Content vs Backlinks

  • Hallo,


    wenn man sich so durch das web schlägt und Infos zum Thema SEO sucht, dann liest man viele Beiträge in welchen propagiert wird, dass der Content immer wichtiger und die Backlinks immer weniger wichtig werden.
    Ich habe keine lange Erfahrung und weiß natürlich nicht, wie das Verhältnis früher war. Aber so richtig kann ich diese Aussagen noch nicht einordnen. Und das wäre ja wichtig, um die Zukunftsaktivitäten richtig zu priorisieren.


    Konkret:
    Ich betreibe die Seite *** URL-Filter ****.
    Wir verkaufen Gutscheine für Flugerlebnisse, derzeit vorrangig Tandemflüge mit dem Gleitschirm.
    Es wäre also gut, zum Suchbgegriff "Gleitschirm Tandemflug" gut gefunden zu werden.
    Das ist unsere "Landingpage" zu diesem Thema: *** URL-Filter ****


    Derzeit dümpeln wir auf Seite 7 bei Google herum.
    Ich vergleiche mal mit einer Seite, die bei Google auf der dritten Seite steht (mir ist schon klar, dass Seite 1 nicht so leicht erreicht werden kann):
    *** URL-Filter ****


    Inhalt:
    Allein auf den genannten URLs haben wir zumindest mal deutlich mehr Inhalt zum Thema Gleitschirm-Tandemflüge.
    Habe ich das so ungeschickt geschrieben, dass es aus der Sicht von Google nicht wertvoller ist, als der relativ knappe Text auf der Murgtal-Seite?
    Unter murgtal-arena.de ist das die einzige Seite, die sich mit diesem Thema beschäftigt. Bein uns drehen sich zig verschiedene Seiten um dieses Thema. In Sachen Themenrelevanz sollten wir aus meiner Sicht deutlich vorne sein. Unsere Seiten zum Thema Gletschirm-Tandemflüge sind auch alle bei google indexiert, es gibt eine XML-Sitemap und zu anderen Suchbegriffkombinationen zum Thema Gleitschirmfliegen sind wir auf der ersten Seite.


    Aus meiner Sicht sollten wir mit mein-traumflug.com in Sachen Content im Vergleich also ganz weit vorne liegen.


    Backlinks:
    Anders schaut es bei den Backlinks aus. Laut ahrefs.com hat murgtal-arena.de 386 Backlinks von 71 Domains. Mein-Traumflug.com hat nach dieser Quelle 207 Backlinks von 38 Domains (die Domain ist jetzt ein Jahr alt).


    Mein Fazit:
    Die schiere Anzahl der Links schein (nach wie vor) das Maß der Dinge zu sein. Oder wie sehen die Experten das?


    Gruß Passerum

  • Nein, die schiere Anzahl ist unwichtig. Wichtig, wenn es schon um Backlinks geht, ist deren jeweilige Stärke, deren Relevanz usw. Die reine Anzahl sagt nichts aus und bringt nichts. Ein Link von einem bekannten Gleitschirm-Veranstalter oder Hersteller ist sicherlich 1000mal mehr wert als 20 Links zum Thema aus seltsamen Quellen, z.B. Kataloge, Artikelverzeichnisse etc.


    Dann hast Du da das Thema mit der Seitenrelevanz genannt. Hier kann ich sagen, dass es mir ähnlich geht. Auch ich habe Domänen, bei denen zig Seiten von einem Thema handeln und stehe auch irgendwo da, wo mich keiner findet. Allerdings ist durchaus zu bemerken (und so langsam aber sicher auch meine Meinung), dass Google wohl ein Problem damit hat, wenn mehrere Seiten zu einem Thema zählen. Aber mal so gefragt. Welche soll denn bei der Suchanfrage gezeigt werden, wenn es mehrere gibt? Eigentlich machen die sich ja selbst Konkurrenz. Wenn schon, dann sollte das eigentlich die Startseite sein, wenn die ganze Domain um das Thema geht, aber eigentlich nicht eine Landingpage. Ich habe so den Verdacht, dass Google das selbst nicht so recht weiß und daher alle zwar da sind, aber halt irgendwo. Gibt es nur eine Seite ist es einfach. Die rankt oder eben nicht.


    Ok, vergiss das mit der Landingpage. Das ist ja gar keine, ist ja eine normale Unterseite ;)


    Aber schau mal auf die Seite. Für meinen Geschmack ist da zu viel an Gleitschirm / Tandemflug. Insbesondere bei den Bildern unten. Da sind zig Bilder, die "Tandemflug mit dem Gleitschirm" heißen und einige andere Bezeichnungen kommen auch oft vor. Oben im Text die Verlinkungen gehen auf eine falsche / weitergeleitete Adresse, sollte auch direkt gehen.


    Ansonsten machen da Links schon viel aus. Nicht mehr so wie früher, wo es rein um Masse ging. Nun zählt Qualität.


    Ansonsten. Du hast den Suchbgegriff "Gleitschirm Tandemflug" und den auch in der URL. Warum kommt der Begriff dann nicht auch in der Überschrift vor? Ob Google allerdings überhaupt mit den ganzen "canvas" zurecht kommt ist fraglich.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • War auch so meine Meinung werde ja regelrecht Tandemflug- und Gleitschirmflugifiziert, wenn ich diesen Text lese.
    Für mich gibt's mittlerweile kein Content vs. Links mehr. Das Eine brauch das Andere, um zu ranken. Der Inhalt muss mich so ansprechen das "ich" es verlinken muss. Shops machen das über den Preis, alleiniger Vertrieb des gesuchten Produktes o.a., andere Webseiten dadurch das es eine wertvolle (verlinkenswürdeige) Information ist. Ansonsten verlinkt einen Keiner mehr, die Zeiten sind vorbei - seit Jahren.


    Zu dem Link und dem Content kommt das Alter der eingehenden Links und der verlinkten Seite. Je älter diese Seite, je "besser" (immer im abhängig davon was nun besser ist) der Inhalt der kompletten Webseite gepflegt/aktuell gehalten wird, desto besser steht man in den Rankings zu vergleichbaren verlinkten von Anderen betriebenen Webseiten.


    Soweit die aktuelle Theorie.

  • Hallo,


    erstmal danke für Eure Antworten!


    Ein Link von einem bekannten Gleitschirm-Veranstalter oder Hersteller ist sicherlich 1000mal mehr wert als 20 Links zum Thema aus seltsamen Quellen, z.B. Kataloge, Artikelverzeichnisse etc.


    Bekannte Veranstalter in diesem Sinne gibt es nicht. Jochen Schweitzer, Myday usw.. aber die werden sicher nicht zu Wettbewerbern verlinken... . Die Hersteller halten sich da auch eher zurück. Aber vielleicht fällt mir da was ein...
    Wir haben aber ein eigenes kleines Netzwerk aus rund 20 weiteren Seiten zum Thema Gleitschirmfliegen.
    Derzeit versuche ich Links von Hotels in den einzelnen Fluggebieten zu bekommen.
    Glaubt Ihr, dass das was bringt? Wo Google doch offenbar so auf regionale Anbieter wert legt. Ist dann ein Link aus München zu meiner Seite über "Paragliding bei München" wertvoller als einer aus Hamburg?


    Aber mal so gefragt. Welche soll denn bei der Suchanfrage gezeigt werden, wenn es mehrere gibt? Eigentlich machen die sich ja selbst Konkurrenz. Wenn schon, dann sollte das eigentlich die Startseite sein, wenn die ganze Domain um das Thema geht, aber eigentlich nicht eine Landingpage. Ich habe so den Verdacht, dass Google das selbst nicht so recht weiß und daher alle zwar da sind, aber halt irgendwo. Gibt es nur eine Seite ist es einfach. Die rankt oder eben nicht.


    Das mit der Startseite fällt wohl aus, weil wir dort nicht nur Gleitschirmfliegen, sondern auch Segelfliegen, Helifliegen usw. anbieten. Das dürfte nicht eindeutig genug sein.
    Ich habe zum einen so viele Seiten gemacht, um Themenrelevanz zu schaffen. Zum anderen kommt das aus dem Gedanken, dass ich für die verschiedenen Keywordkombinationen, z.B. "Paragliding Allgäu", eine jeweilige Landingpage (oder was ich dachte, was eine ist...) erstellt habe.
    So dachte ich auch, durch interne Verlinkung die Themenrelevanz zu steigern.
    Ist das aus SEO-Sicht Quatsch?


    Ok, vergiss das mit der Landingpage. Das ist ja gar keine, ist ja eine normale Unterseite ;)


    Dann habe ich das mit der Landingpage wohl noch nicht begriffen. Ich habe für jede Keywordkombination, zu der wir gefunden werden sollen, eine Unterseite gemacht, die inhaltlich auf die Keywords optimiert ist (soweit ich das kann). Dort sollen diejenigen landen, die über google nach dem Begriff suchen. In der Regel sind diese Seiten auch die, die bei Google zu diesem Suchbegriff am weitesten vorne sind.
    Auch die Links aus den Netzwerkseiten gehen direkt zu dieser Unterseite. Macht das Sinn?


    Aber schau mal auf die Seite. Für meinen Geschmack ist da zu viel an Gleitschirm / Tandemflug. Insbesondere bei den Bildern unten. Da sind zig Bilder, die "Tandemflug mit dem Gleitschirm" heißen und einige andere Bezeichnungen kommen auch oft vor.


    Ist das jetzt nur ne Geschmackssache oder ist das SEO-technisch ein Problem?
    Ich dachte halt, dass Bilder zum Thema Tandemflug mehr bringen, als Bilder z.B. zum Thema "Sonnenaufgang".


    Oben im Text die Verlinkungen gehen auf eine falsche / weitergeleitete Adresse, sollte auch direkt gehen.


    Du meinst, weil die Linkadresse irgendwas mit ../?page_id=xyz lautet und die URL der Seite dann den Pfad wiedergibt?
    Also:
    Ich hatte gelesen, man soll "sprechende URLs" machen. Also habe ich das bei den Permalinks in Wordpress so eingestellt und anfangs auch so verlinkt.
    Dann hat sich aber ergeben, dass die Struktur der Seiten noch zwei-, dreimal verändert wurde. Und jedesmal haben die Links nicht mehr funktioniert.
    Der Link auf die Seiten ID funktioniert dagegen immer ... .
    Jetzt auf mehr als 150 Seiten geschätze knapp 1.000 Links ändern... . Da würde ich gerne erstmal andere Maßnahmen versuchen ;-)



    Ansonsten. Du hast den Suchbgegriff "Gleitschirm Tandemflug" und den auch in der URL. Warum kommt der Begriff dann nicht auch in der Überschrift vor? Ob Google allerdings überhaupt mit den ganzen "canvas" zurecht kommt ist fraglich.


    Anfangs hatte ich hauptsächlich den Begriff "Paragliding Tandemflug" im Fokus. Dann habe ich bei Adsense oder Adwords festgestellt, dass nach der Kombi mit "Gleitschirm" mehr gesucht wird, als nach der mit "Paragliding".
    Weil es mir aber zu viel des Guten erschien, jetzt noch eine zweite Seite zu erstellen, habe versucht im Text beide Begriffe unterzubringen. Zumals Google offenbar begreift, dass es inhaltlich um das Gleiche geht. Seiten mit nur einem Begriff von beiden werden auch zum anderen gefunden. Und das nur unwesentlich schlechter.


    Würde mich sehr freuen, wenn Ihr Euch noch mal Zeit für eine Antwort nehmen würdet.


    Gruß


    Passerum

  • Das mit den Links von Veranstaltern war ja auch nur ein Beispiel. Es gibt jedenfalls bessere Links als solche aus Webkatalogen, das wollte ich damit sagen. Nur Webkataloge gehen einfach und schnell. Die reine Anzahl spielt daher eben keine Rolle, sondern die Qualität. Lunte sagte ja auch schon was dazu. Suche einfach nach Deinem Begriff "Gleitschirm Tandemflug" und schau Dir die ersten 10 an. Das sind Seiten, die Google eben für sehr relevant hält, warum auch immer. Von denen sind Links eben zigfach mehr Wert als von Seiten, die nicht gefunden werden mit der Kombi. Das muss allerdings auch nicht das sein, was vor Dir steht, da gehen auch die, die dahinter sind. Je weiter hinten, desto unrelevanter halt. Daher eben auch Kataloge etc. Die sind ganz hinten oder gar nicht da. Das mit der Relevanz ist natürlich auch nicht nur auf die Kombi beschränkt. Im weiten Sinne gehen da natürlich auch allgemeine Sportseiten (Flugsport), Freizeitaktivitäten, Segelflug oder sonst was.


    Das mit der Häufigkeit der Keys ist Geschmacksache, aber eben für meinen zu viel. Und ja, Google kann das ähnlich sehen, muss aber nicht. Die Bilder sind ja auch gut, dagegen spricht rein gar nichts. Aber deren Titel. Die kann man auch variieren und muss nicht 15 Bilder "Tandemflug mit dem Gleitschirm" nennen. Das kann gut gehe und auch positiv sein, kann aber eben auch so gesehen werden, dass es übertrieben viel ist.


    Wegen den Links. Das geht so natürlich auch, die werden ja weitergeleitet, aber es ist eben nicht optimal. Das war ja auch nur so am Rande erwähnt. Es ist halt oft auch so, dass es keine großen Fehler gibt, sondern viele kleine Unstimmigkeiten.


    Wegen dem Titel. Klar kann Google bei vielen Themen Verknüpfungen herstellen. Ist wie mir Ferienwohnung und Apartment. Will ich aber unbedingt das beste aus "Ferienwohnung" raus holen, dann verwende ich das Wort auch. Das ist z.B. auch einer der Unterschiede zu der genannten Vergleichsseite.


    Aber auch hier, das ist nicht so wichtig, aber eben auch Kleinzeug ;)


    Vergleiche damit mal die anderen Seiten. Die haben fast alle das gesuchte Key in der Überschrift. Deine Seite z.B. rankt zu "Paragliding Tandemflug" auch besser, obwohl Du auf die andere Kombi optimierst.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Zitat

    Du meinst, weil die Linkadresse irgendwas mit ../?page_id=xyz lautet und die URL der Seite dann den Pfad wiedergibt?
    Also:
    Ich hatte gelesen, man soll "sprechende URLs" machen. Also habe ich das bei den Permalinks in Wordpress so eingestellt und anfangs auch so verlinkt.
    Dann hat sich aber ergeben, dass die Struktur der Seiten noch zwei-, dreimal verändert wurde. Und jedesmal haben die Links nicht mehr funktioniert.
    Der Link auf die Seiten ID funktioniert dagegen immer ... .
    Jetzt auf mehr als 150 Seiten geschätze knapp 1.000 Links ändern... . Da würde ich gerne erstmal andere Maßnahmen versuchen ;-)


    Hoffentlich gibt's da eine Weiterleitung von den alten URLs auf die Aktuellen und wurde vor allem rechtzeitig gemacht. Content der sich URLs seitig verschiebt ohne den passenden Verweis, mag im speziellen Google nicht. Da kann man die nächsten 6 Monate an seiner Webseite rumdoktern, ohne nennenswerte Verbesserungen. Und auf einmal rankt die Webseite wieder, dann waren es die überarbeiteten internen/externen Links, die doppelten H1, die vielen strongs und der viele Content, aber niemals das rumgebastel an den URLs.

  • Jetzt komme ich grade an meine Verständnisgrenzen.
    Meinst Du, ich hätte dann in der .htaccess zu jeder URL-Version die es mal gab eine Umleitung zu der aktuellen URL einrichten müssen?
    Das habe ich natürlich nicht gemacht. Wer kommt denn auf sowas..???:o


    Das war aber auch nicht viel. Hat nur ein bisserl gedauert, bis ich die endgültige Seitenstruktur zusammen hatte, weil mir beim Aufbau der Seite noch Ideen gekommen sind... . Das ist jetzt auch rund ein Jahr her...


    Aber danke für den Hinweis!


    @ Synonym: Ich habe jetzt die Überschrift, die Links und die Bilbeschriftungen geändert. Schaumermal....

  • Zitat

    Meinst Du, ich hätte dann in der .htaccess zu jeder URL-Version die es mal gab eine Umleitung zu der aktuellen URL einrichten müssen?


    Definitiv ja! Wenn A nach B umzieht, dann richtet man eine Weiterleitung von A nach B ein. Zieht B dann auch um nach C, dann ändert man die Weiterleitung von A->B ab in A-C und nimmt eine neue B->C auf usw. Weiterleitungen immer setzen und immer so kurz wie möglich.


    Ausgenommen natürlich, wenn die eine Version nur wenige Stunden oder Tage online war. (Einige URLs hier im Forum stammen noch aus 4-5 früheren Versionen und werden weitergeleitet)


    Zitat

    Das habe ich natürlich nicht gemacht. Wer kommt denn auf sowas..???


    Eigentlich jeder... Das sind die Basics ;) Aber jetzt weißt Du es ja auch.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Hallo,


    Eigentlich jeder... Das sind die Basics ;) Aber jetzt weißt Du es ja auch.


    Danke. Grundsätzlich mache ich ja gar nicht gerne, was alle machen. Aber hier ist wohl in Demut lernen besser als Revolution.. ;-)


    Eine Frage zu den Backlinks hätte ich noch, wenn ich darf:
    Ich versuche derzeit Backlinks z.B. von Reiseportalen zu generieren, die sich mit den entsprechenden Regionen beschäftigen. Aktuell liegt mein Schwerpunkt auf Links zu meinen "Landingpages".
    Wie sieht es denn mit der Wertigkeit solcher Links zu Unterseiten im Vergleich zu Links zu Startseite aus?
    Strahlen Links zur Startseite auch auf die Unterseiten ab?


    Gruß Passerum

  • Na, Du musst ja nicht machen was alle machen. Die Konsequenz ist dann halt nur, dass die alten URLs, mögliche Links darauf und deren bereits vorhandene Suchpositionen verloren sind ;)


    Hallo,
    Wie sieht es denn mit der Wertigkeit solcher Links zu Unterseiten im Vergleich zu Links zu Startseite aus?
    Strahlen Links zur Startseite auch auf die Unterseiten ab?


    Prinzipiell sollte der Link da hin, wo er am besten passt, soviel mal vorweg. Und ja, Links "strahlen" auch auf die anderen Seiten, egal in welcher Reihenfolge. Nur nimmt mit jedem Schritt deren Wertigkeit ab. Voraussetzung ist natürlich, dass es eine vernünftige interne Verlinkung gibt (hier kommen also wieder die "Parameter-URLs ins Spiel und das Thema "Weiterleitungen""). Ein 100% thematisch passender Link ist für Deine Unterseite also besser, die wird dann am meisten gestärkt. Die anderen Seiten, die von der Unterseite verlinkt sind aber auch, nur eben weniger.


    Daher auch ganz am Anfang mein Punkt, dass Deine Seiten alle sehr ähnlich sind. Die ganze Domain also auch sehr sehr ähnliche ist. Daher auch meine Vermutung, dass Google gar nicht so recht weiß, welche Seite denn hier nun die beste / passendste ist.


    Daher würde ich persönlich auch nicht alle Links, auch wenn 100% passend, auf die Unterseite setzen, sondern 30-50% auf die Startseite, denn die ist ja quasi der Ausgang für alle anderen Seiten und gehört auch zum Thema. Anders wäre es bei Domänen, die gänzlich verschiedene Bereiche umfassen und diese quasi in Kategorien stecken. Da gibt es bei der Startseite kein wirklich passendes Thema, sondern die Kategorien wären der Einstieg. Bei Dir mit dem eigentlich identischen Thema ist es aber die Startseite.


    Daher auch der Punkt "Landingpage", der ja falsch ist. Eine Landingpage ist eigentlich eine Seite, die den Betrachter auffordert etwas bestimmtes zu machen, in der Regel zu kaufen. Da ist auch nicht viel drauf. Der Besucher soll kommen, schnell alles erfassen und kaufen. Der soll nicht viel lesen und schon gar nicht anfangen, auf der Webseite rumzusurfen ;) Die Seite ist dann so ausgelegt, dass es möglichst wenig Links zu anderen Seiten gibt, denn die eingehende Linkpower soll "alleinig" (was nicht ganz geht) für diese Seite zählen. Das sind dann auch Seiten, die extrem auf ein spezielles Key oder eine Kombi optimiert sind und eben nur dazu gedacht sind, dieses eine spezielle Produkt an den Mann / die Frau zu bringen ohne direkt oder übermäßig auf die anderen Seiten einzugehen.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Na, Du musst ja nicht machen was alle machen. Die Konsequenz ist dann halt nur, dass die alten URLs, mögliche Links darauf und deren bereits vorhandene Suchpositionen verloren sind ;)


    Merci, das ist angekommen. Bei dieser Seite ist es zum Glück kein großes Problem, weil es zu diesem Zeitpunkt noch keine externen Links gab und ich die internen angepasst habe. Suchpositionen dürfte es so schnell auch keine gegeben haben.
    Aber wenn ich in Zukunft hier mal wieder was ändere, werde ich es auf jeden Fall berücksichtigen.



    Daher auch ganz am Anfang mein Punkt, dass Deine Seiten alle sehr ähnlich sind. Die ganze Domain also auch sehr sehr ähnliche ist. Daher auch meine Vermutung, dass Google gar nicht so recht weiß, welche Seite denn hier nun die beste / passendste ist.


    OK. Es dreht sich natürlich alles um Gleitschirmfliegen, Tandemflüge, Paragliding.
    Es gibt Leute, die suchen ganz allgemein nach dem Thema. Deswegen ist es eben auch wichtig, zu "Gleitschirm Tandemflug" und "Paragliding Tandemflug" nach vorne zu kommen.
    Die Mehrheit der Suchanfragen ist aber regional bezogen. Da wird z.B, nach einem Tandemflug in Bayern oder am Tegernsee gesucht. Ich muss also im Prinzip die Suche für jedes Fluggebiet (derzeit rund 25, Tendenz zunehmend) und für die übergeordneten Regionen (z.B. Oberbayern & Allgäu => Bayern oder Tirol, Salzburg & Kärnten => Österreich) abdecken ... .
    Mir ist nichts besseres eingefallen, als für jedes Fluggebiet und für jeden übergeordneten Begriff eine extra Seite zu machen. Zumal ich dem Kunden ja auch wirklich Informationen, Bilder usw. zu dem Fluggebiet / der Region zur Verfügung stellen möchte, damit er Lust darauf bekommt.
    Deswegen gibt es also rund 40 Seiten, die sich alle mit dem Gleitschirmfliegen usw. aber jeweils in Verbindung mit einer anderen Region beschäftigen.
    Hättest Du das anders aufgebaut?


    Daher auch der Punkt "Landingpage", der ja falsch ist. Eine Landingpage ist eigentlich eine Seite, die den Betrachter auffordert etwas bestimmtes zu machen, in der Regel zu kaufen. Da ist auch nicht viel drauf. Der Besucher soll kommen, schnell alles erfassen und kaufen. Der soll nicht viel lesen und schon gar nicht anfangen, auf der Webseite rumzusurfen ;)


    Ach Leute, das ist echt nicht einfach...:zwinker:.
    Klar macht es Sinn, jemanden der konkret sucht, möglichst schnell zu verhaften. Andererseits ist mein Gedanke, mit Informationen und "Lust machen" einen Zusatznutzen zu bieten. Zumal wir kein Billiganbieter sind und aus meiner Sicht auch eine überdurchschnittliche Leistung anbieten müssen.


    Die Seite ist dann so ausgelegt, dass es möglichst wenig Links zu anderen Seiten gibt, denn die eingehende Linkpower soll "alleinig" (was nicht ganz geht) für diese Seite zählen. Das sind dann auch Seiten, die extrem auf ein spezielles Key oder eine Kombi optimiert sind und eben nur dazu gedacht sind, dieses eine spezielle Produkt an den Mann / die Frau zu bringen ohne direkt oder übermäßig auf die anderen Seiten einzugehen.


    Was ich am wenigsten verstehe ist, wie man es hinbekommen soll, eine Landingpage mit wenig Inhalt bei den Suchmaschinen nach vorne zu bringen? Wo doch Content so wichtig ist (womit ich wieder bei meiner ursprünglichen Fragestellung wäre..).
    Bei meinen aktuellen Pseudo-Landingpages habe ich natürlich fröhlich intern verlinkt, weil ich so die Themenrelevanz stärken wollte.
    Wäre es also unter dem Strich besser, viel sparsamer bis gar nicht von diesen Seiten zu verlingen, um die Power zu sparen?


    Gruß Passerum

  • Eben, mal hinten angefangen:

    Zitat

    Was ich am wenigsten verstehe ist, wie man es hinbekommen soll, eine Landingpage mit wenig Inhalt bei den Suchmaschinen nach vorne zu bringen?


    Inhalt ist ja da, aber eben nur das nötigste. Nicht viel außen rum, das ablenkt. Die wichtigsten Kerndaten, die zu einer Kaufentscheidung ausreichen. In aller Regel sind das ja auch Zugriffe, die schon zielgerichtet gesucht werden. Also nicht "Waschmaschine", sondern "Waschmaschine Bosch Typ sowieso". Der Besucher weiß also schon genau was er will. Die Seite fasst das wichtigste nochmal zusammen und bietet den Kauf an. Ansonsten sind dafür dann eben die Links verantwortlich. "Content ist King", ja, aber nur wenn das ein recht einfaches Thema ist. Eine Landingpage lebt von extrem zielgerichteten Traffik und Links. Aber Du hast keine Landingpage, das ist auch gut so, überhaupt kein Problem.


    Du musst Dich halt entscheiden was Du willst (Landingpages oder ein Portal zu Deinem Thema mit Informationen und weiteren Dingen für Besucher). Die internen Links sind so jetzt gut (abgesehen von der URL). Weil es eben keine Landingpage ist, sondern eine normale Content-Seite mit Informationen und Querverweisen zu anderen Unterseiten. Genau das ist der Sinn einer normalen Seite.


    Und wegen den Regionen. Da bin ich mir nicht so ganz sicher wie ich das machen würde, aber wohl ähnlich wie auf meine Seite (Reiseportal). Wenn Du Informationen bietest und nicht nur "komm her und kauf", dann würde ich das auch mit normalen Content-Seiten machen. Ist jetzt nur ein Gedanke, aber mal so rein theoretisch. Dein "Problem" sind ja die Regionen an sich und die daraus resultierenden zig Seiten. Die könnte man aber eben nicht alle in eine Ebene legen, sondern in Bereiche untergliedern (jeweils mit Infomationen). Also z.B. "Deutschland". Da drauf kurz und knapp die Gebiete von Deutschland aufführen. Kurze Texte reichen da, denn sind ja mehrere Regionen. Dann das ganze eine Ebene tiefer spezialisieren, z.B. auf Bundeslandebene. Selbiges hier wieder. Fluggebiete vom Bundesland und dessen Vorzüge. Und dann letztendlich eine Ebene weiter dann die einzelnen Fluggebiete selbst, wo diese umfangreich und ausführliche vorgestellt werden.


    So, und mit dem "Kaufen" ist das dann auch so eine Sache. Das kann so oder so gehen. Entweder mit auf die Contentseiten drauf oder von der jeweiligen Seite auf eine dafür angelegte Landingpage. Kommt aber drauf an, wie die Suchbegriffe so sind. Wenn da was dabei ist, das man differenzieren kann als "der will Informationen" und "der andere will direkt buchen", dann macht eine Landingpage Sinn. Z.B. von der Content-Seite "Fluggebiet YX im Allgäu" auf eine Landingpage verweisen. Diese könnte man dann auch extra bewerben. Lassen sich die Besucher aber nicht so einfach "einteilen", dann ist die Content-Seite womöglich besser. Sind die meisten Besucher hingegen aus dem Bereich "will eher kaufen, nicht informieren (ist schön, braucht er aber nicht)", dann wieder Landingpage. Weil notfalls könnte man von der aus auch einen Verweis auf die entsprechende Content-Seite setzen. So nach dem Motto: "Sie wollen sich erst mal informieren? Hier zur den ausführlichen Informationen" (Text einfach so frei erfunden).


    So, dann auch noch mal zu meinen fiktiven Bereichen. Das hätte dann sogar den Vorteil, dass die Relevanz für kleine Regionen, einzelne Fluggebiete und auch Großbereiche / Länder da wäre und eben innerhalb der Kategorie nach unten hin genauer wird. Sucht einer nach "Tandemflug in Deutschland", dann kommt die erste Ebene mit den groben Infos für ganz Deutschland. "Tandemflug in Bayern", die zweite. "Tandemflug im Allgäu" die Dritte usw. Ganz darüber könnte man sogar noch eine Oberkategorie "Tandemflug" einfügen, also Tandemflug allgemein, was ist das, wie, wo, warum und dann eben nach unten hin in die Bereiche aufteilen. Wobei ich hier (Oberbereich Tandemflug) aber eben nicht sicher bin, dass Google das dann sauber trennen kann und die Unterschiede kennt. Ich hatte bei mir z.B. tierische Probleme mit den beiden Kategorien "Ferienwohnungen" und "Appartements". Google konnte das nicht sauber trennen, das wurde beides als gleich angesehen. Konnte also sein, dass einer nach "Ferienwohnung in Region" suchte und die Kategorie "Appartements" als Treffer kam und umgekehrt. Seit einiger Zeit beginnt das Spiel auch bei den "Häusern" und Google zeigt dann Wohnungen an. Die Frage hier ist ja nicht, nach was Besucher genau suchen (leider), sondern wie Google das sieht und was Google als Treffer liefert.


    Aber das hängt eben von den Keys und den eigenen Wünschen ab. Das war jetzt nur ein Gedankengang, mehr nicht.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Ja, das schaut gar nicht mal schlecht aus, wenn man die Struktur so sieht. Aber um noch mal auf die eigentliche Frage zu kommen. Gerade wenn Suchbegriffe ähnlich sind oder Google sie als gleich ansieht, dann ist an Links kein Vorbeikommen. Da hilft der beste Content nicht. Content ist sehr gut, wenn es um Longtail geht, aber wenn Du schon gezielte Anfragen hast und die auf unterschiedliche Seiten lenken willst (egal ob Content oder Landing), dann braucht das entsprechende Links.


    Z.B. als Vergleich, was ich meine. Bei mir kommen z.B. Anfragen rein wie "Ferienwohnung für 4 Personen und Balkon günstig in Berlin". Das kommt alleine durch den Content, darauf optimiere ich nicht. Wohingegen aber für "Ferienwohnung Berlin" der Content schlicht nicht reicht, da geht ohne Links nichts. Ist aber eben eine Frage der Mitbewerber. Habe auch eine andere Seite aus einer kleinen Nische, die rennt ganz ohne Backlinks. Da gibt es aber eben auch nur 1 oder 2 andere, die sich damit befassen, aber deren Domain nicht nur darum geht. Bei denen ist es also nur ein Teil der Domain. Bei meiner Seite zählt also wirklich "Content ist King" und eben die Relevanz auf der ganzen Domain. Allerdings gibt es da auch keine Unterseiten die sich ähneln. Die umfassen alle das gleiche "Produkt", haben aber jeweils eigene "Eigenschaften". Sucht da also einer nach "Produkt", dann kommt meine Startseite. Sucht der aber nach "Produkt diesunddas", dann kommt die entsprechende Unterseite, wenn es denn eine dazu gibt. Wenn nicht, dann in aller Regel die Startseite. (Und ja, auch meine Seite ist eine reine Infoseite mit langen Texten und Bildern)

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Im Bereich SEO gibt es mittlerweile sehr viele Faktoren, die Google bei seinen Rankings mit einbezieht.
    Allein beim Linkbuilding kommt es hier nicht auf die Anzahl der gesetzten Backlinks an, sondern eher auf das Ranking und Sichtbarkeit der Seiten. So kannst du 1000 Links auf niedrigen Seiten setzen und rankst trotzdem viel schlechter, als ein Wettbewerber der seine wenigen Links auf hochwertigen Portalen hat.
    Content ist ein weiterer Faktor. Aber da spielen noch mehr Sachen rein.
    Ich würde dir hier empfehlen, dass du mal auf die echten Profi's zu gehst. Mein letztes Projekt hatte ich mit diesem Partner umgesetzt. (***Link editiert***)


    Viel Erfolg mit deinen Traumflügen :-)

  • Mich wundert eh, dass Leute die "SEO" in der Sig oder dem Profilbild führen, noch solche Links setzen.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Meinen YouTube Vids gehts prächtig. Die hatte ich u.a. auch von hier verlinkt.


    Gut mit Webseiten hab ich auch so meine Probleme, die hier zu verlinken. Jedoch eher wegen der Leute die mitlesen, weniger wegen der hier repostenden