HTTPS ist ungültig - angeblich

  • Sagt mal, hat das einer von euch auch noch, oder bin ich alleine damit?



    Ist mal wieder so ein typischer Fall, wo ich nicht weiter weiß, noch nicht mal weiß, ob Google da nicht schlicht Scheiße erzählt. Wenn ich das richtig sehe, habe aber nur ein paar angesehen, dann gibt es die Fehler seit dem 5.9. bis eben aktuell heute. Ein Live-Test ist immer erfolgreich, eine Abfrage der URL aber sagt "Nicht im Index" und eben mit dem Warnhinweis, dass HTTPS nicht gültig wäre.


    Was verflucht heißt denn "nicht gültig"? Natürlich ist das gültig. Das funktioniert auch. Canonicals sind richtig, etc. Also aus meiner Sicht passt alles, aber Google ist eben anderer Meinung.


    Und der Witz wieder mal, suche ich nach google "https ist ungültig", finde ich 6 Treffer, alle was völlig anderes. Mehr kommt aber nicht.

  • Also Google geht mir auf den Sack. Können die auch mal was machen, das funktioniert? Eben poppt so ein Hinweis auf, dass es einen neuen Bericht gibt, einen Bericht zu HTTPS !!!


    Also gleich mal aufgerufen und angesehen. Dort ist alles normal.



    So, dann mal die Liste anzeigen lassen von den Seiten, die HTTPS haben und in Ordnung sind..... Zu beachten ist da z.B. Zeile zwei in der Liste.



    Also angeblich ist alles in Ordnung. Fakt ist, aber, die Seite ist nicht im Index und eine Statusabfrage ergibt das da....




    Ach, man kann aus der List auch die erste Zeile nehmen, gleiches Spiel. Gleiche Meldung, HTTPS-Fehler, aber angeblich alles gut und wie die andere, nicht im Index. Och, Zeile drei auch und von den nächsten 10 weitere 8.

  • Ich bin mir nicht mehr sicher, weil das schon ne Weile her ist, aber...
    bei mir war das so, dass da einige Websourcen noch Links von mir ohne https hatten.

    Und erst, als auch wirklich alle Foren, Artikel, Pressemeldungen auf https umgestellt hatten, war das bei mir weg.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Du meinst eingehende Links? Wenn ja, da habe ich sicherlich einen ganzen Haufen, der ohne SSL ist. An die komme ich auch nicht ran. Erklärt aber nicht, warum in dem "neuen Bericht" steht, alles ist in Ordnung, bei der Seiten-Abfrage aber überall mehrfach dieses rote Ausrufezeichen ist.


    Macht mir kirre, da ich nicht weiß, was da Huhn und was Ei ist. Fakt ist, die Seiten sind nicht im Index. Nicht, weil sie es einfach nicht sind? Oder nicht, weil da das rote Ding ist? Wenn letzteres, was ist dann das Problem? "HTTPS ungültig". Das ist ja eine super Meldung. Und in der Google-Hilfe steht was von seitenweitem Problem etc. Da steht so allen mögliche drinnen, aber alles ist mal wieder so, dass es ein Problem der Seite oder des Betreibers ist, keinesfalls von Google, da ist alles richtig.


    Hab da nun die letzten 20 Stunden alles möglich an Tests drüber fahren lassen, es gibt kein Problem, gab auch keines. Selbst das Zertifikat kann es nicht sein, denn das wurde am 11.9. ersetzt. Die Meldungen sind aber vom 5.9. bis heute, sowohl bei alten Seiten als auch bei neuen, aber eben nicht bei allen. So wie es ausschaut nur bei Seiten, die seit dem 5.9. neu abgerufen wurden.


    Alleine schon die Zahl da oben, 1811 gültige, ist komisch. Warum 1811? Da sind an die 30.000 im Index.


    Hieß es nicht erst, das wird bei Google umgebaut, damit es "einfacher" wird. Steht das nicht sogar überall als "Werbung" in einer gelben Box oben drüber? Ich weiß nicht, einfacher ist hier nix, nur verwirrender.


    P.S. Die Meldungen da bei Google, die sind hier neu. Letzten Monat hatte ich die noch nicht. Da war eine Seite indexiert oder nicht, aber da stand nirgends was von einem HTTPS-Problem.

  • Also ich bin wohl nicht alleine damit. Angeblich ist das ein Missverständnis......


    Confusion: Google Search Console's HTTPS Is Invalid And Might Prevent Indexing
    Last week, Google rolled out a new Search Console report for HTTPS, and with that came a lot of confusion around a specific error. The error was
    www.seroundtable.com


    Das da hört sich schon mal anders an:

    "This does not mean the URL won't be indexed, it means Google has never seen the URL, or has seen the URL but not crawled it yet."


    Dann stellt sich nur die Frage, warum Google sich die Frechheit erlaubt zu behaupten, es wäre ungültig oder eben "invalid", wenn es die URI doch gar nicht kennt.


    Die weitere Erklärung wirft dann wieder Fragen auf:


    "John Mueller of Google has been responding to some of these concerns explaining this is not something to worry about. He said on Twitter "HTTPS would not prevent a page from being indexed. It might prevent it from being indexed as HTTPS, but we'd still index it as HTTP."


    Aha, also es wird doch indexiert, aber im Zweifel eben die Version ohne SSL. Hört sich auch plausibel an, aber.... Was ist mit Seiten, die gar keine normale Version als HTTP haben? Also ohne HTTPS gibt es nicht und mit HTTPS ist laut der Aussage dann "might prevent it from being indexed". Hm.... Und was ist mit Seiten, die als HTTPS im Index sind und die "Fehlermeldung" auch haben? Oder mit Seiten, die gecrawled sind, aber eben den Fehler haben? Wie in meinem Bild 4? Zu denen passt dann ja gar keine der genannten Erklärungen.


    Es erklärt auch nicht, warum es in Bild 3 alles super ist, in Bild 4 aber genau die URL plötzlich fehlerhaft. Und der Schlusssatz macht es nicht besser:


    "If you see the pages are not being indexed, I doubt it is related to this error - I would suspect it is more of a quality issue."


    Ein "quality issue" also. Woher will Google das denn wissen, wenn es, wie vorher mehrfach erwähnt, die betroffene Seite gar nicht gecrawled hat? Und wie kann es ein "quality issue" sein, wenn, wie vorher erwähnt, die HTTP indexiert wird, die HTTPS aber nicht?


    Wie immer also. Bei uns geht alles richtig, die Fehler liegen bei den Webmastern, die sind nur zu dumm.

  • Das Schlimme dran ist, ich sehe da einen direkten Zusammenhang. Ob der besteht, keine Ahnung, aber dieses ganze "ungültig", "wird ausgeschlossen", "möglicherweise nicht indexiert", lässt die Vermutung zu.


    Ich habe hier etliche Seiten, die so um den 5. 6. oder 7.9. das letzte mal abgerufen wurden. Danach konnte man die melden wie man wollte, wurden nicht aktualisiert. Und in der Einzelabfrage in den WMT stehen die eben als "HTTPS-Fehler". Und nein, das ist kein allgemeines "langsames Indexieren", denn zeitgleich erscheinen Seiten im Index, die Unterseiten von den betroffenen Seiten sind. Also die angeblichen HTTPS-Fehler-Seiten mussten geparst werden, sonst hätten die die Unterseiten nicht. Die Unterseiten sind im Index. Das geht meist alleine und wenn manuell gemeldet binnen 1-2 Stunden. Oder es sind paginierte Seiten drinnen, also Seite 2, 3 oder 4, aber nicht die Seite 1! Die Seite 1 hat angeblich ein "missverstandenes" HTTPS-Problem.


    Schaue ich mir das Forum hier an, dann sind da auch diese Zeiträume....



    Kann auch wieder Zufall sein, aber eben auch nicht. So langsam glaube ich nicht mehr an Zufälle.


    Just in dem Bereich wurde auch ein Update gefahren....



    Und mittlerweile glaube ich, dass alles, was Google da einem erzählt, auch irgendwie ins Ranking übertragen wird. Jedes Mal, wenn bei denen irgendwas "neu" ist, was "vereinfacht" wurde und natürlich nicht richtig funktioniert, hat das irgendwelche Auswirkungen auf die Rankings. Und immer heißt es nur, das wäre ein Problem der Webseite oder ein "Missverständnis".

  • Syno, ich muss Dir mal echt meine Bewunderung dafür zur Kenntnis bringen mit welcher Geduld und Ausdauer Du Dich mit dem Murks von Google beschäftigst und dabei keinen Vogel kriegst.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • Naja, das braucht keine Bewunderung, ich muss von dem Scheiß leben.


    Und wie ist es nun so schön??? Dieses Missverständnis bzw. die Erklärung ist drei Tage alt. Nun nehme ich mal die Seite


    Ferienwohnungen und Häuser Geltinger Bucht (Ostsee) - Urlaub an der
    Schöne Unterkünfte an der Geltinger Bucht privat mieten ❤️ Urlaub an der Ostsee ✔️ Gastgeber für günstige Ferien an der Ostsee. Geltinger Bucht
    www.ferien-netzwerk.de


    Die ist nicht im Index:



    Die beiden Seiten dort sind Unterseiten, nämlich gefiltert nach "Urlaub mit Hund" oder "Urlaub in der Natur", die eigentliche Hauptseite ist nicht dabei.


    Google meldet entsprechend auch, nicht indexiert. Aber eben auch mit dem Hinweis: HTTPS-Fehler. Dazu sogar noch, dass die Seite gecrawlt wurde, aber eben dennoch nicht indexiert.



    So, die Erklärungen von vorher.... Sagte ja, wirft neue Fragen auf.


    Nun heute, eben vor wenigen Minuten kommt eine Mail von Google rein. Schwerwiegender Fehler. Aktuell betrifft es eine Seite, genau die da oben.



    Schwerwiegender Fehler: Umleitungsfehler.



    Da wird also die Version mit HTTP und ohne WWW aufgerufen und angeblich hat die einen Weiterleitungsgehler... Eben mehrfach geprüft. NEIN, SIE HAT KEINEN WEITERLEITUNGSFEHLER!!!! Sie leitet ganz normal weiter an https-www, so wie es sein soll.


    Aber stopp, die https-Version hat ja angeblich einen HTTPS-Fehler, der aber nur ein Missverständnis ist und kein Fehler. Der verhindert nur eine Indexierung von HTTPS, nicht von HTTP. Scheiße nur, dass HTTP einen Weiterleitungsfehler hat. Scheiß Webmaster halt, der baut nur Mist und das arme Google muss das irgendwie gebacken bekommen.


    Muss ich erwähnen, dass da in dem letzten Bild steht: Erstmals erkannt am 20.9., um dann unten in der Grafik die Tage 18, 19 und 20 zu markieren und in der Tabelle zu schreiben, am 16.9. ???? Ist Google zu blöd selbst auf ein und derselben Seite die Daten stimmig zu halten? 3 unterschiedliche Angaben auf einer Seite? Sorry, vergessen, ist mein Fehler bzw. der der Webmaster.


    Schaue ich mir die Details der gemeldeten Seite an, dann identisch, Umleitungsfehler. Und dort dann wieder, Fehler vom 16.9.



    Muss ich erwähnen, dass auch am 17. bzw. 18. und am 19. bzw. 20. ein Update lief??? Die Tage sind ja eigentlich immer einen Tag vorher, als in der Grafik ersichtlich. Die Änderung, die da heute am 20. erfasst wurde, ist ja bereits die Änderung, also war das Update am Tag zuvor.



    Also mal zusammengefasst.

    Am 15.9. wurde die HTTPS-www abgerufen. Die hatte angeblich einen HTTPS-Fehler.

    Am 16.9. wurde die HTTP abgerufen. Die hatte angeblich einen Weiterleitungsfehler.


    Armes Google, ich bin echt ein schwieriger Kunde. Dabei machen die doch alles kostenlos für mich und ich Depp bau so einen Mist. Sorry Google :(

  • >> Naja, das braucht keine Bewunderung, ich muss von dem Scheiß leben.

    Finde ich doch.

    Ich muss auch von dem Scheiss leben. Werbung bei Bing schalte ich schon ewig nicht mehr, weil das was die machen der pure Beschiss ist. Ich schalte gar keine Werbung mehr. Und wenn Google mal damit aufhören würde mein Forum total zu ignorieren ginge es besser. Von ca. 80 neuen Beiträgen seit Sept. 2021 sind gerade mal zwei im Index. Welche (ebenfalls nur ne Handvoll) die schonmal drin waren sind wieder raus. Bei Bing und Duckgo sieht es deshalb genauso aus. Von vielem was ich eingestellt habe konnte gesagt werden, dass es aktueller nicht geht. Vieles (Entscheidungen des BGH z. B.) hatte ich schon drin, bevor es irgendwer drin hatte. Interessiert Google nicht. Ob sie es überhaupt mitkriegen? Zweifelhaft. Sie oder ihr blöder Algo entscheiden was in ihren Index kommt. Dem User machen sie immer noch weiss, dass er alles was er sucht bei ihnen auch finden wird.

    Das geht ja jetzt schon Ewigkeiten, wie man es bei Google macht, es ist so gut wie immer verkehrt. Also hab ich es gelassen mich weiter auf Google einzulassen und; mir geht es besser damit. Was ich noch mitkriege resultiert aus Beiträgen wie Deinen, nen bissl noch was von Lunte. Geändert oder dazu was gemacht hab ich aber trotzdem nichts.

    Die letzten Jahre dachte ich öfter, dass es das mit dem Gefunden werden jetzt langsam war, es ging mit dem Umstatz stetig nach unten. So wie es aktuell aussieht war es wohl das Virusloch, seit Januar geht es bis heute langsam aber stetig wieder nach oben. Gott (und nicht Google) sei es gedankt, dass das ewige Drauflegen beendet scheint. Irgendwann geht das ja auch nicht mehr, irgendwann ist Schluss.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.