Beiträge von Abakus Forumsfossil

    Was hat BIO mit Schönheit zu tun? BIO ist nur die Aufzucht. Die schmeißen auch weg, was nicht dem "Standard" entspricht. Wenn schon musste zu Demeter, da bekommst auch u-förmige Karotten.

    Nein; das ist unsinn. Obst und gemuese wird nach der ernte sortiert. Die sachen die "schoen" aussehen kommen teuer in den supermarkt. Fruechte die etwas unfoermig sind oder leichte dellen haben werden z.b. gepresst und als orangensaft verkauft, oder geschaelt in dosen verpackt, oder zerkleinert und zu fruchtjogurt hinzugegeben usw.

    Weggeworfen wird da praktisch nichts.

    Naja, Alex, kommt halt auf die Intension an, warum so ein Video eingestellt wird.

    Ja vermutlich um jede menge klicks, shares und interaktionen zu bekommen um damit die eigene fb-gruppe als "besonders aktiv" weiter oben in den empfehlungen zu schwimmen zu lassen?


    Die leute, die solche reporte bewerten muessen sind imho auch nur billigarbeiter die ihr soll erfuellen muessen. Wuerde mich jetzt nicht wundern, wenn dein report da einfach ungelesen weggeklickt wird damit der knecht nur moeglichst viele reports als "geloest" markieren kann.


    Bei FB melden ist zwecklos. Am besten ist es imho, wenn du einen screenshot machst wo auch noch irgendwelche werbung mit zu sehen ist, und du dann direkt bei der werbenden firma auf twitter hoeflich nachfragst warum sie werbung direkt neben rassistischen/gewaltverherrlichenden/problematischen inhalten schalten. Erst wenn grosse firmen drohen als weberkunden wegzufallen oder deswegen negative schlagzeilen machen reagiert Facebook.

    Ja, das es ein Standard ist ist mir schon klar. Aber das jeder anbieter dann seine eigene definition hat wie eine sache genau definiert werden muss damit er es versteht ist ja dann imho wieder unsinn. Am ende muss man seine daten vielleicht wieder fuer google, bing, facebook und andere anbieter leicht abweichend auszeichnen - z.b. einmal mit place als geo-coords und einmal als text mit country-state-city weil der eine anbieter es so, und der andere anbieter andersrum verlangt.

    Ich habe die sache erstmal liegengelassen, und bin zu einem aehnlichen ergebniss wie Synonym gekommen. So wie ich es verstehe ist das angebot/nachfrage snippet wohl nur bei physikalischen "produkten" die man weitergeben sinnvoll, aber nicht wenn es um services geht. Da wird wohl davon ausgegangen, dass es immer ein angebot ist, und so sachen wie z.b. "Fotograf gesucht" scheinen nicht vorgesehen zu sein - oder ich habe es uebersehen.


    Mein problem ist, dass ich mit der dokumentation (die tabellen unter jedem snippet) auf schema.org absolut nichts anfangen kann. Ich weiss nicht welche eigenschaften z.b. unter "Place" wirklich erlaubt, required oder optional sind. Dann gibts anscheinen auch verschiedene interpretationen von "Place", also einmal den eigenschaften "Country, State, City", dann noch als geo coordinates mit Lan/Lat, und einfach nur "Country" als text geht wohl auch...? Was ist jetzt der "beste" typ wenn ich bei mir gleichzeitig koordinaten und auch "Country, State, City" zur verfuegung habe?


    Meine strategie ist das erstmal nach besten wissen das schema zusammenzubauen, und dann bei https://beispiel.rocks/search.…ed-data/testing-tool/u/0/ sehen was haengenbleibt und nicht als "ungueltig" angemeckert wird.

    Dazu gibts doch extra https://beispiel.rocks/example.com/ ; oder meint ihr hier was anderes?


    Zitat

    example.com, example.net, example.org, and example.edu are second-level domain names reserved for documentation purposes and examples of the use of domain names.

    By implementing the reservation, the Internet Assigned Numbers Authority (IANA) made available domains for use in technical and software documentation, manuals and sample software configurations. Thus, documentation writers can be sure to select a domain name without creating naming conflicts if end-users try to use the sample configurations or examples verbatim. The domains may be used in docmentation without prior consultation with IANA.[3] or ICANN.

    So, jetzt haste ne Übersicht. Unter "Aktivitäten ausserhalb von Facebook" kannste z. B. erkennen, welche von Dir besuchte Websites Information, durch z. B. ein "Facebookpixel", über Dein Verhalten auf der Website an FB schicken. Das kannst Du für zukünftig dort auch unterbinden.

    Unterbunden wird damit wohl nur, dass diese daten auch zukuenftig im eigenen profil auch wirklich angezeigt werden. Oder wer kann beweissen das irgendwelche daten die facebook dann bekommt *NICHT* gespeichert werden?

    Sowas muss man schon selbst in die hand nehmen und facebook per adblocker auf allen fremdseiten grundsaetzlich blockieren.

    Hallo;


    bei einer kleinanzeigenseite koennen die user etwas anbieten, was dann entweder in der kategorie "angebot" oder "gesuch" erscheint, und dann eigenschften wie preis, name, beschreibung usw. hat. So weit, so einfach.


    Wie aber definiere ich "angebot" und "gesuch" mit schema.org?! Auf der seite gibt es dazu 0 codebespiele, aber jede menge weiterfuehrende links zu "offer", "demand", "seeks", "itemOffered" - natuerlich auch wieder ohne beispiele oder irgendwelchen nuetzlichen text der die unterschiede oder korrekte anwendung erklaert.


    Kann mir jemand mit code zeigen wie ich das korrekt fuer das beispiel oben anwende, oder urls wo das jemand korrekt eingebunden hat? Oder wass die unterschiede zwischen demand, seeks, itemOffered usw. sind?!

    Bei Yelp kann man sowas wie "Mitglied" werden? Und wenn ja, wie funktioniert das dann?

    Ja, nennt sich "Claim my business". Der eintrag fuer dein business wird wohl angelegt, sobald irgendwer dein geschaeft bewertet; ode sie holen sich die daten aus irgendwelchen adressbuechern die regelmaessig neue laeden auffuehren.


    biz.yelp.com/support/claiming


    Mit dem kostenpflichtigen account hat man wohl eine gewisse kontrolle welche bewertungen man anzeigen moechte oder nicht, und auf der eigenen yelp seite werden keine konkurierenden geschaefte (mie moeglicherweise besseren bewertungen) mehr angezeigt.


    Wie erfährt jemand, dass er Mitglied werden kann? Ist dazu irgendwas in deren Seiten zu finden.

    Ich habe von anderen inhabern gelesen, dass diese von aktiv irgendwelchen callcentern aus angerufen wurden und gefragt wurden ob sie eine yelp mitgliedschaft (ab $300/monat) abschliessen moechten. Wer abgeleht hat, hatte am naechsten tag ploetzlich keine positiven eintraege bei yelp mehr.


    Wenn das so stimmt wie Du das behauptest, wäre das, was Yelp wohl behauptet hat ein klarer Prozessbetrug.

    Wieso prozessbetrug? Das geschaeftsmodell ist schutzgelderpressung unter dem deckmantel der "online bewertung", und wenn sich wer beschwert heisst es "das war der algo, nicht yelp!" oder "das muessen alles bots gewesen sein die deine guten bewertungen abgegeben haben, deswegen haben wir sie versteckt! Deine schlechten bewertungen sind aber alle echt; kannste glauben!".


    siehe auch https://beispiel.rocks/www.wir…ed-for-alleged-extortion/

    Der algo bei yelp arbeit genau wie er soll. Wer die Yelp die extrem hohe monatliche gebuehr zahlt darf entscheiden welche seiner bewerungen er anzeigen will - wer nicht bezahlt bekommt nur die schlechten bewertungen angezeigt und gute bewertungen werden "vom computer" versteckt. Das geschaeftsmodell von yelp ist schutzgelderpressung, wenn man den vielen erfahrungsberichten von kleinen unternehmen im internet glaubt die nach einer absage an yelp ploetzlich ihre 50+ guten bewertungen versteckt bekamen.


    Das argument mit dem algo diehnt nur dazu, die verantwortlichkeit weiterzuschieben damit es vor gericht eben nicht heisst "herr mueller aus der geschaeftsleitung hat entschieden dass geschaefte, die an yelp nichts zahlen nur noch schlechte bewertungen angezeigt bekommen!".

    Eigentlich ganz einfach mit object-fit:


    https://beispiel.rocks/jsfiddle.net/14nzc5md/


    Wenn du einfach nur ein hintergrundbild im quadrat haben willst, dann geht das auch ueber css background-image und diverse eigenschaften womit du skalierung und position einstellst.


    Wenn du fliesstext, formulare oder andere inhalte unbestimmter groesse im quadrat haben willst, dann musst du diesen aber zusaetzlich in einem anderen div platzieren und dass dann irgendwie mit overflow loesen der den text abschneidet, sobald er zu gross/lang fuer dein quadrat wird.


    Deine loesung oben funktioniert nicht, da du ja nur die ideal- und min/max groessen der elemente angibst, aber nirgendwo das seitenverhaeltniss definierst.

    Das problem muesste auf browserebene geloest werden, und nicht von jeder seiter selbst auf andere weise. Also man gibt im browser an ob an scripte und cookies von drittanbietern (werbung, facebook, tracker usw.) generell zulassen will oder nicht, und jede webseite kann dann ganz leicht pruefen ob die externen scripte vom browser geladen wurden oder nicht.


    Damit muss der user nur einmal seine entscheidung treffen, und muss sich auch nicht darauf verlassen das der anbieter seine wuensche auch wirklich umsetzt und nicht nur was vorspielt und hintenrum trotzdem noch die daten weiterreicht.
    Teilweise muss man auf "news seiten" ja auch mal 30+ anbieter haendisch abwaehlen wenn man sich gegen die datenweitergabe entscheidet.

    Ja worueber sollten sie denn auch berichten, deutsche (IT-) projekte werden doch sowieso immer zuverlaessig verkackt oder durch irrwitzige gesetze unmoeglich gemacht:


    - Anwaltspostfach
    - Uploadfilter
    - Leistungsschutzrecht
    - Bundestagshack
    - DE-Mail
    - "Digitalisierung"
    - "Breitbandausbau"
    - Die aktion vor vielen jahren als das arbeitsamt auf ein neues system umgestellt hat
    - GEMA zwangsgebuehren auf alle arten von speichermedien
    - CxU auf Youtube
    - ... und vieles mehr


    Daran wird sich auch wenig aendern, solange in der politik noch alte leute sitzen fuer die das internet noch neuland ist, grosse verlage ihre eigenen gesetze vorschlagen duerfen und wo jede email und webseite ausgedruckt wird.

    In welchen themen macht es denn ueberhaupt sinn, facebook traffic auf die eigene (externe) domain weiterzuleiten um sie dort zu konvertieren? Facebook gibt sich ja jede menge muehe die besucher bei sich zu behalten und nicht rauszulassen, z.b. indem videos auf der eigenen plattform wiedergegeben werden, es gibt einen eigenen marktplatz, eigene werbeplattform usw.?


    Wenn man die user aus facebook weglockt hatte ich immer eine ziehmlich schlechte konversationsrate, eben weil die leute nicht mit kaufabsicht auf facebook gehen um dort produkte zu suchen.

    Die klickpreise sind proportional zum verhaeltniss der zeit/pageviews, die user auf google-seiten (gmail, youtube, suche, maps usw.) vs. "allen anderen seiten" verbringen.
    Vor 20 jahren war das internet noch extrem fragmentiert mit jeder menge foren, privaten webseiten, blogs usw. und google musste die kleinen webmaster mit guten provisionen anfuettern um in den werbemarkt einzusteigen und werbekunden eine riesige reichweite bieten zu koennen.


    Inzwischen ist der markt aufgeteilt, gibt es einige wenige grosse anbieter die gefuehlt 50% aller pageviews im internet fuer sich beanspruchen wie z.b. facebook, instagram, youtube, wikipedia und einige grosse nachrichtenseiten vielleicht.


    Google hat gar keinen grund mehr sich mit kleinen webmastern, ad-fraud und teuren ueberweisungen rumzuschlagen da sich das werbegeschaeft auf die hauseigenen plattformen verlagert wo man eine viel bessere kontrolle hat. Die klickpreise werden bei google auch in zukunft keinesfalls besser werden.


    Bei meinem derzeitigen projekt werde ich wohl demnaechst micropayments anbieten um bestimmte funktionen wie z.b. google maps support (inzwischen zu teuer um es kostenlos/werbefinanziert auf die seite zu packen) fuer die dauer des abos freizuschalten. Einfach mehr oder nervigere werbung auf die seite zu packen ist eher kontraproduktiv und sorgt nur dafuer das die user eher werbeblocker installieren.


    1. Den Rechner automatisch zu einer bestimmten Zeit starten, wenn er sich im Standby befindet


    Muesste man sowas nicht im bios des rechners einstellen? Ich habe sowas zumindest mal irgendwo (bei einem server?) gesehen das man neben wake-up on lan auch noch uhrzeiten fuers automatische einschalten festlegen konnte. Prinzipiell kann eine software ja nicht den eigenen computer einschalten wenn er noch nichtmal laeuft.


    Was genau willst du denn machen? Vielleicht reicht ja auch ein raspberry pi fuer deine zwecke aus: kann man per usb mit wenig strom versorgen, es laeuft ein einfaches ubuntu drauf, du kannst ihn ans internet anschliessen wenn du irgendwelche daten an andere rechner holen oder verschicken willst.