Mal ne abstrakte Frage zu TLDs _

  • Könnte NICHTS ne TLD sein? Vom technisch Machbaren her?


    Also ich meine jetzt nicht das Wort NICHTS als TLD, das ginge, klar. Ich meine einfach nur nichts. Mal als Beispiel seo-nw ohne alles. Wer seo-nw eingibt landet automatisch auf der Website von heute http://www.seo-nw.de. Wenn die Technik Com, DE, ORG, INFO oder Rocks erkennt, müsste sie dann nicht auch nichts als TLD erkennen können?


    Klar, es müsste dann eine Vergabestelle für "nichts" geben.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Nein es gibt kein nichts.... es wäre auch gar nicht möglich, da die Endungen auch von verschiedenen Service Providern, Registry verwaltet werden.



    Aber was lustig ist, also es gibt sehr viele die in einer Suchmaschine wie Google die Domain eingeben, oder auch Teile davon.... So mal nebenbei als Hinweis. Zielgruppe da sind vorallem ältere, habe es aber auch oft schon bei jüngeren gesehen. zB der Typ von meiner neuen Hausbank... der wollte halt mehr über meine Firma wissen :)

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Nein, gibt es nicht und ginge auch nicht, Cura.


    Stelle Dir das einfacher als Telefonnummern vor.


    Wenn Du anrufst, +499312601, dann landest Du nirgends, weil in dem Bereich eben tausende andere eine Nummer haben. Alles ist in "Blöcke" unterteilt, auch das Internet im Sinne von TLD. Wobei die TLD hier in Bezug auf Telefonnummer eher dem Ort oder Land zugerechnet werden kann.


    Beides, Domänen und Telefon brauchen einen eindeutigen Abschluss am Ende. Ist der nicht da, dann gibt es nix.


    Ich korrigiere mich, Deine Fragen haben immer ein gewisses "ich weiß nicht" (das ist nicht böse gemeint)....


    "Könnte NICHTS ne TLD sein? Vom technisch Machbaren her?"


    Machbar ist das, aber nicht sinnvoll, daher nicht umgesetzt.


    Man könnte eine 11 anrufen und dann bei Frau Schmidt landen, wobei man eigentlich die 110, also die Polizei wollte.


    IP-Adressen sind ja z.B. fast so was. Kannste aufrufen, weißt aber nie, wo Du landest. Im www, ftp, oder sonstwo? Vielleicht irre ich mich da gerade, keine Ahnung, aber damals, also in den 90ern, da gab es das so an sich noch nicht. Da war eine Adresse eine Adresse. Ein Buchstabe mehr, eben eine andere. Wie gesagt, vielleicht irre ich mich da gerade. Ich denke da aber gerade an die Anfänge zurück, also BTX, Datex-J etc. Ich klann mich nicht entsinnen, dass ich damals für die Sparkasse per BTX eine TLD eingegeben habe.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Sind echt komplizierte Fragen..... "Nichts" kann kein TLD sein, denn wie soll "nichts denn was sein"? Nichts ist nichts. Eine TLD ist immer das nach dem Punkt nach der Domain. Aber es gibt auch andere, aber die sind halt nicht TLD. z.B. "localhost" oder in privaten Netzen und Herstellen die interne Kommunikation, z.B. Das Busch-Jäger-Gateway, das ist rein intern, ohne TLD. Das ist aber nur in privaten Netzen.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Naja, nach meinem Verständnis: Dasses nicht umgesetzt wurde heisst ja nicht zwangsläufig, dass es keinen Sinn machen würde.


    Und stimmt, ich verstehe wenig davon wie das mit Domaineingabe und dann hinleiten zur Site mit der Domain funktioniert. Deshalb meine Frage.


    Vielleicht hab ich den Begriff "nichts" ganz einfach zu oft verwendet und deshalb die Denke dahin gelenkt, dass sich jeder um das was nach der Domain kommt (z. B. dotcom) konzentriert.


    Ich breche die Frage halt mal runter: Könnte es von der technischen Seite her möglich sein durch die Eingabe von lediglich seo-nw auf der Site von Alex zu landen, sodass der keine .de braucht, überhaupt keine .tld braucht, sondern ganz einfach nur seo-nw als Domain haben müsste?


    Und jetzt, wo ich mich damit beschäftigt habe: Ich meine in Internet schon Ziele gesehen zu haben, die zwar Subdomains waren, deren Domais aber keine TLD hatten. Ich erinnere mich daran, weil das jedesmal ein Fragezeichen im meinem Hinterkopf hinterlassen hatte.


    Wenn es für jede TLD ne Gasse (DNS?) gibt, warum sollte es für Begriffe ohne TLD keine solche geben können?


    Irgendwer hat mal gesagt, dass es keine dummen Fragen gibt. ;)


    Und jede Frage erbringt Antworten, die auch für andere interessant sein könnten.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hatte ich schon richtig verstanden.


    Könnte es von der technischen Seite her möglich sein durch die Eingabe von lediglich seo-nw auf der Site von Alex zu landen

    Mit dem jetzigen DNS-System nicht, aber dennoch ja, wenn man alles neu macht wäre das möglich, warum auch nicht. Ist ja egal ob seo-nw.de auf 1.2.3.4 auflöst oder seo-nw dahin auflöst.


    Aber es ist dennoch nicht sinnvoll, daher schrieb ich das oben auch. Nimm die Domain samt TLD einfach als Name, Telefonnummer und Land. Wenn Du einen Namen hast und weißt, der wohnt in Deutschland, dann musst Du nur alle deutschen Telefonbücher durchsehen um die Nummer zu finden. Weißt Du aber nicht welches Land, dann musst Du im schlechtesten Fall alle Bücher der Welt durchblättern.


    DNS müsste das dann genauso. Das ist ja aufgebaut wie ein Baum. Es gibt genug Server, die Du nie anfragen wirst, weil unnötig, nicht zuständig. Aber ohne TLD weiß man ja halt nicht, wo es hin soll. Wo ist die zugehörige IP gespeichert? Welchen Server fragt man am besten ab, um schnell eine Antwort zu bekommen?


    Wenn es für jede TLD ne Gasse (DNS?) gibt, warum sollte es für Begriffe ohne TLD keine solche geben können?

    Siehe oben. Möglich ja, aber so ist es nicht konzipiert worden.


    In internen Netzen, also Intranet ist das aber durchaus der Fall. Da spricht man einen Rechner auch nur mit einem Namen an, fertig. Die "Auflösung" macht dann der Firmenserver selbst, muss also nicht "draußen suchen".


    Ich meine in Internet schon Ziele gesehen zu haben, die zwar Subdomains waren, deren Domais aber keine TLD hatten.

    Wenn das öffentliche Adressen waren, dann musst Du Dich da irren oder täuschen. Nicht jede TLD ist sofort erkennbar, auch wenn sie dennoch eine ist. Gibt ja über 750 davon. "www.google" und "google.de" sind beides gültige Domains mit TLD, auch wenn die erste täuscht.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Rein technisch ist das gar kein Problem für jeden Nutzer individuell, der sich Einträge selbst verwalten will.


    Ich kann z.B. in meiner Hosts Datei einen Eintrag für seo-nw mit nem A-Record auf den Server von Alex eintragen und falls dann Alex Server seo-nw als vhost in Nginx oder Apache (oder was auch immer für Webserver läuft) eingetragen hat oder einen Fallback auf default laufen hat (und der default der Host zu seo-nw.de wäre), würde ich durch Eingabe von seo-nw hier im Forum landen.


    Edit: da Alex die Seite zu seo-nw.de nicht als default hinterlegt hat, lande ich derzeit auf seiner plesk default Seite bei Eingabe von http://seo-nw/ - aber das könnte Alex schnell ändern. Schwieriger wird es, wenn er dann SSL für seo-nw haben will, da wird, wenn überhaupt (je nach Library), ein selbst-signiertes Zertifikat möglich sein.


    In internen Netzen ist es jedoch oft zu finden, dass Server einfach innerhalb des Netzes vergebene Namen haben, die dann z.B. auch per internem DNS ansprechbar sind, z.B. server-1, server-2, db-server oder hubert, herbert, hobert oder was auch immer.

  • ich verstehe wenig davon wie das mit Domaineingabe und dann hinleiten zur Site mit der Domain funktioniert.

    Das ist doch gar nicht so schwer und Du hast im Grunde das gleiche mit Deinen Rufnummer, Serviceanbieter, Carriern etc.


    DNS ist (vereinfacht ausgedrückt) schlicht das Telefonbuch. So wie es hier in jedem Land eines gibt, teils auch nur in einem Ort, so ist es auch mit DNS. Nichts steht überall komplett, das ist alles verteilt auf mehrere "Bücher". Bzw. schon komplett, aber nicht jeder Server ist auch zuständig dafür (autoritativ und nicht-autoritativ). Daher sagte ich das oben, dass Du viele DNS-Server gar nicht abfragst, weil uninteressant. Wenn Du eine Tel in Spanien willst, schaust Du ja auch nicht im Telefonbuch von Schweden nach ;) Oder anders gesagt, stelle Dir das wie eine Vermittlung vor. Du rufst an, willst Herrn XY und bekommst gesagt, moment, ich verbinde. Die Person verbindet Dich dann auch wieder und die dann auch. So lange, bis Du endlich bei Herrn XY bist bzw. Dir dann eben der letzte die Direktdurchwahl gibt.


    Nicht anders funktioniert DNS. Du tippst eine Adresse seo-nw.de ein und der Browser kann damit erst mal nix anfangen. Er muss ja wissen, was das ist und wohin Du eigentlich willst, also die Direktdurchwahl (IP) erfahren.


    Dein Browser hat einen DNS-Cache, Windows auch. Der Router ebenso. Alles was aber nicht in dem Cache drinnen ist oder "abgelaufen" muss der Router quasi neu anfragen. In dem Fall geht es erst mal in der Regel an den Provider bzw. dessen DNS-Server. Kennt der die Antwort, dann gibt er die IP zurück und der Browser baut die Verbindung auf. Wobei es sich auch hier schon unterscheidet. Dein Provider bzw. dessen DNS ist nicht autoritativ für seo-nw, denn die Domain ist ja nicht bei Deinem Provider registriert. Also kann er die Daten aus dem Cache nehmen oder eben wenn unbekannt oder veraltet, dann muss er weiterfragen, beim "Vorgesetzten", und die Hierarchie ist lang.


    Das Spiel geht so lange, bis eben ein DNS-Server, auch wenn nicht-autoritativ, eine noch "gültige" Antwort liefert. Hat keiner eine, dann muss es in der Hierarchie bis nach fast ganz oben, um den autoritativen Server zu erfahren, und da kommen dann auch wieder die TLD ins Spiel. Alles ist in Zonen unterteilt, Groß (TLD) bis winzig (eigene Domain mit Subs). Und in Sachen seo-nw sind eben ganz oben die DE-DNS-Server zuständig, denn in deren Zone liegen die .de-Domänen. Man muss also nicht die ORG, COM oder Sonstwas-Server anfragen.


    Autoritativ und nicht-autoritativ, das ist genau der Unterschied, ob eine Domain in einer eigenen Zone ist, also seo-nw beim Anbieter Hetzner oder eben nicht. Wenn nicht, dann wird deren DNS dennoch antworten, aber eben als nicht-autoritativ. Genau daher kommt so was wie, bei einem Serverumzug, dass man sagt "Du bist noch auf der alten Seite". In dem Fall antwortet also ein nicht-autoritativer Server mit den Cachedaten, die vermeintlich stimmen, da nicht abgelaufen. Dass die aber inzwischen geändert wurden, das weiß er noch nicht.


    So, genug getippt. Hoffe es ist einigermaßen verständlich. Ich finde es fast schon wirr ;)


    Das von Chris übersetze ich mal etwas, denn es scheitert wohl schon am Begriff A-Record. A-Record = der Eintrag in der Zonen-Datei vom DNS (autoritativ), welcher Domainname auf welcher IP liegt. Im Falle von seo-nw ist das also bei Hetzner auf dem DNS-Server. Und Chris macht nun eigentlich nichts anderes, als das komplette DNS zu umgehen und sein eigenes "Telefonbuch" zu führen, direkt in Windows. Er sagt ihm also "seo-nw" ist die IP 1.2.3.4. Somit muss der Browser oder Windows bzw. der Router keine DNS-Anfrage mehr stellen, denn die Antwort ist ja schon da.


    ^^ genau so funktionierte das Ganze bevor es DNS gab, da wurden auch Listen geführt, wer wer bzw. was ist. Nur damals war das eine Handvoll bis wenige hunderte und keine Milliarden ;)

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Nachtrag, wegen Links mit fehlender TLD. Das kann auch Zufall sein, so wie bei dem Link oben von Chris zu http://seo-nw


    Der Firefox versucht das Problem selbst zu lösen. Er erkennt, dass die TLD fehlt und versucht einfach .com anzufragen. Das funktioniert hier sogar, denn Alex hat die seo-nw.com und leidet die hier her ins Forum weiter ;) Im Chrome geht es nicht, da kommt ein DNS-Fehler.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Richtig. Da ist das eine Browserseitige "Intellligenz". Das liegt tatsächlich daran, hatte ja mal ne Spam Seite, das die Leute in den Suchschlitz was eingeben. Egal ob mobile und nicht. Hatte sich leider nicht gelohnt, da keine Ads drauf. Wäre auch zu heikel gewesen.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Nein - die tdls wie "de" sind die top domains, und google.de dann eben die erste sub-domain darunter.

    Der DNS client kann "nichts" (also einen leeren string) nicht in eine IP aufloesen. Und wenn "nichts" eine gueltige IP haette, dann waere nichts ja ploetzlich etwas.

  • >> Und wenn "nichts" eine gueltige IP haette, dann waere nichts ja ploetzlich etwas.


    Wäre dann plötzlich was? Eine TLD?


    Bleibt dann die Frage, die ich nicht beantworten kann: Könnte man "nichts" ne gültige IP zuweisen?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Mich würde mal interessieren, warum Du das eigentlich genau fragst. Ich persönlich komme nun so langsam mit dem "nichts" völlig durcheinander und dieses "könnte man" ist irgendwie, naja. Können könnte man alles.


    Könnte man "nichts" eine IP zuweisen, jetzt im aktuellen System? Nein.


    Könnte man "nichts" eine IP zuweisen, wenn man alles von Grund auf neu aufbaut? Ja. Dann geht man halt in die URL-Leiste im Browser, gibt nichts ein, drückt Enter und die DNS-Server werden nach "nichts" befragt. Liefern dann halt irgendwas als Default aus. Wobei das dann aber eben auch nur eine Default-Antwort wäre und keine Zuweisung an sich, denn wie speichert man "nichts" denn ab?


    Dieses könnte man ist gerade irgendwie auch das Problem. Meinst Du damit "könnte man, wenn man es anders machen würde" oder "könnte man, mit dem was man jetzt hat"?


    Man könnte auch weltweit fortlaufende Telefonnummern haben, also ohne Orts- und Landesvorwahl. Und "nichts" wäre dann einfach Hörer abheben, Vermittlung ist dran.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • >> Mich würde mal interessieren, warum Du das eigentlich genau fragst.


    Weil mir die Frage irgendwann mal in den Kopf gekommen ist und immer wieder mal hochgekommen ist. Und sie wird immer wieder hochkommen, solange ich keine halbwegs verständliche Antwort darauf habe. Die hoffte ich hier zu finden.


    Und ich habe mich gefragt warum es nicht möglich sein sollte (möglicherweise mit der vorhandenen Technik) ein System zu schaffen, welches erkennt, dass lediglich seo-nw (ohne TLD) Alex gehört und welches bei Eingabe von seo-nw auf die Website seo-nw (auch ohne TLD wie de oder com) führt. Damit wären dann Millionen neuer Domains möglich. Mir will halt nicht in den Kopf, dass lediglich die Eingabe von einem Begriff ohne alles nicht auch gedeutet und eingeordnet werden kann. Rein nach der Devise: Geht nicht, gibts nicht. Mir ist schon klar, dass das jetzige System bei Eingabe von seo-nw darauf warten würde, ob da jetzt noch ein Punkt und dann hinter den Punkt sowas wie de, com, net oder info kommt. Aber wäre das nicht lösbar?


    Hätten sich in der Vergangenheit nicht Leute ebensolche "unsinnigen" Fragen gestellt wäre möglicherweise das Rad nie erfunden worden, gäbe es die Pyramiden nicht, und und und.


    Als in den 90ern die 0190er-Nummern als Schmuddelnummer zu Sexangeboten in den Markt kamen hat sich mir auch die Frage gestellt, ob man damit nicht auch was Seriöses machen könnte. Auch da ist mir lange nichts eingefallen, die Frage war jedoch permanent im Hinterkopf, bis es irgendwann, mehr zufällig "Klick" gemacht hat.


    Keine Ahnung, so Fragen kommen mir halt manchmal in den Kopf und beissen sich dann fest. Kann man mit Frontpage responsive Sites erstellen? Die Frage hätte ich mich hier gar nicht zu stellen getraut, weil ich absehen konnte, wie die Reaktion sein würde. Antwort: Ja, man kann. Ich frage mich auch schon immer warum Haustüren immer nach innen aufgehen. Wenns mal drin brennt könnte das zur Todesfalle werden, ausserdem sind sie von aussen viel leichter zu überwinden. Ebenso frage ich mich, warum selbst bei 2 Quadratmetern grossen Klos die Türen immer nach innen aufgehen und schon so von den vorhandenen 2 Meter im Quadrat einer für nichts mehr nutzbar ist.


    Aber ich merke schon, es geht wieder in Richtung: "Wenn hier Fragen gestellt werden, dann bitte nur sinnvolle".

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Du verrennst Dich da gerade. Ich fange mal gemischt an.


    Mir ist schon klar, dass das jetzige System bei Eingabe von seo-nw darauf warten würde, ob da jetzt noch ein Punkt und dann hinter den Punkt sowas wie de, com, net oder info kommt. Aber wäre das nicht lösbar?

    Da wartet keiner und nichts darauf, denn Du gibst das ja bei einem Client ein. Bei dieser Aktion, also irgendwas in die Browserzeile zu tippen, ist DNS überhaupt nicht im Spiel. Erst wenn das "Enter" kommt, dann fängt der Client an nachzufragen, wo Du eigentlich hin willst. Und der wertet die Eingabe eben gemäß den Standard aus. Also keine gültige Domain, dann kein DNS-Request. Die neuen Browser, also die letzten Jahre, starten dann einfach eine Google-Suche. Das ist quasi auch was wie "nichts" aber eben nicht im Sinne von nichts. (Ich drehe gleich ab). Wenn der Browser keine Domain erkennt, dann geht er in den Fallback, die Suche in einer vordefinierten Suchmaschine.

    Damit wären dann Millionen neuer Domains möglich.

    Nein oder auch ja. Nein, weil die Domänen nicht erkennbar sind, zu welchen ROOT sie gehören. Und Deine Aktion würde genau einmal davor sorgen, dass es Domänen ohne TLD gibt. Erweitern? Mit TLD ganz einfach, schaffe einfach 100 neue. Und schon hat man das Hundertfache an allen möglichen Domainnamen.


    Das was Du da beschreibst, also Domainname ohne TLD, das war vor dem Internet, also im Arpa-Net. DNS wurde eingeführt, um genau das Problem zu umgehen. Und eben auch die ganzen neuen nTLD, weil eben "Namen" in den eigentlichen TLD schon alle vergeben waren.


    Möglich wäre es aber, aber wie in meinem Beispiel oben. Hörer abnehmen, Vermittlung ist am Tel. Dann schweigst Du aber, also "nichts" kommt. Was soll die Vermittlung nun machen?



    Und nein Alex, es gibt keine dummen Fragen. Nur es gibt nicht auf alles eine Antwort oder wenn, dann nur, "weil es so ist und festgelegt wurde".

    Erinnert mich sehr an "Dunkelheit". Die gibt es auch nicht. Das ist schlicht die Abwesenheit des Lichtes.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • >> Und wenn "nichts" eine gueltige IP haette, dann waere nichts ja ploetzlich etwas.


    Wäre dann plötzlich was? Eine TLD?


    Bleibt dann die Frage, die ich nicht beantworten kann: Könnte man "nichts" ne gültige IP zuweisen?

    Dein browser muss irgend einen domainamen in eine IP aufloesen, und die IP kann niemals leer sein.


    Dein "nichts" waere also "http://" was im browser eingegeben werden muss.

    DNS muss "" (leerer string, anstatt z.b. google.de) in eine IP aufloesen

    Dazu muesste die DNS registry leere namen wie "" unterstuetzen

    Dem eintrag "" muesste eine IP zugeordnet werden

    Damit waere dein "" (nichts) also in eine gueltige IP aufgeloest, haette einen DNS eintrag und waere kein nichts mehr.


    Die frage ist aber unsinn...

  • Kann man mit Frontpage responsive Sites erstellen? Die Frage hätte ich mich hier gar nicht zu stellen getraut, weil ich absehen konnte, wie die Reaktion sein würde. Antwort: Ja, man kann.

    Kann man einen Trabbi auf 250km/h beschleunigen? Kann ich windows 10 auf Muttis 12 jahre altem Medion Laptop installieren? Kann man mit MS Word java programme schreiben? Kann man einen Russlandfeldzug auch im winter machen?


    Die antwort ist "Eigentlich schon, aber dann wirds halt scheisse".

  • :)


    Kann man einen Trabbi auf 250km/h beschleunigen? Dürfte wohl problemlos gehen, wenn man ihn an einen Ferarri dranhängt.

    Kann ich windows 10 auf Muttis 12 jahre altem Medion Laptop installieren? Kommt drauf an, auch, was Mutti damit machen will.

    Kann man mit MS Word java programme schreiben? Dürfte wohl auch gehen.

    Kann man einen Russlandfeldzug auch im winter machen? Wenn man nicht unbedingt einen Blitzsieg plant und sich entsprechend vorbereitet; sicherlich. Naja, gut, aktuell eher nicht, aber nicht aus Wettergründen.


    >> Die antwort ist "Eigentlich schon, aber dann wirds halt scheisse".


    Ob das dann so ist, wäre dann die letzte zu beantwortende Frage, nachdem die vorherigen geklärt sind.


    ....


    Ich bedanke mich für die mir entgegengebrachte Geduld. :thumbup:

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle