Google persistent search

  • Google spielt und testet mal wieder. Wie schon so häufig bei Chrome-Usern. Neues Feature: Die Suchergebnisse bleiben sichtbar, wenn man eine Webseite besucht.


    Google nennt das: "The experimental side panel search results makes it easier for searchers to navigate away from a web page to a competitor web page."


    Ich würde mal sagen, das ist besser für Google, wenn die Suchergebnisse sichtbar bleiben. Da wird dann wohl mehr rumgeklickt.


    Google Tests Feature to Help Users Click from Websites to Competitors
    Google announced an experimental Chrome feature makes it easy to access search results without leaving a website
    www.searchenginejournal.com

  • Jo, is so.


    Alles was G seit Bestehen gemacht und als Wohltat für die User verkauft hat war vorausgedachter Egoismus. Schon "Dont be evil" war eine Verzerrung, sie sprachen von "Dir" und nicht von sich selbst. Daraus wurde jedoch ein Sympathiebonus für sie. Google kann man eigentlich mit "Grosse Klappe, wenig dahinter" ganz gut klassifizieren. Erschreckend, dass das alles so gigantisch erfolgreich war und ist.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wie soll den sowas z. B. auf nem Handy aussehen?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Und schon macht "responsive" für G einen Sinn mehr.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle