Curas Sonnenblumen kommen

  • Mich würde mal interessieren, welchen Durchmesser dieser "Beet" da hat.

    1.30 Außenmaß habe ich die kleinen Umrandungen immer gemauert, also 0,9 - 1.00 innen. Ist aber nach unten frei, also nur eine Abgrenzung nach außen.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Ja, wollte nur den Durchmesser wissen. Ist ja mitten in der Wiese, also alles frei. Ich suche hier ja noch einen Standort..... Hier ist aber nur 50 cm, davor Wiese, dahinter Asphalt.

  • Obwohl schon gross, sehen Deine Pflanzen noch etwas mickrig aus Guppy. Ich denke, dass wird sich in der nächsten Zeit noch erheblich ändern.

    deshalb meine Andeutung an Mendel. Scheinen ja schon hier zwei verschiedene Phänotypen zu wachsen. Die Samen können ganz andere Pflanzentypen hervorbringen als die Mutterpflanze war. Kommt zum einen auf den "Vater" an, mit dessen Pollen sie bestäubt wurde und auch wenn der optisch ähnlich war, spalten sich die Erbanlagen auf, so dass unter Umständen ...usw - führt hier zu weit und Klugscheissermodus.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • >> Hier ist aber nur 50 cm


    Es reichen 10 cm, wenn die Wurzeln genug Platz nach unten haben.


    Ich hab hier auch mexikanische Kaktuse. Einer wurde im Topf so einen Meter gross, nach dem Umpflanzen in einen Bereich mit Platz nach unten wurde der innerhalb von einem Jahr so gross, dass ich ihn killen musste. Wenn der wachsen kann, wird der gross wie ein Baum.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ah, noch eine Frage dazu. Was genau hast Du oder habt Ihr denn verpflanzt? Waren ja zwei Briefumschläge. Die einen Samen, von denen es mehr waren, recht hell und größer, fast weiß, die anderen eher bräunlich und kleiner.



    Oben die kleineren, dunkleren, unten die größeren helleren.

  • cura Nach unten ist genug Platz (würde mal sagen, 5 Meter, dann kommt Gewölbekeller), da wachsen auch Kiefern und Flieder und sonstiges. Mir ging es da eher um den Abstand, damit man den einschätzen kann, wie die da wachsen.


    Aber genau so eine "Umfriedung" wie Guppy hätte ich hier auch. Mitten in der Wiese, 120 cm Durchmesser. Nach unten und alle Richtungen offen. Ist aber genau Sturmgebiet und immer Sonne. Aktuell wachsen da Lupinien und Co, also Stauten.

  • Weiss jetzt nicht mehr so genau, was ich da gemacht habe. Was ich noch weiss ist, dass ich bewusst getrennt habe. Ein Teil war von einer Pflanze, die so drei Meter hoch wurde, nur einen Kopf hatte, der so schwer war, dass er hing. Die anderen waren von einer Pflanze mit einer Menge Blüten, so ungefähre 150 cm, die immer wieder neue Blüten austrieb. Das war eigentlich die Schönere.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wind? Da passen sich alle Planzen an. Meine Beobachtung. Extreme Extreme können natürlich schonmal was zunichte machen. Aber bevor die Planzen in der Erde fliegen, fliegen die Töpfe mit Pflanzen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Die Frage war nicht an Dich gerichtet Cura ;) Die mit den vielen Blüten ist die obere, also die kleinere auf meinem Bild, die mit der einen Blüte, aber sehr hoch, ist die größere untere. Daher hatte ich das ja auch extra getrennt ;) Ich weiß nur nicht, was Guppy und Alex da nun eingepflanzt haben.



  • Der linke Samen ist der von der mit den vielen Blüten, der rechte von der sehr hohen mit einer Blüte. Daher sagte ich, der eine Samen ist bräunlich, der andere eher weiß.

  • Ich weiß nur nicht, was Guppy und Alex da nun eingepflanzt haben.

    Kann ich Dir echt nicht mehr sagen.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Bei den Planzen von Guppy, die jetzt schon 2 m gross sind, handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um die Einkopfpflanzen. Wobei das natürlich auch nicht ganz richtig ist. Auch die haben weitere Blüten ausgetrieben, aber wenige und kleine.


    Die mit den vielen Blüten, 40, 50, 60, keine Ahnung, wurden nie auch nur annähernd 2 M gross.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • 40, 50 60 8| War das jeweils ein Tippfehler? An viele dachte ich da eher an 4, 5 oder 6 :) Hätte ich so eine im Hof stehen, auch mit nur 10 Blüten, ich würde die Nachbarn nicht mehr loswerden. Die würden alle Samen haben wollen. Kommen ja jetzt schon regelmäßig welche, die Ableger von der Stammrose haben wollen.


    Unser Nachbar, also Nachbarhaus, hat welche auf dem Balkon. Großer Kübel, aber wohl so an die 40cm. 3 Pflanzen drinnen. Sind auch an die 2 Meter hoch, aber jeweils eine oder zwei Blüten.

  • Kein Tippfehler. Irgendwo hier hatte ich ja ein Foto eingestellt. Es kamen immer neue Blüten, was verblüht war hab ich abgeschnitten. Gleichzeitig am Blühen waren immer so 20 bis 30. Das ging monatelang so.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hier ist das Foto eingestellt:


    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Auf dem Foto sind oben rechts zwei nachwachsene Blüten zu sehen. Und so war das an der gesamten Staude.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Bei den Planzen von Guppy, die jetzt schon 2 m gross sind, handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um die Einkopfpflanzen. Wobei das natürlich auch nicht ganz richtig ist. Auch die haben weitere Blüten ausgetrieben, aber wenige und kleine.


    Die mit den vielen Blüten, 40, 50, 60, keine Ahnung, wurden nie auch nur annähernd 2 M gross.

    nee, ich denke genau umgedreht. Ich weiß nicht, wie es bei Euch ist, ich sehe hier in der Vorschau das obere Drittel des Fotos nicht. Erst wenn ich es anklicke, und da ist zu erkennen, dass sich an den größeren Pflanzen mehrere Blüten entwickeln. die kleinere Pflanze ist stuckig, Stiel kräftiger und die Blätter dichter beieinander. Na warten wir es ab.
    Aber wenn Du die verblühten Blüten abgeschnitten hast, waren denn da schon Kerne drin?

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Ja, je grösser die Blüte, desto grösser die Kerne. Ich hab die aber meist sofort auf das verwilderte Nachbargrundstück entsorgt.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle