Massenabmahnung Google Fonts

  • Geht ja jetzt herum, wie eine Seuche.

    Wer Google Fonts vom Server aus den USA zieht, wird abgemahnt – wegen des IP-Übertrags an die USA. Klar, mit vollkommen überzogenen Zahlungen wird gedroht, pro Domain kommen letztlich so 170 € raus.


    Bei einer Wordpress-Installation geht es meines Wissens z. B. um folgende Zeilen:

    Code
    <link rel='dns-prefetch' href='//fonts.googleapis.com' />
    <link href='https://fonts.gstatic.com' crossorigin rel='preconnect' />
    <link data-kplinkhref="https://fonts.googleapis.com/css?family=Robo ...

    Welche man z. B. mit dem Plugin: Embed Google Fonts wunderbar ohne groß Aufregung auf den eigenen Server ablegen lassen kann. Vorteil ist, dass man bei einem Wechsel des Themes nicht mehr darüber nachdenken muss.


    Hier ein (stand jetzt) aktuelles YT Video:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Klar ist, war schon lange bekannt, ging ja durch die Medien. Klar ist, aber auch ich hatte es gleichsam verpeilt.

  • Ja, hat auch mehrere meiner Kunden erwischt, vor recht genau 4 Wochen. Zu den Summen sagten sie aber nichts, also keine Ahnung. Bei beiden waren es aber keine Wordpress-Seiten, sondern so ein Homepagebaukasten von "Xara".


    Da war es ganz seltsam, hatte erst keine Fonts von Google gefunden, aber es war wirklich eine da, in der mobilen Ansicht einer einzigen Unterseite.


    Du war eine Slide-Show eingebunden, die ihrerseits per Mobil-Ansicht bei Android-Geräten ein CSS nachlädt:


    if(navigator.userAgent.indexOf('Android')!=-1){ document.write('<link rel="stylesheet" href="index_htm_files/xr_fontsrep.css"/>');}


    Und in diesem CSS war eine Google-Font enthalten, für die Darstellung der Buttons "Vor" und "Zurück", Als Font Arimo:

    https://fonts.googleapis.com/css?family=Arimo:regular,700&subset=latin


    Mehr machte das also gar nicht. Das reichte aber wohl aus.


    Der Baukasten arbeitet eigentlich mit lokalen Dateien für alles, nutzt auch keine Cookies oder sonst was. Da wurde aber ein Modul wohl falsch eingebunden und das forderte dann extern an, obwohl alle Dateien auch lokal vorhanden gewesen wären. Kann möglicherweise auch von einer alten Installation kommen, bei der über Update und Update das alles mitgeschleppt wurde.


    Da musste man also wirklich gezielt danach suchen. Nur ein Modul, nur einmal auf der ganzen Domain verwendet und dann auch nur per Android-Gerät, kein Desktop oder Apple, nur Android.


    Das hat zeitgleich noch viel mehr Leute erwischt, mir unbekannte, ist aber alles in diversen Hilfeforen zu finden. Scheint so, als ob da einer einfach mal alle entsprechenden Installationen abmahnt oder vorher gezielt absucht, die den Homepagebaukasten verwenden.

  • Mich hat es mehrfach erwischt. Ich sehe aber da gelassen mit der "Abmahnung". Diese wurde auch per EPost verschickt, also es handelt sich meiner Meinung nach um Betrug und bezahlt wird da nix!

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Mensch Lunte, wo haste denn das Video her, da schlafen einem beim Betrachten langsam die Füsse ein. ^^


    Von Betrug kannste da nicht leichtfertig sprechen Alex, wie die Mahnungen verschickt werden ist völlig unerheblich. Die strafrechtlichen Kriterien des Betrugs sind hier nicht vollumfänglich erfüllt.


    Die Meisten verstehen auch gar nicht worum es konkret geht. Es geht darum, dass die IP zu Google übertragen wird, bevor ein User seine Zustimmung dazu gegeben hat oder geben wollte. Oder auch nicht.


    Und jetzt kommt Art. 82 DSGVOHaftung und Recht auf Schadenersatz ins Spiel > https://dsgvo-gesetz.de/art-82-dsgvo/

    Und da hat das LG München einer Figur Schmerzensgeld von 100 Euro zugebilligt. Auf dieses Urteil wird sich in den Abmahnungen berufen. Es waren schon andere Gerichte mit derselben Fragestellung befasst und die haben gesagt: Schadensersatz wegen eines immateriellen Schadens: Nein. Das LG München ging wohl davon aus, dass es sich bei dem Fall, den es zu beurteilen hatte, um einen Einzelfall handelt. Gut, dieses Urteil ist in der Welt, taugt aber zur allgemeinen Übertragung zu nichts.

    Ist ja auf FB unter "Recht, leicht verständlich" gut beschrieben.

    Und hier tritt jetzt einer auf, der wohl geziehlt danach sucht und behauptet, dass er jedesmal, wenn er fündig wird einen "seelischen Schock" erleidet, für den er sich im Zuge des Schadensersatzes entschädigen lassen will. Und damit sowohl er und auch der Herr abmahnende Anwalt ein bissl was verdienen, habense die 100 Euro, welche das LG München zugestanden hat, auf 170 Euro erhöht.

    Gut, der Abmahner könnte auch klagen Alex. Das wird er aber aus folgenden Gründen mit grosser Sicherheit nicht tun: Zum Ersten, wenn ein Gericht Nein sagt, wäre damit die Abmahnwelle wahrscheinlich beendet. Diese Abmahner wollen Geld verdienen und sich nicht vor Gericht streiten, sie suchen Angsthasen, das reicht ihnen. Selbst, wenn ein Gericht die Argumentation des LG München übernehmen würde ist völlig unklar, ob es auf 170 Euro oder mehr abnicken würde. Und zum Dritten: Jemand der bewusst danach sucht, kann nicht behaupten jedesmal so einen Schock erlitten zu haben, dass er entschädigt werden müsste. Das ist schlicht lächerlich und rechtsmissbräuchlich sowieso.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Es geht hier ja nicht um Wettbewerbsrecht, so gesehen bräuchte der Herr Anwalt diese Figur Ismail gar nicht. Er könnte ja einfach behaupten, dass er selbst derjenige ist, der einen "seelischen" Schmerz erlitten hat, der nun mit einer kleinen Ausgleichzahlung zu heilen ist.

    Auch scheint dieser RA Lenhard (?) eine Platzpatrone zu sein, so richtig Ahnung scheint der auch nicht von seinem Job zu haben. Auf seiner Homepage gibt er sich ja als Spezialist auf diesen Gebieten aus. Diese ist aber gerade mal einige Monate online. Vorher war die Domain bei 1&1 geparkt.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Warum haut solchen Typen nicht mal jemand richtig was auf die Fresse? Passiert viel zu selten, ist nicht schön aber nachhaltig wirksam.

    <ot>Kenn ich auch ne nette Story, eigentlich sogar 2. Bei der 2. hat der Anwalt das Mandat niedergelegt, ob aus Angst? Wer weiß?

    Hatt ich schon mal hier geschrieben glaube ich, von dem Katzenfänger, der hier Katzenfallen aufgestellt hat und die Tiere dann an Labore verkauft haben soll.
    Unter anderem einer alten Frau hier um die Ecke 2 handaufgezogene und durchgepäppelte Kätzchen weggefangen.
    Hat hier im Ort Wellen geschlagen und ganz, ganz ganz dumm, wenn man sich dann mit Berliner Nummernschild in einer ländlichen Gegend in Aktion erwischen lässt. Kamen wohl ein uA paar Schippenstiele zum Einsatz.</ot>

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Das angedachte Konzept scheint folgendes zu sein: Schnell ne Site erstellen, damit die Abgemahnten auch was finden. Alle Abmahnungen gleichzeitig raushauen, weil damit zu rechnen war, dass Threads wie dieser das Geschäft ganz schnell kaputtmachen. Wer so schreckhaft war umgehend zu zahlen hat halt Pech gehabt.


    Die Absicht dem "Recht" Geltung zu verschaffen bestand mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nie. Ich sags immer wieder gerne: Viele Rechtsanwälte, vom Gesetz vorgesehen als Pfleger des Rechts, sind nichts anderes als Ganoven mit der Berechtigung zum Richteramt. Viele Verbrecherclans haben nicht nur ihre eigenen Autovermietungen, sondern auch Rechtsanwälte aus ihren Kreisen. Kann ja nie schaden so einen in der Familie zu haben.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Also ich kenne einen Fall Guppy, wo einer einen Anwalt angerufen hatte und sagte: "Wenn das nicht aufhört kommen wir mal bei Dir vorbei und demonstrieren Dir wie scharf bei uns die Messer sind. Dann gibts fünf Schnitte, vier in die Reifen und einen in den Hals".

    So genau wollte der Anwalt es dann auch nicht mehr wissen.

    Aber klar, sone kleine Ankündigung ist natürlich als Straftat zu sehen. Aber, wo kein Staatsanwalt + Richter...

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Vor allem, schon mal aufgefallen, dass es einen "IGD Interessengemeinschaft Datenschutz e.V." und einen "IG Interessengemeinschaft Datenschutz" gibt. Letztere gehört diesem "Ismail". Ist auch neu die Domain. Und die erste, die e.V. verschickte schon 2019 Abmahnungen wegen fehlendem HTTPs.

  • Erste Sache, die ich gefunden habe, die Uhrzeit des Zugriffs stimmt nicht. Wenn die Uhrzeit stimmt, dann ist es eine andere Zeitzone.

    Der Screenshot ist über ein Script automatisiert gemacht worden, Zugriff auf die Seite war unter eine Sekunde.

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Jo, is klar und das Ergebnis der "kostenlose" Beratung wird dann sein, besser ja. "Sicher ist sicher". Welcher juristische Laie soll denn das verstehen was der da so von sich gibt? Überall schwingt mit: "Auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen. Kann, aber muss nicht sein, prüfe, prüfe, prüfe". Guter Rat, wenn jemand keine Ahnung hat.

    Es ist ja immer dasselbe, kaum leiert einer sone Abmahnwelle an stehen auch schon die auf der Matte, welche auf der anderen Seite mitverdienen wollen.

    Für mich sind diese Figuren nicht viel besser als die Abmahner selbst.

    Der Tipp "Sofort alles entfernen" behindert auch nur das Gefundenwerden. Wird etwas über "Umwege" gefunden was entfernt wurde, stellt das Entfernen keinerlei Schutz dar. Und so schwer dürfte das ja nicht sein.


    Der da ist ja noch harmlos, es gibt da welche die viel dicker auftragen. Er da sollte erst mal selbst lernen die Kamera richtig auszurichten.

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Das Wort "Rechtsmissbräuchlich" hilft mir, auch die Beschreibung des Vorganges - bei uns hat es z. B. ein Bot gescrapt.

    Er ist wohl Einer der, die noch am meisten Inhalt zur Sache rausgeben, der Rest den ich im Netz gefunden habe, ist ja das Letzte.

  • Sagte ich ja, er da ist ja noch harmlos. Seine Intension ist trotzdem dieselbe.

    Klar, mit "Missbrauch des Rechts" kann jeder was anfangen, ist ja von Sinn her nicht schwer zu verstehen.

    Der Begriff "rechtsmissbräuchlich" wurde in den letzten Jahren jedoch immer inflationärer genutzt. Nicht alles von dem es behauptet wurde war es dann auch. Auch so manches Gericht hatte so seine Probleme mit der Einordnung, wenn eine Rechtmissbräuchlichkeit behauptet wurde.

    Was mir in dem Video aufgefallen ist: Er spricht von Schadenersatz, also nicht vom Ersatz des Schadens, Schadensersatz. Für einen Juristen und Anwalt äussert ungewöhnlich.

    Hör auf Dich selbst wahnsinnig zu machen. Warte einfach ab. Nach meiner Meinung wird da nichts mehr kommen. Meine diesbezüglichen Prognosen in der Vergangenheit waren immer zutreffend. Du hattest ja auch mal so ein Ding, nur wesentlich komplizierter. Oder war das Wabse?

    „Arme Kinder sind genauso schlau und so talentiert wie weiße Kinder.“ :thumbup:

    US-Präsident Biden 2019 in einer Rede in Iowa,

  • Ich mache mich ehrlich gesagt nicht wahnsinnig. Heute hatte ich alles zusammengetragen und auch seinen Datenbestand mit dem Meinen abgeglichen. Morgen lese ich nochmal alles genau, was er geschrieben hat, ohne den Schwerpunkt der Fakten die er angebracht hat und werde dazu eine eine Eingangsbestätigung des Briefes verfassen mit einem anzweifeln der genannten Willensabsicht und das hier eine Massenabmahnung stattfindet.


    Genauso das hier nur ein Brief, nicht als Einschreiben vorlag, damit die Kosten niedrig bleiben - ist mMn genauso ein Indiz, auch wenn ich es nicht anbringen kann.


    Die anderen beiden Sachen waren dagegen härterer Tobak. Und hinbekommen haben wir es auch - auch mit eurer Hilfe da hat jede Überlegung was gebracht. Irgendwie bekommt man scheinbar wirklich mit der Zeit Routine.