Beiträge von guppy

    Hab auch seit Jahren keine mehr gesehen, jedenfalls keine bunten und mich deshalb heute riesig gefreut.


    Hab manchmal das Gefühl, dass die Welt in einigen Bereichen immer ärmer wird und keiner merkt es, weil alle nur noch mit ihren Funken beschäftigt sind.

    Das ist seltsam, hier habe ich eindeutig das Gefühl, dass unsere (ehrlicher Weise auf "Weisungen" meiner Holden) kleinen Maßnahmen innerhalb von 2 oder 3 Jahren Wirkung zeigen. Aber da ich mir kaum vorstellen kann, dass unsere paar m² da eine entscheidene Rolle spielen muss doch auch im Allgemeinen eine Verbesserung der Umwelt stattfinden.
    Wir haben hier ca 600m² Brache, eine ehemalige Pferdekoppel, die ich sonst im Sommer regelmäßig mähte nur noch punktuell gemäht und im Spätherbst 1x komplett und auf den anderen Flächen ein paar Biotope bewusst gestaltet, für Eidechsen und Insekten und ein paar Blumenwiesen statt Beete angelegt. Da kreucht und fleucht alles mögliche an Insekten. Schmetterlinge vom ersten warmen Tag an. Etliche Tannen (ca 200) und andere Bäume und Büsche sind auch gut bewohnt, leider auch von allen möglichen Läusen und anderen lästigen Gesellen.

    Ist noch nicht wie früher, aber deutlich besser als vor 10 Jahren, merkt man auch an den Autoscheiben.

    Sicherlich hat der angrenzende Nationalpark sich jetzt auch vom Gleichgewicht her eingepegelt, so dass von dort auch mal was anderes als Wildschweine ausschwärmt.

    Shice, zwischenzeitlich hatte die Serie ja Längen, und ich hatte Männer, die mit gesenktem Haupt, mit weiten offenen Mänteln, mit ner Kippe in der Hand und Rasierklingen unter den Armen gewichtig daherschreiten, wenn sie gerade mal gerade keinen Whisky trinken, fast über, aber jetzt will ich wissen wie es weitergeht - Finalstaffel erst 2022 :-/

    Wir schreiben das Jahr 2017, den 15. Februar ^^

    Wir warten nun schon seit geraumer Weile auf die 6. und letzte Staffel. Denen hat Corona die Produktion verhagelt. Planziel ist nun Frühjahr 2022.

    Dann bin ich ja fast auf dem Laufenden

    Gerade mal geschaut, aus meinem ganzen PLZ- Bereich scheint da niemand drin zu sein. Habe ich auch noch ne Story mit Nachbarn und so. Ich hatte versucht hier was anzustoßen mit "Sammelbestellung" Solaranlagen, als es sich noch gelohnt hat. Kannst Du vergessen, da 6 oder 7 Parteien unter einen Hut zu bekommen. Die Einsparung je Partei wäre deutlich >1000,- Euro gewesen. Der Anbieter wäre entweder regional gewesen oder ein überregionaler. Verträge waren ausgehandelt, dann "ach nee, lott man Jung, dätt woard nix".


    Ich bekomme die direkten Nachbarn, mit denen ich mich ganz gut verstehe nicht mal dazu gemeinsam Öl zu bestellen, auch je nach Menge 100 - 200 Euro pro Partei, die gespart werden würden. Ich habe es aufgegeben.

    Jo,schon länger ganztägig um 10° minus, Montag sind - 18° hier in der Vorhersage, dazu zeitweise strammer Wind aus Ost. Da geht allgemein keiner raus, wenn er nicht muss - schon deshalb gut.

    Das beißt ganz schön, ich muss mich auch wirklich aufraffen mit dem Hund ne kleine Runde zu gehen. Der Biene macht es Spass immer in die zusammen geschobenen Schneehaufen zu springen. Naja, Di/Mi dürfte dann auch hier im sumpfigen Bruch alles zugefroren sein, Exkursion angesagt, vielleicht finde ich den Biberbau, der Bursche ist hier ganz schön aktiv, so 50m Abstand von meinem Obstbäumen.

    Für ein bedingungsloses Grundeinkommen light wäre ich aber schon.

    Wäre Coronabedingt jetzt der richtige Zeitpunkt für.
    Das würde auch helfen die Verhältnismäßigkeit der unterschiedlichen Bezahlungen wieder herzustellen und vermutlich auch das Miteinander von Chef und Untergebenen zu verbessern. Wäre auch nach meinem Dafürhalten problemlos machbar und nach einer "wilden" Anfangsphase würde sich die Wirtschaft schnell darauf eingestellt haben.

    das geht?

    Wenn das nicht öffentlich sein soll, bitte im IGEL oder per PN. Würde mich interessieren

    Ob es noch so ist, das weis ich nicht, aber es würde mich wundern.
    Es reichen schon viele Anfragen zu deiner Bonität ohne Resultat.
    Ein Beispiel, das inzwischen schon korrigiert wurde war, mehrere Kreditanfragen in kurzer Zeit. Da hat die KI draus geschlussfolgert, dass du keinen Kredit bekommen hast, also was faul ist. Hat etlichen das Scoring versaut und wohl auch mal einen Staatssekretär, der die Konditionen vergleichen wollte, so sagten die Gerüchte aus der Branche. Da gab es wohl dann ein Haufen Ärger und der Punkt Bonitätsabfrage der keinen Einfluss auf das Scoring haben soll, wurde eingeführt.
    Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid - auch wenn unberechtigt - herzlichen Glückwunsch!
    Das Hintervotzige ist, dass der Betroffene gar keine Info bekommt, wenn was eingetragen wird, sondern selbstständig regelmäßig seine Daten kontrollieren muss.
    Und der Unwissende lässt sich seine Auskunft zuschicken und freut sich über ein Scoring von 93 und denkt das ist gut, aber da läuten bei jedem Banker schon die Alarmglocken - alles unter 98 ist nicht gut sondern maximal so lala. Ich könnte Romane schreiben, war ja fast 25 Jahre mein Geschäft.
    Aber ist schon ein paar Jahre her - was jetzt da aktuell läuft - KA.

    Wer meckert eigentlich über das private Unternehmen Schufa?

    oh ja, da habe ich schon vor Jahren "Romane" drüber verfasst. Die Datensammlung ist wesentlich brisanter als das, was FB & Co speichert und vor allem wer das alles Zugriff drauf hat und wer alles deine Bonität für ganz lange Zeit versauen kann.
    Lieschen Müller, deine Exfreundin arbeitet bei einem großen Wohnungsunternehmen und ist sauer auf dich weil du es ihr nicht ordentlich besorgt hast.

    Sie kann, zwar unberechtigt, aber sie kann 1. deine Daten abfragen und 2. dein Scoring versauen.

    So ein Unternehmen gehört wenn es überhaupt existieren darf unter permanente staatliche Kontrolle.

    Hat halt auch zwei Seiten. Dein Vortrag kann noch so gut sein und du machst einen einzigen Fehler und daran ziehen die sich dann hoch.

    Ja und? Das sind Erfahrungen für`s Leben. Jemand der aufs Gymnasium geht, der wird mit recht hoher Wahrscheinlichkeit mal eine Leitungsposition anstreben. Wann sollen die lernen sich vor anderen zu artikulieren und auch mal zu blamieren? Genau solche Erfahrungen und Fehlschläge gehören zur Charakter und Persönlichkeitsbildung, natürlich nicht ad hoc.

    Genau was Du beschreibst, ist meiner Tochter passiert. Vortrag über Eichhörnchen, ist Pflanzenfresser, das wusste die Lehrerin, dass Eichhörnchen auch Vogelnester plündern war unbekannt - und genau wie Du es beschreibst, Lehrerin korrigiert, Mitschüler kichern, Tochter stinksauer, die hat auch dicht am Wasser gebaut, gab bestimmt ein paar Tränen. Am nächsten Tag hat es niemand mehr interessiert. Sie hat der Lehrerin dann Literatur vorgelegt und die Zensur wurde nach oben korrigiert. Erfahrung für das Kind, man kann sein Recht durchsetzen.
    Heute sind welche bei, die flennen in der 8. oder 9. Klasse wenn sie mal etwas härter angesprochen werden, auch Jungen, ach nein sie sind ja "Männer" nach der Jugendweihe.

    Nur, Bekloppte - langsam wird man müde über diesen ganzen Irrsinn nachzudenken, einfach die eigene Bude verrammeln und auf die Spritze warten.

    Ich will jetzt nicht den ganzen Schwachsinn und die Unfähigkeit beim Homeschooling hier ausbreiten, nicht funktionierende Technik und anderes Theater.
    Wusstet ihr übrigens, dass Schüler nicht mehr an die Tafel geholt werden dürfen? Nicht aus Infektionsschutzgründen, sondern da sie sich u.U. vor anderen Schülern blamieren. Beim Onlineunterricht darf nicht in der Bewertung stehen, dass eingereichte Arbeiten falsch, schlecht oder im Thema verfehlt sind, da das andere Schüler und Eltern lesen könnten <X . Weiter vom Thema abschweifend, wenn ich hier schon mal meinen Frust raus lasse, ich sehe hier ja Arbeiten und "Hausaufgaben" notgedrungen mit und sage mal ganz mutig, bei den Leistungen und dem (nicht)verstehendem Lesen der Aufgabenstellung wären zu meiner Zeit keine Zulassungen zum Gymnasium (bei uns EOS) erfolgt. Viele hätten Schwierigkeiten die 10. Klasse mit 3 abzuschließen gehabt.


    Aber zum Thema Corona, gestern waren wir zu einem Elterngespräch mit hochrangigen Leitern Landkreisebene aus dem Bildungssystem bei dem es um eine Verstoß /Beschwerden gegen Maskenpflicht und anderes ging. 8 Leute in einem 40m² Raum. Als die Tür zu war, sagt der Obermacker sinngemäß "so jetzt können wir die Masken ja abnehmen". Nach einer Weile, als er sieht, dass wir die Masken noch aufhaben "ach sie haben die Masken ja noch auf, dann werde ich sie mal auch wieder aufsetzen". Und jedes mal wenn er was zu sagen hatte nahm er die Maske wieder ab.
    Jedenfalls habe ich mehrere blaue Flecke am Arm und Bein, weil meine Holde mich jedes mal ordentlich gekniffen hat, dass ich nicht lospolter und den Mund halte. Gut, sie muss mit den Leuten weiter klarkommen.
    Was der "Oberstudienratdirektorminister" da erzählt hat, hatte alles Hand und Fuß, war sachlich und gab es nichts gegen einzuwenden, aber das Verhalten zeigt doch, dass selbst in der Ebene die Maßnahmen nicht verinnerlicht, verstanden und ernst genommen werden.

    Du hast schon gelesen von wann der Artikel ist? (der 1.)


    Wobei der 7 Tagewert auch derzeit auch sehr gut ist <50.

    Wenn man die Karte betrachtet, dann wandern die roten und dunkelroten LK aber konsequent nach Norden und es würde mich sehr wundern, wenn Rostock in den nächsten Tagen so niedrig bleibt, trotz Logdown.