Jammerfred 2022

  • Hm, also an "Sevilla Orange" liegt es nicht, das kann ich Dir sagen. Ich bekomme da einen Upload von 10,42 Mbps. Nur einen fürchterlichen Ping von 52ms, der ist hier viel besser. Aber ok, "Sevilla" ist auch weit weg.

  • Dann nimm doch mal bei beiden Mobil-Anbietern den gleichen Zielserver zum Testen, also wie im letzten Bild den "Digimobil Madrid". Und P.S. Orange und Digi sind nicht nur zwei verschiedene Anbieter, das sind zwei verschiedene Netze.

  • Arrrghh, diese Spanier.


    Diese aufblasbaren Springburgen wiegen nichts. Das weiss jeder. Das hat so ein Arschloch, bei Windböen von 40 KMH, nicht daran gehindert eine aufzustellen und das hat Eltern nicht daran gehindert ihre Kinder in dieser Springburg spielen zu lassen. Videos zeigen nun, dass so eine Windböe die Burg hochgehoben und umgeworfen hat. Resultat: 4 kleine Kinder tot.


    Und jetzt fragt sich ganz Spanien: "WIE KONNTE SOWAS PASSIEREN?"


    Und ich frage mich, wie man sowas auch noch fragen kann.


    ...


    Und wieder Sptizenreiter in einer Negativbilanz: Nirgendwo in Europa sind die Arbeitslosenzahlen höher.


    Ich würde mich ja mal echt freuen zu hören, dass sie, in einer positiven Ecke zu den Vorderen gehören. Die einzige Ecke von der ich das weiss ist die Solarecke. Da gehören sie zu den Spitzenreitern in der Welt.

    Eat the rich giants.

  • Hat nix mit Spanier zu tun. Hatten wir hier vor 3 Jahren nebenan auf dem Sportplatz als "Sommercamp". Da war aber nix mit Wind, die ist einfach samt den Kindern umgefallen. 1 Toter, 12 verletzte. War so eine Hüpfburg mit Rutsche und so.


    Wobei ich mich bei dem Sportplatz eh langsam frage, was da los ist. Alleine heute flogen da binnen 4 Stunden 2 Hubschrauber vom ADAC an. Der letzte war über eine Stunde dort und ist erst seit ca. 30 Minuten weg. Ist nicht selten hier, aber was muss man da anstellen, damit kein Krankenwagen reicht? Und nein, da ist diesmal kein Fest oder so.


    Edit: Musste eben mal nachlesen, soweit das ohne Abo geht. War damals wohl ein Gruppenfoto, das gemacht werden sollte. 25 Kinder drauf, in bis zu 3,5 Meter Höhe. Zugelassen war die wohl nur für 15 Kinder.

  • Klar Syno, so Sachen passieren überall, aber in Spanien passieren immer wieder Sachen, wo Du, ich, wohl jeder hier fragen würde: "Wie kann man sowas machen, da sagt einen der gesunde Menschenverstand schon...".


    Und das man bei heftigen Windböen keine Hupfburgen aufblasen sollte


    Die sind ja so kinderlieb, machen aber Sachen, die mit Liebe zum Kind absolut nichts zu tun haben. In den Ferien, auch jetzt im Winter, laufen Kinder weit unter zehn noch nachts um drei auf den leeren Strassen rum, bei Tanzveranstaltungen stehen neben den Bassboxen auch schonmal Kinderwagen, die Kinder schlafen, der Kopf schaukelt aber schön im Rythmus der Bässe mit. Auch in diesen Hüpfburgen werden die Kinder permanent mit 120 Dezibel (geschätzt) beschallt. Dort wo ich vorher in der Nähe von Malaga gewohnt habe wurde ein Kind neben den Gleisen tot aufgefunden, fünf Jahre, hatte einen Schlag mit irgendwas Unbekannten gegen den Kopf erhalten. Vidioaufnahmen zeigten dann, dass das Kind mindestens ne halbe Stunde im Dunkeln neben den Gleisen gelaufen sein muss, Richtung Ortsausgang. Die Eltern sassen in der Kneipe des Bahnhofs mit Ausgang zu den Gleisen, keinem ist aufgefallen, dass das Kind schon ewig nicht mehr gesehen worden war. Das Ding ging hier auch durch die Presse und wieder fragte sich ganz Spanien, wie sowas passieren kann.


    Auch in der Familie meines Babys ein Junge, jetzt gerade 15, hat seit Jahren schwersten Diabetes. Seit Jahren landet der regelmässig mit 400, 500 oder sogar 600 Zucker per Notwagen im Krankenhaus. Mehrmals stand es bereits auf der Kippe. Mehrmals habe ich der Mutter angeboten ihr zu eklären, wie man das verhindern kann. "Jo, machen wir mal, aber nicht jetzt".


    Die Strasse in der ich wohne ist ne Einbahnstrasse, weil sie sich oben zu einem Schlauch verengt. Gestern hab ich hier einem innnem Audi A8 zugeguckt, was der da macht. Der kam von unten, ist dort wo ich wohne und wo wegen der Breite auf beiden Seiten geparkt werden kann durchgefahren, hat am Ende des breiten Stücks gedreht, kam zurück und versuchte auf der Gegenseite zwischen zwei Autos einzuparken. Eines von den zwei Kutschen war mein Vito, weshalb ich das weiter beobachtete. Die Lücke war gross genau, für ihn aber wohl zu klein. Mal ragte die Schnauze in die Strasse, mal der Arsch. Schliesslich ist er dann weitergefahren. Und ich fragte mich, warum der nicht sofort auf der gegenüber liegenden Seite sein Auto abgestellt hatte. Da hatte es ne Parklücke, in der man hätte einen LKW einparken können. Warum ist der da vorbeigefahren? Und warum hat er nicht einfach mal scharf links eingeschlagen, um auf die gegenüberliegende Seite zu kommen? Oben hatte er ja auch gedreht.


    Ich mach mal irgendwann ein Foto davon, ist hier im Ort. Ein Häuserreihe mit überall Garagen unten, die man jedoch nicht erreichen kann, weil die Strasse 50 Centimeter unter dem Bürgersteigt liegt.

    Eat the rich giants.

  • Gestern wurde von zwei toten Kindern gesprochen, aber diesmal von Windböen von 70 Kmh. Und ich weiss jetzt nicht mehr, ob ich mich verhört haben könnte, als von einem vierten Kind gesprochen wurde. Aber wie gesagt, ganz Spanien regt sich drüber auf und wenn jetzt von Böen von 70 Kmh gesprochen wird sehe ich schlicht die Verantwortung bei dem, der diese Kinderburgen professionell zur Verfügung stellt und bei den Eltern, die ihre Kinder verantwortungslos dort abladen.

    Eat the rich giants.

  • 2 mittlerweile verstorben, weitere 7 schwer verletzt. Mir läuft es gerade kalt den Rücken runter. Gleich mal bei einer passenden Situation meinen Zwerg erklären, was zu viel Wind bedeutet.

  • Also anfangs war es wohl ein Kind

    Muere una de las niñas heridas tras volarse un castillo hinchable en Mislata, Valencia
    Una niña de 8 años ha fallecido después que anoche resultara herida al sufrir un accidente el castillo hinchable en el que jugaba en la feria de Mislata…
    www.rtve.es


    und seit heute zwei

    Spanien: Zweites Kind nach Unfall mit Hüpfburg gestorben
    Heftiger Wind soll in Spanien eine Hüpfburg aus den Angeln gerissen haben. Sieben Kinder wurden verletzt, eine Achtjährige starb. Jetzt erlag ein weiteres…
    www.spiegel.de


    Die Frage nach dem "wer schuld ist" ist so eine Sache. Ich denke mal an hier. Die Burg wurde laut Polizei richtig aufgebaut. War ja eine geliehene. Der hat sie an den Sportplatzbetreiber übergeben und der wiederum an den Veranstalter vom Sommercamp. Und einer hat dann, wer auch immer, Mist gebaut. War so ein hohes Ding mit einem "Podest" oben und einer Rutsche runter. Für das Foto standen die 25 Kinder alle oben und das Ding ist einfach umgekippt. Klar, zu viele Kinder und dann auch noch das Gewicht alles auf einer Seite und oben.

  • Bei 60 km/h Wind, ab 38 km/h darf dort niemand mehr darauf.


    Ist halt immer so, da läuft eine Gruppendynamik ab, weil die Leute denken der Andere denkt schon dran - die Leute sind blöde. Mir tut nur leid, um die die nichts dafür können.

    Ich war mal mit einer Gruppe in einem Stall mit einer Mutterkuh und ihren Jungen. Die Jungen in ihrem eigenen Gehege, die Mutter gegenüber im anderen Gehege. Da stänkert doch so ein Zwerg mit der Mutterkuh.. Alle Anderen bewundern die Jungen und versuchen die zu tätscheln und zu füttern und alle freuten sich - war halt laut - richtig laut. Ich sage zu dem Arschjungen leise - der soll aufhören, weil ich gesehen hatte, wie sich da in der Mutterkuh Druck aufbaute. Das hat den nicht interessiert, er hatte es registriert, das hat den aber einfach nicht interessiert - Arme breit und immer wieder ran an die Kuh und "uuuuhhhhuuuhhh" gerufen. Ich war aber auch nicht nah genug dran, um den unauffällig wegzuzerren. Auf einmal marschiert die Kuh los und hat die Vorderläufe schon über der Absperrung. Schon bei der Vorwärtsbewegung der Kuh hatte ich mein kleines 3-jähriges aufm Arm und bin rausgerannt. Nach anfänglicher Fassungslosigkeit - Gelächter, die Kuh noch auf 180, aber zurück im Gehege. Das sind so Sachen, die ich nicht verstehe. Hätte ich danach das Szenario erklärt, hätten mich wieder alle blöde angeschaut.


    Nachtrag: Es ist aber auch krass, wie schnell eine Situation eskaliert, als wir hereingingen, war noch alles entspannt, die Leute waren laut, das hat die Kuh gestresst und eskaliert ist die Situation durch den Jungen. Hätte die Kuh nicht zurückgezogen, wäre dort auch ordentlich was passiert. Und meine Frau war noch drin. Die ich mit keiner Überlegung hätte rechtzeitig erreichen können. Als ich den Zwerg im Arm hatte, hatte ich nur noch an meine Frau gedacht.

    Einmal editiert, zuletzt von Lunte ()

  • Das Team "Investigativ" hat sich in einer Sendung mit den Reichen in Spanien befasst. Kein Land in Europa hatte in den letzten zwei Jahren einen solchen Zuwachs an Millionären wie Spanien. Tummelplatz der Millionäre ist Marbella. Dort backt jetzt auch ein Bäcker das teuerste Brot der Welt, 1500 Euro kostet es. Er verbackt in diesem Brot Blattgold und Plattsilber von so 300 Euro. Dekadenz pur. Die Gestopften wissen nicht mehr wohin mit ihrem Geld.


    Interessant das Statement des Chefs der Madrider Börse zu der Frage, wie es nach dem Ende der Pandemie weitergehen wird. Seine joviale Antwort: "Wie bisher, die Reichen werden immer reicher werden, die Armen immer ärmer".


    Anscheinend noch ein (Negativ?-)Rekord? In keinen Land in Europa engagieren sich so viele Menschen in den Luftwährungen. Sechs Millionen sollen es sein. Klar, dass diese Luftwährungen immer weiter steigen, weil immer mehr, aus Angst etwas zu verpassen, einsteigen. Das war bisher allen Blasen gemein. Und tatsächlich lässt sich ja auch auf dem Weg bis zum Crash Geld verdienen. Die Letzten werden dann, auch wie üblich, die Hunde beissen.


    Und weil Spanien von den Gewinnen mit den Luftwährungen Steuern will, Portugal aber bei Null Prozent ist, hat jetzt eine Auswanderungswelle nach Portugal begonnen. Die Influencer sind mittlerweile auch weg, in Andorra, auch, um Steuern zu sparen.

    Eat the rich giants.

  • Ist doch ein Schnapper: Rüüülps.

    Nee, aber mal in Ernst, meine Eltern haben jetzt auch mal SQUID GAME geschaut. Könnte mir vorstellen, dass es das in Wirklichkeit gibt.


    Dieses Dekadente, diese "Lagenweile" + ich will spielen....

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Worum geht es bei SQUID GAME?

    Keine Ahnung wie das in Deutschland ist, aber hier wird ein Hype um diese Luftwährungen vom Allerfeinsten erzeugt: Wer will, braucht nie mehr zu arbeiten, alle können Millionäre sein und und und.

    Ich denke, es ist wir Bill Gates sagt: Coins sind etwas für Millionäre wie dieser Musk und nicht dazu geeignet Millionär zu werden.


    Das Fernsehteam wurde von einem angeblichen Bitcoinmillionär in "sein" Haus eingeladen. Am Vorplatz der Protzvilla standen vier 200 000eurokutschen rum. Stolz zeigte der Millionär dem Fernsehteam "seinen" Fuhrpark. Was er nicht wusste, Mitarbeiter des Fernsehteams überprüften, während im Haus gedreht wurde, die Nummerschilder und der Millionär zeigte sich dann doch etwas irritiert, als ihm bekannt gemacht wurde, dass eine Überprüfung der Nummernschilder ergeben hatte, dass es sich um Autos einer Leihwagenfirma handelte.


    Hier ist so ein Video eines "Bitcoinmillionärs". Man muss nicht verstehen was das gesprochen wird, die Bilder sprechen für sich. Man muss es sich auch nicht weiter anschauen. Was anfängt wie ein billiger Porno endet dann auch wo die Pornos dann anfangen: In einer Luxuskutsche mit Champagner und "Weibern". Einfach mal ans Ende des Videos gehen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Eat the rich giants.

  • Öhhm. Ich denke das wird kein gutes Ende nehmen mit Bitcoin. Also mal ab von dem Betrug der jetzt schon stattfindet.


    Ich verstehe auch nicht, warum der Tech Milliardär Musk da investiert.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Squid Game:

    Achtung Spoiler:

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!