Corona Forum die 2. - Coronavirus

  • Ich selbst habe seit 22 Jahren keinen mehr.

    Keine Tetanus? Höchstgradig unvernünftig. Es gibt sicherlich viele beschissene Arten zu sterben, Tetanus gehört in die top ten.
    Ein ehemaliger Kollege aus dem Landwirtschaftsbereich hatte es überstanden, es muss grauenvoll gewesen sein. Seine Frau hatte erzählt, dass er in der schlimmsten Phase darum gebettelt hat, dass sie ihm das Kissen ins Gesicht drückt.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Nur mal so ins Blaue fabuliert. Irgendein Arzt muss ja irgendwann mal Deine (offensichtlich chronische oder dauerhafte) Erkrankung festgestellt haben. Er wäre dann folglich in der Lage, das zu attestieren. Für ein diesbezügliches Attest war zumindest im letzten Winter noch ein Honorar von 5,- € vorgesehen, also erschwinglich.

    Vielleicht ist das ja ein Denkansatz für weitere Recherchen?

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Naja, Guppy, Tetanus-Impfung hatte ich mal, das war aber so im Bereich 1980.


    Margin. Denkansätze sind immer gut. Ich versuche schon seit zig Monaten, eigentlich schon über ein Jahr, an irgendwas zu kommen. Das Problem ist, mein damaliger Hausarzt und vorheriger Kinderarzt ist vor gut 25 Jahren verstorben. Der Nachfolger, bei dem ich nie war, denn da war ich dann am Bodensee, ist vor 20 Jahren verstorben (kein Nachfolger). Dann war ich damals, also 1997 noch bei einem hier in Wü, aber nur einmal. Den gibt es auch nicht mehr. Ging da aber um eine Erkältung. Am Bodensee war ich bei einem, zwei mal (1999). Grippe und Knieschmerzen.


    Habe da ja schon alles durch, was mir eingefallen ist. Also alle noch lebenden Ärzte, Krankenkassen (5 verschiedene) und Gesundheitsamt. Keiner hat was an Unterlagen. Ich habe also aktuell nur zwei Dokumente. Eines geht um eine chronische Krankheit, das andere ist eine Empfehlung zur Überstellung zu einem Facharzt, wegen einer anderen Krankheit. Beide sind aus 1984 bzw. 1986. Letzteres kann ich eh vergessen, denn bei dem Facharzt war ich nie.

  • Wenn Du bei einem Arzt warst ist er kurz danach tot? =O


    Aber mal im Ernst. Ich, an Deiner Stelle würde folgendes machen:


    Ein Schreiben aufsetzen. Oben drüber "Versicherung an Eides statt". Dann die Krankheit / Krankheiten benennen und seit wann Du darunter leidest. Zur Kenntnis bringen, warum Du Deine früheren Ärzte nichts mehr für Dich tun können. Vielleicht Namen nennen, sie können es dann ja überprüfen, so sie Zweifel haben sollten.


    Abschliessend würde ich darauf hinweisen: Ich weise darauf hin, dass eine "Versicherung an Eides statt" ein Beweismittel ist, welches von allen Gerichten als Beweismittel anerkannt wird. Ich bitte deshalb darum mir baldmöglichst einen Termin zu benennen.

    Raus, per Einschreiben / Rückschein, am besten an eine entscheidungsbefugte Person dort.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wenn Du bei einem Arzt warst ist er kurz danach tot? =O

    Danke für den Betrag, der muntert mich gerade wirklich auf, das meine ich ernst. Hätte fast mein Getränk an den Bildschirm gespuckt ;) Den Rest habe ich schon gelesen, Antwort kommt morgen. Danke Cura.

  • Also ob die alle tot sind, das weiß ich nicht, aber zwei auf jeden Fall. Den Dritten, bei dem ich einmal war, den gibt es schlicht nicht mehr. Da ist jetzt eine Dönerbude drinnen und ein Versicherungs-Makler. Und der vom Bodensee, der könnte auch schon unter der Erde liegen, denn schließlich war der damals schon in die 60. Die Praxis gibt es aber noch unter neuem Namen. Angerufen hatte ich da auch schon. Keine Unterlagen da. Ist ja nicht so, dass ich die nicht gesucht hätte, oft auch mit Hilfe von Google-Maps. Ich kannte die Parkplätze, die Orte, die Straßen, nur teils den Namen nicht mehr.


    Danke für Deinen Text oben. Ich denke mal, der ist für die Impfung gedacht, also vorgezogen zu werden. Ehrlich ist mir das inzwischen egal. Kommt nicht drauf an, noch mal 3-5 Monate in der Wohnung zu bleiben.


    Auch diese ganzen Aussagen wie "ist kostenlos". Die stimmen eben nur zum Teil. Kostenlos im Impfzentrum oder eben beim Hausarzt, ja. Kostenlos ist da aber nur die Impfung an sich, nicht der Rest. Wenn man aber keinen Hausarzt hat, dann ist nichts kostenlos, wenn man zu einem geht. Habe ja einen neuen in der Pipeline, gleich hier nebenan. Klar muss aber sein, dass man da als neuer Patient nicht einfach hingeht, setz mal die Spritze, kostet ja nix und wieder geht. Schon gar nicht als einer mit PKV. Da sind dann automatisch mal Beträge zwischen 800 Eur und 2000 Eur fällig (Verlust vom Bonus bzw. Eigenanteil). Ein Besuch bei einem Arzt und der Bonus ist automatisch weg, der muss noch nicht mal was machen, vielleicht nur zuhören, nur den Besuch melden.


    Gestern habe ich auch zufällig was gelesen, was die Ärzte und anderes Personal in den Impfzentren so verdienen. Ich dachte, ich lese nicht richtig. 130 Eur für den Arzt, der die Impfung durchführt und 30 Eur für die quasi Empfangsdame, Tippse. Pro Stunde natürlich. Der Hausarzt bekommt eine Entschädigung von 20 Eur, für jede Impfung. Den Rest rechnet er selbst ab.

  • Jo, an der Pandemie haben sich bereits ne Menge Figuren ne goldene Nase verdient und verdienen sie immer noch.


    Kann ja jeder machen wie er denkt. Da Du aber geschrieben hast, dass Du so einiges probiert hast, würde ich das, an Deiner Stelle, auch noch probieren. Macht ja nicht viel Arbeit. Es kann ja wohl nicht sein, dass jeder Kerngesunde als Kontaktperson ne Impfung kriegt und jemand, der sie nötiger braucht nach dem Motto "Keine Arme, keine Kekse" zurückgewiesen wird.


    Mit einer EV hättense wahrscheinlich so ihre Probleme, denn, wennse ablehnen und es würde dann was passieren, hätten sie ein erhebliches Erklärungsproblem, möglicherweise sogar ein strafrechtliches. Und die Beantragung einer Einstweiligen Verfügung gegen eine Ablehnung oder Ignoranz wäre in ein paar Sätzen formuliert.


    ....


    Verkehrte Welt, ich war eben etwas unterwegs. Heute hat Real Madrid gegen Atletico Madrid gespielt. Die Kneipen waren gerammelt voll von Fussballfans, natürlich alle ohne Masken. Als dann das Spiel zuende war und viele nachhause gegangen sind, haben die meisten beim Verlassen der Kneipe treu und brav ihre Masken aufgesetzt.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Also es ist ja schön, dass es mit dem Tourismus langsam wieder anzieht. Ist hier immer noch grottenschlecht, aber das liegt an Google. Die Zahlen verdoppeln sich jedenfalls alle 4 Tage. Aber... Irgendwie weiß keiner so recht, was nun wie wo zu machen ist, gemacht werden darf, was die Anforderungen sind etc. Und inzwischen bin ich schon Telefonzentrale, weil Vermieter und Mieter nix genaues wissen. Ich frage mich bei jedem Anruf immer nur, woher soll ich das denn wissen, ich wohne ja noch nicht mal in dem Ort ;) ?


    Alleine schon so was wie Testpflicht. SH schreibt dazu, zwei Tests pro Woche und ein negativer bei Anreise. Schön. Was ist denn pro Woche? Pro Kalenderwoche oder pro Urlaubswoche? An welchen Tagen? Wenn da einer am Donnerstag anreist und am Sonntag wieder geht, muss der dann 2 Tests machen + Anreise? Wenn einer am Sonntag kommt und am Dienstag wieder geht, braucht der dann 4? Sind ja zwei Kalenderwochen, also 2*2 + Anreise.....


    Konstanz und Region regelten das einfacher und verständlicher. Test bei Anreise + alle drei Tage einen neuen. Ok, das kann man verstehen.


    Probleme aber dennoch, denn was für Tests? SH sagt, es reicht ein Selbsttest, Schnelltest oder eben ein PCR. In Konstanz + Region muss man ins Testzentrum und einen Schnelltest machen oder eben PCR, Selbsttest reicht da nicht aus. Aber ok, kann man auch verstehen, wenn man die Info denn mal findet.


    Meine Fresse. mir glüht der Kopf.....


    Und die letzte Anfrage von vor 40 Minuten, die war der Oberhammer. 2 Ehepaare + eine Familie mit 4 Kindern, wollen gemeinsam an den Bodensee (Familientreffen). Ja super. Hätte erst mal nein gesagt, aber.... Die beiden Ehepaare sind komplett geimpft, die zählen also nicht in der Kontaktbeschränkung. Bei der Familie mit den 4 Kindern fallen die Kinder weg, denn die sind alle unter 10 Jahre. Aber.... Das kam dann am Ende oder fast am Ende, das war dann plötzlich wieder weit weg.... Die Familie mit den Kindern kommt aus New York! Was zum Geier weiß ich denn, was in New York an Vorschriften besteht oder USA oder Einreise von / Ausreise nach dort?!?!?


    So wirklich einfach ist das also wirklich nicht.


    Interessant ist aber, dass nun meine größten Mitbewerber alle einen neuen Geschäftszweig haben. Sie verkaufen Selbsttests und das zu Preisen, wo man auch denkt, geht es denen gut? Oder extra Versicherungen, falls wegen Corona was storniert werden muss. Sorry, auf den Trip begebe ich mich nicht, nicht meine Art.


    Nee, das waren keine Fragen, auf die ich eine Antwort möchte, nur Gedanken, mit denen ich nicht alleine bin, wie ich in den Anrufen und Mails sehe ;)

  • Der Tanz auf dem Vulkan. Hier, wie wahrscheinlich auch anderswo.


    Ein Vorfall wie aktuell in Madrid ist nur noch eine kleine Meldung auf Seite 2 wert. In einem Altenheim sind 21 bereits vollständig Geimpfte wieder positiv. Ein neuer Mutant hat sich durchgesetzt.


    Auch erscheinen die aktuell genannten Zahlen "geschönt". In Andalusion steigen z. B. die Zahlen wieder, würden die offiziellen Gesamtzahlen stimmen, würde der prozentuale Anteil der Infektionen in Andalusien daran mit jedem Tag grösser. Eher unwahrscheinlich.


    Der Premier und fast alle Wissenschaftler wollen wieder rigidere Massnahmen. Die Regionalfürsten stellen sich quer. Jeder hat bessere Ideen.


    Es scheint, als wäre kollektiv beschlossen, dass die Pandemie so gut wie besiegt ist.


    Die Polizei ist hilflos gegenüber den Bottelones zu denen sich tausende zum kollektiven Besäufnis treffen. Bottelon ist die Steigerund von Flasche, Botella, weil die dort alle mit Plastiktüten hinkommen. Drin, Wodka, Whisky und Riesenflaschen Cola. Und natürlich jede Menge Drogen aller Art.


    Das Video ist alt, aber stellt sehr gut dar, wie sich diese Massenbesäufnisse so darstellen. Keine Ahnung, ob es dieses Phänomen auch in anderen Ländern gibt. Da stehen dann hunderte zur Disco umgebaute Kutschen auf einem Platz und beschallen die Umgebung mit einem Maximum an Dezibel.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Naja, was soll man da denn sagen? Idioten gibt es überall. Hier in der Stadt, da wurde ein Bereich am nördlichen Mainufer vor ca. 2 Monaten wieder für Alkohol freigegeben (Verfassungsgericht, nicht verhältnismäßig). War die letzten 8 Jahre verboten. Nun haben sie das Problem, dass auf der Südseite, also genau gegenüber, immer mehr Leute kommen, saufen, Lärm machen, Müll zurücklassen und keine Regeln einhalten. Nun wiil die Stadt als auch die Polizei von Unterfranken ein Alkoholverbot auf der Seite haben.


    Was soll man da also sagen?


    OT: Weil Du Andalusien sagst. Suchte da vorhin Stunden nach einem Ort an der Costa del Sol. Habe ihn gefunden, hoffe ich ;)

  • Die Costa del Sol? Die Einheimischen nennen diesen Teil der gar nicht so grossen Küste, die bei Estepona anfängt und so bei Nerja aufhört, nur noch die "Costa del crimen", die Küste der Kriminalität. Nirgendwo auf der Welt gibt es wohl eine grössere Dichte an Schwerverbrechern aus allen Teilen der Welt. Viele Touris würden wohl einen grossen Bogen darum machen oder sich zumindest vorsichter bewegen, würden sie mitkriegen was da abgeht: Hinrichtungen am hellichten Tag beim Mittagessen, Bomben in der Nacht.


    Was haste denn gesucht? Oder ist das ein Geheimnis?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Nein, ist kein Geheimnis, wollte den Fred nur nicht zumüllen, wie gesagt, ist OT und gehört hier nicht her, auch wenn ich damit anfing Ortsangabe war, genau so: "Mijas-La Cala-Miraflores" Und ich fragte mich, was gehört da nun zu was, also Bindestrich und Leerzeichen etc. War bei diversen Suchen schon in Kuba gelandet. Der Ort aber wohl einfach nur "Mijas" und dieses "La Cala....." ein Resort dort. Wobei da auch immer wieder widersprüchliche Aussagen komme, bis hin zu "De La Miraflores" oder "Miraflores de la Sierra" wobei letzteres wieder völlig falsch ist.

  • Cala miraflores > Bucht mit Blick auf Blumen. Ist ein Strandabschnitt von Mijas und alles was dahinter liegt wird da wohl eingeordnet und wie üblich werden dann auch Hotels, Wohnanlagen so benannt. Ist nicht übel die Ecke. ;) Alles was am Meer liegt ist faktisch Neubaugebiet und es wurde einfach der Name von Mijas Pueblo übernommen, welches in den Bergen dahinterliegt. Das Kaff ist richtig schön, weil alt. War oft dort. Ein Freund von mir hat dort geheiratet. Dort steht auch der Temple Buddha, den ein König aus Asien dem Kaff geschenkt hat.

    https://external-content.duckd…QDzkQHaE5%26pid%3DApi&f=1


    https://en.wikipedia.org/wiki/…asti%C3%A1n,_Mijas_01.jpg

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Naja, ich muss es halt nur finden. Hatte die letzten Tage so einiges und das passt wieder zu Corona, also den Bogen bekomme ich gespannt, ich muss mich nicht selbst moderieren :) Hatte ja einen Bettel-Aufruf gestartet, an meine kostenlos Kalendernutzer, damit die doch bitte, wenn die möchten, was freiwillig geben und wenn es eine Rechnung geben soll. (OT, Futter versus Wasser) dann im FN anmelden. Hatte da schon vieles nun, Karibik, Spanien, Kuba, Florida, irgendwo in Österreich, Italien oder Schweiz. Polen und China.


    Das ging alles recht einfach, aber das Objekt da an der Costa del Sol, das war widerspenstig.


    https://img0.ferien-netzwerk.d…tbilder/original/7490.jpg

  • Irgendwie habe ich den Eindruck, dass gar nicht mehr so viel Leute nach der Impfung streben. Das Bild sieht seit Tagen so aus:

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Ich bin mir bei der Seite nicht mehr so sicher, wie aktuell die Daten sind. Da steht zwar ein Zeitstempel, aber die importieren ja auch nur von anderen Portalen und bekommen die Daten nicht direkt. Also auch die Frage, wie aktuell die anderen Portale sind.


    Für Potsdam, was bei Dir grün ist, bekomme ich z.B. über eine andere Abfrage nur "Sobald genügend Impfstoff und die entsprechenden Kapazitäten vorhanden sind, werden die Impfzentren weitere Termine einstellen."


    In Wü gibt es auch keine mehr. Nur noch Zweitimpfung. Witzig finde ich aber, durch Zufall vorhin erfahren, dass die beiden Studentinnen neben mir, bereits geimpft wurden. Zweitimpfung in ca. 3 Wochen.


    P.S. Mehr als die Hälfte Deiner grünen Punkte da oben, sehe ich hier als rot.

  • Jo, ich guck mir den ganzen Scheiss nur noch halbwegs an, wenn ich zufällig drüber stolpere.


    Unübersichtlicher als jetzt war es wohl nie.


    Hier sprechen die auch dauernd von Impfregeln, nur, wenn ich das, was ich hier dazu sehe und höre, kann ich nicht erkennen, dass sich daran irgendwer hält. Morgen erhält bei mir im Haus jemand die zweite Impfung. Ich bin es nicht.


    Auch scheint mir, dass inzwischen sowas wie eine LeckmichamArsch-Stimmung eingetreten ist. Lt. Presse sind immerhin noch 60% der Spanier für rigidere Massnahmen. Im täglichen Leben ist davon nichts zu spüren. Das gefährliche Delta-Virus breitet sich aus? Wen interessierts noch? Fatalismus in Reinform.


    Bei mir mittlerweile auch. Ich bin es nur noch leid.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich bin mir bei der Seite nicht mehr so sicher, wie aktuell die Daten sind. Da steht zwar ein Zeitstempel, aber die importieren ja auch nur von anderen Portalen und bekommen die Daten nicht direkt. Also auch die Frage, wie aktuell die anderen Portale sind.

    KA, ich weiß nur als die Termine noch sehr rar waren, war da alles rot. Ich hatte dann die für mich in Frage kommenden Impfzentren auf Alarm gestell und hat auf Anhieb funktioniert. Abends nach 20.00, war eins grün, mich durchgeklickt und Termin bekommen. Vermutlich welche die Ihren Termin nicht wahrgenommen hatte. ...?

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Ich glaube am Anfang, also wo Du den Link gepostet hattest, lief das noch anders. Da waren es eigene Daten. Jetzt teilweise auch noch, aber bei sehr vielen steht nun dabei, wer die Quelle ist, die also importiert werden. Die Quellen selbst importieren aber auch.


    Hier in Bayern ist es ansonsten nun offiziell. Die über 200 Impfzentren führen keine Erstimpfungen mehr durch. Wer schon einen Termin hat, kann Glück haben, aber eventuell auch abgesagt werden. Neustart frühestens am 26.6. Wü ist ja schon seit ca. 10 Tagen "dicht".