Ich glaubte auch zu spinnen _

  • Hab mir heute mal wieder die Serps in meiner Ecke angesehen.


    Und was sehe ich? Jetzt tauchen diese Scheissbewertungsterne auch in den bezahlten Anzeigen rechts in einigen Anzeigen auf. Gut, ich schalte ja keine Adwords, aber wenn ich welche schalten würde, würde mir das richtig stinken. Warum schaltet man Adwords? Weil man sich den Aufwand für SEO sparen will, weil man sich nicht dem Wettbewerb mit Millionen von nutzlosen Adsenswüsten aussetzen will, weil man eigentlich von nichts ne Ahnung hat und und und. Und jetzt fangen die an auch in den bezahlten Anzeigen seobelastete Webseiten zu bevorzugen, indem sie sie heraustellen. Diese Scheissbewertungen werden ja mittlerweile genauso manipuliert wie alles und haben null Aussagekraft.


    Dieses Scheissgoogle gehört mittlerweile wirklich zerschlagen und ich hoffe auch, dass das irgenwann passiert, auch wenn es für mich wahrscheinlich (so wie es im Moment aussieht) eher nachteilig wäre. Schnipsel hat schon Recht, die sind schon lange ein Fall für die Wettbewerbshüter.


    Jetzt scheissen sie sich ins Hemd, weil da einer auf dem besten Weg ist, das Internet zu kopieren und ihnen den Rank abzulaufen. Und das auch noch mit relativ simplen Mitteln. War nie drin, könnte mir aber vorstellen, dass FB irgendwann die bessere Alternative zu G sein wird.


    G wird immer bunter, immer unübersichtlicher, zuviel Schnickschnack, zuviel Wichtigtuerei. Haben die noch nie ne Studie darüber gelesen wieviel Input ein normaler Mensch innerhalb weniger Sekunden verarbeiten kann?


    Die Serps werden immer schlechter. Der Anteil der Adsenswüsten in den vorderen Ergebnissen wird immer grösser. 80% der Ergebnisse wollen nichts als Werbung verkaufen. Und von diesen 80% haben vielleicht gerade mal 10% eine Daseinsberechtigung, weil nicht Inhalte eingestellt sind, die so auch in Seiten zu finden sind, die sich ernsthaft bemühen seriöse Inhalte zu bieten, die aber nicht gefunden werden, weil Seiten vor Ihnen stehen, die ihre Inhalte wahrscheinlich bei genau diesen Seiten geklaut haben. Erst müssen sie sich bestehlen lassen, dann müssen sie Geld für Werbung ausgeben und dann werden sie auch noch behindert, indem in den bezahlten Anzeigen wiederum Seiten bevorzugt herausgestellt werden, die nicht besser sind, sondern nur wissen, wie man die "beste Suchmachine" der Welt manipulieren kann.


    Es ist nicht zu fassen was dieser Haufen an angeblich intelligenten Köpfen an Ergebnissen produziert. So langsam kommen die mir vor wie viele Beamten in deutschen Amtstuben. Da werden Ampeln an Stellen aufgestellt, wo vielleicht ein- oder zweimal im Jahr ein Hase die Strasse überquert und alles nur, damit niemand merkt, dass die "Sachbearbeiter" eigentlich schon lange überflüssig sind.


    Keine Ahnung warum, aber so langsam kotzt mich das ganze Internetgedöns nur noch an. Blender, Arschlöcher, nutzloses Grobzeug, Betrüger, menschlicher Müll. Alles kann sich hier hinter einer Internetadresse verstecken.


    Foren, Foren zu bestimmten Automarken (z. B. einer Marke aus dem fernen Osten mit dem Anfangsbuchstaben auf der Kühlerhaube) die angeblich unabhängig sind, aber schon lange von diesen Firmen übernommen wurden. Mitarbeiter dieser Firmen treten dort als User auf. Die Rollen sind verteilt. Der Pöbler tritt immer dann auf, wenn Kritik an der Marke aufkommt. So ab 22 Uhr ist er wahrscheinlich schon immer so besoffen, dass er arg über das Ziel hinausschiesst, beleidigend wird und zurückgepfiffen werden muss. Dann gibts mal ein paar Tage "Redeverbot". Der "moderate" Moderator, löscht dann wegen dieser Pöbeleien und "Streitereien" die Freds und die Kritik ist elemiert.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • Zitat

    Blender, Arschlöcher, nutzloses Grobzeug, Betrüger, menschlicher Müll. Alles kann sich hier hinter einer Internetadresse verstecken.


    Das darfste aber so auch nicht sagen, Cura.
    Da sind doch bestimmt auch sehr viele nette, gute und wohlwollende Menschen dabei.
    Menschen wie du und ich, die nur das beste wollen ... :holly:

  • Die gibts doch schon lang, wie lange eigentlich? Und wo wir grad dabei sind: "Sitelinks" kannste Dir bei Adwords doch ebenfalls selber basteln.


    Ansonsten: Ja und nein. Mich nervt da auch so einiges ganz immens - objektiv betrachtet, mal völlig unabhängig von meinen eigenen Seiten. Die Sache mit dem Contentklau seh ich z. B. ziemlich ähnlich. Was ich aber mindestens genauso schräg finde, sind die ganzen autogenerierten Spamschleudern, die mal eben xtausende Seiten als Eintrag in xy aufführen, eine ominöse Bewertung dranklatschen und mit Titel, Screenshot, Description und Startseitentext vor allem anderen stehen. Da i. d. R. nicht mal ein Link zur Originalseite vorhanden ist, landeste in einer Sackgasse oder auf Adsense.


    Auf der anderen Seite ist es zwingend, dass die Suma (egal welche) da immer hinterherhängt, weil nun mal auf der einen Seite Millarden Köpfe überlegen, wie sie das System, das von ein paar Köpfen auf der anderen Seite dirigiert wird, austricksen können.


    Ganz unabhängig davon bin ich ebenfalls der Meinung, dass Google ansich inzwischen viel zu groß geworden ist, allumfassend, in jede nur erdenkliche digitale Nische kriechen die langen Krakenarme und übernehmen schleichend die Kontrolle. Irgendwie muss ich da immer unweigerlich an Skynet denken.

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Zitat

    War nie drin, könnte mir aber vorstellen, dass FB irgendwann die bessere Alternative zu G sein wird.


    Nicht wirklich, zumindest nicht, wenn das so weitergeht. FB versaut es sich aktuell mit sehr vielen Leuten. Da ist noch viel mehr "neu" und unbrauchbar als bei Google. War früher mal anders, vor den Zeiten von Google+ und noch etwas weiter zurück. So 2009, da fand ich FB auch besser.


    Zitat

    G wird immer bunter, immer unübersichtlicher, zuviel Schnickschnack, zuviel Wichtigtuerei. Haben die noch nie ne Studie darüber gelesen wieviel Input ein normaler Mensch innerhalb weniger Sekunden verarbeiten kann?


    Na dann schau Dir erst mal die neue Suche mit den beigemischten G+ Ergebnissen an. Da blickt man gar nicht mehr durch. Und den Sinn verstand ich da auch noch nicht. Schön, dass ich Sachen von meinen "Freunden" schneller finde, aber braucht man dazu überhaupt eine Suchmaschine wie Google? Die wirklich unbekannten, neuen Seiten, ja die sucht man nun in den Suchergebnissen, dann die sind irgendwo verstreut.

  • >> Na dann schau Dir erst mal die neue Suche mit den beigemischten G+ Ergebnissen an.


    Jo, ich weiss wies aussieht. Dass meinte ich mit "die Schiss vor FB", jetzt muss halt die normale Suche herhalten um G+ zu fördern. Und wieder ein buntes Osterei, dass keiner wirklich braucht, aber die Marktposition v. weiter G stärken soll.


    Was gibts schon wie lange Margin? Die Bewertungssternchen in den normalen Adwords rechts, die dann aus der vierzeiligen Anzeige eine fünfzeilige machen? Mir ist das jetzt zum erstenmal aufgefallen. Auch schalte ich seit Jahren kein Adwords mehr, bei den Preisen rechnet sich das für mich nicht mehr. Is auch besser für meine Nerven, weil ich mich nicht mehr drüber ärgern muss, dass die Konkurrenz mir die Kosten hochtreibt. Bei 10, 15 Cent (oder waren es noch Pfennige?) am Anfang für die Position 1 hat mich das nicht weiter aufgeregt.


    Der Link geht auf eine Seite v. G, auf der dann aufgeführt ist, woher die einzelnen Bewertungen kommen. Diese kann man dann von der G-Seite aus per Link erreichen und sich die Bewertungen ansehen.


    Egal obs jetzt neu oder nicht mehr so neu ist, ich finde die Vermischung von bezahlten Anzeigen mit Erkenntnissen aus den normalen Serps und damit die erkennbare Spioniererei Gs einfach nur zum Kotzen. Würde mich weniger stören, wenn die einen normalen Marktanteil hätten und deshalb würde es mich schon freuen, wenn die mal irgendwann auf Normalmass zurückgestutzt werden, damit die immer weiter fortschreitende Abhängigkeit von uns allen mal ein Ende hat.


    Im Grunde genommen ist ja mittlerweile fast JEDER von denen abhängig, auch wenn es nur indirekt ist. Das Internet und damit G bestimmen wohin die Umsätze und Gelder fliessen. Da hat das kleine Reisbüro an der Ecke keine Chance mehr, wenn es sich nicht den Erfordernissen der Zeit anpasst und sich damit dem Diktat Gs beugt.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • Zitat

    Was gibts schon wie lange Margin? Die Bewertungssternchen in den normalen Adwords rechts, die dann aus der vierzeiligen Anzeige eine fünfzeilige machen? Mir ist das jetzt zum erstenmal aufgefallen.


    Seit ein paar Wochen oder so. Erscheint seit dem auch bei den Places und/oder Map-Ergebnissen.


    Wobei. Gibt es wohl doch schon länger:
    *** Link veraltet ***


    DE kam wenige Monate danach
    *** Link veraltet ***


    Besonders aktiv in Sachen Sterne ist Google aber erst so seit Weihnachten. Seit dem tauchen die eigentlich überall auf...

  • Hello Seo-Experten,


    ich bin das erste Mal hier und beschäftige mich im Wesentlichen mit dem Thema Google Places, Lokale Suche und Google+.
    In diesem Zusammenhang direkt meine Frage, wie kann ich Google Plus mit dem Google Places Eintrag verknüpfen. Denn ich habe gelesen, dass man mit dem Google+ Profil den eigenen Google Places Eintrag höher ranken kann. Wie soll das genau von statten gehen? Zweitens, sollen diese Google Einträge bei Google Maps in Zukunft fast ausschließlich über das Google Plus Profil gehen. Kann das jemand verifizieren?

  • Mal abgesehen davon, dass Dein Post hier so gar nicht reinpasst ;)


    Zitat

    wie kann ich Google Plus mit dem Google Places Eintrag verknüpfen.


    Die Verknüpfung von Plus und Places erfolgt automatisch, wenn im Plus-Profil alle Adressdaten korrekt sind und übereinstimmen, die sonstige Verifizierung mit der Webseite vorhanden ist und, ja und, wenn das Places hoch genug rankt. Es hängt also primär vom Places-Eintrag ab, ob die Option überhaupt besteht oder nicht. Die interne Zuordnung ist ja bereits vorhanden, schließlich hast Du mit dem G-Konto ja die Places angelegt und das Plus-Profil.


    Zitat

    Zweitens, sollen diese Google Einträge bei Google Maps in Zukunft fast ausschließlich über das Google Plus Profil gehen. Kann das jemand verifizieren?


    Nein, ich zumindest nicht. Aber... Reden wir hier nun von Maps oder von Places ?