SEO in die Scheiße gegriffen

  • Ihr kennt das sicherlich auch. SEO in die Scheiße gegriffen. Dabei kann es um Texter, Auftrags-SEO oder anderes gehen. Also ich fange mal an, darf gerne ergänzt werden...


    Ich hatte eigentlich mit "Soft P*rn" begonnen. Der Typ wollte halt 2 Seiten fertig gemacht haben mit leichten Escort Girls. Ihr versteht?

    Den gibt es nicht mehr, geliefert hatte ich, der Typ hatte nie bezahlt, auch nicht die Absicht dazu gehabt wie sich später rausstellte.


    Dann 2. Fall, ein Content Klauer. Komplette Seite übernommen ( schon lange her - Camping Bereich, Yes ! ) und habe ihn abgemahnt. Dann meinte er Kakkfrech, ich hätte bei ihm! geklaut. Gut er war so nett und hat das etwas synonymisiert.


    So jetzt seit ihr dran :p :love:

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Naja, mit SEO hat das an sich bei mir nix zu tun, aber eben Programmierung bzw. Auftragsvergabe.


    1. Großer Auftrag, da war ich eigentlich noch im Verkauf tätig. Ein Online-Handy-Shop. Keine Standardlösung, sondern alles individuell entwickeln. Das ging recht gut, Problem waren die ganzen Anträge, die online gehen sollten und trotzdem so aussehen sollten, wie die Originale. Das war ein Gefrickel ohne Ende, die PDFs erzeugen zu lassen. Fast 6 Monate Arbeit, dann ca. 2 Wochen online, plötzlich Kunde weg, Domain weg, Rechnung natürlich nicht bezahlt.


    2. Zweiter Auftrag, ein Fahrradhändler für eben Räder und Zubehör. Auftrag war "Neugestaltung der Datenerfassung und elektronischer Druck von Katalogen". Hm, mehr gab es da an Daten nicht. Letztendlich haben die bezahlt, keine Frage, aber die Arbeit weiß ich bis heute noch nicht so genau, was ich da eigentlich machen sollte oder machte ?? Weiß nur noch, dass ich erst mal einen neuen Laptop brauchte, denn die "kleine Datenbank", die ich als "Artikeldaten" bekommen sollte hatte 57 GB.


    3. Auftrag von mir, denn Google will ja Content. Bei Abakus damals eine gefunden, die Texterin ist und dort warb. War dann meine Texterin für ca. 15 Monate. Weiß noch, wie sie sich bedankte, dass sie einen monatlichen Auftrag von 1000 Eur hat, sie hätte erst kürzlich ein Kind bekommen und der Auftrag würde ihr die Miete zahlen und noch vieles mehr. Lief eigentlich auch erst ganz gut, aber dann wurden die Texte immer schlechter. Nachfragen? Keine Reaktion oder "wird wieder besser", wurde es aber nicht. Der letzte Auftrag wurde wieder per Vorkasse bezahlt, kam aber nie an. Auf Nachfragen dann, das wäre erledigt und verschickt. Hm, kam hier nicht an. Also die Mail bitte noch mal schicken, ist ja wohl kein Problem. Vorher hatte ich jede Mail bestätigt, die nicht, weil kam ja nicht. Sind ja die gleichen Texte und kein Produkt wie ein TV, den man dann doppelt hat. Nope, Fehlanzeige, angeblich nicht möglich, Mails sind gelöscht. Na dann das Word-Dokument eben noch mal neu schicken. Geht auch nicht, ist auch gelöscht und "was ich denn überhaupt will?" Ging dann so Wochen und Monate weiter, bis ich dann zufällig merkte, dass alle Texte, die ich einkaufte, dann plötzlich bei einem Texthandel für um die 1,70 EUR pro Stück als Massenlizenz angeboten werden. Den Betreiber angeschrieben samt Nachweisen und der hat schnell reagiert. Die Texte wurden aus dem Verkauf genommen. Leider waren dann aber schon alle mehrfach als Kopie auf anderen Seiten. Hm, wieder an die Dame gewendet. Nach der dritten unbeantworteten Mail kam dann was zurück. "Was wollen Sie von mir? Die Texte hat meine Schwester geschrieben und auch dort verkauft.". Danke. Meine Kontaktperson war aber eine "Maike" und die ist die Inhaberin der Firma, nicht die Schwester und alle Mails vorher wurden mit "Maike" unterzeichnet.


    4. Textbroaker. Wenn man mal eine Webseite hat, die vorne steht..... Damals Hund-und-Herrchen und Geranien. Brauchte neue Texte und war zu faul, selbst zu schreiben, also Auftrag erteilt. Schön dann, dass ein geprüfter Text zurück kommt, der kein Plagiat ist, bei dem ich aber genau weiß, dass das eine Kopie meines eigenen Textes ist, den ich schon hatte. Thema war damals "Flugreisen mit Hunden". Ich hatte schon einen mit dem Titel "Flugreisen mit Welpen". Was da zurück kam war genau der Text von mir, nur eben Welpe mit Hund ersetzt. Sollte dann 80 Eur kosten.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Damals Hund-und-Herrchen und Geranien. Brauchte neue Texte und war zu faul, selbst zu schreiben, also Auftrag erteilt.

    Texter sind nicht einfach, viele kennen die Materie nicht und denken sich nichts dabei einen Text mehrfach zu verkaufen.

    Gewissheit hat man so gut wie nie und die einzige mir bekannte Versicherung ist leicht umzuschreiben. Gute Texter verlangen meist auch Vorgaben.

  • naja schon. Da gibt es mehrere Möglichkeiten auf Plagiate zu testen. Manchmal kommt trotzdem Mist raus bei sowas...

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • ganz ehrlich... leider funktioniert es!

    Nutze ich bspw auch bei Nischen. Allerdings ist da die Monetarisierung nicht gut.


    Besser ist 100 Prozent unique. Ich hasse es auch wenn jmd mich auch nur leicht kopiert. Also umschreibt. Ich mach es nur da wo es die Lizenzen es erlauben.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Wenn ich einen Texter habe, bei dem ich genau weiß, der hat meinen eigenen Artikel nur für mich "umgeschrieben", sagt also inhaltlich nichts anderes aus, dann war er Texter von mir. Letztendlich mache ich auch nix anderes, aber ich bediene mich 10-20 Quellen und schreibe daraus was neues. Und ich schreibe auch nur zu dingen, bei denen ich mich auskenne, also kommt da noch eigene Erfahrung hinzu. Der Unterschied ist nur, wenn ich das selbst mache, dann dauert das 4-7 Tage, die Texte von TB kommen in der Regel nach einem Tag.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Viele Texter schreiben leider sehr viel blabla und holen weit aus.

    Ich schalte schon ab wenn ich die Artikel sehe die mit der Geschichte des Suchbegriffes anfangen.

  • Oder Artikel mit Thema "Urlaub in xxx", wo die ersten beiden Absätze erst mal Geschichte, Lage in Deutschland, Bundesland, Bevölkerung etc sind und mit Urlaub somit nix zu tun hat ;)

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • "Das Internet ist und bleibt, was einer vom anderen schreibt" sagte schon vor vielen Jahren einer der Internetväter.


    Vielleicht würde es schon helfen, wenn man Textern vorher sagt, ob sie für Sumas oder Menschen schreiben sollen und wenn da einer den Unterschied nicht kennt, taugt er nichts. Gute Texte kann man eh nur schreiben, wenn man etwas von dem versteht worüber man schreibt.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • oh, ich warte grade auch aufn Text. Bin froh das eine Texterin abgesprungen ist. Ich brauche das auf hohem Niveau. und leider nur eine Open Order eingestellt, da Direct Orders nun sehr teuer sind.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • "

    Vielleicht würde es schon helfen, wenn man Textern vorher sagt, ob sie für Sumas oder Menschen schreiben sollen und wenn da einer den Unterschied nicht kennt, taugt er nichts. Gute Texte kann man eh nur schreiben, wenn man etwas von dem versteht worüber man schreibt."


    Leider nein. Das geht, wenn es persönliche Kontakte sind, aber nicht bei so was die Textbroker. Da erfährt man ja erst hinterher, wer der Texter ist und die schreiben im Grunde über alles. Notfalls schreiben sie halt Wikipedia um.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Das ging recht gut, Problem waren die ganzen Anträge, die online gehen sollten und trotzdem so aussehen sollten, wie die Originale. Das war ein Gefrickel ohne Ende, die PDFs erzeugen zu lassen.

    Habe ich mehrmals gemacht - nie wieder! Installation ist immer ein furchtbares gefummel und auf stackoverflow fehlermeldungen nachsteigen, je nach libary werden dann keine bilder unterstuetzt wenn irgendwas im pdf per https verlinkt ist, fontgroessen schauten staendig anders aus als auf dem bildschirm usw. usf.


    in zukunft:

    - vorlagen immer als html generieren, und dann bei der vorschau im browser so ausgeben

    - fonts immer in einheit pt angeben

    - html zum konvertieren an einen externen html2pdf dienst schicken, und den user selbst so sachen wie papiergroesse, header, footer usw. setzen lassen, sonst ist man staendig am nachbessern. Einige anbieter lassen sich auch einfach in andere formate wie word, jpg, ebook usw. umschalten.

  • Danke, nett gemeint. In dem Fall hätte das aber nichts gebracht. Online waren ganz normale HTML-Formulare, aber die Daten, die dort eingetragen werden mussten, die mussten quasi in ein nachgebautes Original-Formular, z.B. von O2. Da gibt es nichts, was der Nutzer hätte selbst machen können oder dürfen. Dateneingabe und dann fertiges Dokument raus, das er dann aufbewahrt bzw. ausdruckt und unterschreibt.


    Die HTML-Konverter hatte ich damals mehrfach versucht, aber es kam nie so an, wie es sein sollte. Immer war irgendwas anders. Und selbst beim bis heute genutztes fpdf hat so eine Funktion, aber die arbeitet auch in der neuesten Fassung nicht fehlerfrei. Einzelne Formularfelder oder Text bzw. normales Layout, ja, das geht ganz gut, aber versuche das mal mit einer DIN-A4-Seite, wo über 200 Felder drauf sind, alle mehr oder weniger willkürlich positioniert. Da kommt selbst heute noch Murks bei raus.


    Edit. Habe mir den HTML2PDF mal angesehen. Ok, kenne ich. Name kam mir auch bekannt vor. Aber schon das Beispiel auf der Startseite zeigt, dass das PDF eben nicht dem HTML entspricht, nur annähernd, aber nicht passt. Die beiden Elefanten im rechten Bild sind tiefer als links, gleichzeitig ist die Adresse rechts unten aber höher. Also passen die Abstände nicht.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Der Text ist allerdings nicht immer der Schuldige, so wie man Google und auch andere Suchmaschinen sieht so manche Bereiche scheinen den fehlerhaften blabla Texten einen Vorsprung zu geben.Text ist eben auch nur eine Komponente der Onpage SEO Anpassungen.