Beiträge von rikolo

    Keywords sind immer noch wichtig. Das macht WBB auch in der neuen Version.

    Wir sprechen hier dann aber von Keywords, die ich als Autor proaktiv in meine Texte / Artikel einbinde, richtig? Das ist sozusagen nichts, was im Hintergrund eingespeist wird?!


    Was ist denn darüber hinaus rein "oberflächlich" betrachtet noch wichtig für ein Ranking bzw. eine qualitative Sichtbarkeit?


    - Description: Klar, (aber ranking-unabhängig)

    - Headline + Meta Titel (wichtig fürs Ranking?)

    - ...

    Hallo zusammen,


    ich habe nochmal eine Frage zum Thema 'Keywords'. Woltlab sieht es grundsätzlich nicht vor, dass Seiten vom Typ System eine eigene Meta Description bekommen. In der neuen Version der Suite 5.4 wurde sogar die gesamte Konfiguration für Meta Keywords entfernt, siehe hier: https://github.com/WoltLab/WCF/issues/3561


    Und zwar mit der Begründung, dass sich Suchmaschinen wohl gar nicht daran orientieren würden: https://developers.google.com/…awling/special-tags?hl=de


    Hier steht auch: Das Gerücht, dass Google den Inhalt des sogenannten Keywords-Meta-Elements, gerne auch fälschlicherweise Keywords-Meta-Tag genannt, für das Ranking nutzt, ist leider nicht tot zu kriegen.


    Kann mir jemand in Sachen Aufklärung ein wenig auf die Sprünge helfen? Ich bin bei allem was ich bisher gelesen und gehört habe, auch immer davon ausgegangen, dass verschiedene Keywords und Kombinationen entscheidend sind.


    Nun ja, in Sachen "Suchmaschineneoptimierung" kann man natürlich davon sprechen, dass wir es mit massiver Konkurrenz zu tun haben. Wir tun rein inhaltlich das was wir tun, trotzdem gerne und leidenschaftlich. Da wird es uns auch nicht ausbremsen, dass wir bei Google im schlechtesten Fall keine Chance haben.

    Ihr meint ja vor allem diesen Bereich hier, richtig?



    Hier hinter verbirgt sich ein selbst programmiertes Plugin, welches in der linken und mittleren Spalte automatisch bei der Erstellung neuer Artikel das Artikelbild plus Überschrift ranzieht. In der rechten Spalte werden die neuesten Alben automatisch mit einem Bild aus dem neuesten Album verlinkt.


    Wir haben es jetzt angepasst. Die Bilder werden nun auf tiny skaliert. So werden sie jetzt eingebunden: https://treffpunkt-betze.de/ga…iny/97f/1999-97f8c6c7.jpg


    Passt es jetzt?


    >> FCK, Betze, Betzenberg, Kaiserslautern, Lautern, Rote Teufel.

    In Verbindung mit der 3. Liga sind das ja eher, wenn aufwändiger darauf eingegangen wird, regionale Themen ("Mein Gott, 3. Liga, der Betze war mal der Schrecken der Bundesliga") und regional zu ranken macht i. d. R. immer noch erheblich weniger Aufwand als deutschlandweit oder bei schwergewichtiger Konkurrenz. Gut, bei den News weiss ich das nicht.

    Habt Ihr regional Konkurrenz bei Euren Themen und wenn ja, wie ist die denn aufgestellt?


    Überregional stehen Euch natürlich die ganzen Sportseiten im Weg, von denen einige doch sehr gewichtig sind, wie Kicker, Sport1, der SWR die zu allen Ligen berichten und natürlich auch die Site vom Club selbst, fck.de.

    Die Konkurrenz ist trotz der 3. Liga enorm groß. Da gibt es die lokale Presse mit der Rheinpfalz und dem SWR, Kicker sowieso und dann noch ein weiteres Fanzine, welches bereits 15 Jahre länger existiert als wir - zudem ein Portal, welches über alle Drittliga-Vereine schreibt.

    Ebenso dazu gehören die Core-Web-Vitals. Deine Seite wurde schon schneller durch das loading="lazy", aber perfekt ist das noch nicht. Du schiebst da immer noch Daten raus, zwar per Lazy, aber eben viel zu groß. 1,3 MB für ein Bild, das 48x48 Pixel groß ist. Die meisten User sind mobil unterwegs, daher spidert Google auch so. Bei einer aktuellen, meist genutzten 3G-Verbindung, dauert der Download dieses einen Bildes fast 10 Sekunden. Und es ist ja nicht nur eines, es sind viele.

    Hat irgendwer eine Idee, wie wir das technisch angehen und lösen können?

    Keywords: Ich sage es mal anders rum. Pro Keyword sollte eine Seite ranken. Gerne auch mit Alternativen, die zum Key passen, aber eben eine und nicht zwei oder drei. Problem ist ganz einfach:

    In unserem Fall gibt es eigentlich nur eine Handvoll relevante Keywords: FCK, Betze, Betzenberg, Kaiserslautern, Lautern, Rote Teufel.


    Verstehe ich also richtig, dass ich pro Seite eines dieser Keywords und eine zusätzliche Alternative verwenden soll? Also zwei ingesamt?


    Und genau diese Keywords verwende ich i.d.R. in der Überschrift und im Artikel selbst.


    Also das sind wirklich nur Basics. Ihr habt ja auch ein WBB, ist ein schönes Forensystem. Leider manchmal unflexibel

    Möglicherweise irre ich mich. Aber so wie es ich bisher verstanden habe, ist Wordpress in Sachen "Suchmaschinen" deutlich sinnvoller entwickelt. Die Woltlab Suite geht da insgesamt nur sehr langsame Schritte. Bisher lag der Fokus eben auf nur dem Forum. Und jetzt erkennt man langsam auch die Bedeutung von Blogs und Artikeln.


    Grundsätzlich, da wir hier bewusst über Basics sprechen. Sind mit den oben gefragten Aspekten wie Keywords, nofollow-Links, H1-Hx Überschriften, Meta Title und Meta Description die Basics abgedeckt? Oder an welchen Stellen würdet ihr noch ansetzen, wenn ihr bspw. jemanden, der sich noch nie mit dem Thema beschäftigt hat, unterstützen würdet?

    Wir haben jetzt nochmal nachgebessert und eine separate Google Sitemap eingereicht und die Woltlab Suite geupdatet (inklusive der Erfassung von Metadaten --> das war in unserer bisherigen Version nicht möglich) - mal schauen, ob es zum Erfolg führt.


    Ich mach jetzt wahrscheinlich ein riesiges Fass auf, aber fragen kostet ja bekanntlich nichts. Ich habe mich in der Vergangenheit bereits durch unzählige Blog-Artikel gequält und alles mögliche rund um das Thema 'Suchmaschinen-Optimierung' gelesen. Aber was würdet ihr aus Erfahrung sagen: Worauf kommt es an, was ist wichtig, was darf unter keinen Umständen fehlen, um höher gerankt zu werden?


    Ich mach jetzt wahrscheinlich ein riesiges Fass auf

    Das ist doch gut. Meinungsaustausch, der Sinn eines Forums. Wobei die Frage nun eher allgemein gehalten wurde.


    In Deinem Fall sehe ich da die Autorität, also im Sinne von News. Allgemein kann ich da nicht viel zu sagen, denn ich bin auch nur ein Google-Jünger und falle immer tiefer :(


    Aber auch allgemein ist es die Glaubhaftigkeit. Warum sollte Google meinen, ich hätte mehr Ahnung von Geranien, der ein Portal nur dazu betreibt, als z.B. "Mein-Garten" und Co. Es fehlt die Reputation. Dazu kommt, dass dann, wenn man mal vorne in den TOP3 ist, alles von anderen kopiert wird. Reputation geht also weiter in den Keller, da nicht schlagkräftig vorhanden.


    Wichtig ist, meiner Meinung nach, ohne nun NEWS zu meinen. Content, einmaliger Content. Gut muss er sein und sich aus analysieren lassen. Ist aber auch ein Problem bei Google, denn die werten das ja aus allen Suchergebnissen aus. Hast Du nun was ganz neues oder was, was vorher nicht so vertreten war, dann haste schlechte Karten. Meine Meinung. Die Info wird also als Art "Fake" gewertet. Neue Infos, also wirklich neue, die kein anderer schreibt, die sind erst mal gut da, dann weg. Und wenn andere meinen, die waren mal gut da, kopieren dann, dann biste ganz weg.


    Und was bei Google noch zählt, GANZ wichtig, Backlinks. Muss man aber auch unterschieden. Ist das eine recht neue Domain, dann gibt es sofort eine Strafe. Ist das eine alte, die ohnehin schon seit Jahren in den Top3 ist, dann kann die machen was sie will.


    Was darf nicht fehlen? So doof es sich anhört, alles, was was Google will und das ist dann dennoch kein Garant dafür, dass es besser wird.


    Wobei die Frage nun eher allgemein gehalten wurde.

    Erwischt! ;)


    Ok, wie wäre es mit grundlegenden Basics zum Thema "Suchmaschinenoptimierung". Ich erwähnte die zahlreichen Blog-Artikel. Da muss ich gestehen ist mein Eindruck, dass das Ziel ist, dass bestmöglich viele User diese Seiten anklicken - inhaltlich habe ich dort nur selten hilfreiche Tipps gefunden.


    - Umgang mit Suchbegriffen und Keywords (z.B. pro angelegte Seite unterschiedliche oder gleiche Keywords? Und wie viele? Wo genau müssen Keywords platziert werden? In den Artikeln selbst, auf diversen Seiten, in der Meta Description, Headlines, ...?)

    - Was hat es mit den "nofollow" Links genau auf sich?

    - Ist die robots.txt Datei notwendig?

    - Sind Backlinks dauerhaft oder geht es hierbei auch um Verlinkungen zu einzelnen Artikeln?

    - Ich bin über den Begriff "Canonical Tags" gestolpert?


    Achso, das sind ja Grundlagenfragen und kein SEO in dem Sinne.


    Keywords: Ich sage es mal anders rum. Pro Keyword sollte eine Seite ranken. Gerne auch mit Alternativen, die zum Key passen, aber eben eine und nicht zwei oder drei. Problem ist ganz einfach: Wenn mehrere Seiten zu einem Key ranken, dann wird Google das nie wirklich ordnen können, wenn die "gleichstark" sind. Folge ist, keine der z.B. drei Seiten wird ein vernünftiges Ranking bekommen. Das kommt ja nicht von jetzt auf gleich, sondern baut sich auf. Wenn Seite A einsteigt, langsam hoch wandert, Google dann aber plötzlich Seite B als relevanter ansieht, dann beginnt die zu steigen und A ist weg. Irgendwann meint Google dann, ach nö, ich nehme C. Also Spiel von vorne. Später kommt dann vielleicht wieder A und fängt an. Es stabilisiert sich also nie.


    Und ja, in den Artikel müssen die natürlich rein, aber in letzter Zeit geht es eher im den Artikel selbst, dass der sich analysieren lässt. Im Zweifel könnte der dann sogar ranken, ohne dass das Key vorkommt, alleine aus dem Inhalt / Context heraus. Aber rein sollte es schon. Headlines, also vor allem H1 muss es auf jeden Fall rein, auch in den Meta-Title. Meta-Description ist nur noch schnickschnack und eigentlich für den User, damit man sich in den Suchergebnissen abhebt. Für Google selbst eher unwichtig. Auf andere Seiten natürlich auch, wenn es mehrere themenrelevante gibt. Eventuell eine allgemein und grob umrissen und eine andere, die dann einen bestimmten Vorgang genau beschreibt. Dieser "Vorgang" ist dann quasi das Key der Detailseite und wäre der Linktext von der anderen allgemeinen dahin.


    nofollow: Das sind Links, die zwar da sind, aber für Sumas bzw. SEO unwichtig. Die werden nicht gewertet. Linkaufbau geht ja darum, dass auf Seite A ein Link zur Seite B ist, die Suma den findet, ihm folgt und Seite B somit einen neuen Backlink hat (egal ob intern oder extern). "Nofollow" sagt eben explizit aus, folge mir nicht! Ein Besucher sieht den dennoch und kann drauf klicken, eine Suma sieht ihn auch, bleibt dort aber stehen, folgt nicht mehr. Links sind ja noch immer die wichtigste Währung, die bringt aber nur was, wenn sie auch was wert ist. Und mit "Nofollow" ist der Link eben entwertet. Das zählt in beide Richtungen, egal ob man den Link bekommt oder gibt. Verlinkst Du eine externe Seite, dann kann es den Eindruck machen, das wäre ein verkaufter Link und das wäre verboten. Mit "Nofollow" ist es das keinesfalls, denn er ist ja für Sumas wertlos.


    robots.txt: Braucht man nicht unbedingt, sollte man aber haben, auch wenn es einfach nur eine leere Datei ist. Hintergrund ist schlicht einfach nur, dass es dann einen fehlerhaften 404-Zugriff weniger gibt.


    Das mit den Backlinks habe ich nicht verstanden.


    Canonical: Auch recht einfach. Jede Seite hat im Grunde eine eigene URL, die angedacht ist. Nun kann es aber sein, dass eine URL durch Parameter etc. erweitert wird. Bei Dir z.B. 01234-aktuelle-news.html?fbid=blablub (Weiterleitung durch Facebook). Das sind also dann zwei verschiedene URLs mit dem gleichen Inhalt. Mit dem Canonical gibt man an, welche URL von Suchmaschinen benutzt werden soll. Oder auch bei internen Suchen und Sortierungen. Oft wird da dann einfach der Wert hinten an die URL gehängt. Der Inhalt ist der gleiche, nur anders sortiert, aber die URL ist anders. Also gleiches Spiel wieder. Welche URL ist die Primär-URL? Wenn Google zwei identische Seiten findet unter verschiedenen URLs, dann legt es in der Regel selbst einen Canonical fest. Das muss dann aber nicht die richtige Zielseite sein, daher lieber selbst festlegen. Dazu kommt, wenn Google das selbst macht das Thema wie oben bei den Keys. Die Festlegung kann sich ja ändern und dann hüpft es quasi immer zwischen den Seiten hin und her.


    Nofollow, ja die Basics. Also Ref Link und Sponsored usw sollte man immer Nofollow setzen. Sonst kommt kurz danach das böse erwachen bei Google.

    dann Bilder mit der Domain kamen und keine 20 Links zu Unterseiten

    Nun ja. Ich gehe davon aus, dass Operationen am offenen Herzen nur Sinn machen, wenn da auch ein Patient ist. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass hypothetische und theoretische Beispiele hier helfen würden. Ich musste mich also "nackig" machen. :P

    Ich bin jetzt nochmal alle Beiträge durchgegangen und habe versucht eure Infos bzgl. Reputation und Autoren zusammenzufassen. Nehmen wir an, wir wollen die größtmögliche Transparenz schaffen:


    1. Alle Redakteure, die Artikel schreiben, werden mit dem vollen Vor- und Nachnamen im Impressum genannt (dahinter werden in Klammern die Forumsnicks gesetzt und es gibt eine Verlinkung zum Forumsprofil - welches natürlich nicht gesperrt ist und Informationen zum Autor bereit hält)
    2. Die Namen aller Redakteure entsprechen ihren Vor- und Nachnamen (da wir wie ihr mit Woltlab arbeiten, ist hier eine Trennung zwischen Magazin / Artikeln und Forum technisch nicht möglich. Jeder und jede hat ein User-Profil, und das unterscheidet nicht zwischen Artikeln und Forumsbeiträgen). Dann wäre es auch möglich, dass sich unterhalb des jeweiligen Artikels ein Bild, der Name des Redakteurs, 1-2 kurze standardisierte Sätze sowie das verlinkte Forumsprofil befinden. Wenn wir alternativ alle Artikel unter dem Userprofil "Redaktion" veröffentlichen wollen, lässt sich das technisch nicht mehr realisieren. Die Frage ist, ob man auf den kurzen Steckbrief am Ende eines Artikels guten Gewissens verzichten darf und stattdessen ...
    3. Damit man weiß, wer die "Redaktion" eigentlich ist, erstellen wir eine "Über uns" Seite (kurzer Einwurf: Über uns Redakteure wird man im Netz nichts finden, da wir alle keine Journalisten sind --> wir sind in erster Linie Fans, die ein Magazin ehrenamtlich betreiben)


    Würdet ihr soweit mitgehen und zustimmen?


    Alex07 Ja, der Server ist gerade down. Ganz bewusst sogar. ;)

    Und danke für die Blumen. Ich bin grad sehr froh darüber, dass ich hier auf so viele offene Ohren gestoßen bin. Egal was draus wird und ob es klappt. DANKE EUCH für die Unterstützung.

    Vielleicht nochmal was ganz Grundsätzliches, da das Thema "Google News --> erhöhter Traffic --> Geld" aufploppte.


    Wir betreiben die komplette Seite ehrenamtlich und nicht-kommerziell. Wir haben keine Werbung geschaltet und nehmen damit keinen einzigen Cent ein. Mit den wenigen Möglichkeiten die wir haben, ist es uns allerdings auf inhaltlicher und journalistischer Ebene gelungen, ein seriöses und professionelles Medium aufzubauen. Wir stecken unsglaublich viel Arbeit und Zeit in dieses Projekt und haben einfach Bock drauf, dass noch mehr Menschen daran partizipieren können. Und da wäre Google News einfach eine tolle Chance. Bisher nutzen wir lediglich soziale Medien, dementsprechend kommen die meisten User über Facebook und Twitter auf unsere Seite.

    Eine Frage stelle ich mir persönlich aber noch, die sieht man von außen ja nicht. Wie werden die News denn gemeldet? Sind da einzelne Bereiche definiert? Einzelne Ordner, also /article/ oder geht das über eine NEWS-Sitemap? Wenn davon gar nichts definiert ist könnte es sein, dass Google die ganze Seite als News ansieht und da wäre dann das Forum ein Problem.

    Wir haben die Sitemap in der Google Search Console definiert und diese wird dort ohne Fehler angezeigt. Im Publisher Center wiederum haben wir einzelne Kategorien angelegt - darin wiederum haben unsere die RSS-Feeds als Quelle angegeben.

    Vom Forum würde ich das auch trennen. Autoren die die News verfassen, lass se Autoren sein. Im Forum, da ist es egal ob Nick oder Echter Name. Würde da aber das trennen. Wegen Nick halt...

    Ich schätze, dass das bei Woltlab nicht möglich ist, da das Artikelsystem und Forum auf einem System basieren. Es gibt also entweder "Nicks" oder "echte Namen".


    Den Rest schaue ich mir in Ruhe an. Danke dir!


    Merkwürdig, dass du solch eine hohe Ladezeit hast. Bei mir (egal welcher Browser) läd die Seite in weniger als einer Sekunde.

    Ja, das sind einige Hypothesen. Beim Thema Datenschutz achten wir rigoros auf Bestimmungen und nutzen stellenweise nicht mal die gegeben Möglichkeiten, sondern agieren eher vorsichtig.


    Die Frage ist, die sich herauskristalliert ist: Warum können wir unsere Artikel bei "Site-Abfragen" sehen, aber nicht bei "site-unabhängigen" Abfragen.

    Wir haben grad weiter getestet.


    Wenn man bei Google News nach einem passenden Keywort und explizit unserer Seite sucht, dann erscheinen so gut alle unsere Artikel.


    Suche ich allerdings ganz allgemein nach Keywords, erscheinen wir gar nicht.


    Das bedeutet auch, dass bis zu einem gewissen Grad alles funktioniert. Aber eben nicht bis zum letzten. :/