VIM: Farben ändern - dunkelblau auf schwarz

  • So, lange hat es gedauert, gefühlt 3 Jahre, aber nun weiß ich endlich, wie man die Farben im Editor VIM ändern kann ;) Eigentlich arbeite ich ja mit Vi und nicht mit VIM, aber VIM ist seit Debian 9 die Standardversion und auch der Nachfolger von Vi. Den anderen gibt es schlicht nicht mehr bei Debian. Vi kannte kein Syntaxhighlighting, da war der Text einfach nur weiß, immer, egal was.


    Nachfolger sind ja immer schön und gut, in der Regel bringen sie auch neue Funktionen und Vereinfachungen mit sich, aber hier ist das absolut nicht der Fall gewesen, nicht mit der Default-Konfiguration. Denn, wie zum Geier soll man denn dunkelblauen Text auf schwarzem Hintergrund lesen können? Selbst nachts und mit der Nase bis an den Bildschirm geht das nicht. Dummerweise sind aber alle Kommentare, also ob echte Kommentare oder eben Befehlszeilen, die nur mit # oder ; auskommentiert wurden, eben dunkelblau. Und wenn man sich dann so Monster wie die Apache- oder PHP-Konfiguration anschaut, die gefühlt aus 90% Kommentaren bestehen, dann erkennt man, dass man nicht viel erkennt :(


    So schaut das Original aus. Man sieht also, dass man nicht viel sieht.



    Naja, ich sage ja, dunkelblau auf schwarz, das geht nicht gut.


    Wie das aktuelle Farb-Scheme anzeigen?


    Das ist noch einfach. Einfach :color eintippen und Enter drücken.


    Welche Farb-Schemes hat VIM?


    Schon komplizierter, keine Ahnung warum. Hierzu :color [Leerzeichen] [STRG-d] eintippen. Die [] natürlich weglassen, die sind hier im Text nur Trenner. Dann kommt die Liste der Farbprofile. Aktuell sind es 18: "blue, default, desert, evening, morning, pablo, shine, torte, darkblue, delek, elflord, koehler, murphy, peachpuff, ron, slate und zellner"



    Farbprofile testen


    Das ist wieder ganz einfach. Dazu einfach :color [Profilname] eingeben und Enter drücken. Die Farben ändern sich sofort. Das ist alles nur temporär. Wenn man sich komplett verklickt hat oder gar nichts mehr erkennt, einfach das aktuelle VIM mit :q! schließen und neu öffnen.


    Neues Color-Scheme in VIM speichern


    Hier geht es nun auseinander und kommt sehr auf die Distribution an. Bei den meisten reicht es, im Home-Verzeichnis (in der Regel Root) für den User eine Datei anzulegen.


    Code
    vim ~/.vimrc


    In diese einfach das getestete Farbprofil von vorher eintragen, nur diesmal ohne den Doppelpunkt. Also z.B. einfach color desert und dann mit :wq speichern.


    In meinem Fall mit Debian 10 hat das aber leider nicht funktioniert. Debian nutzte diese Config-Datei schlicht nicht (nicht immer). Bei einem normalen Systemuser ging es, aber nicht bei root, den ich mir grundsätzlich per sudo holen muss. könnte also was damit zu tun zu haben.


    Ich musste einen anderen Weg gehen. Im Grunde das Gleiche, nur es zählt dann für alle User auf dem System und nicht nur für denen einen, der gerade angemeldet ist. Ich brauchte eine neue Datei im eigentlichen Config-Verzeichnis von VIM, also dem, wo auch die Default-Config liegt. Diese zu ändern, nur wegen einem Farbschema ist quatsch, also eine eigene anlegen, damit es bei Updates nicht stört.


    Code
    vim /etc/vim/vimrc.local


    Der Eintrag ist der gleiche wie vorher auch. Also einfach color [Farbprofil]. In meinem Fall also color murphy.


    Das Ergebnis schaut dann so aus. Ist die gleiche Datei wie im ersten Bild.



    Es wird hier zwar nun weniger unterschieden, aber dafür kann man den Text auch lesen. Wie gesagt, es gibt 18 Profile, ich habe schlicht Versuch 2 genommen, der hat mir gefallen. Vom Color-Scheme desert kann ich allerdings abraten. Dort war zwar auch alles leserlich, aktiver Code dann grün, so wie sie sollten, aber teils anderer Code rot, so wie die Kommentare. Das ist dann irgendwie nicht der Sinn von Syntaxhighlighting ;)

  • super gemacht, kannte ich auch noch nicht. nutze aber den VIM nicht. Ich gehe mit Tunnelier rein und hol mir das per SFTP. Dann über Notepad++ , hat auch Syntax Highlighting.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!