Hat sich bei G in den letzten zwei Wochen wesentlich was getan?

  • Wie Ihr wisst, beobachte ich ja seit Jahren die P-Ecke, auch weil ich davon ausgehe, dass G in dieser Ecke wenig bis kein Interesse haben dürfte irgendwas für sich selbst zu veranstalten.


    In dieser Ecke gab es bei G vorige Woche einen gewaltigen Umbruch. Es kamen so gut wie keine relevanten Ergebnisse mehr. Dort wo vorher P.... war kam nun Zeugs von Youtube, Wiki etc. Viele P-Darsteller lehnen sich ja mit ihren "Künsternamen" an bekannte Persönlichkeiten an und so kamen vorige Woche denn auch Sites zu diesen bekannten Persönlichkeiten.

    In dieser Woche wurde das teilweise zurückgenommen, es sieht aber so aus, als hätte die bisher dort alles beherrschende Site ihre Dominanz verloren. Die Ergebnisse sind jetzt gemischter.


    Duckduckgo zeigt aktuell die Ergebnisse Googles von vergangener Woche, die aber bereits nicht mehr aktuell sind.


    Meine Frage deshalb, weil ich nicht so wirklich erkennen kann, ob es sich um eine allgemeine Änderung des Algos oder es sich um einen Vorgang speziell in dieser Ecke handelt.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich glaube es geht da um Brands. Konnte ich auch beobachten...

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • So, jetzt stellt sich bei G auch die Anzeige der Ergebnisse anders dar.


    In der P-Ecke ist jetzt wirklich viel echter Müll nach vorne gespült worden. Teilweise immer dieselben Ergebnisse, bei absolut demselben Design unter verschiedenen Domains. In der Nachrichtenecke tut sich nichts.


    Eine Verbesserung ist DAS nicht. Vielleicht macht es für G mit ihren Langzeitplanungen Sinn. Wer weiss das schon?

    Und bei Duckduckgo ist man i. M. wahrscheinlich richtig am Schwimmen, weil die die Ergebnisse sich bei G dauernd ändern.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich habe das doch richtig im Kopf, dass Duckduckgo sich an den G-Serps orientiert?


    Ich habe mich die Woche mal gefragt, wie die von DDG das machen. Speichern die die G-Ergebnisse auf eigenen Servern und geben sie dann aus? Rufen sie sie bei G direkt ab und geben sie dann aus?


    Im Moment ist es nämlich so, dass da im Direktvergleich gar nichts mehr übereinstimmt.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wäre mir neu, dass die Google verwenden.


    "Duckduckgo nutzt für seine Suchergebnisse über vierhundert Quellen. Dazu gehören ein eigener Crawler (Duckduckbot), die Datenbanken von Bing, Yahoo und Yandex und Crowdsourcing-Seiten wie Wikipedia."


    Quelle t3n


    oder selbst von DDG


    "In fact, DuckDuckGo gets its results from over four hundred sources. These include hundreds of vertical sources delivering niche Instant Answers, DuckDuckBot (our crawler) and crowd-sourced sites (like Wikipedia, stored in our answer indexes). We also of course have more traditional links in the search results, which we also source from a variety of partners, including Verizon Media (formerly Yahoo) and Bing."


    Ich denke, wenn sie Google hätten, dann würden sie es auch nennen und nicht nur die anderen.

  • Aha, wieder was gelernt. Ich hatte unbestimmt im Hinterkopf, dass die G-Ergebnisse verwenden, aber nicht schnüffeln. Ging es so nicht am Anfang durch die Presse?


    Ich hatte mich bisher nicht sonderlich interessiert, aber mich nun mal gefragt, wie die sonstigen Sumas das eigentlich konkret machen.


    Wie aufwändig ist denn das was z. B. DDG da treibt, braucht es dazu nicht ne Menge Speicher- und Rechenkapazität?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Das verwechselt Du mit startpage.com. Das ist ein datenschutzfreundlicher Proxy für Google Suchergebnisse (der sich aber wie auch t-online.de, web.de und andere leicht im Ranking/Gewichtung vom Google Original unterscheidet).


    Was DDG hingegen betreibt, ist schon sehr datenintensiv (ich hatte mal vor ein paar Jahren testweise ne eigene SuMa mit Crawler, Index etc. aufgesetzt).


    PS: Google deployed bis zu 6000 VMs pro Sekunde.