Vollidioten in Nadelstreifen _

  • Man sollte es nicht glauben:


    *** Link veraltet ***


    Die einen verrechnen sich um 55 500 000 000 Euro, die anderen gleichen aus, ohne nachzurechnen oder zu prüfen. Und diese Deppen wollen die Eurokrise schultern.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • Die Eurokrise zahlen eh die Steuerzahler. Oder glaubt irgendwer, das die Banken auch nur 1 EUR zahlen?
    Im Gegenteil: Wie immer zahlen wir die Banken.


    Wenn nun die banken und Griechenland zusammenhocken und über den "Haircut" labern, dann heisst das nix anderes, als das die Banken Ihre griechischen Anleihen (die nix mehr wert sind) gegen Anleihen austauschen, die vom Geld der Steuerzahler gedeckt sind.


    Du als Banker hast z.B. ne 1.000 EUR Anleihe der Griechen. Die ist aber nur noch so 200 EUR wert.
    Dank Frau Merkels bewunderswerten Einsatz und unermüdlichen Verhandlungsgeschicks können die Banker nun die griechische 1.000 EUR Anleihe gegen eine deutsche 500 EUR Anleihe tauschen. So haben sie noch 300 EUR Gewinn gemacht und die finden sicher nen Weg auch noch die 800 EUR abzuschreiben.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Waaah ... die Sache mit der "Buchführung" funktioniert ganz genauso wie die Sache mit den Festplatten: Es ist nicht die Frage, ob sie crashen, sondern wann! Plus und Minus verwechselt - passiert jedem irgendwann, egal was für Klamotten er trägt. Wirklich wichtig ist, dass dann die Kontrolle greift und nix vertuscht wird. Mich beruhigt ein gefundener Fehler viel mehr als die Behauptung, es gäbe keine.

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Zitat

    Plus und Minus verwechselt - passiert jedem irgendwann, egal was für Klamotten er trägt.

    Bei solchen summen darf es einfach nicht passieren wenn die zu blöd sind dann muss jede Arbeit von 3-10 weiteren gestalten kontrolliert werden, oder das Rechnen denn 5 Klässlern überlassen :)

  • Zitat von fun74;8076

    Bei solchen summen darf es einfach nicht passieren ...


    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Meinste wirklich die Fehlerteufel interessierts, wieviele Nullen hintendran hängen? Erst wenn Du ordnerweise Buchungen weghackst, 8 Stunden täglich, merkste, dass auch Dir solche Fehler passieren. Nicht täglich, aber irgendwann :p


    Fehler dürfen passieren, sonst pennt irgendwann das Controlling.

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Zitat von Margin;8093

    Fehler dürfen passieren, sonst pennt irgendwann das Controlling.


    Habe ich früher Fehler in der Schule gemacht, wurde ich bestraft ... :knueppel:

  • Hab ja nicht gesagt, dass sowas nicht äußerst peinlich und ärgerlich ist und anderen oftmals gehörig das Ego poliert ^^

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Zitat von Fridolin;8095

    Habe ich früher Fehler in der Schule gemacht, wurde ich bestraft ... :knueppel:


    wei sah den die Strafe da aus? Musstest da Dein :beer: in der Ecke trinken
    :bad:

  • Zitat von snowdog;8099

    wei sah den die Strafe da aus? Musstest da Dein :beer: in der Ecke trinken
    :bad:


    Nein, ich mußte mit dem Schneehund meiner Lehrerin Gassi gehen.
    Im Wald hab ich ihn dann an einen Baum gebunden, und mit einem
    großen Stock bearbeitet ... :bad:

  • Wenn ich unterwegs bin und mit Kreditkarte zahle, weiss ich immer so pi mal Daumen was ich noch so ausgeben kann. Die machen angeblich einen 5500 Millionenrechenfehler und keinem fällt in den Bilanzen auf, dass da irgendwo ne Schieflage sein muss. Da frag ich mich doch gleich mal mit welchen Summen die hantieren, wenn 55,5 Millarden anscheinend Peanuts sind, die nicht sonderlich ins Gewicht fallen.


    Sowas sollte nicht passieren, aber es kann natürlich passieren, was nicht passieren darf ist, dass es auch noch die Revision unbeanstandet passieren darf. Und was schon gar nicht passieren darf ist, dass die, die mit Steuergeldern bereitwillig ausgleichen alles anscheinend unbesehen glauben, was ihnen von den Herren Bankern so präsentiert wird. Ist ja wie in einem Selbstbedienungsladen.


    Normalos gehen für solche Rechenfehler in der Bilanz in den Knast.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • Zitat von cura;8115

    Normalos gehen für solche Rechenfehler in der Bilanz in den Knast.


    Haha, wenn Du den machst, aber... .
    War heúte ein toller Beitrag von einem RA in der Wochenendzeitung, muss mal schaun ob ich den finde.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Jupp hier: Seite 2 mal unten den Beitrag "Zum Aufregen" lesen, ich stells mal aus rechtlichen Gründen als link ein.
    Hat ein Rechtsanwalt geschrieben:


    *** Link veraltet ***

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Jo, aber echt. Kann ja hier auch jeder machen. Alles durch den Rechner jagen und dann einfach ein kleines Minus vor die Einnahmen setzen. Dann gibts auch Geld, Geld zurück vom Finanzamt und wenn es dann auffällt einfach sagen, jo, kann ja mal passieren, mir fehlt so ein bissel das Gefühl für meine Umsätze. Hätte gut sein können, dass ich tatsächlich 100 000 Verlust gemacht habe.


    Da die Herren Politiker ja anscheinend alles schlucken was man ihnen an Zahlen vorsetzt: Wer sagt uns denn, dass solche kleinen Rechenfehler nicht auch in den Banken ausländischer Staaten vorhanden sind, in den Bilanzen der Staaten, die heute als pleite gelten, aber vielleicht noch Reserven haben, von denen sie gar nicht wissen. Hervorgerufen von klitzekleinen Programmen, denen man das Gegenrechnen nicht beibringen konnte.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.

  • Zitat von cura;8115

    Und was schon gar nicht passieren darf ist, dass die, die mit Steuergeldern bereitwillig ausgleichen alles anscheinend unbesehen glauben, was ihnen von den Herren Bankern so präsentiert wird.


    Woher sollen die Politiker denn auf einmal das Fachwissen eines Bankers haben? Dass sie das nicht haben haben sie doch eindrucksvoll mit dem Missmanagement in den Landesbanken gezeigt.
    Wenn jetzt ein Politiker SEO machen würde, würde er ja auch der Agentur glauben, die den tollsten Sales-Pitch macht, die beauftragen und denken jetzt sei alles in Butter.
    Sobald Politiker sich in einzelne Branchen einmischen müssen sie sich auf ihre (eingekauften) Berater verlassen und das sind auf diesem hohen Niveau eben nicht notwendiger Weise die kompetentesten Leute, sonder die, die sich selbst als am kompetentesten darstellen können.

  • Also soweit ich das jetzt nachvollziehen konnte, waren da nichtmal die Politiker selbst dran schuld, sondern eine Bank.
    Die übermittelten ja Ihre Bilanz. Und später dann korrigierten sie die Bilanz, da sie noch einige Posten ins letzte Jahr übertrugen. Wie und was genau, kann ich jetzt auch nicht sagen.
    Und so ergab sich dann ein diesjähriger Überschuss an 55 MRD, den sie zahlen mußten.


    Aber wieso die ganz plötzlich Ihre Bilanzen geändert haben, muß ja auch nen handfesten Grund gehabt haben. Wir können uns also sicher sein, daß das den Steuerzahler mehr als nur läppische 55 MRD kosten wird.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Das war heute beim Frühstück im Fernsehen, die haben Brutto und Nettosalden gleichgestellt.
    Sprich , bei einem Kredit von 100.000,- bei dem eine Sicherheit von 50.000,- hinterlegt wurde, z.B. eine Grundschuld, ist von einer Schuldsumme von 100k ausgegangen worden, in Wirklichkeit sind es aber nur 50k, da ja für 50k Werte dagegenstehen. Was für Sicherheiten das sind wurde nicht gesagt, ich denke mal keine Griechischen Staatsanleihen sonst würde man nicht so laut tönen.


    Politische Verantwortung für diesen Vorgang sehe ich höchstens in der Abstrafung der 6 Augen, die das verzapft haben, denn die Bank ist ja staatlich - ab an den Schalter die Banausen ;) .

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Zitat von cura;8115

    Wenn ich unterwegs bin und mit Kreditkarte zahle, weiss ich immer so pi mal Daumen was ich noch so ausgeben kann. Die machen angeblich einen 5500 Millionenrechenfehler und keinem fällt in den Bilanzen auf, dass da irgendwo ne Schieflage sein muss. Da frag ich mich doch gleich mal mit welchen Summen die hantieren, wenn 55,5 Millarden anscheinend Peanuts sind, die nicht sonderlich ins Gewicht fallen.


    Sowas sollte nicht passieren, aber es kann natürlich passieren, was nicht passieren darf ist, dass es auch noch die Revision unbeanstandet passieren darf. Und was schon gar nicht passieren darf ist, dass die, die mit Steuergeldern bereitwillig ausgleichen alles anscheinend unbesehen glauben, was ihnen von den Herren Bankern so präsentiert wird. Ist ja wie in einem Selbstbedienungsladen.


    Normalos gehen für solche Rechenfehler in der Bilanz in den Knast.


    Genau das ist es, was mir auch so auf den Zeiger geht. Bei einer Bank, die angeblich nur 100 Mrd. Schulden hat, fallen 55 Mrd. nicht auf? Wie kann denn das sein? Da sind doch nur Stümper am Werk, die überhaupt nicht mehr überschauen, was sie da machen. Die Zahlen sind einfach zu gross, als dass sie ein normales Menschengehirn noch begreifen kann.

  • Jo, zumal die Summe aus Minus 55,5 Milliarden und Plus 55,5 Millarden 111 Millarden ergeben.


    Und jetzt ist die Kacke endgültig am Dampfen, jetzt soll das Volk in G über was entscheiden, was wahrscheinlich nicht mal ihre Führer richtig verstehen.

    Je kümmerlicher die Eidechse ist, desto mehr strebt sie danach, ein Krokodil zu werden.

    Äthiopische Volksweisheit.