Corona Forum die 2. - Coronavirus

  • In Coronazeiten wird weniger gestorben. Absurd, aber wahrscheinlich wahr.


    Viele, die ohne Corona wahrscheinlich schon tot wären, am Krankenhausvirus, an missglückten Operartionen gestorbern wären, leben noch und das zeigt auch, dass an dem gesamten Gesundheitssystem etwas nicht stimmt. Corona hat insgesamt sehr vieles Unstimmiges ans Licht gebracht.


    https://www.faz.net/aktuell/wi…-kurzarbeit-16865665.html

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • In Coronazeiten wird weniger gestorben. Absurd, aber wahrscheinlich wahr.

    bin gerade aufgestanden ....

    .... und sehe das ich Heuute Nacht gestorben bin


    "internal ServerERROR" beim aufruf der Seiten .... & und das hat auch was mit dem Korona zu tun


    wird das nur ein LockDOWN für den Counter

    oder ist das das Ende vom ENDE?

    MORGENist der Tag der in 8 Tagen wieder ist
    GESTERNwar der Tag der vor 8 Tagen schonmal war

  • wird das nur ein LockDOWN für den Counter

    oder ist das das Ende vom ENDE?

    geht wieder ... allerdings sind die Startseiten noch "tot" bzw es wird ein Anhängsel drangehängt und es kommtt eine SEDOpage ... toll



    Problem war bzw ist

    die zahl$zahl haben die htaccess abgeschaltet, also REwrite erzeugt einen 500er

    MORGENist der Tag der in 8 Tagen wieder ist
    GESTERNwar der Tag der vor 8 Tagen schonmal war

  • zurück zum FRED-Thema


    Aktuelle Neuinfektionen bei und und USA ...

    einige 100 bzw 65ooo pro Tag ....

    ... wieviel ist ein Menschenleben wert?

    bei uns ist das eine Krankenkassen Frage ... also eine Frage für alle weil Gesetzlich

    in Amerika ist das alles privat ...


    Die Arbeitslosen Zahlen sind gestiegen ....

    ... und der VorzeigeKapitalist geht "The American Way"

    wozu dem der mich jetzt 10.ooo im Jahr kostet noch 10.ooo zusätzlich in den Hintern .... der kann mich mal am selbigen

    wenn ich nach der Kriese wieder billige Arbeiter brauche, freuen sich die Mexikaner





    EXpärden und ihr gebluber



    und ... sind Kinder ansteckend? die Frage war vor Wochen schon, wegen der Gefahr wenn die Schulen wieder auf machen ...

    damals hies es ja "Kinder sind nicht anstecken"


    neue STudie aus Südkorea WARNT das vorallem ältere Kinder die Infektion leicht weitergeben

    in Klammer (während Kinder unter 10 nur wenig anstecken seien)


    mal ganz dumm nachgedacht :cursing:

    15jährige gehen raus, treffen sich, machen vielleicht verbotene Partys ...

    3jährige sind bei Mama, haben kaum oder keinen Kontakt zu anderen ...


    Wer hat Ansteckungspotenzial? dafür braucht man Abitur?



    angenommen

    alle Porsche stehen Nachts in einer Garage

    alle Golf stehen drausen

    dann kommt ein HagelUnwetter

    dann spricht ein Dr.Professor Binmeingeldnichtwert, nachdem er die Unterlagen Studiert hat "Porsche können von Hagel nicht beschädigt werden"

    und für die Studie bekommt er dann soviel Geld, da könnte sich ein junger Mexikaner zur Ruhe setzen



    und nochwas ... Intervie mit dem Chef vom Sparkassenverband

    Das IHW Leibnitz-Institut für Wirtschaftforschung Halle, warnt das Corona eine Bankenpleite ....

    OSV-Präsident "Nein, das ist völlig überzogen .... grenzt an Panikmache"


    also, wenn einer sagt du sollst Angst haben ...

    ... dann erstmal ruhig überlegen ob ...

    MORGENist der Tag der in 8 Tagen wieder ist
    GESTERNwar der Tag der vor 8 Tagen schonmal war

  • Du hast die Studie aber ganz schön zerrupft ;) Klar, so gesehen kann man das auch deuten, aber es geht hier primär um das Immunsystem. Auch wenn kleine Kinder (bis ca. 10) ein weniger ausgebildetes Immunsystem haben wie ältere (ab 10) oder eben erwachsene, so reagiert deren System schneller auf neue Sachen. Und dadurch sind sie weniger ansteckend. Sie sind es quasi schon, aber nicht so lange oder stark, weil deren Körper viel stärker und schneller eingreift als bei älteren.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Meine Nerven, morgen könnte es wieder vierstellig werden, kurz vor 1000 sind sie schon und 90% der festgestellten Infizierungen sind Junge unter 30, die ansteckend sind, es aber nicht wissen und sich deshalb um nichts scheren. Und die tragen das Virus auch in ihre Familien.


    Jetzt sollen in ersten Gegenden wieder gastronomische Betriebe um 11 Uhr abends schliessen müssen. Das dürfte aber wenig nutzen die illegalen Feste und Besäufnisse hunderter, tausender zu verhindern. Das Einzige was da hilfreich sein könnte wäre eine nächtliche Ausgangssperre.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Darf ich fragen wo Du die Zahlen her hast oder wo man die finden kann? Hier kommen ganz andere an. Nach denen seit ihr schon längst über 1000.


    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Seltsame Tabelle, Syno, mit Nulltagen.


    Ganz aktuell, Radio Television Espana: https://www.rtve.es/noticias/2…irus-espana/2004681.shtml


    .....



    Gut, auch hier ist so einiges seltsam, wenn es in der letzten Zeit keinen Tag mit über 1000 gab, können es schlecht in den letzten 7 Tagen 10 220 gewesen sein und schon gar nicht die letzten 14 Tage 16410.


    Aber zumindest die täglichen Zahlen scheinen zu stimmen, weil ich beobachte, dass sie z. B. mit dem übereinstimmen, was der Pandemiesprecher der Regierung so verlautet. Aber auch ich frage mich inzwischen, was man überhaupt noch glauben kann.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Du hast die Studie aber ganz schön zerrupft ;)

    ähm, also die Studie selbst hab ich jetzt nicht extra .... nur den Artikel in der Superillu


    wenn man um die 10 das lernen (also Imunsystem) verlernt .... dann ist das natürlich ein Aspekt oder Argument


    Das gilt nun für Schulkinder für 8 oder 12 ..... da sind die 12er quasie gefährlich aber die 8er nicht

    = Grundschule aufmacchen ok

    aber die Hauptschule(oder Gymnasium) müßte ....


    wie ist der Aktuelle Status für Mindestabstand in der Schule für nach den Sommerferien?

    hab gelesen das es wieder "normal" sein soll (aber dann stand da doch was von ähm, eben anders)

    nochmal ganz dumm gedacht ....

    ob die jetzt 5 Tage oder nur 2-3 pro Woche in die Schule gehen .... das ändert doch nix?

    in den 2-3 Tagen können die sich gegenseitig anstecken, also mit 5 Tagen pro Woche wird das nicht schlimmer

    die 2-3 Tage war aber ja nur, weil eben wegen Abstand kein Platz für alle war .... also, 5 Tage würde heisen das ohne Abstände = normal wie früher

    MORGENist der Tag der in 8 Tagen wieder ist
    GESTERNwar der Tag der vor 8 Tagen schonmal war

  • Keine Ahnung wie das wo anders ist, aber hier in Bayern gibt es nach den Sommerferien (die heute beginnen, war letzter Schultag) keinen Regelbetrieb. Weiterhin gesplittete Klassen und Mindestabstand bzw. in Fluren und Pausenhof Maskenpflicht. Hier sind auch keine Schulen mit 2-3 Tagen. Hier gehen die Hauptschüler (untere Klassen und Gymnasiasten, untere Klassen) eine Woche in die Schule und dann bleiben sie wieder eine Woche daheim. Wie Du schreibst, bedingt durch den Platz und eben auch Lehrermangel. Bzw dadurch, dass die Übertritts- und Abschlussjahrgänge Regelunterricht hatten, aber eben auch getrennt. Also jeden Tag, aber eben eine Klasse in zwei oder drei geteilt. So wurden aus 3 10. Klassen halt 6-9 und die brauchten auch Platz, täglich. Daher die anderen nur jede zweite Woche.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Es war ja nur eine Frage der Zeit.


    Jetzt haben wir die Seuche im Ort. Ein 23jähriger Teeny, keine Symthome, aber ansteckend und überall dabei wo es was zu feiern gibt. Lebt mit den Eltern, Opa und Oma in einem Haus, keine fünf Häuser von mir weg.


    Samstag = Idiotentag, aber so einen ruhigen Samstag hatten wir schon lange nicht mehr. Der Palaverladen bei mir schräg gegenüber hatte heute kaum Gäste, keine aufheulenden Motoren, keine Diskos auf vier Rädern, kein Gehupe in der Strasse, keine schrillenden und lauten 50 Kubikmofas, die bis ans oberste Ende der Drehzahl gequält werden. Vorgestern hatten sie noch bis 6 Uhr morgens Radau gemacht. Das sind die Einzigen die glauben sich nicht an die Schliesszeit drei Uhr halten zu müssen und natürlich hat sich dort alles eingefunden was noch nicht nachhause wollte und natürlich, keine Masken, keinerlei Abstand.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • So langsam versteh ich die Zahlen nicht mehr und auch nicht, dass keiner auf die Widersprüche aufmerksam wird.


    Auch in diesem Artikel spricht die Tabelle unten von 2255 Neuinfektionen am 24.7. und direkt darunter schreibt der Autor:

    "Auch andere Länder haben auf die Zunahme der Fälle in Spanien reagiert; am Freitag (dem 24.07.) waren mehr als 900 Infektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet worden"


    .https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/grossbritannien-spanien-urlauber-muessen-in-quarantaene-16876706.html


    Und auch zu dem Fall hier im Ort liest und hört man nichts.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • An den Zahlen gibt es auch nicht sonderlich viel zu verstehen. Beide Quellen, also die von meiner und die der FAZ ist "Johns Hopkins CSSE". Die Frage ist, was meldet Spanien wirklich oder was schreiben die nur auf die eigene Webseite. Bei Johns Hopkins CSSE gibt es ja Null-Tage, dafür sind dann andere Tage wesentlich höher. Das beobachte ich schon seit 3 Monaten aber nur für zwei Länder: Spanien und Frankreich. Frankreich hat laut den Listen teils auch "negative" Werte, die meldet werden.


    Bei den Werten muss man aber halt aufpassen, es gibt einen Zeitpunkt, wann die Daten da sein müssen. Glaube 1 Uhr oder so.


    Aber ja, meine Tabelle hat genau den Wert auch drinnen und für gestern wieder mal 0



    Warum oder weshalb das so ist? Keine Ahnung. Für DE und andere, eigentlich alle, die ich beobachte, stimmt es. Nur ES und FR stechen hervor.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Für mich scheint das ein Problem der Übermittlung und Erfassung zu sein, also zeitlich. Wenn man für Spanien 18, 19, und 20 nimmt, den Wert durch drei teilt, dann kommt wieder ein brauchbarer raus. Selbiges aktuell. 23, 34 und 25 durch drei teilen, würde auch wieder hin kommen. Es steigt, aber eben nicht so in den Zahlen.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Auch Frankreich steigt an sich, aber da kommen immer wieder negative Zahlen rein.....


    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • >> ....den Wert durch drei teilt, dann kommt wieder ein brauchbarer raus.


    :saint:


    Glaub keiner Tabelle, die Du nicht selbst erstellt hast.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ja, das brauchste mir nicht sagen ;) Wollte nur sagen, dass 95% aller Medien oder Statistiken auf "Johns Hopkins" beruhen und da scheint es Probleme zu geben mit ES und FR. ES ist noch nicht mal so deutlich, aber FR eben. Wenn gestern einer positiv war, heute aber nicht mehr, dann fragt man sich warum das so ist. Ich zumindest. Kannste auch im ersten Covid-Fred nachlesen, da hatte ich das glaube ich schon mal, weil es eben komisch ist.


    Die Aussage mit den über 900 darunter in dem Artikel, die stammt wohl von Madrid selbst. Die Graphen lassen aber eigentlich alle erzeugen.


    Wir haben hier angeblich auch 178 neue Fälle in einer Obstfarm in Bayern. Von Bayern selbst ist dazu noch nichts zu lesen.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Ich glaube so langsam verliert die Presse das Interesse am Virus. Immer öfter sind die Daten total veraltet.


    Über diesen Seuchenvogel hier im Ort bisher kein Wort in der Presse. Über sie, obwohl ich mit der nie ein Wort gesprochen habe, könnte über die Infektionskette das Virus bald bei mir im Haus sein.


    Aber, die Angst ist eingekehrt. So ruhig war der Ort schon lange nicht mehr.


    Und jetzt krieg ich auch mal mit, dass da einiges gründlich schiefläuft. Sie wurde am Freital als positiv und ansteckend diagnostiziert. Bisher wurde keine ihrer direkten Kontaktpersonen einem Test unterzogen. Das soll heute geschehen. In drei Tagen kann bei diesem schnellen Virus viel passieren. Von ihr Infizierte könnten in den letzten Tagen den halben Ort angesteckt haben.


    Scheisse aber auch, dass das Virus keine Rücksicht darauf nimmt, dass manche am Wochenende halt nicht arbeiten.


    Que viva espana. Espana la mejor. Ins Deutsche übersetzt: Kollegtiver Grössenwahn. Von Cindy + Bert in deutsche Wohnzimmer transporiert.


    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Nicht wundern, es könnte einen neuen Bericht zu Spanien geben. Diesmal angeblich 6.300 Fälle und das Thema offizielle Reisewarnung steht im Raum. Auch hier wieder: Spanien hat die letzten drei Tage nicht gemeldet, also wieder jeweils 0. Die 6.300 sind also von 4 Tagen. Das Problem dabei ist, dass sich alle drauf beziehen. Johns-Hopkins-Universität hat die Zahlen, Google ** bezieht seine von Wikipedia, die auch wieder von Johns-Hopkins-Universität und Co. WHO hat die Zahlen auch. Sie stehen also eigentlich überall.


    Die oben bei uns fehlenden 178 sind inzwischen da, auf zwei Tage verteilt. Gestern 58, heute 120.


    ** Google sagt dazu: "Die Daten stammen beispielsweise von Wikipedia, Gesundheitsministerien, der New York Times und anderen verlässlichen Quellen, die im Laufe der Zeit hinzugefügt werden können."

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Für den 25. + 26. sind keine Zahlen da.


    Offziell sind es heute 905 und gestern waren es 855.


    Alles irgendwie seltsam was so an Zahlen in der Welt herschwirrt.


    Aber wenn ich sehe wie die hier arbeiten.... Die haben anscheinend viel zuwenig Personal, jetzt schon für die auftretenden Fälle. Das wird auch ein Hauptgrund sein, warum die verzweifelt versuchen einzudämmen.


    Von der Geschichte hier im Ort hört man nichts, absolut nichts. Ich weiss nicht, ob dieser bei jeder Feier anwesend sein müssende Seuchenvogel, ihren Bruder angesteckt hat, der eng mit dem Bruder meines Babys zusammenarbeitet und was ich bisher nicht wusste. Die Familie kümmert sich ja nach wie vor gemeinsam um den Vater. Auf diesem Weg könnte das Virus bei mir landen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle