Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Google Adsense und Cookie Hinweis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Google Adsense und Cookie Hinweis

    Google verlangt es ja, den Cookie Hinweis. Sonst könnte man aus dem Adsense Programm fliegen!
    Ich habe das nun auf ein paar Webseiten angepasst und bestimmte Sachen optimiert. Der Text wurde gekürzt ( und das bringt schon was! ) und jetzt auch tatsächlich werden die meisten Cookies geblockt wenn es nicht erwünscht ist.

    Jetzt zu meiner Frage. Es geht sich ja um Adsense. Ich könnte einen Reload nach Bestätigung machen. Auch wäre es möglich Adsense Cookies zu blocken, da hadere ich aber mit!!!!!!

    Hey ich will es mir mit Google nicht verscherzen, ich bin ein Adsense Sklave!
    Also 1.!: Meine Drittanbieter, also eigentlich nur Adsense Cookies Blocken - Vielleicht Erfahrungen damit oder nen Ratschlag?
    2.!: Reload von Webseite inkl Adsense bei Bestätigung - ist das erlaubt, oder auch Sinnvoll bzw NICHT Sinnvoll?

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich :)


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

    #2
    Ich verstehe den Post nicht ganz, denn ich weiß nicht, was Du mit "Drittanbieter" blocken meinst. Diese zu blocken ist eigentlich Deine Pflicht nach DSGVO. Das machst Du nicht ich auch nicht. Wir blocken nur personalisierte Werbung. Das ist eine reine Grauzone. Wenn die neuen eRichtlinie kommt schaut es ganz anders aus, dann hei0t es tschüs, Adsense. Dann nur noch einbinden, wenn erlaubt wurde. Auch Piwik etc.

    Erfahrungen damit. Ja, im Kurzzeittest. 99 sagten NEIN. Und das bedeutet eben, dass man vorher derartiges nicht nutzen darf, bis der OptIn kommt. Dein System beachtet das gar nicht, es lädt auch bei NEIN Daten von Drittanbietern.

    Dazu aber gerne morgen mehr, muss offline gehen.

    Kommentar


      #3
      oh das mache ich schon, also drittanbieter sind bei mir gesperrt. es geht mit meinem system sogar jetzt schon feiner. zB alle cookies auf webseite blocken zB bei javascript code wie matomo oder adsense etc.

      das javascript wird dann einfach nicht ausgeführt. das ist mein problem bzw dilemma.
      ich könnte ALLES blocken und nur nach bestätigung zB nen refresh machen.

      Darum geht es mir aktuell, also um den refresh. ablehnen ist auch möglich. alle 3 optionen sind scheisse, echt jetzt. aber ich bereite mich vor.

      wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
      Ich denke, also BING ich :)


      Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

      Kommentar


        #4
        Ich meine mit Drittanbieter nicht die Drittanbieter von Adsense, sondern Google selbst. Google ist auf Deiner Seite auch ein Drittanbieter. Genauso ist Piwik in dem Fall einer, weil eben andere Domain.

        Genau genommen darf davon nichts geladen werden, bis der User nicht "ja" sagt.

        Aber wie gesagt, ich verstehe nicht ganz, was Du da geschrieben hast, vor allem das:

        "Also 1.!: Meine Drittanbieter, also eigentlich nur Adsense Cookies Blocken - Vielleicht Erfahrungen damit oder nen Ratschlag?
        2.!: Reload von Webseite inkl Adsense bei Bestätigung - ist das erlaubt, oder auch Sinnvoll bzw NICHT Sinnvoll?"

        1.) Erfahrungen? Nee, aber ohne Cookies keine Adsense-Bezahlung

        2.) Ob es erlaubt ist? Ja, aber eben auch nur genau das. Also erst "ja" einholen, dann einblenden. Ist es sinnvoll? Wenn man mit Werbung Geld verdienen will, dann nicht. Wenn man sich an die Vorschriften halten will (DSGVO), dann ja.

        Es reicht aber kein "Button" mit "ja", denn derartige Cookies dürfen nicht vorausgewählt sein bei einer Zustimmung, diese muss man gesondert einholen.

        Anmerkung: Die Klickrate auf die Buttons, egal welche, ist ohnehin sehr gering. Da müsste man den Hinweis schon viel größer machen, dass er stört und man den eben wegklickt. Aber von denen, die das machen, klicken fast alle auf "nein". Und die wenigen, die auf "ja" klicken, die gehen fast gar nicht in die Optionen und erlauben ein Cookie für Werbung oder Personalisierung. Muss man ja beides getrennt einwilligen lassen.

        Also in dem Fall haste dann zwar ein sehr seltenes "ja", aber nur für normale Cookies, nicht für Werbung.

        Kommentar


          #5
          >> Genau genommen darf davon nichts geladen werden, bis der User nicht "ja" sagt.

          Jo, sehe ich auch so. Dasselbe gilt für das konkludente Einverständnis: "Wenn Sie weitermachen, erklären Sie sich einverstanden, ....".
          Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

          Kommentar


            #6
            Theoretisch ist das System fertig für sowas.
            Aber dann würde ich nix mehr verdienen.

            Theoretisch!

            wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
            Ich denke, also BING ich :)


            Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW! Faires Hosting - Alternative Suchmaschinen

            Kommentar

            Lädt...
            X

            Das Rechtliche
            Impressum | Widerruf | Datenschutz | Disclaimer | Links