Beiträge von Abakus Forumsfossil

    hast du versucht, mit


    console.log(Object.values)


    das fragliche objekt manuell zu pruefen? Vielleicht solltest du es auf


    Code
    if (typeof Object.values !== 'undefined') {  
     //...
    }

    pruefen.


    Profitip:


    vor der problematischen stelle einfach

    Code
    debugger;

    einfuegen, und firebug/debugging tools des browsers stoppen an der stelle und zeigen dir die verfuegbaren variablen, damit du weisst womit du an der stelle arbeiten kannst. Dazu mit F12 firebug oeffnen und das fragliche script neu laden oder triggern.

    Kann man mit Frontpage responsive Sites erstellen? Die Frage hätte ich mich hier gar nicht zu stellen getraut, weil ich absehen konnte, wie die Reaktion sein würde. Antwort: Ja, man kann.

    Kann man einen Trabbi auf 250km/h beschleunigen? Kann ich windows 10 auf Muttis 12 jahre altem Medion Laptop installieren? Kann man mit MS Word java programme schreiben? Kann man einen Russlandfeldzug auch im winter machen?


    Die antwort ist "Eigentlich schon, aber dann wirds halt scheisse".

    >> Und wenn "nichts" eine gueltige IP haette, dann waere nichts ja ploetzlich etwas.


    Wäre dann plötzlich was? Eine TLD?


    Bleibt dann die Frage, die ich nicht beantworten kann: Könnte man "nichts" ne gültige IP zuweisen?

    Dein browser muss irgend einen domainamen in eine IP aufloesen, und die IP kann niemals leer sein.


    Dein "nichts" waere also "http://" was im browser eingegeben werden muss.

    DNS muss "" (leerer string, anstatt z.b. google.de) in eine IP aufloesen

    Dazu muesste die DNS registry leere namen wie "" unterstuetzen

    Dem eintrag "" muesste eine IP zugeordnet werden

    Damit waere dein "" (nichts) also in eine gueltige IP aufgeloest, haette einen DNS eintrag und waere kein nichts mehr.


    Die frage ist aber unsinn...

    Nein - die tdls wie "de" sind die top domains, und google.de dann eben die erste sub-domain darunter.

    Der DNS client kann "nichts" (also einen leeren string) nicht in eine IP aufloesen. Und wenn "nichts" eine gueltige IP haette, dann waere nichts ja ploetzlich etwas.

    Dividente ... 400.000 = Firmenwert sink um diesen Betrag

    Ich bin zwar kein finanzexperte, erklaere es aber trotzdem mal:


    Die firma prinzipiell hat einen gewissen grundwert (immobilien, patente, inventar, vermoegen), einnahmen und ausgaben.

    Wenn die firma Dividente zahlst, dann zaehlen die unter ausgaben - grundwert und einnahmen bleiben gleich.

    Genau so meinte ich das! Wobei ich 1&1 ausschließen würde. Haben die eigene Infrastruktur? Soweit ich weiß sind selbst die Rechenzentren zum großen Teil nur angemietet. Bei der Telekom liegt das Kapital schlicht unter der Straße.

    Frueher gab es die deutsche post als staatsbetrieb, die das monopol auf das telefonnetz hatte und dann in telekom umfunktioniert wurde. Daneben gab es aber noch die bahn (ebenfalls staatsbetrieb), und die hatten parallel zu post ihr eigenes kommunikationsnetz, was entlang der gleise verlegt wurde und wohl hauptsaechlich fuer signale und kommunikation der bahnhoefe gedacht war. Das netz der bahn wurde spaeter in Arcor ausgegliedert, keine ahnung wer danach die hardware uebernommen hat.

    Voellig unsinniger vergleich und argumentation. Es gibt nur eine handvoll telekom anbieter in deutschland die auch wirklich kabel, handymasten, internet knotenpunkte, rechenzentren usw. besizten - alle anderen "handyanbieter" mieten nur die hardware von der telekom, vodafone, 1&1 und verkaufen sie unter einer anderen marke weiter.


    Es wird kein neuer anbieter kommen der tausende handymasten aufbaut und zehntausen km kabel verlegen um der telekom konkurenz zu machen, weil sie die kosten dafuer selbst in 20 jahren nicht decken wuerden.

    Und wertstabil hat wenig mit der anzahl der mitarbeiter zu tun, da diese (aus unternehmersicht) ja ausgaben verursachen.

    Ist wirklich Spielerei.

    Ich wuerde eher sagen es ist ein rueckschritt, weil emojis nicht durchsuchbar sind. Wie gehen screenreader eigentlich damit um?


    Vielleicht koennen wir ja naechstes jahr endlich wieder ägyptische hieroglyphen einsetzen. Ich haette gerne die domain Ra, Sphinx, Schlange, Schlitten mit einem Ankh obendrauf, person die eine hand nach vorne oben und die andere nach hinten unten haelt punkt lighting.

    Das wird dann eine seite fuer handy, strom und versicherungsvergleiche, aber speziell fuer leute die gerne Keilschrift lesen.

    Eher unwahrscheinlich dass sie das durchziehen. Wie will google das ihren nutzern beibringen die fuer google drive, google ads, youtube premium bezahlen?


    Was sagt google den werbekunden wenn sie weltweit (inklusive australien!) werbung schalten wollen?


    Noch dazu ist australien ein land mit relativ hohem pro-kopf einkommen wo klickpreise fuer werbung im schnitt hoeher sind als z.b. in entwicklungslaendern oder aermeren regionen.

    Was bei dieser diskussion um "zensur" immer vergessen wird: Jeder kann auch einfach sein eigenes blog aufsetzen um eine eigene plattform unter der eigenen kontrolle zu haben, und die leser anhalten einem per RSS zu folgen wie es jedes blog vor 10 jahren gemacht hat.

    Allerdings geht es speziell trump nur um die reichweite von social media, die tatsache dass profile gerne mal anderen usern vorgeschlagen werden oder er unter "trending" erscheint und er damit noch jede menge user erreichen kann, selbst wenn sie ihm nicht explizit folgen. Die reichweite haette er mit einem privaten blog nie.


    Und alle kanaele haben ihn praktisch in der selben woche gebannt, weniger als 14 tage bevor er abtreten muss und nachdem wirklich 100% klar war das er keine zweite amtszeit bekommt. In den ganzen 4 jahren zuvor haette es jede menge anlaesse gegeben ihn wegen verletzung irgendwelcher TOS rauszuwerfen, aber da konnte man ja mit ihm noch views, visitors, time on site und andere werberelevanten metriken generieren.


    Das ist nicht mehr als eine Faehnchen-in-den-wind halten aktion.

    Trump hat die "geistige Elite" hinter sich. :D

    Lustig ist das nicht; denn das sind genau die leute die leicht an waffen kommen und wuetende mobs bilden die dann raubend und pluendernd durch die strassen ziehen.

    Und bis die polizei eintrifft dauert es mindestens eine stunde, weil sie erst vom aufmarsch nach hause fahren und sich die uniform anziehen muss...

    Nur weil du einen tab schliesst, heisst das nicht das dein browser komplett geschlossen wird. Der laeuft in einem anderen prozess weiter und verwaltet wahrscheinlich all die lustigen videos und katzenbilder die facebook beim scrollen geladen hat und der browser nun irgendwie cachen will.


    Loesung:


    ich mache facebook grundsaetzlich nur in opera auf, alle anderen seiten in firefox oder chrome. in firefox und chrome sind facebook-urls im adblocker gesperrt.

    Für mich eine der besten Argumentationen die Zeit der Politiker allgemein zu begrenzen, zu sagen, ok, jeder hat einen Zeitraum X und danach ist Schluss, ist nichts mehr mit wiedergewählt werden. Dann würde so manche Entscheidung auch mal mit Blick in die Zukunft getroffen werden.

    Genau das halte ich fuer den falschen weg, weil man dann eben absolut keinen grund hat langfristig zu planen. Da werden bei einem 4-jahresposten dann eben wichtige anlagen fuer eine schnelle mark verkauft und ersparnisse des vorgaengers eingeloest. Dann steht der nachfolger mit nichts da und muss eine sparkurs einschlagen, kann nichts investieren und wird unbeliebt weil der ganze laden auseinanderfaellt, keine mittel da sind oder die konkurenz ueberholt.


    Wenn du vor ein paar jahren als manager eines autoherstellers noch 2 jahre im amt waerest bevor du in rente gehst und einen bonus abhaengig von der firmenbilanz bekommst, wuerdest du:


    a: bestehende verbrennungsmotoren weiterbauen obwohl sie die abgastest nicht schaffen, und einfach nur bei den tests betruegen weil es viel billiger ist als die grenzwerte einzuhalten und neue antriebe zu entwickeln?


    b: jede menge geld ausgeben, in effektivere verbrennungsmotoren (teuer!) oder elektroantriebe (noch teurer) investieren obwohl du keine erfahrung, keine batteriefertigung und keine bestehende lieferketten hast und deine firmenbilanz in 2 jahren viel weniger gewinn ausweissen kann, und die vorteile erst in ~10 jahren sichtbar werden wenn sich keiner mehr an dich erinnert?

    Ich benutzte immer kabel fuer maus & tastaturen: extrem stoerunanfaellig, nie probleme weil abends um 10 die batterien leer sind nund man keine neuen mehr bekommt, keine probleme in grossraumbueros wo 50+ maeuse und tastaturen gleichzeig senden wollen und man ruiniert sich das laptop mainboard weil man vergessen hat den doggle abzuziehen und das laptop versehentlich seitlich darauf abstellt.


    Kabellose eingabegeraete sind so eine erfindung die keine probleme loesen, dafuer aber ein paar neue probleme mitbringen.

    Da muessen die haenlder jetzt wohl durch. In den 90ern hatte ja auch keiner mitleid, als 10km hinterm stadtrand auf der wiese supermaerkte und grossmaerkte aufgemacht haben, und die kleinen haendler im zentrum wegen miete und haendlerkonditionen nicht mithalten konnten.

    Diese haesslichen hallen vor der stadt standen schon nach ~10 jahren wieder leer, weil die leute wohl keine lust mehr hatten zum einkaufen immer erst 20 minuten "aufs land" und wieder zurueck zu fahren.


    Das problem ist imho ein anderes. Leute arbeiten nichtmehr in der stadt, sondern ausserhalb wo die mieten fuer betriebe billiger sind, und wohnen auch ausserhalb wo die wohnungsmieten billiger sind. Die leute kommen frueh oder abends nichtmehr ueber oeffentlichen nahverkehr zwangslaeufig durch die stadt, weil sie zwischen arbeit-wohnung pendeln und kleine besorgungen auf dem arbeitsweg (eben abseits der stadt) machen.

    Heute macht sich einfach keiner mehr die muehe in die stadt zu fahren um einzukaufen. Kostenlose Parkplaetze vor den laeden gibt es keine, die paar laeden die man besuchen will sind oft weit auseinander (schlecht wenn die parkuhr laeuft oder es regnet) und inzwischen sind viele innenstaedte auch abstossend: geschaeftsraeume sind leer, oder es gibt ueberall die selben laeden: 1-euro shop, handylaeden, vape-shop, spielhallen mit zielichtigen gestalten, apotheken oder leerstand.

    Fuer besucher ist das derzeitige stadtbild in kleinstaedten absolut langweilig. Man sieht keine leute und die fussgaengerzone wirkt unangenehm leer, die aufmachung vieler laeden wirkt billig bis kitschig mit ihren blinkenden displays (1-euro shops, spielotheken), und die shopauswahl ist langweilig bis uninteressant, weil praktisch jede stadt den selben Telekom, H&M, Douglas, C&A, McDonalds, Starbucks laeden hat. Man kann and andere ende der welt fliegen und sieht dort die selben marken wie in Bielefeld.

    Frueher war es fuer mich immer ein erlebniss wenn die eltern in eine andere stadt gefahren sind weil es dort einen baecker, eiscafe oder laden gab der andere spezialitaeten oder angebote hatte als das, was der lokale baecker vor der haustuer taeglich verkauft hat.

    Heute bekommt man sogar in Tokio weihnachtsstollen aus dem erzgebirge (viel keiner, viel suesser) zu kaufen.


    Es gibt in den staedten heute kaum was zu entdecken, keine schaufenster die alle paar wochen umdekoriert werden, keine schoenen ecken mit schattiger bank zum eis essen wo man am wochenende mal ein paar stunden raus kann um unter leuten zu sein.


    Die kleineren laeden kommen wohl so schnell nichtmehr wieder. Waere gut, wenn die stadt eingreift und erhaltenswerte gebaeude umbaut damit die gegend attraktiv wird: gemeinschaftszentren fuer gruppenaktivitaeten, gemeinschaftsgaerten, kulturangebote, buechereien, indoor rockclimbing - also was wo sich leute gerne treffen und einen guten grund haben die stadt in ihrer freizeit zu besuchen, und was die stadt auch fuer mieter wieder attraktiver macht.

    Jo, den Scheiss fangense ja jetzt schon in normalen Supermärkten an. Überall wo Preise digital angezeigt werden musste damit rechnen.

    Einkaufen ist so teuer geworden! Als ich noch klein war, konnte ich fuer 5DM Brot, milch, schokolade, zigaretten und eine flasche wein kaufen. Heute geht das nichtmehr, weil ueberall diese ueberwachungskameras haengen.

    Solche preisvergleichsseiten wie geizhals haben sicher schon so eine preisalarm funktion.


    Das problem ist aber, zugriff auf all die haendlerdaten zu bekommen, und die sind sind auch nicht standardisiert oder komplett - jeder haendler hat da sein eigenes system was leicht abweichende namen, konventionen, detailtiefe usw. hat. APIs bieten eigentlich nur serioese haendler die wissen dass sie faire preise haben. Daten ohne API per scraper auf dem HTML herrauszufrickeln ist teilweise extrem unzuverlaessig.


    Ein anderes problem ist, dass china-haendler den produktcode (barcode) irgendwelcher markenware nehmen, und ihre billig-kopien dann unter dem selben ("gefaelschtem") barcode bei amazon einstellen. Amazon fasst soviel ich weiss die produkte nach barcodes zusammen, was dann dazu fuehrt dass bei "iphone kopfhoerer" auch jede menge china-fakes mit angezeigt werden.