Googles Algorithmen laufen Amok.

  • Schreibt heute HEISE.


    Hat die KI sich mittlerweile verselbstständigt? Sie produziert Fehler über Fehler.


    Googles Algorithmen stufen Ziffern als Copyright-Verletzung ein
    In simplen Nummern erkennt Google Drive Urheberrechtsverletzungen. Sogar eine Textdatei mit lediglich der Ziffer 1 wurde gesperrt. Fehlermeldung unmöglich.
    www.heise.de

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • ist ja noch alpha da... was wirklich schlimm werden könnte: Ein ausgereiftes KI System.


    Egal ob auf der einen oder anderen Seite.


    Ich sehe mich ja schon länger als Grey. Grade wenn es in die "Schattierungen" geht, grade die ranken!


    Finde ich gut, aber nicht fair.


    Denn ich habe Seiten, die mit Liebe gemacht worden sind. Doch Google will keine Liebe! Es will auch keinen guten eigens mit viel Expertenwissen geschriebenen Text? Nö!


    Hatte immer mal einen Hinweis hier gelassen, bei dem SEO Camping auch ausführlicher. Google möchte Antworten auf bestimmte Fragen bzw. Querys. Selbst der scheiß, ist veraltet.


    Seiten, die ich für Bing gemacht habe, ranken nun in Google. Es ist absoluter Content scheiß, den ich da gemacht habe, rankt aber. Die mit viel Erfahrungen und Herzblut erstellten Seiten ranken allerdings nicht.


    Sehe da grade ein Update bei Bin seit einem Tag. Mir gefällt es, ist aber falsch. Gleichzeitig mag Google die Content-Seiten ( also bissel mehr Text) .



    Bin ehrlich gesagt verwirrt!


    Ich kann das nur beobachten, in ein paar Tagen weiß ich mehr. Denn "stabil" ist das nicht.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Was hat das nun mit dem Beitrag von Cura zu tun?


    Fehler passieren überall. Das mit der Zahl ist sicherlich quatsch und sollte nicht sein, aber weiß der Geier, was die KI da erkannt hat. Vielleicht gar nicht die Ziffer selbst, sondern das invertierte "Bild" davon.


    Interessanter finde ich da eher den Artikel selbst. Da hat die Dame also wirklich, ohne dass das ein Test war, sondern als Aufgabe für die Schüler, ein Dokument mit einer einzigen Ziffer hochgeladen? Hab das dreimal gelesen. So steht das da drinnen. Der danach machte es als Test, die Frau aber wohl nicht. Da frage ich mich eher, warum lädt die ein Dokument mit einer 1 als Lehrmaterial für ihre Schüler hoch?


    Derartige Probleme werden aber noch viel mehr kommen. Ok, aktuell liest man auch viel dazu, aber ist oft was ganz anderes, so wie mit dem falsch gelesenen QR-Code. Aber diese Upload-Filter sind doch genau das, was die Staaten wollten. Die Filter sind bei Weitem nicht perfekt, aber in der Regel nicht so saudum wie der da. Aber dennoch wird vieles geblockt, was nicht geblockt werden dürfte / müsste. Der Grund ist aber klar. Wenn man blocken soll und haftbar ist, wenn man es nicht tut, dann blockt man eben im Zweifel lieber zu viel als zu wenig.


    Erschreckender finde ich da noch viel mehr, dass ja bekannt ist, dass das ganze Zeug nicht wirklich sicher funktioniert, soll aber auf privaten Geräten kommen. Apple ist ja schon dabei, Microsoft denkt auch darüber nach. Ja super, was die wohl alles finden werden, wenn da Speicher und Festplatten durchleuchtet werden?

  • Interessanter finde ich da eher den Artikel selbst. Da hat die Dame also wirklich, ohne dass das ein Test war, sondern als Aufgabe für die Schüler, ein Dokument mit einer einzigen Ziffer hochgeladen? Hab das dreimal gelesen. So steht das da drinnen. Der danach machte es als Test, die Frau aber wohl nicht. Da frage ich mich eher, warum lädt die ein Dokument mit einer 1 als Lehrmaterial für ihre Schüler hoch?

    Irgendeine Hardware wird irgendwas aufgezeichnet haben, was als Zahlenwert ausgegeben wurde. Und irgendein Ereignis hat eine neue Datei angelegt. Hypothetisches Bsp.: z.b. jeder Tage ist eine Datei, eine Druckveränderung ab einem gewissen Schwellenwert ergibt eine bestimmte Zahl und wird abgelegt. Und das kann auch mal nur einmal am Tag passieren. Sowas kann ich mir z.b. vorstellen.

  • Denn ich habe Seiten, die mit Liebe gemacht worden sind. Doch Google will keine Liebe! Es will auch keinen guten eigens mit viel Expertenwissen geschriebenen Text? Nö!

    Wenn es um die nicht rauchen Seite geht, die finde ich fürchterlich und 5 Tage ist kein wirkliches Zeitinvestment. Evtl. war das 2008 mal so, mittlerweile sitze ich an einem einzelnen Sekundärtext mal einen kompletten Tag.

  • Das grosse Problem aller, die glauben voll auf KI setzen zu können: Mit der Einordnung von rechtlichen Aspekten ist jede KI überfordert. Mit selbstlernend ist da wenig, wo nur ein Wort einen Sachverhalt ins Gegenteil wandeln kann. Das Können des intuitiven Erfassens des menschlichen Hirns wird man der KI möglicherweise nie beibringen können.


    Im Markenrecht z. B. ist es bei Marken wie Coca Colo, Ford oder VW kein grosses Problem, weil alles überragende Marken. Da genügt es ein Register anzulegen. Wenn aber bei Zurückgreifen auf dieses Register beurteilt werden soll, ob eine markenmäüssige Nutzung vorliegt, setzt es schon aus. Im Urheberrecht ist es ähnlich. Nicht alles was nach Urheberrechtsverletzung aussieht ist auch eine. Und das KI sowas wie Schöpfungstiefe halbwegs sicher beurteilen kann, wird von uns wohl keiner mehr erleben. Syno kann ja ein Lied davon singen mit dem, was er mit Google und seinem Kontent gerade erlebt.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.