, um die Identität des Absenders zu überprüfen. Dazu wird eine kryptografische DKIM-Signatur in den Header einer E-Mail-Nachricht eingefügt, die dann mit einem öffentlichen Schlüssel verglichen wird, der im DNS-Eintrag einer Domain gespeichert ist. So wird sichergestellt, dass nur autorisierte Absender e-Mails von einer Domain aus versenden.


    BIMI steht für Brand Indicators for Message Identification und ist ein E-Mail-Authentifizierungsstandard, der es Marken ermöglicht, ihr Logo in der Mailbox der Empfänger/innen anzuzeigen. Dies hilft den Empfängern, die Echtheit einer E-Mail zu überprüfen und sie visuell zu identifizieren. Dazu muss ein BIMI-Eintrag zu einer Domain hinzugefügt werden.


    Auch das geht wieder mit DSN Einträgen. Diese werden dann von den E-Mail-Empfängern verwendet, um den Absender zu authentifizieren und sein Logo im Posteingang anzuzeigen. BIMI ermöglicht es den Absendern auch, verschiedene Logos für unterschiedliche Nachrichten zu verwenden, was ihnen bei der Personalisierung von E-Mails hilft. Dies trägt auch zum Schutz vor Phishing- und Spoofing-Versuchen bei, da es den Nutzern ermöglicht, legitime E-Mails schnell zu erkennen von der gefälschten Mail.


    Insgesamt tragen alle diese E-Mail-Authentifizierungsstandards zum Schutz vor Phishing, Spoofing und anderen Cyber-Bedrohungen bei, indem sie die Identität der Absender überprüfen und eine einfache Identifizierung und Authentifizierung von E-Mails ermöglichen. Durch die gemeinsame Verwendung von SPF-, DMARK-, DKIM- und BIMI-Einträgen in den DNS-Einträgen einer Domain, können E-Mail-Versender sicherstellen, dass ihre E-Mails ordnungsgemäß authentifiziert werden und die vorgesehenen Empfänger erreichen. Dies verbessert die Zustellbarkeit von E-Mails und schützt vor bösartigen Angriffen und Spam, sowie gefälschten Mails.


    Das SMTP Protokoll ist erforderlich, PHP Mail reicht da leider nicht


    SMTP wird gebraucht, um sicherzustellen, dass all diese E-Mail-Authentifizierungsstandards richtig umgesetzt werden. Außerdem ist es wichtig, die DNS-Einträge auf dem neuesten Stand zu halten und Änderungen zu überwachen, um sicherzustellen, dass E-Mails sicher versendet werden können. Die ordnungsgemäße Umsetzung der SPF-, DMARK-, DKIM- und BIMI-Protokolle hilft, sowohl Absender als auch Empfänger vor böswilligen Angriffen zu schützen.


    Gleichzeitig hilft es auch den E-Mail-Anbietern, E-Mails zu authentifizieren und die Nutzer/innen vor dem Erhalt unerwünschter oder schädlicher Nachrichten zu schützen.

    Wie kann ich meinen E-Mailversand testen?


    Es gibt sicherlich noch weitere Testtools, diese sind aber ganz brauchbar. https://mxtoolbox.com/ fällt mir da auch noch ein, ist ganz brauchbar.

    BIMI is schon geil, ich meine auch AOL zeigt das an. Zu den technischen Details... hmm fragt einfach. Ich habe es bei mir mit BIMI und DMARK so eingerichtet, das ich von den großen Providern wie Google, Yahoo Mail usw. auch täglich einen Bericht erhalte. Das wusste ich leider bisher auch noch nicht, dass es geht. Enttäuschenderweise versenden alle großen Provider diesen in ZIP oder GZ Format. Da habe ich immer ein bissl Bammel....

    Die haben doch tatsächlich eine KI hinter so etwas. Das wird einfach so zusammengereimt. Anders kann man sich das nicht erklären.


    Da tut sich grade auch was in der Präsentation der SERPS grade wieder was.



    ganz Links das "Web". Was soll das? Was soll der Blogslider ( der ist auch seit 2 Wochen da ).

    Das "Web" ist neu, was ist was anderes? Deepweb, Darkweb?

    Ich sehe nur das Web.

    Ich habe tatsächlich meistens ein About-Us Seite, es sollte etwas bringen. Habe ich schon lange, aber dass die so heißen muss und das auch noch auf Englisch ist mir komplett neu. Auch die Art der Verlinkung, so habe ich das nicht.


    Ok, wenn es denn so sein soll, kann ich liefern, müsste dann aber jeweils ein 301 einrichten für jedes Projekt.


    Danke für deinen ausführlichen Bericht. Auch wenn das wieder Arbeit bedeuten sollte, finde ich es gut diese Info. Werde dazu auch mal recherchieren. Was ist mit 2sprachigkeit? Also das man ein <p> Deutsch / Englisch macht. Das reißt sehr viele Fragen auf, ist aber ein hochinteressantes Thema.

    Also vieles deutet auf eine hocheffiziente Automatisierung hin. Bei mir ist es bspw. eine Domain, die seit nem Jahr 301 auf eine andere leitet. Da kann es keine Fonts geben, aber in dem "Beweisfoto" ist auch die Domain so angegeben.


    Aber bei 10k Abmahnungen am Tag und 10% bezahlen, das ist ein guter Tagessatz. Aber bedenkt... das muss so bei der psychischen Störung/Belastung und das steht ihm zu! Hinter jeder IP lauert der Feind... oh, ich sollte auch sowas machen :D

    Ist nicht nur bei Videos so, überall und gar nicht!

    Es kommt mal und dann verschwindet es auch wieder. Hätte gerne noch andere Beispiele jetzt gemacht wegen des mysteriösem "AP". Jetzt ist es grade wieder weg. Kommt also bei ganz normalen Webseiten auch.

    Moin,

    mir wird in der Google Suche, zB neben dem Datum in den Serps eine Zahl und "AP" angegeben. Was ist AP?

    Ich konnte dazu noch nichts finden, die Zahl variiert, doch was könnte "AP" bedeuten? Ist mir jetzt aufgefallen, vielleicht habe ich es bisher auch einfach übersehen. Was das ist, weiß ich aber ehrlich gesagt nicht.

    Anbei auch ein Screenshot:


    Also, wer schnell ist...

    Warnung in Kauf nehmen und dafür die Wahrscheinlichkeit der Ausspielung erhöhen?

    Korrekt. Also ich kann mit Warnungen leben, wenn es plausibler ist. Denn min und max sind da jeweils auf 0 gesetzt. Problematisch wird es nur mit "falschen" Daten.


    Dann würde ich in dem Fall eher darauf verzichten und ne Warnung akzeptieren. Eine Warnung ist auch nicht verkehrt. Trotzdem werden diese Snippets oder Daten übernommen. Ist mir nur so aufgefallen. Wenn diese nicht stimmen sollten, ist das eher schlecht. Die sind zwar da, aber falsch.

    ist valide.

    Also, da gibt es kein Problem.


    Wegen der Daten. Da sind welche ausgefüllt, die keinen Sinn ergeben. Wurden Daten ausgefüllt, bspw. Mindestgehalt=0, um Warnings zu vermeiden?

    Da muss ich erneut nachschauen, ob das Sinnvoll ist, oder man das einfach nicht ausfüllt und dann halt eine "Warnung" lieber in Kauf nimmt.


    Auf jeden Fall ist es zunächst ok, das wegen der Google Indizierung und Präsentation, das könnte einfach an Google liegen. Ich habe auch viele Seiten, wo nicht alles aufgenommen wird. Manchmal ist es berechtigt, andererseits habe ich da auch kein Verständnis.


    Dann die Zeit. Manchmal delistet das Google. Es kann aber wieder kommen. Deswegen schrieb ich auch SEO Tee trinken und abwarten. Denn von der technischen Seite ist das in Ordnung.

    Hallo Thomas,

    wenn das Markup korrekt ist, würde ich da nicht weiter drüber nachdenken. Google schmeißt immer mal was raus und geändert hat sich in der letzten Zeit da nichts, soweit ich weiß.


    SEO Tee trinken und abwarten, wie sich das entwickelt.


    Ich arbeite auch viel mit strukturierten Daten. Das ist vollkommen normal.

    Ja, auch schon gefunden. Trotzdem beunruhigend.

    Weißt doch, bin paranoid und das Problem ist, dass es eben keine "ruhigen Zeiten" sind.


    Sowas darf einfach nicht vorkommen. Auch wenn es nur ein "Fehler" sein soll.