SEO-Optimierung - worauf kommt es an

  • Und ja, DAS schaut nun schon besser aus. Trotz "Lazy" waren es vorher, wenn man die Seite durchscrollt 10 MB. Nun sind es 2,54. Immer noch viel, aber das ist auch WBB bedingt. Aber Du merkst selbst, von 10 auf 2,5.

    Wir kommen jetzt auf 28 KB.


    Fonts sind jetzt auch weg.

  • Also auf 29 KB komme ich hier gar nicht. Ich habe hier 387 KB für die Startseite (mit Cache). Nur zur Info: Bei so einem Test den Cache abschalten, geht in der DEV-Console ja. Google kommt ohne Cache, genauso wie jeder andere User, der das erste mal bei euch aufschlägt. Und das ist eben auch "Core Web Vitals". Das erfasst Google ja nicht alleine. Jeder, der mit einem Chrome-Browser bei euch aufschlägt, meldet Daten an Google. Also seine Daten, wie schnell war es, wann der erste Kontakt zur Seite, wann war sie geladen?.


    Aber ja, die Font-Fehler sind weg :)


    Seo und Basics sind also "global". Mach erst mal den "Server frei". Einen neuen kaufen, oder ein neues Auto, nicht sinnvoll, wenn es denn reicht, die Handbremse zu lösen. Wenn das alles passt, dann kommen die Inhalte.

  • Wenn du die ladezeiten hier noch weiter optimieren willst, kannst du die kleinen bilder inline als base64 einbinden, statt per request nachzuladen - also etwa so:


    Code
    <img src="data:image/jpeg;base64,/9j/4RiDRXhpZgAATU0AKgA..." width="100" height="50" alt="base64 test">


    Den base64 string bekommst du in php mit 2 zeilen code:


    https://stackoverflow.com/ques…879/base64-encoding-image


    PHP
    <?php        
    $image = file_get_contents('filename.gif');        
    $base64_image = base64_encode($image);      
    ?> 


    Vorteile:

    - die viel weniger requests, statt 15 wird alles in einem uebertragen

    - schnellere ladezeiten, da die ~0,5s verzoegerung bei jedem verbindungsaufbau pro bild wegfallen


    Nachteile:

    - base64 encoded bilder sind ~25% groesser als normale bilddateien, sollte man also nur bei kleinen dateien nutzen

    - die bilder selbst koennen nicht vom browser gecachet werden

  • webp... ja. Ist klein und handlich, würde ich selber aber niemals zB hier im Forum anbieten als Uploadmöglichkeit. Kann man Schadcode mit einschleusen, also da ist es nicht sicher. Selbst auf meinen SuperDupi Joomla Seiten nutze ich trotz Möglichkeit vom automatsischem Umwandeln KEIN Webp an. Lieber nochmal jpg optimieren, oder die Katzen-gifs

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • webp... ja. Ist klein und handlich, würde ich selber aber niemals zB hier im Forum anbieten als Uploadmöglichkeit. Kann man Schadcode mit einschleusen, also da ist es nicht sicher. Selbst auf meinen SuperDupi Joomla Seiten nutze ich trotz Möglichkeit vom automatsischem Umwandeln KEIN Webp an. Lieber nochmal jpg optimieren, oder die Katzen-gifs

    Das problem gab es aber auch schon vor 10+ jahren, als man ueber bilderuploads php code auf fremde server bringen konnte. Der der schadcode musst nur als vermeintliches jpg/png/gif auf dem server ankommen. Der beitrag hat ein paar links dazu:

    https://stackoverflow.com/ques…cious-php-files-via-forms

  • Selbst auf meinen SuperDupi Joomla Seiten nutze ich trotz Möglichkeit vom automatsischem Umwandeln KEIN Webp an.

    Ich meinte auch eher so ne interne Umwandlung von JPG --> WEBP plus Optimierung, nachdem der User sein 10MB großes JPG-Profilbild hochgeladen hat
    Wenn man das eh per php umwandelt, sollte man doch auch verdächtige Dingens entfernen können, wie z.B. <script>-tags oder sonst bösen Krams.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Hallo zusammen,


    ich habe nochmal eine Frage zum Thema 'Keywords'. Woltlab sieht es grundsätzlich nicht vor, dass Seiten vom Typ System eine eigene Meta Description bekommen. In der neuen Version der Suite 5.4 wurde sogar die gesamte Konfiguration für Meta Keywords entfernt, siehe hier: https://github.com/WoltLab/WCF/issues/3561


    Und zwar mit der Begründung, dass sich Suchmaschinen wohl gar nicht daran orientieren würden: https://developers.google.com/…awling/special-tags?hl=de


    Hier steht auch: Das Gerücht, dass Google den Inhalt des sogenannten Keywords-Meta-Elements, gerne auch fälschlicherweise Keywords-Meta-Tag genannt, für das Ranking nutzt, ist leider nicht tot zu kriegen.


    Kann mir jemand in Sachen Aufklärung ein wenig auf die Sprünge helfen? Ich bin bei allem was ich bisher gelesen und gehört habe, auch immer davon ausgegangen, dass verschiedene Keywords und Kombinationen entscheidend sind.


  • Keywords sind immer noch wichtig. Das macht WBB auch in der neuen Version. Meta Keys sind schon viele viele Jahre unwichtig!

    Weiss einer seit wann?

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Du hast im Grunde zwei Fragen. Meta-Keywords also "meta name="keywords"" waren noch nie für das Ranking relevant. Google hatte sie früher aber ausgelesen. Für das Ranking genutzt wurden sie aber nicht, also nicht im positivem Sinne. Eher, wenn man da Spam betreibt, dann hat man ein Problem, weil eben viele andere Dienste, Artikelverzeichnisse, Webkataloge, andere Sumas, das durchaus nutzten.


    Ist also der gleiche Mythos wie diese ganzen Meta-Tags für GPS, mit denen man angeblich in die Google-Maps kommt. Hat Google auch noch nie verwendet.


    Dass das also entfernt wird, super Idee. Nutzloser Ballast.


    Die Description gehört aber rein, wenn möglich. Warum das der User "System" nicht darf, keine Ahnung. Das wäre eher eine Frage an Alex.


    In Sachen Ranking spielt die aber auch so gut wie keine Rolle oder gar gar keine. Wenn sie gut ist, dann nutzt sie Google, also Google liest die schon aus. Wenn sie Google nicht gefällt, dann nutzt es eine eigene. Also mit einer guten Description kannste, wenn Google damit einverstanden ist, die User besser lenken und in den Serps eben anders dastehen, als Google das selbst entscheiden würde.


    Es gibt aber keinen Unterschied im Ranking zwischen "mit Description und ohne". Die Frage ist nur, was User eher verleitet, auf das Suchergebnis zu klicken.

  • Hier steht auch: Das Gerücht, dass Google den Inhalt des sogenannten Keywords-Meta-Elements, gerne auch fälschlicherweise Keywords-Meta-Tag genannt, für das Ranking nutzt, ist leider nicht tot zu kriegen.

    Genau so ist es. Wenn Du die anderen Themen hier verfolgst, dann ist oder war da auch einer mit einer Seite aus der, ich sage mal "Esoterik". Darin enthalten, genau das Klischee, 1000 Spam-Keys als Meta-Keywords.

  • Keywords sind immer noch wichtig. Das macht WBB auch in der neuen Version.

    Wir sprechen hier dann aber von Keywords, die ich als Autor proaktiv in meine Texte / Artikel einbinde, richtig? Das ist sozusagen nichts, was im Hintergrund eingespeist wird?!


    Was ist denn darüber hinaus rein "oberflächlich" betrachtet noch wichtig für ein Ranking bzw. eine qualitative Sichtbarkeit?


    - Description: Klar, (aber ranking-unabhängig)

    - Headline + Meta Titel (wichtig fürs Ranking?)

    - ...

  • Das ganze Meta-Zeug ist ein Zusatz, also von dem, was Google überhaupt beachtet. Im Meta-Title kannste was von Kohlrabi schreiben, wenn Google aber merkt, dass es auf der Seite, also im Inhalt, nicht um Kohlrabi geht, dann haste ein Problem.


    Primär wichtig ist der Inhalt der Seite, also das, was man als User sieht, nicht was im Quelltext als "Meta" steht. Wobei es eben auch Metas giibt, die noch beachtet werden und das ist eben so was wie meta="title".