Google Slow Ranking Death

  • Guten morgen,
    also es gibt sowas wie einen Google "Slow Ranking Death". Gemeint ist, das Rankings nicht abrupt abbrechen, sondern nach und nach über einen längeren Zeitraum. Auch kann es kurz aufwärts gehen, der Trend ist aber gegen 0.


    Auch ich habe so eine Webseite, welche vom langsamen Tod betroffen ist. Jetzt habe ich ja ein paar verblüffende Tests gemacht und möchte das auf eben jener diese Seite auch testen. Bin ja nicht doof :D


    Problem ist nur... dieser Slow Death umzudrehen ist nicht einfach. Ich vermute da was hinter...


    Ich glaube das User Signale sehr wichtig sind und exact Match Keyword "optimierung". Von Optimierung kann keine Rede sein, denn es geht nicht darum besonders gute Informationen bereit zu stellen, nee Google möchte knackigen Content. Das braucht .. bzw kann auch nur aus 1 optimierten Satz bestehen.


    Durch diese besondere Relevanz, könnte die Google "Penalty" aufgehoben werden. Da ich der #schnellschussalex bin, informiere ich euch vorab: Ich habe noch keine Daten, das kann noch Wochen dauern das umzukehren.


    Es war folgender Zustand der Seite:

    • Umfangreicher Content, Stemming, Synonyme, Artverwandtes und JA auch "BlaBla" der Sinnlos ist
    • Es wurde auf mehr als 3 Keywords pro Landingpage optimiert - Longtail Traffik war da auch mal wichtig

    Was habe ich nun gemacht gestern?

    • Content gekürzt, BlaBla raus, Struktur reingebracht und Text optisch aufgelockert
    • Externe Links zu Trust Domains auf jeder Landingpage für "weitere Informationen" gesetzt
    • irrelevanten Content GELÖSCHT!!!
    • alles komprimiert, nur was gesucht werden kann und auf 1-2 Keywords ( 1 Single + 1 Longtail ) optimiert

    So nun warte ich warte nun die nächsten Tage auf Ergebnisse. Das SEO Experiment hat nun begonnen und ich halte euch auf den Laufenden.


    Ich habe mit neuen Seiten sehr sehr gute Erfahrungen mit dieser Verfahrensweise gemacht. Auch mit Keywords, welche ich nicht so schnell erwartet habe. Wir hatten schon über thin + extendet Content gesprochen, nun wird es mal auf einer "alten" Webseite getestet mit einem "Relaunch" des Contents.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Jein,
    ich meine auch meinen Blabla der eigentlich zum Thema passt, aber den Content aufbläht. Das mag Google gar nicht mehr, es ist jetzt meiner Meinung nach ein negativer Ranking Faktor, vielleicht auch passiv ( User Signal )

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • >> aber den Content aufbläht. Das mag Google gar nicht mehr_


    Und Du glaubst echt Alex, dass G Relevantes von Blabla unterscheiden kann? Dass G erkennen kann was sinnvoll oder unnütz ist?


    Je mehr Text, desto mehr Möglichkeiten der Relevanz, je weniger Text (manchmal nur ein Satz), desto besser kann G "raten" was die Relevanz sein könnte. Das ist jedenfalls das, was ich bisher herauslesen konnte.


    Was G vielleicht machen könnte, aber meiner Ansich nach nicht macht, ist, die Durchschnittsmenge des Textes aller zum Thema relevanten Seiten zu errechnen und dann zu sagen: "Alles was unter dem Durchschnitt liegt ist mögicherweise zu wenig, alles was über dem Durchschnitt liegt möglicherweise zu viel". Aber das wäre letztendlich nichts anderes als aus dem Kaffesatz zu lesen.


    Wenn man sich aber die Ergebnisse so ansieht: Sie lesen wahrscheinlich in vielen Bereichen aus dem Kaffeesatz.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ganz im Gegenteil Cura,
    damals war das meiner Meinung nach Sinnvoll auch "Blabla" zu haben. Nicht falsch verstehen, es ist kein minderwertiger Content. Es ist eine Content bzw Longtail erweiterung. Diese hat super funktioniert. Hinter dem Slow Death vermute ich Googles "künstliche Intelligenz" und die User Signale.


    Jetzt geht es langsam aber stetig bergab, bei bestimmten Seiten die ich beobachte. Bei einer Seite mache ich grade das "Experiment". Vorher hatte ich überaschenderweise was entdeckt. Das was nicht ranken sollte rankt ( zB nur 1 Satz zum Thema - EXACT Match! ) und nun mache ich gleichzeitig bei einem ehemaligen Adsense Bringer was ähnliches.


    Aber halt nicht so krass.


    Du bzw ihr könnt euch das so vorstellen:
    Was erwartet ein User wenn er über eine Suchmaschine bei euch reinschneit??? Kurze Info oder Blabla? Beides kann richtig sein, wir hatten schon über extendet Content gesprochen. Wer mehr Infos will kann weiter klicken. Das ist auch gleichzeitig prima User Signal!


    UND: Ich will nicht verwirrt werden. Nutzt HTML aus!°

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Was issen damals?


    Es ist noch nicht lange her da hiess es: Ein Text muss mindestens x Zeichen haben, um von G ernst genommen zu werden. Aber auch da rangten kurze, nichtssagende Phrasen schon. Was soll er denn jetzt sein, der Text? Kurz und knackig, Butter bei die Fisch? Das was der User sucht? Gut, aber was sucht der User? Wenn es nach G geht oftmals Erklärungen von Begriffen die jeder Kindergartenabgänger bereits kennt.


    Wer glaubt, dass G über die Semantik Sinnvolles erkennen kann, der glaubt sicherlich auch, dass Trump hochintelligent ist.


    Was G erkennt is ne Frage wie: "Wie wird denn das Wetter morgen in London?", wobei Gs Intelligenz darin besteht aus "Wetter, London, morgen" zu erkennen, dass da einer mit grosser Wahrscheinlichkeit wissen will, wie morgen das Wetter in London sein wird. Man schaue sich an was G für sich vereinnahmt, als eigenen Kontent ausgibt und man weiss, was G versteht.


    Und Usersignale? Was will G da erkennen, das einzig objektive, wirklich Verwertbare sind die Verweilzeiten und vielleicht noch damit im Verbindung, in wieviele Unterseiten einer reingeht und auch das ist subjektiv, weil nämlich auch da manipuliert wird, versucht wird die User möglichst lange zu halten, auch wenn das vom User Gesuchte gar nicht geboten werden kann. Das ist z. B. einer der Gründe, warum der Focus für mich als Lektüre nicht mehr infrage kommt.


    Ich denke nicht, dass G sich um den "Restindex", also den noch nicht so extrem manipulierten Teil der Serps, im Sinne der User und Webmaster noch grossartig Gedanken macht. Wenn überhaupt noch von einem "nicht so extrem manipulierten Teil der Serps" gesprochen werden kann. Da werden sie sich eher Gedanken drum machen, warum dort keiner (oder nur Wenige) Werbung schaltet.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Was issen damals?


    Vor dem Slow Death :D , ich schätze mal vor 1 Jahr? Könnt mich irren, korrigiert mich. Mit Slow Death sind auch keine Google Filter gemeint, also wo es direkt bergab geht wie bei Penguin oder Panda. Die Rankings bauen sich langsam ab ( können sogar kurz steigen ), der Trend geht halt bergab. Langsam aber stetig


    Es ist noch nicht lange her da hiess es: Ein Text muss mindestens x Zeichen haben, um von G ernst genommen zu werden. Aber auch da rangten kurze, nichtssagende Phrasen schon. Was soll er denn jetzt sein, der Text? Kurz und knackig, Butter bei die Fisch? Das was der User sucht? Gut, aber was sucht der User? Wenn es nach G geht oftmals Erklärungen von Begriffen die jeder Kindergartenabgänger bereits kennt.


    Der Text sollte knackig sein. Das beantworten was der User suchen könnte. Guck dir meinen Feiertage Kalender an: https://beispiel.rocks/feierta…etail/741/-/vatertag-2018 und Google mal nach Vatertag 2018. Das ist nur ein Beispiel. Es gibt unzählige solcher schönen Keys. Das ist aber so nach der "Art" optimiert das eine Frage beantwortet wird. Wann ist Vatertag? Mehr nicht. Was ich wohl drin habe ist der extendet Content. Guck mal über den Bild, da ist ein Link drin. Wenn du also mehr Infos willst, bekommst du die.


    Was rankt? Der Kalender oder der Link Vatertag? Kompri? Obwohl beide drauf optimiert sind ;)



    Wer glaubt, dass G über die Semantik Sinnvolles erkennen kann, der glaubt sicherlich auch, dass Trump hochintelligent ist.


    Trump und Intelligent? Aber Google ist schon soweit Texte zu "verstehen" und auch die User Intention zu "erraten". Deswegen. Es kommt drauf an, welche Frage beantwortet werden soll und was alles dazu gehört. Ich gebe dir noch ein Beispiel: https://beispiel.rocks/psycho-…psychopharmaka/citalopram


    Da ist der Text etwas länger und ist so aufgebaut das er die Frage ( das Query ) bedient. Citalopram Nebenwirkungen oder auch Citalopram soll ranken. Da war ich mal auf den ersten Platz. Schönes Key was oft gesucht wird. Das ist auch die Seite die ich umgebaut habe bzw noch umbaue. Dort stand viel BlaBla, jetzt sind da nur die wichtigsten Sachen drin. Es ist also im gegensatz zu Feiertage-Ferien.com etwas umfangreicher, soll aber die Frage bedienen und ist so aufgebaut:

    • Handelsname, Dosierung etc
    • Natürlich ein Bild
    • Die Kurzbeschreibung: WAs ist es? ****
    • Nebenwirkungen
    • Extendet Content: Beipackzettel ( externer Trust Link! )


    ****Kurzbeschreibung:


    Zitat

    Citalopram ist ein Psychopharmakon aus der Klasse der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI). Es wirkt Antidepressiv.


    Das wars auch schon. Mehr braucht da nicht rein. Also kein "BlaBla". Ich gebe mir Mühe und denke das das so richtig ist und wieder ranken soll. Das Problem ist, das es erst langsam wieder nach "oben" geht. Es geht aber schneller nach oben als es nach "unten" gegangen ist.


    Deswegen. Auf das allerwichtigste Beschränken und ich glaube auch das der extened Content ein Mehrwert ist, auch wenn das in diesem Falle ein externer Link ist und die User meine Seite verlassen. Das soll mir egal sein ;) Die können ja auch die schönen Ads klicken, wenn was dabei ist :D


    Also nochmal zusammengefasst:


    Es gibt da keine Vorgabe das etwas extrem kurz sein muss. Es kommt auf das Thema an. Wenn ein Thema bedient wird, sollte man sich die Frage stellen: Was erwartet der User?
    Weitere Informationen sind positiv, auch wenn es extern ist. ( Bitte Trust Links nehmen!!!! Unbedingt wenn es extern ist! )
    BlaBla ist halt doof. Auch habe ich viele Artikel entfernt die einfach keinen Mehrwert haben. Das tut erstmal weh, aber ich denke das ist der richtige Schritt.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Google ist mittlerweile schon ziemlich Smart und Aufgrund ihrer Datenbasis haben sie mittlerweile auch ordentlich Erfahrung von Dingen, die gut gehen oder eben nicht.

  • Also mich erstaunt immer wieder was google bei Spracheingaben alles erkennt. Die Frage würde ich auf 95% oder sogar höher als korrekt erkannt sehen. Die Antworten, naja, hier ist ein SEOforum, wenn man bei google gut ranken will, dann muss man sich nach den blödsinnigen Kriterien richten, wenn man was bestellen will. Und nach diesen Kriterien ranken Seiten, die Filmchen eingebaut haben, die mobiletauglich sind - u.s.w.


    Ich will keine Filmchen sehen, ich will lesen - einfach weil es schneller geht und wenn ich etwas nicht verstanden habe muss ich nicht zurückspulen. Ich will keine aufwendigen Animationen, will nichts was Zeit kostet und Seiten auf denen die Filmchen unaufgefordert losbrüllen, besuche ich nur, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Ich glaube, dass ich damit nicht alleine bin. Also warum wird so etwas gefördert? Weil während dieser Zeit das Auge über Anzeigen schweifen kann?


    Was Alex hier als slow death bezeichnet halte ich für ein "more money" sterben. Knackige Texte? Ja, wenn dabei Anzeigen im Sichtfeld bleiben oder aber Links auf Seiten mit Anzeigen gut platziert sind. Die Länge des Textes halte ich für nebensächlich. Eine Seite die für G profitabel ist, werden sie nicht in den Keller schicken, auch nicht langsam.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Naja gut, da ich #schnellschussalex bin, kann ich leider noch keine Daten liefern. Ich denke aber so in ein paar Wochen sollte man was sehen und dann könnte ich Screenshots vom OVI ( Xovi ) bereitstellen. Das wird ja nur jede Woche aktualisiert. Ich denke da bin ich aber schon auf den richtigen Weg - hoffe ich ;)


    Wenn das klappen sollte, werde ich weiter umbauen an den Webseiten


    Aber das ist erstmal ein wichtiger Test, das könnte ja auch nach hinten los gehen. Deswegen, abwarten und SEO Tee trinken....

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • >> Was Alex hier als slow death bezeichnet halte ich für ein "more money" sterben.


    Jo, sehe ich ganz genauso.


    Und wenn ich G wäre würde ich mir folgende Fragen stellen:


    Welche Seiten nutzen uns?
    Welche Seiten könnten uns schaden?
    Und welche Seiten bringen uns keinen Nutzen, schaden uns aber auch nicht?


    Frage eins kann sich hier jeder selbst beantworten.


    Welche Seiten könnten schaden?


    Das sind alle Seiten an denen G nichts verdient, die aber die User so bedienen, dass sie auf das Klicken von Werbung verzichten können.


    Für G interessante Seiten sind Seiten, die weder schaden, noch nutzen. Mit denen können wunderbar Lücken geschlossen, schädliche Seiten nach hinten ins Nirwana verschoben und der Eindruck einer neutralen Suma aufrecht erhalten werden.


    Ein Beispiel aus der Rechtsecke hab ich hier mal irgendwo genannt, wo bei einer Anfrage, welche eigentlich überregionale Ergebnisse bringen müsste, fast nur regionalste Ergebnisse von Unis kommen, mit denen kein Mensch etwas anfangen kann, weil sie nur Studenten dieser Unis betrifft, man persönlich erscheinen muss, also "online" gar nichts geht.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich habe mir mal gerade meine Zahlen angeguckt; es ist erschreckend. Wenn das so weitergeht kann ich bald zu dem hier nicht vorhandenen Sozialamt gehen.


    Meine Sites gehören in die Kategorie "Welche Seten könnten uns schaden" und ich schalte dazu auch noch ADs bei MS.


    Meine Sites waren für Google von Beginn an so gut, dass sie überall unter den ersten Posititonen auftauchten und nun sollen sie die letzten zwe, drei Jahre auf einmal so schlecht sein, dass sie manchmal nicht mal mehr unter den ersten 100 Ergebnissen zu finden sind? Vor allem im Longtail.


    Ich hoffe, dass die EU diesen Verbrechern in Europa das Handwerk legt, jetzt wo Trump sich mit aller Welt anlegt, braucht es auch nicht mehr, dass diese us-amerikanischen Weltmeister mit Samthandschuhen angefasst werden. Weg mit dem Dreck.


    Und ich hoffe, dass die "Googler" mal irgendwann begreifen, dass sie die willfährigen Idioten von diesem Verein sind, dessen Oberhäuptling (für mich eine richtige Ratte der unsympathistens Sorte) ausgerechnet auch noch ein Deutscher ist. Hoffentlich macht er diesen Planeten bald mal etwas reicher indem er geht. Nachause oder in den Sarg. Alt genug wäre er ja mittlerweile.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • also auch hier mal kurz ne Rückmeldung.
    Es scheint aufwärts zu gehen. Ein paar Wunschkeys sind wieder in Top 10. Es schwankt aber noch, die sind auch mal komplett raus und dann wieder da.
    Es ist somit noch zu früh für eine Grafik. Vielleicht sieht man nächste Woche schon was...

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Alex, der Optimist. ^^


    Wie würdest Du denn Deine Seiten nach diesen Kriterien


    Welche Seiten nutzen uns?
    Welche Seiten könnten uns schaden?
    Und welche Seiten bringen uns keinen Nutzen, schaden uns aber auch nicht?


    einstufen?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hier sagt ja auch immer wieder der ein oder andere: "Ach, ich glaube nicht, dass G die Serps manipuliert", aber in Verbindung mit der Millardenstrafe der EU und dem was da noch auf G zukommt, ging mir gestern mal durch den Kopf wie naiv wir in Bezug auf G immer noch denken.


    Um ihre Gewinne zu maximieren legen die sich mit Schwergewichten wie der EU-Kommission an, riskieren Milliardenstrafen, halten sich eine teure juristische Denkfabrik und dann sollen sie ausgerechnet in einem Bereich, in dem Betroffene (u. a. die kleinen Webmaster) sich nicht wehren können, einem Bereich in dem Manipulationen nur schwerst nachweisbar sind, ausgerechnet in so einem Bereich sollen sie fair und korrekt sein?


    Das kann glauben wer will, ich glaube das nicht.


    Gut, irgendetwas muss die "faire Suchmaschine" ja in ihren Serps anbieten (der Status Suchmaschine ist schliesslich Gold wert) und es muss auch noch irgendwie nach fairem Finden aussehen, die Manipulationen dürfen nicht jedem sofort ins Auge stechen, womit SEO dann mit völlig neuen Denkmodellen überdacht werden müsste.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hallo?
    Natürlich ist Google doof. Es liegt nicht an den schlechten Ergebnissen sondern an der absoluten Vorherrschaft.


    DAS ist das Problem.


    [USER="98"]Synonym[/USER] Poste mal was.. Du weißt was ich meine.


    So weit geht das schon.


    Das wird auch Thema beim seo Camping sein. Als fussnote und dann richtig am lagerfeuer!


    Punkt!

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Och Alex, das ist jetzt irgendwie kaltes Wasser. Was soll ich da denn sagen? Ich habe alles gelesen, täglich und ja, jeder hat recht.


    Also ich sage was dazu, ist aber meine Meinung, nur meine. Ob die nun auf die Fragestellungen hier eingeht, keine Ahnung.


    Google ist NICHT doof, zumindest nicht, was den Vergleich zu anderen Suchmaschinen betrifft. Und man darf klug oder doof auch nicht mit Menschen vergleichen, denn es sind nunmal Maschine und da ist Google klüger als andere. Weiß gar nicht, wie ich es schreiben soll. Natürlich ist vieles bei Google auch mist. Aber auf die Mehrheit bezogen und Google arbeitet mit Wahrscheinlichkeiten, ist es recht gut. Mit Fachartikeln etc kann es nicht umgehen, mit allgemeinen Texten zu "Ostsee Urlaub" aber schon. Das beruht auch nicht darauf, wie gut ein Text ist, sondern wie die Nutzer darauf reagieren. Nehmen wir das Spiel "Go". Das hat Google gewonnen. Es ist echt komplex, keine Frage, aber es besteht aus klaren Regeln. Texte einer Webseit tun das nicht. Die "Regeln" gibt der Nutzer mit seiner Interaktion vor.


    Ich sage ja, kaltes Wasser. Ich merke schon, ich verrenne mich und vor allem sind alles nur Gedanken, ohne Beweise.


    Das Problem ist nur, dass Google oder auch deren Mitarbeiter die Kontrolle über den Algo längst verloren haben (hunderte von statischen Modulen, die untereinander agieren, das ganze gepaart mit KI). Klar, der ist an sich gut,´der kann was, was andere nicht können, aber ob das positiv oder negativ ist, das ist eine andere Frage. Erinnert mich sehr an den Film Matrix. Jeder arbeitet an einem kleinen Teil des Algo. Jeder weiß was er tut, das möchte ich denen nicht außer Frage stellen. Aber letztenhdlich weiß keiner, was die Kombination ergibt. Ein Pharmakonzern weiß auch, was die Pille kann und welche Nebenwirkungen sie hat, es weiß aber nicht, was passiert, wenn man die mit Hunderten anderen schluckt. Und das ist der Algo, Hunderte Pillen.


    Nach meiner Meinung wird hier nicht mehr geändert, sondern nachgebessert. Sie sehen, dass was nicht genau passt, aber sie passen nicht Faktor X an und korrigieren den Fehler, sondern fügen einen neuen Faktor Y hinzu, der das kompensieren soll. Eine Pille mehr, die Wechselwirkungen hat.


    Wabse war ja mal hier ein Gespräch. Ohne nun groß auszuholen, vor allem für Dich Cura, denn Du hast kein FB. Mich betrifft es auch. https://beispiel.rocks/gastgeber-ruegen.de/


    Hm, merke gerade, ich habe den Faden verloren oder hatte ihn eigentlich noch nie... Was ich sagen will. Google ist nicht Scheiße, Google ist nur ein Algo, der nicht der Realität entspricht.

  • >> Google ist nur ein Algo, der nicht der Realität entspricht.


    Ob Google Scheisse ist ist ja nicht die Frage. Wenn der Algo nicht der Realität entspricht ist er Scheisse und das ist doch das Einzige was für uns zählt. Wobei sich dann die Frage stellt warum er nicht der Realität entpricht, ob dass tatsächlich nur dem Zusammenspiel verschiedener Kräfte geschuldet ist, die von Menschen geschaffen werden, von denen einer nicht weiss was der andere tut.


    So richtig glaubhaft erscheint mir das nicht. So aber würde G wohl antworten, wenn sie mit einer diesbezüglichen Fragestellung konfrontiert würden.


    Alte Juristenweissheit: Es muss möglich sein können, egal wie abstrus es klingt.


    Ich hab auch nie behauptet, dass G dumm ist, das Gegenteil ist meiner Meinung nach der Fall. Die wissen genau was sie tun, versuchen immer an die Grenze zu gehen, das Maximale herauszuholen und da wären sie tatsächlich dumm, wenn sie die Serps nicht manipulieren, so manipulieren würden, dass auch da für sie das maximal Erzielbare an Kohle rausschaut.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle