Google Indexierung

  • So, ich glaube zu wissen, was meine Seite https://www.geranien-pflanzen.…ien-online-bestellen.html am 22.12. erwischt hat. Angeblich würde das ja nicht zutreffen und wenn, würde es nur Rankingverschlechterungen geben, aber keinen Ausschluss. Bin da wohl mal wieder ein Einzelfall, aber sicher bin ich mir eigentlich, dass es an dem liegt: Das Google Product Review Update, das am 21.12. beendet wurde. Zufall, oder? Am 21.12. beendet, am 22.12. bin ich weg, komplett weg.


    Ok, Produkte sind da ja schon irgendwie drauf, also zu "Product" passt es ja. ABER. Es ist kein Review. Alle Anforderungen für ein Review, die Google nun stellt, kann ich nicht machen, will ich auch nicht, weil es kein Review ist.


    Da kann ich Cura schon verstehen. Wenn schon irgendwas gemacht wird, dann gefälligst für alle gleich. Die Produkte auf der Seite, nicht alle, aber teilweise und auch gemischt mit anderen, gibt es noch auf hunderten anderen Seiten. Der Unterschied? Die anderen Seiten sind a) entweder wirklich Shops oder b) Spam-Seiten. Gemein haben sie alle, dass sie ranken. Wisst Ihr ja nicht, aber in den Produkttexten sind teils Fehler enthalten, also Rechtschreibung, Zeichensetzungen etc. Diese sind bei mir alle korrigiert. Da ist kein Text einfach so übernommen wie er ist. Das wird alles automatisiert korrigiert. Was ich sagen wollte... Ich kann nach den "Fehlern" suchen, denn ich kenne sie und finde entsprechend auch die Seiten, die genau den gleichen Produkt-Feed benutzen, nur eben halt mit Fehlern.


    Aber ok, die Anforderungen an das Google Product Review Update. Wenn es also wirklich das ist, dann verstehe ich es noch weniger. Man wird in eine Ecke gedrückt, in der man gar nicht war und sein will. Gefunden wird meine Seite nicht mehr, weg, verschwunden. Ersetzt in den Top 5 wurde sie unter anderem mit der hier:



    Ist super, oder? Da hat man eine richtig gute Auswahl und Informationen. Geil gemacht, muss jeder so machen, dann wird die Welt gleich viel besser. Aber da gibt es ja eine "Suchbox". Bin mal so frei und tippte da Mülleimer ein... Siehe da, die verkaufen Mülleimer :) Gut, Geranien auch, aber das System ist einfach auch nur eine automatische Abfrage von Feeds (Amazon) und vor allem ist die rankende Zielseite quasi leer!



    Erwähnen brauche ich aber wohl auch nicht, dass ich weiß, welche Domain die Quelle für die ganzen Infotexte auf der Seite in den Bildern war? Ist aber sicherlich auch nur Zufall.


    Achso, nicht dass man denkt, der Shop wäre nur bei mir leer. Nee, Google hat das gleiche im Cache.



    Und als Anmerkung. Diese besagte Domain stand die letzten gefühlt 14 Jahre zum Verkauf, war nicht projektiert. Gekauft wurde sie dann Ende 2019 und projektiert dann im Frühjahr 2021.

  • geranien de


    Wenn ich mich richtig erinnere wollte der Verkäufer damals so 1500 für die Domain. Du sagtest dazu: "Wenn überhaupt, dann nicht mehr als die Hostingkosten".


    Ich vertrete ja, entgegen dem was G sagt, immer noch die Meinung, dass Exakt-KW-Domains auch bei Google immer noch einen kleinen Vorteil bringen. Beobachte ich zumindest mal in meiner Ecke. Und tatsächlich ist es ja auch so, dass da auch meist gefunden wird, was die Domain suggeriert. Klar, Qualität unterschiedlich.


    Aber auf geranien de findet man tatsächlich alles, angefangen bei A wie Autozubehör bis Z wie Zitronen.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

    Einmal editiert, zuletzt von cura ()

  • Was den eingehenden Links geschuldet ist, verlinke ich die Domain mit dem Domainnamen gibt der Link Vertrauen auf das Wort. Verlinke ich auf pauls-seite.de mit dem Inhalt Geranien, verläuft sich das Vertrauen auf "pauls-seite". Mal ganz davon ab, dass es heute unglaublich schwierig geworden ist, aus dem Web heraus irgendwelche normalen Links zu bekommen.

  • >> dass es heute unglaublich schwierig geworden ist, aus dem Web heraus irgendwelche normalen Links zu bekommen.


    Jo, dafür hat G ja mit der Erfindung der "Badlinks" und dem Geschwätz, dass diese weg müssten ja selbst mit gesorgt.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Echt Cura.... Kann mich da nicht mehr dran erinnern. Man beachte auch nur den Inhaber der Seite..... Bitte aber keine Namen nennen. War auch schon Absicht, warum ich das nur in einem Bild habe. Die anderen Seiten ranken auch und das in Bereichen, das sind Haifischbecken. Und gerade diese Pflanzen-Seite da, die verstößt gegen so gut wie alle Google-Richtlinien. Alleine schon deshalb, dass die halbe Seite mit Affiliate-Links gespickt ist, nicht maskiert, nicht gekennzeichnet, kein nofollow etc.


    Mache nur gerade die Seite durch, die stehen mit vielem vor mir. Und alles, wirklich alles was ich finde ist von mir. Selbst die strategischen Fehler sind von mir übernommen worden. Umgeschrieben, ja, aber eben von mir als alleinige Quelle. Ist ja nicht viel. Sind nur 27 Seiten von 400, ich habe 44. Die haben nur einige kombiniert, wie z.B. Krankheiten und Schädlinge. Der Rest der 400 sind Affiliate-Links und Bilder.


    Und der Witz an der Sache auch noch. Der Shop, der da bei Google top gelistet ist, der hat noch nicht mal einen internen normalen Link. Der ist nur auf der Startseite unten per Javascript verlinkt, also unten die Bilder und Logos der Partner.

  • Und weißte, was wirklich scheiße ist und man eigentlich als Normalo gar keine Chance mehr hat?


    Habe nun schon einige Seiten gefunden, die sich auch an meinen bedienten und umschrieben. Zack, die ranken vor mir. Scheiße wird es dann besonders, wenn einer wie der "Stern" oder "Brigitte" kommt und selbst Artikel veröffentlichen. Auch diese sind nur zusammengesucht und umgeschrieben. Beide nutzten aber nicht nur eine Quelle, sondern mehrere und machten daraus einen neuen Text. Alles ok. Die geben sogar die Quellen an und setzen einen Link FOLLOW zu den einzelnen Seiten. Und nun wird es spaßig. Nun bekommen die "Erstklauer" auch noch einen FOLLOW-Link von großen Magazinen und das letztendlich nur, weil die durch ihr damaliges zusammenklauen vor mir standen bzw. mich rausgeworfen hatten.

  • Also der Name im Impressum sagt mir gar nichts.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Klar, ist alles mehr als ärgerlich.


    Weisste, Haifischbecken, was ich von denen sehe, wenn ich mal was von denen sehe; das sind eher Sardinen, die sich für Haifische halten. Das gilt auch für diesen ganzen schlaffen Hacker, die glauben, dass das Viereck vor ihnen sie unangreifbar macht. Wennde persönlich vor denen stehst und einmal laut BUHHH machst, scheissense sich ins Hemd und verlieren die Schlappen.


    Genauso ärgerlich ist, dass alle Welt glaubt das das was Google ihnen zeigt das Beste ist was zu finden ist. Ärgerlich, dass die der ganzen Welt ein Image verkaufen konnten, welches nie auch nur annähernd gestimmt hat. Im Grunde genommen ist das nicht mehr als ein diltttantischer Verein, jedoch mittlerweile mit einer Marktmacht ausgestattet, welche die gesamte Wirtschaft der Welt mit beeinflussen kann.


    Gibt es eigentlich die Funktion "Spam melden" noch. Diese Funktion war ja so verkehrt nicht, weil daraus gelernt werden konnte und dann solche Kacksites dadurch auch schonmal eliminiert werden konnten.


    Ich hab den Spamreport nur einmal genutzt. Ist jetzt schon wieder fast 20 Jahre her. Ich hatte da einen Konkurrenten, der mit einer Topsoftware gearbeitet hat, für die sie ein Vermögen hingelegt haben müssen. Alles war in kleinste Makros zerbröselt, die dann zusammengebaut wurden und tatsächlich auch noch so, dass die Texte für den unwissenden Leser irgendwie Sinn machten. Besondes erfolgreich waren die im Longtail, was die Ursache darin hatte, dass das Programm aus jeder Suchanfrage automatisiert eine neue Seite erstellte. Das konnteste "Lastminute Hühnerkacke" (Beispiel) eingeben und am nächsten Tag war ne Seite zu "Lastminute Hühnerkacke" im Index. Zum Untermauern meines Spamreports hatte ich durch Eingabe selbst einige Nonsenseiten erstellt.


    Auch hatten sie ein KW-Domain gekauft, welche wohl zu den ersten überhaupt registrierten Domains gehörte und die jede Menge Links von Universitäten aus aller Welt hatte.


    Ich hab mir das ne ganze Weile angeschaut und als es mir dann richtig gestunken hat hab ich einen bis ins Kleinste detaillierten Spamreport verfasst, das waren bestimmt 6 oder 7 DinA4-Seiten. Sechs, acht Wochen später war es mit der Dominanz vorbei. Irgendwann war es dann auch mit der direkten Konkurrenz vorbei, jetzt sind sie nur noch indirekte Konkurrenz, sie wenden sich fürs Geldverdienen an eine andere Klientel.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Also "Spam melden" in der Hinsicht gibt es nicht. Betrügerische Webseiten, Pishing etc, das ja. In so einem Fall wie wirklich kopierte Texte braucht es einen DMCA-Request und da füllt man sich dabei dämlich aus. Neulich erst einen Artikel gelesen, wo einer 3000 Anträge stellte, alle stattgegeben wurden, sein Ranking aber dennoch nicht wieder kam. Wäre laut Aussage von Google "normal".


    6-7 Seiten? Hilfe.... Sei froh, wenn Du bei den Formularen dort, wo alles ausführlich erklärt werden soll, 1000 Zeichen schreiben kannst.


    Ich habe hier aktuell mehrere Seiten, die Spam drauf haben. Gehackt worden. Eine davon die Flugschule aus Österreich. Google weiß das, die kennzeichnen sogar die Suchergebnisse entsprechend, aber indexieren den Spam fröhlich weiter und lassen ihn ranken. Dieses "Wetter Hamburg" war für zwei Tage mal weg, zack, heute ist es wieder da.

  • >> Also "Spam melden" in der Hinsicht gibt es nicht.


    Gab es aber mal, sogar mit eigener Mailadresse, wo man eigene Dateien hinschicken konnte.


    Gut, da wird wohl auch so einiges am Mist eingegangen sein, aber auch so einiges für G Verwertbares, weil Menschen nunmal erkennen, was der schlauste Algo nicht sieht. Es ist mir unverständlich warumse auf diese qualifizierten Mitarbeiter, die nicht mal Geld gekostet haben, verzichteten.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Eigentlich kann man diesen ganzen Kopieren und Dieben nicht alle Schuld zuschieben. Sie machen es, weil sie es machen können, weil G sie aus Unfähigkeit gewähren lässt.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Viele Hunde sind des Hasen Tod.


    Die Regierungen dieser Welt schiessen sich langsam auf G und FB ein. Hier ein paar hundert Millionen, dort noch etwas mehr und viel "Wenig" macht am Ende auch Viel. Die Schonzeit für diese Datenkraken geht langsam zuende. MS konnte nicht gegenhalten und das werden die auch nicht schaffen.


    Es kommt immer mehr ans Licht, gerade wieder die Absprachen von G + FB bezüglich des Anzeigenverkaufs. Und je mehr ans Licht kommt desto teurer wird es.


    FB war nie sehr vertrauenswürdig, das Rufschädigende wird G jedoch zusetzen.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Sagt mal, geht das nur mir so oder baut Google seinen Index gerade neu auf oder hat einen ganz gewaltigen Bug? Irgendwie bekomme ich nur noch sehr wenige Ergebnisse angezeigt, aber völlig unlogisch.


    z.B.

    wetter 22179 hamburg -> 23

    wetter hamburg -> 68

    wetter würzburg -> 96

    wetter 97072 -> 42

    geranien -> 123

    audi a8 -> 96

    audi 80 -> 86

    wohnung mieten -> 102


    Und, sowohl organisch als auch in der Bildersuche ist dann sehr vieles dabei, das mit "vor x Stunden" oder "vor x Tagen" markiert ist. Also alles recht neues Zeug.

  • Daher frage ich hier ja nach. Das habe ich schon seit Mitte Dezember und es wird immer weniger. "wetter 22179 hamburg" waren gestern Abend noch 97, gestern morgen an die 140.


    Gibt aber komischerweise auch keinen Bericht dazu, in irgendeinem Blog oder Kommentar.


  • Aber sage ja, sehr komisch. Ich habe z.B. mehr Treffer zu bertingen camping als zu wetter hamburg ??? Sogar mehr als bei wetter berlin, denn das sind nur 60. Und das zieht sich durch alles. Suchte gestern was hier im Forum, da kamen ganze zwei Treffer und das waren zwei Treffer aus dem Fred hier, da müsste es aber noch etliche andere geben.



    Und auch hier im Bild, auch wenn nur wenige. Vor 1 Tag, vor 4 Tagen, vor 22 Stunden....

  • Bei mir zeigt er erst eine riesige Zahl an. 100 Mrd. zu deinem Wetterkey zu Bertingen 300k irgendwas. Gehe ich aber auf Seite 10 habe ich zum Wetterkey 72 Ergebnisse und bei Bertingen irgendwas in die 80.

  • Ok, also wie bei mir. Millionen und teils über eine Milliarde, dann aber wenige oder um die 100 in der Ansicht. Also doch nicht nur bei mir. Irgendwas ist da im Gange.