Nachrichten erscheinen nicht bei Google News

  • Würdet ihr soweit mitgehen und zustimmen?

    Ja und nein!


    Vorab. Das mit dem "die Redaktion" war nur gedacht für Schreiber, die ständig wechseln, vielleicht alle paar Monate was schreiben. Die primäre Gruppe, also die, die eigentlich die Redaktion ist, sollte jeweils ein Profil erhalten. Wo das dann ist, ist völlig egal. Wichtig ist der Name der Person. Gibt es weitere Infos und Querverweise zu den Personen, dann im Profil erwähnen.


    Kurzer Überblick über den Autor am Ende eines Posts mit Link auf sein Profil. JA!. Wie gesagt, da muss kein Roman stehen. Einfach nur 1-2 kurze Sätze, warum er qualifiziert ist, das zu schreiben, was er geschrieben hatte. Standardtext, also überall der gleiche. Link auf das Profil und den User dann etwas besser beschreiben. Es geht nicht um seine Laufbahn, sein Alter oder sonst was, sondern darum, warum er kann, was er kann oder meint, dass er es kann.


    In meiner "Biografie" auf einer Seite steht auch nur, dass ich kein Gärtner bin, aber mich mit Geranien schon 20 Jahre beschäftige, daher eben weiß, was ich da schreibe und die Bilder von mir sind. Das natürlich ausführlicher, aber im Grunde ist das der Kerninhalt.


    Also so was in der Art. Wenn das "nur" Fans sind, dann sollten die sich auch so beschreiben. Problem dabei ist natürlich die Neutralität!!!!! Also etwas wie "Fußball-Fan seit 25 Jahren und schreibe darüber seit 10 Jahren" ok, aber es muss NEUTRAL bleiben oder eben klargestellt werden, dass es hier nur um einen Verein geht. Was würde Autor X denn schreiben, wenn er was über FC Bayern schreiben soll? Du verstehst hoffentlich, was ich meine.


    Edit: Das mit der Reputation ist immer schwierig. Ich habe kein Problem damit, meinen Namen zu schreiben, Ingo Busch. Ich betreibe Reiseportale, also primär. Damals flog ich aus den News raus, weil keine weiteren Autoren. Es gibt noch einen Ingo Busch, der ist in den News drinnen. Der Unterschied: Er ist Reisekaufmann, hat drei Angestellt und ein Reisebüro. Ich nicht, ich bin nur online, Elektriker, IT-Systemkaufmann und Programmierer als Beruf, das findet man über mich. Meine Reputation ist also wesentlich schlechter, auch wenn wir das Gleiche machen, nämlich Gäste in den Urlaub schicken. Auch hier, ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.

  • Die Namen aller Redakteure entsprechen ihren Vor- und Nachnamen (da wir wie ihr mit Woltlab arbeiten, ist hier eine Trennung zwischen Magazin / Artikeln und Forum technisch nicht möglich. Jeder und jede hat ein User-Profil, und das unterscheidet nicht zwischen Artikeln und Forumsbeiträgen). Dann wäre es auch möglich, dass sich unterhalb des jeweiligen Artikels ein Bild, der Name des Redakteurs, 1-2 kurze standardisierte Sätze sowie das verlinkte Forumsprofil befinden. Wenn wir alternativ alle Artikel unter dem Userprofil "Redaktion" veröffentlichen wollen, lässt sich das technisch nicht mehr realisieren. Die Frage ist, ob man auf den kurzen Steckbrief am Ende eines Artikels guten Gewissens verzichten darf und stattdessen ...

    Klar geht da ne Trennung. Machst einfach "neue" Autoren. Also zb wieder mit Alexander Müller


    Hier schreibe ich als Alex07, also im Forum. Wenn ich ein paar Bonuspunkte bei Google News holen möchte, trenne ich das und lege nen User Alexander Müller an. Der Alexander Müller ist immer seriös und schreibt auch nicht in dem Forum. Alex07 darf auch mal locker sein und privat und soweiter, ohne das es offensichtlich ne Zuordnung gibt.


    Es geht sich ja um das Listing. Wenn ich das machen würde, würde ich das strikt trennen. Klar, es ist erstmal "so" da. Also das denke ich mal ist auch kein Problem, wenn also Alex07 da in den News Artikeln schon geschrieben hat, aber nun nur noch klare Autoren Nachrichten folgen würden. Das schiebt sich ja.


    Also grade bei News ist das sehr wichtig, wer da schreibt und wie er schreibt. Klar auch Historie, aber das ist "so". Dann, also jetzt wird es vielleicht etwas kompliziert, spielen dann auch andere Faktoren ne Rolle. Also wie oft wird etwas geteilt ( auf welche Weise, ist es evtl künstlich oder natürlich ), ja sogar über die Browser werden Signale gesendet. Also lese ich einen Artikel aufmerksam, oder überfliege ich ihn nur ( Lesezeit wird gemessen ), komme ich öfters wieder oder bin ich eine Eintagsfliege und mich interessiert das Portal nicht.


    Mag ich vielleicht einen bestimmten Autoren und lese ich eher etwas von ihm als von anderen auf der Seite? Das sind dann so Fragen, und auch andere, die man sich stellen sollte bei Google News Seiten.


    Und ja es wird gemessen. und da gibt es noch mehr wege, also auch direkt messen über die Google Suche bei Quick Backs ( also du klickst bei Google auf die News und betätigst den Zurück Button im Browser ), die Erwartung wurde in diesem Fall überhaupt nicht erfüllt.


    Evtl gibt es da auch noch spezielle Strukturierte Daten die man da einbauen kann, aber ich habe auch grade den Faden verloren....

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Arggh nochwas nachschieb, also wer das noch nicht wusste oder wen es interessiert:

    Das mit dem Autoren, ja das geht auch Domainübergreifend.

    Funktioniert auch heute noch, wenn Google das zuordnen kann, zB über ne Marke, Adresse usw.


    Damals hatten das ja alle über G+ gemacht.


    Deswegen schrieb ich ja auch strunkturierte Daten. Aber da müsste ich recherchieren. Keine Ahnung wie das "richtig" heute gemacht wird.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Wenn mit den Anderen z.B. "brennt" gemeint ist, dann sind die halt auch 17 Jahre länger online.

    Das stimmt. Auf diese Seite bezog ich mich auch nicht zwingend. Es gibt auch noch andere Beispiele.


    2018 gegründet: https://www.lilienblog.de/

    Lediglich ein Name im Impressum. Alle Artikel ohne Angabe eines Autors. Dort lassen sich gar keine Infos zur Redaktion finden.


    --> Wird bei Google News gelistet.

  • Kein experte, aber dass du "aufgenommen" wurdest heisst ja keineswegs dass du nun einen anspruch auf platz 1 von google news hast. Wenn du im dezember was zum thema "weihnachtsmarkt hamburg" schreibst und google hat die wahl welche artikel davon unter die ersten 10 kommen sollen dann werden sie vermulich grosse seiten mit vielen lesern, vielen artikeln zum thema, regelmaessigen neuveroeffentlichungen, geringer absprungrate und lokalen bezug bevorzugen. Da hast du mit einem kleinen blog vermutlich wenig zu bieten, wenn du nicht gerade eine interessante story bieten kannst die auch auf anderen sozialen medien grosses echo erzeugt.

    Je genauer desto besser natürlich, aber notfalls tut es auch was wie ein "Herr Mayer K.". Man muss halt nur bedenken, dass andere von Google, die das prüfen auch was zu der Person finden sollten / können sollten.

    Halte ich fuer unsinn, oder meinst du ernsthaft da sitzen bei google leute die den ganzen tag irgendwelchen namen hinterhersuchen? Was sollen die machen wenn es sich um namen wie "Alexander Schulze" oder "Klaus Meier" handelt wovon es zehntausende gibt?

    Was du machen kannst ist dem author ein schema zuzuordnen was google versteht (-> https://schema.org/Person ), und dann im schema eben noch andere aktive social media accounts anzugeben damit man sieht das die person authentisch ist und noch auf anderen plattformen unterwegs ist, und kein sockenpuppenaccount ist.


    Genauso die anmerkung mit dem impressum. Das ist fuer google erstmal nur ein textstring in welchem es vielleicht eine adresse, telefonnummern und emails findet, es versteht aber anhand des impressums nicht die verbindung zwischen geschaeftsfuehrer oder firmennamen (steht im impressum) und Author (kann jemand ganz anderes sein, der nirgends auf der seite mit aufgefuehrt ist).


    Solange es keine hundert anderen seiten mit dem gleichen impressum gibt, kann ich mir nicht vorstellen wie man anhand des impressums irgendwelche seiten bewerten will - aber vielleicht kann es mir ja jemand sagen?

  • im schema eben noch andere aktive social media accounts anzugeben damit man sieht das die person authentisch

    Sowas in der Richtung habe ich auch gedacht. Ich habe das zB auch alles bei einer Seite so gemacht, das funktioniert auch. Ohne geht es auch, keine Frage. Google sucht sich dann was zusammen. Nachdem ich da das direkt eingegeben habe, kamen auch zB die Facebook Snippets da rein, da es eindeutig ist.


    irgendwo weiter oben schrieb ich ja schon, das da mit strukturierten Daten gearbeitet werden könnte. Da das Thema speziell für die News ist, müsste ich erstmal recherchieren, wie es da am besten gemacht werden könnte.


    Gibt ja grade da soviel, also da sollte auch kein Fehler passieren.


    Schema Person mit Social Media Profil klingt aber schon vernünftig. Es funktioniert in der Zuordnung und Google frisst das auch. Ich gucke aber die Tage nochmal was da am besten ist. Könnte man ja auf der Autoren About Seite so machen. Ob das so einfach mit WBB umzusetzen ist, weiss ich leider auch nicht. Bin ja hier minimalist was es Plugins oder Erweiterungen angeht.


    Bei Joomla ist es etwas anders. Da geht so einiges. Habe zB bei einem Relaunch das komplett ausgereizt was geht... und das lohnt sich tatsächlich damit tiefer zu beschäftigen. Gibt zB Schemas für "Restaurant" oder "Campground". Habe ich auch nur nach Recherche gefunden.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Halte ich fuer unsinn, oder meinst du ernsthaft da sitzen bei google leute die den ganzen tag irgendwelchen namen hinterhersuchen? Was sollen die machen wenn es sich um namen wie "Alexander Schulze" oder "Klaus Meier" handelt wovon es zehntausende gibt?

    Was du machen kannst ist dem author ein schema zuzuordnen was google versteht (-> https://schema.org/Person ), und dann im schema eben noch andere aktive social media accounts anzugeben damit man sieht das die person authentisch ist und noch auf anderen plattformen unterwegs ist, und kein sockenpuppenaccount ist.

    Ähm, ja, das meine ich so. Sie laufen da nicht den ganzen Tag hinterher, aber es ist doch im Grunde nix anderes als die "Google Quality Raters Guidelines". Da steht genau das drinnen. Und ja, wenn es einen Namen tausendfach gibt dann ist das ein Problem. Daher schrieb ich ja, besser ist es, Querverweise zu haben, zu anderen Portalen, Verlagen, Scholar etc. Gut, gibt es hier alles nicht, aber das ist der Unterschied zwischen einem "Fan" und einem "Redakteur", der für mehrere (auch) große Zeitungen schreibt und die Profile bekannt sind.


    Über Schema kann man das natürlich auch machen, was im Grunde nix anderes ist, nur dass es automatisiert geht. Ich bin mir aber sicher, dass Google das auch recht gut ohne Schema kann. Letztendlich ist es ja egal, wo ein anderes Profil verlinkt ist, Google muss es nur finden und zuordnen können. Wobei die Schema-Daten aber ohnehin auch auf der Seite stehen sollten, damit der User das auch lesen kann.


    P.S. Strukturierte Daten hat die Seite schon, nur die gehen nicht so sonderlich auf den Autor ein. Da steht eben auch nur der fiktive Name und fertig.


    P.S. Alex. Nicht alles was in Schema definiert ist, also in den Möglichkeiten, wird auch von Google genutzt. Campground gehört z.B. nicht dazu, auch nicht Auszeichnungen für Ferienwohnungen etc. Google nutzt ausschließlich Hotels. Im Grunde kann man sagen, dass 90% von allen dem, was Schema bietet, Google nicht nutzt.

  • Wir hatten so ein angrenzendes Thema ja schonmal. Da wurde ein Aspekt beachtet, der hier bisher keine Beachtung gefunden hat, die G Büchersuche.


    Das macht es schonmal für G leicht jemandem ein Positivmerkmal zu verpassen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle