Umfrage zu Nutzerbeinflußung

  • Würdest du einer Innitiative zustimmen Nutzer auf nicht Google SUMAs hinzuweisen? 2

    1. ja (2) 100%
    2. nein (0) 0%
    3. weiß nicht (0) 0%

    Was haltet ihr von der Idee eine Initiative in Gang zu setzen um Nutzer über die Verschiedenen Sumas aufzuklären?

    Es gibt ja nun schon einige nur die Nutzer ziehen irgendwie nicht richtig mit.

  • Die Nutzer ziehen nicht mit, klar, warum sollen sie auch. Wie willst Du denen beweisen, dass eine andere Suma X besser ist? Willste da mit Suchergebnissen kommen? Google liefert, was die wollen. Willste mit Datenschutz und Cookies und Co kommen? Davon haben 99% der Nutzer keine Ahnung. --> Denke nicht als SEO oder Agentur oder Webmaster..... Die, die dann übrig bleiben, die sind zufrieden mit Google.


    Sorry, dabei bin ich sofort, mache es auch so immer wieder, wenn es um Google geht und mich einer fragt warum und wieso. Aber es bringt halt nix.


    Abaku-Hust-hust-keuch-hust-Luft-schnapp, sorry, liegt an Corona. Was bringt ein Aufruf da? Da sind ja weniger normale "User" unterwegs als hier ;)

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Jo, zum Ersten ziehen die Nutzer wie Syno sagt nicht mit und wen willste denn empfehlen? Bing? Spioniert genau wie Google und 90% der Suchergebnisse bei Bing sind bei G kopiert.


    Duckduckgo? Die liefern zwar i. M. von Google stark abweichende Ergebnisse, die sind aber nur kackschlecht.


    Mit Aufrufen erreichste nichts, die Sucher, die Google an andere Sumas verloren hat, habense sich mit ihrer Scheisse, den ständigen juristischen Streitereien bis aufs Messer, dem Hinauszögern von Gefordertem solange es geht und und und selbst kaputtgemacht.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Nee, nochmal, muss noch was sagen. Die ganzen oben von Dir arnego2 genannten Seiten sind SEO-Portale. Die kennen 99,9999998% der User gar nicht. Was soll da ein Aufruf bringen. Das Problem ist, die Webmaster und Agenturen müssten sich zusammen tun, einen "Volksaufstand". Google rauswerfen. Das geht aber vielleicht nur, wenn da ganz DE oder gar ganz EU mitmacht. Das geht nicht, wenn da nur ein paar dabei sind. Denn dann sind die die Deppen und anderen geht es besser.


    Gegen Google kann man nur noch reden, also mit den Usern und die verstehen das nicht, weil einfach eine "fremde Sprache". Für die ist Google der Bekannte, der Freund. Unternehmen kann man da als Agentur oder Webaster nix, oder gleich Konkurs melden. Wenn da was laufen oder kommen sollte, dann müsste das EU-weit kommen und nicht von einzelnen Firmen.


    Und diese einzelnen Firmen sind in der Regel recht kleine, auch Deine Agentur. Wie lange hältst DU durch, wenn Du Google boykottierst? Musst Du nicht beantworten, war rhetorisch. Ich wäre nach 3 Monaten weg und hätte wohl 12 Monate, das wieder rückgängig zu machen, also weg eben.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Er meint wahrscheinlich, dass die Webmaster was über ihre Sites machen sollen. Aufrufe, Aufklärung etc.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Cura, schon verstanden, das interessiert aber keinen.. Der User muss erst mal kommen, in der Regel von Google. Was soll der dann von eine Belehrung halten, dass andere Sumas besser wären? Ich verstehe das, ich bin Webmaster. Versuche das meiner Mutter erfolgreich zu erklären (nur eine Testperson), Du hast frei, was auch immer Du willst. Du wirst es nicht schaffen, denn sie arbeitet privat mit G, auch wenn sie das ändern könnte, sie hat aber keine Ahnung von anderen Sumas, weil beruflich G vorgegeben ist.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Das weiss ich doch selbst, ich wollte nur ausführen, was anego2 wahrscheinlich meint. Er ist schliesslich neu hier und weiss nicht, dass wir das Thema schon zigmal hatten.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Das ist korrekt. Um Deine Zeichen nicht zu vergessen ^^ :)

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Komisch, gerade ist mir zum erstenmal aufgefallen, dass dieses "Wir lieben Bing" weg ist. :sleeping:

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Naja, getestet. Sone Tests machen wir öfter ohne sie zu veröffentlichen.


    Ich würde das mal mehr als Meinungsäusserung eines Einzelnen sehen.


    Um von einem Test reden zu können braucht es objektive Kriterien nach denen verglichen wird. Die sind hier nicht bekannt. Auch ist ein wirklicher Test keine Sache von fünf Minuten, zumal sich die Suchergebnisse oft ändern und sich oft von Branche zu Branche krass unterscheiden.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich finde das nun noch nicht mal einen Test oder ich habe den Eingangspost wirklich nicht verstanden, was damit gemeint war. In dem anderen Forum steht ja nur, was man als User bei der jeweiligen Suma sieht. Was genau ist da nun ein Test oder getestet worden?


    Ich finde die Rückschlüsse sogar teilweise massiv falsch. Die stammen eben von einem SEO und nicht einer normalen Person. Alleine schon das Key "Schuhe". Das ist so allgemein, dass man da eigentlich nix mit wirklich anfangen kann. Was soll das Key sagen? Kaufen, Arten, Typen, reparieren oder was? Aber egal, denn es war ja kein Test. Aber die Argumentationen sind eben halt auch komisch. Was soll man denn, was dort als besser vorgeschlagen wird, beim Key Schuhe in den Google Maps suchen? Sorry, ich kenne keinen, noch nicht mal einen SEO, der bei so einem Key die Maps benutzt.


    Kritisiert werden die Werbeanzeigen. Aber das ist halt auch nur aus SEO-Sicht. Dem User ist das völlig egal. Google lebt nicht von den SEOs, sondern den Usern und ich bin mir sicher, Google testet sehr genau, was geht und was nicht. Der User hat es entweder gerafft und überspringt es oder er klickt einfach drauf. Genauso wie die Shopping-Produkte. Kann hier auch wieder nur als beste Referenz meine Mutter nehmen. Die liebt die Shopping-Anzeigen. Oft will sie was, ruft mich an und sagt dann "suche >nach genau dem< und dann das erste Produkt". Da stehe ich immer wieder da und frage mich welches erste Produkt? Klar, die klickte auf die Shopping-Anzeigen. Oder eben auf die Werbung. Mit dem Ergebnis ist sie aber in beiden Fällen zufrieden, kapiert nur nicht, dass ich was anderes sehe und sie selbst auch, wenn sie es noch mal sucht.


    Und die jüngere Generation nutzt Adblocker und schon sind die Anzeigen weg. Shopping wird übersprungen. Dennoch sind die mit Google zufrieden.


    Selbst wenn es nun um Aufklärung geht und das auf den eigenen privaten Seiten und nicht hier im SEO-Forum, dann macht das auch nicht viel Sinn. Das mache ich in der Regel telefonisch oder per Mail, wenn eine Beschwerde rein kommt, weil es nicht mehr so gut läuft wie sonst. Da kannste dann erklären, stundenlang. Über Google-Updates. Faktoren die sich von jetzt auf gestern ändern können, Dinge, die Jahre gut waren und plötzlich schlecht sind. Anforderungen die Google stellt ohne genau zu sagen, was sie eigentlich wollen, nur halt eben, dass irgendwas nicht passt etc.


    Sind teils interessante Gespräche und die Leute hören auch zu aber der abschließende Tenor ist dann in der Regel: "Aber das ist doch ihr Problem und nicht meins. Das ist doch ihre Aufgabe als Portalbetreiber.".

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Mir geht es um Aufklärung und ich würde mich freuen wenn alle Leser auf die Sumas zugehen würden, sprich per Twitter mal anfragen ob man es hinbekommt die Suchergebnisse maßgeblich in der gewünschten Sprache zu nutzen. Eine der Hürden der nicht Google Sumas.


    Eine gemeinsame Infoseite über die Verschiedenen Sumas, oder sonstwie wäre auch was was allerdings sehr schwer machbar ist denn einer findet immer ein Haar in der Suppe. Ist wurscht ob es schon gemacht wurde, denn der gewünschte Effekt ist ja ausgeblieben. Nach dem ersten Versuch die Flinte ins Korn werfen ist auch nicht die beste Idee. Die jüngeren als Schicht gibt es nicht zumindest wenn man nicht nur verallgemeinertet. Gibt junge die adblocker nutzen und auch jüngere die keine nutzen, nicht alle sind gleich einige sind kleiner andere größer. Einige Grüßen andere nicht etc.

    Allein 3% der täglichen (Internet) Nutzer sind eine Menge an Usern.

  • arnego2 Nimm es bitte nicht persönlich, aber ich habe keine Ahnung, von was Du da schreibst. Wenn das ein anderer hier im Forum hat, dann klärt mich bitte auf, danke!


    Verstanden habe ich die ersten 4 Wörter.... "mir geht es um Aufklärung".... Mir auch.... Aber dann raffe ich nix mehr. Ab "auf Sumas zugehen" und spätestens "Twitter" war ich raus. Wer wie oder was soll hier nun eigentlich wen wie oder was aufklären? Der Webmaster den User? Der User die Suma? Irgendwer Twitter?


    Was ist "maßgebliche Sprache"? Wir sind in DE und alle Alternativen können deutsch. Mit am schlechtesten kann es Google, denn die meinen alles gruppieren zu müssen im Sinne von "Ergebnisse enthalten auch". Sorry, eine Ferienwohnung ist kein Ferienhaus, auch wenn Google der Meinung ist, bei den entsprechenden englischen Suchanfragen passiert das nicht, da differenziert Google.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Wie gesagt geht es mit um die Aufklärung der Nutzer, der Besucher der Google Hörigen wenn man so will.

    Leute überzeugt man mit Neugierde. Ich habe Duckduckgo über Twitter angeschrieben da ich meine Mutter neugierig gemacht hatte über DDG.

  • >> Wie gesagt geht es mit um die Aufklärung der Nutzer,


    Wennde das in drei, vier kurzen Phrasen, lesbar in 10 Sekungen, schaffst, versuch es. Sehr viel weiter reicht heute die Aufmerksamkeitsspanne nicht mehr.


    Der Nutzer weiss doch gar nicht, ob die Ergebnisse die ihm Sumas liefern nun gut oder schlecht sind. Woher auch, das können wir beurteilen, dann aber auch nur in den Ecken in denen wir uns auskennen. Wenn es um den Reisebereich geht, z. B., muss ich mich auf das verlassen was Syno sagt.


    Google halten viele für gut, weil andere G für gut halten und die Nutzer, die G verloren hat, hat es aus vielerlei Gründen verloren, aber ganz bestimmt nicht, weil jemand die Suchergebnisse als schlecht erkannte, was sie ja tatsächlich in vielen Bereichen auch sind.


    Und Du darfst eines nicht vergessen: Für viele ist G ganz einfach das Internet, für andere FB, für andere Twitter und und und. Die gehen aus diesen Sites so gut wir nicht mehr raus.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich habe Duckduckgo über Twitter angeschrieben da ich meine Mutter neugierig gemacht hatte über DDG.

    Alles andere so weit verstanden. Kannst Du bitte mal das da oben im Zitat eindeutschen? "Du hast Deine Mutter neugierig gemacht über DDG?" Zu was? Wie? Hat DDG eine Chat-Funktion, die ihr beide nutzt oder was? Zu was hast Du dann DDG angeschrieben über Twitter?


    Sorry, ich kann eigentlich gut lesen und auch zwischen den Zeilen Dinge verstehen. Rechtschreibung ist in der Regel auch kein Problem, kann man sich zusammendenken, aber hier stehe ich echt am Bahnhof und der Zug ist weg. Irgendwie sind wir textlich auf einem gegensätzlichen "Level".

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"