Der Westen, Putin und die Ukraine _

  • Ja, da mag was dran sein. Aktuell jedoch, sind die Straßen offen. Und ob da nun ein Kleintransporter mit Kleidung / Gütern, Personen fährt, oder mit Waffen, das erkennt man von außen nicht. Die reden ja von Privatfahrzeugen. Die Straßen sind noch offen. Es gibt keine Kontrollen. Doch, aber die sind von den Ukrainern, nicht den Russen. Und auch klar, Straßen sind schnell weg. Ist aber dann was anderes, als aktuell behauptet wird. Straßen sind keine Militärziele.


    Tschechien macht es z.B. genauso. Auch dort wurde das quasi so gesagt. Sogar noch mit dem Zusatz, dass die Ukraine selbst entscheiden soll, wo die Waffen hin sollen, sie liefern dann.


    Nicht gesagt wurde allerdings, wer die jeweiligen Fahrer sind. Das hätte mich schon interessiert.

  • Naja, 1000 Panzerfäuste und 500 Boden-Luft-Raketen würden aber eine Kolonne von Kleintransportern füllen. Gefechtsgewicht - Stinger ca 16kg ohne Verpackung, vom Volumen mal abgesehen, Panzerfaus auch ohne Verpackung 15 kg. kommen wir ohne Verpackung schon mal auf 22t, also in einem Opel Combo wird es eng.
    Die Waffen sollen übrigens auch nicht aus Deutschland kommen, sondern von Deutschland bezahlt werden, wenn ich das richtig Verstanden habe.
    Moldawien, oder Rumänien wird wohl der Weg sein.

    Guten Spruch gehört:
    Die Coronaexperten sind jetzt Strategie- und Kriegsexperten.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Muss dazu sagen, das oben geschriebene bezog sich auf die erst zugesagten 400 aus den Niederlanden. Da waren die anderen noch gar nicht im Gespräch bzw. erst ein paar Stunden später.


    Die Lieferung ist aber wohl schon unterwegs bzw. schon da?


    Ukrainer holen deutsche Waffen an Grenze ab
    Die deutschen Waffenlieferungen an die Ukraine werden laut des Reservistenverbandes bis an die polnisch-ukrainische Grenze geliefert.
    www.zdf.de

  • >> Und auch klar, Straßen sind schnell weg. Ist aber dann was anderes, als aktuell behauptet wird. Straßen sind keine Militärziele.


    Jo, dann wollen wir mal hoffen, dass Putin seinen "humanen" Krieg so weiterführt und es nicht so sieht, dass Wege, über die Waffen ins Land kommen, doch Millitärziele sind.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Irgendwie ist Anon ja schon unheimlich.... Wenn man mal so alles durchgeht, was da so heute und gestern abging....


    Sie haben Zugriff auf die russische (zivile) Luftüberwachung

    Zugriff auf das sekundäre Kühlsystem eines AKW

    Zugriff auf den Militärfunk (nur hören)

    Zugriff auf die russische Weltraumbehörde und deren Server runtergefahren

    Zugriff auf etliche Dokumente vom chinesischen Konsulat

    Zugriff auf Dokumente, die Angriffspläne zeigen, datiert mit strategischen Daten vom 18.1. und "Einmarsch" zum 20.2.

    Zugriff auf militärische Telefonbücher

    Zugriff auf "Chinese State Administration for Science, Technology and Industry for National Defence"



    Und es geht das Gerücht um, dass Tschechien Spezialtruppen nach Kiew geschickt hat bzw. die gerade dorthin unterwegs sind. Hatten sie wohl schon gestern angedeutet und wurde von der Nato strikt untersagt. Nun sind sie anscheinend doch unterwegs.


    Ich gehe mal den Keller aufräumen .....

  • Wo haste das denn alles her Syno?


    Diese Spinner von Anon machen sich zu Kriegsteilnehmern. Jedenfalls könnte das die Gegenseite so sehen und das könnte unangenehme Folgen für die ganze Welt haben, nicht nur für sie und die Ukraine. Das ist kein Videospiel mit dem man aufhören kann indem man sich ausloggt. Was Anon kann, können andere auch. Nur, die hängen es nicht an die grosse Glocke.


    Und; behaupten und verfälschen kann man viel, besonders, wenn man weiss, dass die Gegenseite sich dazu nicht äussern wird.


    Irgendwer schrieb auf FB, dass sie wollen, dass die Russen die Wahrheit erfahren und dass soll dadurch geschehen, indem westliche User auf G-Maps statt Reszessionen für Lokale die "Wahrheit" dazu schreiben sollen, was in der Ukraine abläuft. Die russische Regierung hätte ja auf das, was bei G geschrieben wird keinen Einfluss. Und wie selbstverständlich gehen die von Anon wohl auch davon aus, dass die Russen dann G weiter im Land zugängig lassen werden.


    Meine Gegenfrage zur Wahrheit in der Ukraine: Wer sagt uns denn die Wahrheit dazu was dort abläuft?


    Schon wieder mal ein Einschlag in einem Wohnhaus? Klar, waren die Russen. Mir stellt sich dann die Frage: Gezielter Beschuss oder Irrläufer? Und wenn Irrläufer, dann von wem? Putin führt, meine Meinung, bisher einen doch gemässigten Krieg, da waren z. B. unsere Ahnen, was das Erzeugen von Angst und Panik durch Terror angeht gründlicher. Und ich will erst gar nicht davon fabulieren, dass manchmal auch seltsame Dinge geschehen, deren Urheber nicht zuzuordnen sind, die aber jemandem anderen in die Schuhe geschoben werden können.


    Und mir stellt sich die Frage bei dem was da i. M. so abläuft, ob das der Ukraine wirklich hilft oder ob es nur zur weiteren Eskalation führt. Und wem geht es wirklich darum der Ukraine zu helfen und wem geht es nur um die eigene Profilierung?


    Bei einigen scheint wirklich so ein Hoffungsschimmer im Hinterkopf zu sein, dass die Ukraine die Russen in Schach halten oder zurückdrängen könnte und dass Putin aufgeben könnte. Könnte Putin sich das erlauben, könnte er es sich erlauben über längere Zeiträume Tote nachhause schicken zu müssen?


    Meine Befürchtung ist, dass, je länger der Krieg dort dauert, desto fürchterlicher wird er enden.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • erstaunt mich eh wie lange das dauert, ich hätte gedacht, dass die Russen da in weniger als einer Woche durch sind.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Cura, das ist überall ein wenig verteilt. Teilweise oder zu großen Teilen hier bei Twitter @AnonUkraineAnon: https://twitter.com/AnonUkraineAnon Teilweise bei den anderen Anon-Accounts und teilweise auch bei denen in Telegram.


    Das mit den tschechischen Truppen stand, glaube ich, in der Frankfurter Allgemeinen, mit einem Video dazu, das die "Spezialeinheit" zeigen soll.


    "Diese Spinner von Anon machen sich zu Kriegsteilnehmern. Jedenfalls könnte das die Gegenseite so sehe"

    Der Außenminister von Putin sieht das schon so. Allerdings glaubt der, das wäre eine Angelegenheit von den USA und droht denen schon Konsequenzen an.


    "Irgendwer schrieb auf FB, dass sie wollen, dass die Russen die Wahrheit erfahren und dass soll dadurch geschehen, indem westliche User auf G-Maps statt Reszessionen für Lokale die "Wahrheit" dazu schreiben sollen, was in der Ukraine abläuft. Die russische Regierung hätte ja auf das, was bei G geschrieben wird keinen Einfluss. Und wie selbstverständlich gehen die von Anon wohl auch davon aus, dass die Russen dann G weiter im Land zugängig lassen werden."


    Stimmt, dazu hat Anon aufgerufen. Erschreckend ist aber schon, was in Russland so alles erzählt wird bzw. was die Leute dort eigentlich wissen oder auch wissen wollen. Teilweise, was in den Nachrichten läuft, aber auch, was ich von Leuten hier erfahre. Alleine so was wie die Kriegsgefangenen. Die Videos wurden ja von der Ukraine produziert und von Anon dann verbreitet. Haben in Russland einige gesehen auch eine Frau, die war gestern in den Nachrichten. Sie hat dort ihren Sohn erkannt, der wohl schon seit dem ersten Tag in Gefangenschaft ist. Sie wusste von der ganzen Sache nur, es sei eine "Militärübung".


    Gut nachzulesen, finde ich auch, ist das Ganze in den diverseren Kanälen von Youtube. Also nicht bei den Nachrichten dort direkt, was die sagen, sondern bei den ganzen Kommentaren dazu. Das Meiste ist zwar in Russisch, aber vieles auch in englisch.


    Guppy, in den Dokumenten da von Anon, was teils die Manöver betrifft und Planung, ist die Rede von Kriegsführung 20.2. bis 6.3.

  • erstaunt mich eh wie lange das dauert, ich hätte gedacht, dass die Russen da in weniger als einer Woche durch sind.

    Irgendwie ist das für mich wie eine "Abrüstung".. Der Russe geht mit T72 rein, Deutschland "spendet" Panzerabwehrfäuste aus NVA-Beständen. Und das alles wieder aufn Rücken vom kleinen Mann.
    Soll er wirklich mit keiner Gegenwehr gerechnet haben und bloß durchfahren wollen? Ich kann mir das nicht vorstellen.
    Stimmt das, dass Putin die Ukraine "entnazifizieren" will? Gibts dazu einen Beweis? Und hat er wirklich gesagt, dass die "Alle" Drogenabhängig sind? So beschrubbt kann doch keiner sein?

    Einmal editiert, zuletzt von Lunte ()

  • >> erstaunt mich eh wie lange das dauert, ich hätte gedacht, dass die Russen da in weniger als einer Woche durch sind.


    Naja, selbst die Nazis haben mit ihrem "Blitzkrieg" 10 Tage gebraucht, um das kleine Holland, wo es so gut wie keine Gegenwehr gab, einzunehmen.


    Hier haben einige Sender angefangen aus dem Krieg eine Dauerwerbesendung zu machen. Viel Werbung, unterbrochen von etwas "Kriegsberichterstattung", die jedoch hauptsächlich aus viel Blabla besteht. Es werden in Endlosschleifen immer dieselben Kurzvideos von denselben Einschlägen am Horizont gezeigt. Ein Sender hat als Dauerbild eine Kamera aus dem Zentrum von Kiev geschaltet. Da ist etwas zu sehen, was ne blaue Glaskupel in der Strasse hat. Es ist immer alles totenstill, keine Bewegung erkennbar, nichts. Was die Menschen jedoch mehr mürbe machen dürfte als die weit entfernten Explosionen ist, dass dauernd, gerade nachts, die Sirenen ewig heulen. Bis jetzt gab es noch keine grossflächigen Bombardierungen von Städten. Und ich denke, dass die Menschen sich auch selbst nachts der Gefahrenlage bewusst sind und anpassen. Braucht es da ständig diesen ohrenbetäubenden Lärm der Sirenen?


    Ärgerlich an diesen Sendungen ist, was unten eingeblendet wird. Da steht z. B., dass die Russen wieder angefangen hätten einen Stadtteil von Kiev zu beschiessen, weil man von weitem Explosionen hört. Man hört nur Explosionen, sieht nichts, aber suggeriert wird: Kann nur ein russischer Angriff auf die Stadt sein.


    Wir leben im Zeitalter der Kameras mit Telefonierfunktion, jeder kann alles jederzeit filmen und veröffentlichen, auch an der Front. Aber von dieser Front, den Kämpfen an der Front, gibt es erstaunlich wenige Bilder. Bilder gibt es meist vom "Nachher".


    Aber an und ab gibt es doch mal hilfreiche Information, z. B., wenn es um die Desinformationen von beiden Seiten geht. So wird z. B. von ernstzunehmenden Menschen davon gesprochen, dass die Verluste auf Seiten der Russen so bei 500 Mann liegen dürften. Der ukrainische Präsident spricht seit einiger Zeit jedoch schon von 6000.


    Und wenn wir mal bei dem sind, sein Auftreten hinterlässt bei mir mehr als gemischte Gefühle. Mir erscheinen sein Auftreten, seine Formulierungen und seine Forderungen doch etwas dick aufgetragen, um nicht zu sagen eher kontraproduktiv. Er erklärt sich selbst zum Staatsfeind Nurmmer eins für die Russen. Ist er wirklich sooo wichtig für die Russen?

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Hier haben einige Sender angefangen aus dem Krieg eine Dauerwerbesendung zu machen.

    Die Gannoven haben den Krieg auch schon für sich entdeckt,


    Zitat

    Derzeit gibt es die Vorgabe, alle Konten von und Kundinnen und Kunden mit oder in Wohnsitz Russland bis auf Weiteres auf Eis zu legen.

    Wir bitten Sie nun um eine schnelle Identifi Ihrer Person, um eine falsche Sperrung zu verhindern und die Maßnahmen gegen die russische Regierung zu unterstützen!

    Und dann der dazugehörige link auf eine Pishingseite.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Jo, wundersame Blüten. Moral = scheissegal.


    Hab ja einen kleinen Draht aus der Familie meines Babys in die Ukraine und von dort wird berichtet, dass es dort jetzt ein Problem gibt, welches fast dieselben Sorgen bereitet wie der Krieg selbst: Banden, welche die nun leerstehenden Wohnungen ausräumen. Und das sind diesmal nicht die Russen.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Gerade in der FAZ gelesen. Die Anons sollen Putin offiziell den Cyberkreig eröffnet haben. Keine Ahnung, ob sie das auch so formuliert haben.


    Ob diese Idioten wissen was sie damit ingang setzen können? Wer stoppt diese wichtigtuerischen kleinen Arschlöcher, die sich einbilden die Weltgeschichte mitbestimmen zu können?

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Stimmt das, dass Putin die Ukraine "entnazifizieren" will? Gibts dazu einen Beweis? Und hat er wirklich gesagt, dass die "Alle" Drogenabhängig sind?

    Stimmt und hat er. Das "Nazi" habe ich sogar selbst verstanden, obwohl ich mit Russisch nicht viel anfange. Eine von vielen Quellen mit der Rede im Original:

    https://www.puls24.at/video/pu…d-neonazis/v-ci4kmwj2xfdl

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Da war doch gestern Abend erst wieder eine Ansprache an das russische Volk, die hier live übertragen wurde, naja, zumindest die ersten Minuten, dann war die Verbindung "weg". Da ist das "entnazifizieren" gleich drei mal gefallen. Wobei die Synchronübersetzer auch dazu sagten, dass das Wort "entnazifizieren" so nicht gefallen ist, aber eben im Kontext und eben "Nazi" und Co.


    Also die Ansprache gestern, wo er auch sagte, dass alle verwundeten Soldaten, die danach nicht mehr den Dienst antreten können, 3 Mio Rubel als Entschädigung bekommen.

  • Gerade in der FAZ gelesen. Die Anons sollen Putin offiziell den Cyberkreig eröffnet haben. Keine Ahnung, ob sie das auch so formuliert haben.

    Haben sie, aber das war doch schon vor einigen Tagen. Irgendwo ist das Video dazu, aber nur in englisch. Und deren "Social-Profile" kommen und gehen derzeit auch quasi stündlich.

  • >> Das mit den tschechischen Truppen stand, glaube ich, in der Frankfurter Allgemeinen, mit einem Video dazu, das die "Spezialeinheit" zeigen soll.


    Es gibt hier auch Sender, die sich wirklich etwas ernsthafter mit der Materie auseinandersetzen. In einer Sendung gestern abend ist ein Militär näher auf diese Spezialeinheiten eingegangen. Er meinte, dass man die eigentlich nicht als reguläres Militär sehen kann. Er sagte, dass deren eigentliche Aufgabe sei Angst und Schrecken zu verbreiten, also in der Art, dass schon ein Gerücht reicht, dass die kommen und alles rennt in Panik weg. Dazu würde auch ihr bewusst "brutales" Aussehen beitragen: Längere Haare und Vollbärte.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

    Einmal editiert, zuletzt von cura ()

  • Hatte das verwechselt.... Die "tschechen" wollten es, durften aber nicht. Die "Einheit", die ich meinte, ist nicht tschechisch, sondern tschetschenisch. Aber ja, wie Du schreibst, dafür sind die bekannt. Ist wohl auch keine offizielle Einheit, sondern so ein Privatmilitär.

  • Die "tschechen" wollten es, durften aber nicht.

    ... und haben sich dann laut Heute-Nachrichten trotzdem auf die Socken gemacht. Frag mich aber jetzt nicht nach dem Datum der Ausstrahlung. Das sind aber nicht die einzigen, die aktiv helfen wollen. Aus dem Baltikum ist wohl auch einiges unterwegs.

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)