Wann kommt USB 4 raus?

  • Ursprünglich waren Geräte mit USB 4 ja in der 2. Jahreshälfte 2020 vorgesehen.
    Aber irgendwie finde ich nichts.
    Hat da jemand Infos wann die nu rauskommen?

    Ich müßte mal wieder neue ext. Festplatten (SSD) kaufen und wenn die dann gleich USB 4-Anschlüsse hätten, wäre das natürlich sinnvoll.
    Allerdings kann ich auch nicht ewig warten...

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...

  • Ich schätze mal frühestens Ende nächsten Jahres. Die Massenfertigung der USB4-Controller sollte ja auch erst im dritten Quartal starten, also jetzt irgendwann. Und bis dann Geräte auf den Markt kommen, das dauert. Kauf Dir einfach eine normale 3.2 und in zwei Jahren dann eben wieder eine neu.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Aso. Ich hab das so gelesen, das es die halt ab Mitte 2020 zu kaufen gibt.
    Damke Merkel.

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...

  • Ich denke mal, dass sich das alles verzögert hat. Die Spezifikation sollte ja auch im Juni 2019 fertig sein, war es dann aber erst im September. Da hieß es noch, dass erste Geräte wohl erst Ende 2020 kommen werden. Und wenn man bedenkt, wie lange das dann dauert, bis Geräte und PC den Standard dann auch haben, wenn es nicht gerade Highend-Geräte sind... Ich glaube USB 3 brauchte an die 3 Jahre, bis das auch mal im Massenmarkt verbaut wurde. Genauso sucht man heute im Massenmarkt Geräte mit USB 3.2. Ich habe so einen da, ist aber eben kein Massenprodukt. Mein Laptop, 4 Jahre alt, hat noch nicht mal USB 3.0


    Wenn es Dir rein um Geschwindigkeit geht und Dein Rechner es kann, dann nimm doch einfach eine Thunderbolt 3 SSD, die kommt auf Geschwindigkeiten wie eine fest verbaute NVMe. Und USB4 ist genauso schnell wie Thunderbolt 3.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Da will man 1x im Leben state-of-the-art sein und dann ist das Leben gegen mich ||

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...

  • Ich glaube, Du würdest bei den Preisen auch kotzen, wenn das eine der ersten USB4-SSD ist. Lieber warten. Die Thunderbolt 3 (Version 4 kommt im Dezember), kostet auch fast das dreifache wie eine normale USB, ist aber halt sauschnell, kann Video und noch vieles mehr ;)

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Wozu ein noch schnelleres usb? Fuer videosignale gibts HDMI (kann sogar signale in beide richtungen schicken, womit z.b. signale von der fernbediehnung ans media center zurueckgeschickt werden koennen), fuer netzwerk gigabit ethernet und fuer eingabegeraete wie maus, tastatur usw. reicht sogar das allererste USB mit ~1MBit. Mein laptop schiebt auch mit USB3 ein 4k video ueber einen USB-hub an den angeschlossenen monitor.


    Problem ist, dass du bei schnelleren ports mehr energieverbrauch hast da pro zeiteinheit mehr signale verarbeitet werden muessen, und eine wackelige steckverbindung fuer schnelle uebertragungen technisch nicht trivial ist - schon gar nicht wenn stecker und kabel billig sein muessen, da user nicht wie bei thunderbolt ~30 Euro fuer ein einfaches kabel hinlegen wollen.

  • Wozu? Wozu?
    Weil schneller immer besser ist und weil mans kann :)

    Seit es sehr schnelle und preiswerte SSD-Platten gibt (auch für ext. Festplatten) wäre es doch doof, wenn das Kabel dazwischen alles ausbremst.
    Ich selbst habe ja einige games, bzw. deren Save-Ordner auf ext. SSD. Macht das game dann ein Autosave oder ich speichere, dann friert der Monitor gelegentlich ein. Bei normalen ext. HDD ist das ganz extrem bemerkbar.
    Oder wenn eine Zwischensequenz von der ext. Platte geholt wird und da dann erstmal gebuffert wird, weil die Entwickler das in 4K-Superduper-HD gemacht haben, weil sie es toll fanden und auch gut in deren Werbung ankommt.

    Aber bei den Ports und Billig-Kabel stimme ich Dir zu. So praktisch diese USB-Kabel auch sind: Gut sind die Steckverbindungen nicht.

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...

  • Wenn du performance willst, solltest du die platte aber immer per SATA anschliessen, und nicht per USB. Einige computer und laptops haben auch externe SATA anschluesse.


    Wenn du platte per USB anhaengst, hast du performance verlust oder overhead weil die daten vom Bus -> USB -> SATA -> Festplatte (und wieder zurueck) transferiert werden muessen. Bei den chipsets USB->SATA in den externen gehaeusen gibt es teilweise auch erhebliche unterschiede, heise hatte da mal vor einiger zeit einen test gemacht.

  • Das wäre natürlich am Besten.
    Aber was machste, wenn die ext. Platte nur nen popeligen Billig-Mini-USB-Anschluß hat?

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...