Alles bestens Sir - 2020

  • Na, Cura, auf der Seite sind auch ein paar drauf mit Tageslicht. Auf der Domain noch viel mehr. Hintergrund: Vlado, also der, der die Bilder macht, ist Wolfsexperte und Forscher, ehemals aus Deutschland. Hatte damals mit einem weltweit bekannten Wolfsexperten aus DE zusammengearbeitet. Seit der verstorben ist ist er in der Slowakei und ist nun Reiseveranstalter mit Schwerpunkt "Urlaub mit Hund" bzw. "geführte Hundewanderungen in der Mala Fatra". So kamen wir damals zusammen, also so vor 12 Jahren. Ich bekomme ständig Bilder und Videos, was seine Kameras da so aufzeichnen. Nicht nur Wölfe, alles an Tieren, was da so rumrennt.


    guppy. Und dann? So wie ich DE kenne darf er noch 3 Wochen da sein, wird dann gesucht und letztendlich erschossen :(

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • guppy. Und dann? So wie ich DE kenne darf er noch 3 Wochen da sein, wird dann gesucht und letztendlich erschossen

    nee, die sind schon ne weile hier, die Schafherden haben alle Herdenschutzhunde. Solange die nicht durch die Stadt marschieren ist da nichts zu befürchten.
    Ob sie früher oder später an die Rinder, iB. Kälbchen rangehen, die hier frei laufen, das kann ich nicht einschätzen, zumal die recht wehrhaft sind. Ich wohne hier direkt am(fast im) Nationalpark, da gibt es auch genügend Wild als Nahrungsquelle für die Wölfe, solange es nicht zu viel werden. Wenn sie allerdings den Scheu verlieren, habe ich kein Problem mit dem Abschuss, gab hier mit einem Einzeltier mehrere solche Vorfälle, dass sie am Tag durch das Dorf gelaufen sind oder so was hier: https://www.maz-online.de/Bran…ark-fast-zu-Tode-gebissen

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Solange die nicht durch die Stadt marschieren ist da nichts zu befürchten.

    Würde mich freuen. Habe da nur die anderen Berichte im Kopf. Wolf wieder da. Schaf gerissen, Jäger unterwegs, Abschuss. Genauso mit einem Bären. Und die waren alle nicht in der Stadt oder so, gingen halt nur ihrem Jagdtrieb nach. Zäune zu bauen oder die Schafsherde anders zu schützen, zu teuer, also muss der Wolf weg :(


    Ok, Dein verlinkter Beitrag ist ein anderer. Das war ich meinte war in Bayern und Sachsen. Der Wolf kam wohl aus Tschechien rüber.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Apropos Herdenschutzhunde, ich habe mit Hunden im Allgemeinen mit Sicherheit kein Problem, habe auch schon ausgeholfen, wenn in der Nachbarschaft von naiven Typen Hunde verzogen wurden - aber bei den Herdenschutzhunden, da halte ich auch Abstand vom Zaun, ist glaube ich gesünder.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Kommt drauf an Guppy. Mein Spektrum geht ja noch weiter und da dann eher 25 bis 30 Jahre zurück. Herdenschutzhunde tuen einem nichts, so lange man der Herde eben nichts tut (Anmerkung: Was ist "nichts tut?"). Wir waren früher immer auf einem Bauernhof in Österreich im Urlaub, immer der gleiche. Die Hunde kannten einen dann schon. Aber auch wenn es ein neuer war. Schafe und Ziegen streicheln war möglich, mitten auf der Weide. Aber ja, "unsicher", weil man nicht weiß, ab wann der Hund eine Gefahr feststellt. Genau die gleichen Hunde hatte ich damals nämlich auch "privat" erlebt, also spät am Abend, wo die Herde schon längst im Stall war und die Hunde auf der Terrasse lagen. Kommt ne Katze vorbei, geht nebenan in den Neubau. Eigentlich heißt es ja immer so, der Hund verliert, Krallen der Katze auf der Nase. Aber nee. Die Katzen waren immer sehr schnell weg, aber die wimmernden Geräusche vorher waren nicht von den Hunden. Habe auch einen Jäger in der Verwandtschaft, also einen mir zwei Jagdhunden und zwei Chihuahua. Ich hatte mehr Angst vor den Chihuahua, die anderen taten einem nichts. Aber abgerichtet waren die schon. Einen Meter über die Grundstückslinie und schon standen die da. Wie die das merkten, keine Ahnung.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Alex07

    Hat das Thema geschlossen