Covid 19 / Corona

  • Lt. der Auskunft eines hier im Krankenhaus arbeitenden Arztes: Ca. zwei Tage vor Eintreten der Symtome. Eine Auskunft, mit der also wenig angefangen werden kann, wie so vieles, was im Moment so unterwegs ist.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Lt. der Auskunft eines hier im Krankenhaus arbeitenden Arztes: Ca. zwei Tage vor Eintreten der Symtome


    Also "irgendwann", dann die Symptome kommen ohne es genau zu wissen binnen 2-14 Tagen. Man also keine Zeit zwischen Ansteckung und Messbar, sondern "Messbar vor Symptom". Oder man hat gar keine Symptome :(


    Das habe ich auch gerade meine Mutter geschrieben. So vieles, was eigentlich alle das Wort "vielleicht" enthielt :( Sicher ist also nix. NIicht dass sie sich angesteckt hat an der Mieterin oder dass es nicht andere taten, die durchs Treppenhaus giegen, denn 3 Tage an der Luft soll das Virus ja auch überleben.

  • Ich muss morgen zum Einkaufen, mal sehen, wie das wird...


    Synonym:

    Corona ist leider ziemlich infektiös, d.h., man steckt sich deutlich leichter an als wie bei einer normalen Grippe.

    Aber die Ansteckungswege sind die gleichen, also vor allem nasse Aussprache, Anhusten, Anniesen ect. und über die Hände, wenn man sich dann ins Gesicht fasst.


    Wenn deine Mutter nur kurz "Hallo" im Vorbeigehen gesagt hat, ist die Wahrscheinlichkeit gering, aber bei längeren, angeregten Gesprächen auf der Treppe im kurzen Abstand kann es passieren. Wäre natürlich kacke, aber die meisten erleben es symptomlos oder nur mit geringen Erkältungssymptomen. Im Zweifelsfall ist alles gut, was das Immunsystem stärkt, auch wenn es noch keine spezifischen Antikörper hat. Das wäre mein Tipp. Denn es geht bei viralen Infektionen nie nur um den Virusschaden, sondern ebenso um die dadurch leichter krankmachenden anderen Erreger, die man größtenteils bereits hat, aber keine Probleme machen. Deshalb spricht man oft von z.B. einer bakteriellen Superinfektion bei Grippe und Erkältung. Das heißt, es kommt noch eine bakterielle Infektion oben drauf ("super"). Ein normaler Schnupfen mit wässrigem Sekret, "es läuft die Nase", ist der Virus. Wenn dann dicker Rotz kommt, ist das bakteriell. Da kämpft das Immunsystem mit Bakterien. Bei einem reinen Schnupfen ist das nicht tragisch, bei tiefer gehenden Infektionen wie Corona aber u.U. entscheidend. Und gegen Bakterien brauchst du ein gutes Immunsystem.


    Grüße,


    Matinee

  • Das war kein "hallo", sondern ein Gespräch über mehrere Minuten. Mehr weiß ich auch noch nicht. Die Regierung von Unterfranken hat sie neun frei gestellt, Sie muss morgen zum Gesundheitsamt.

  • >> Lt. der Auskunft eines hier im Krankenhaus arbeitenden Arztes: Ca. zwei Tage vor Eintreten der Symtome _


    Verschiedene Sender halten Fragestunden mit an der Krankheit arbeitenden Medizinern ab. Die entsprechende Frage wurde so beantwortet. Deshalb hab ich auch "laut" formuliert, weil ich mich hüten werde irgendwas als gesichert weiterzugeben. Wenn die Auskunft so stimmt tut sich ja bereits die nächste Frage auf: Was ist mit Infizierten, die keine Symtome oder nur leichteste zeigen, die übersehen oder falsch interpretiert werden.

    Das Virus soll sich auch nicht allzu lange in der Luft halten, sondern zu Boden sinken.


    Auch immer wieder diskutiert, die Temperaturbeständigkeit. Ich hab bis jetzt nicht einmal konkret gehört, dass das Virus bei einer bestimmten Temperatur ganz sicher abstirbt. Was mir persönlich logisch erscheint ist, dass Trockenheit und Wärme das Virus weniger lange überleben lässt, weil so ein Virus (vermute ich einfach mal) auch eine gewisse Feuchtigkeit braucht, also auf trocknen warmen Flächen schneller austrocknet. Sonnenbescheinung dürfte ein Übriges tun. Die Afrikaner stellen Wasser in durchsichtigen Plastikflaschen in die Sonne, um Keime abzutöten.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Die Afrikaner stellen Wasser in durchsichtigen Plastikflaschen in die Sonne, um Keime abzutöten.

    UV Strahlung tötet/schädigt Keime jeder Art - altes Ding, hatten wir in der Praxis der DDR Landwirtschaft teilweise direkt als Arbeitsanweisung, bei bestimmten Befallsarten. China machts heute so:
    https://www.ingenieur.de/techn…hauskeime-mit-uv-c-licht/

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Auch die Sprache gehört mal wieder etwas zurückgeschraut. Bei diesen Machinen wird immer gleich von Robotern gesprochen. Saugroboter....


    Aber interessant diese Machine Guppy, da hätte man eigentlich früher drauf kommen können, die Diskussion um die resistenten Krankenhauskeime geht ja nun auch schon Jahre, aber es muss erst ein Coronavirus kommen, damit die Anschaffungen gemach werden. Die sitzen in Dänemark, warum haben die Chinesen diese Machine und deutsche Krankenhäuser nicht?


    Ich würde mich jedenfalls wesentlich beruhigter fühlen, wenn ich ins Krankenhaus müsste und wüsste, dass dort so ein "Roboter" unterwegs ist.


    Was werden die wohl kosten?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wird wohl keine Schule vor den Osterferien mehr geben. Hier in Sachsen.-Anhalt haben die das verlängert. War heute Hauptberuflich wieder Onkel. Jetzt arbeite ich den Tag nach. Sammelt sich so einiges an :(


    Mir geht es auch nicht mehr um Kohle. Denn Gesundheit kann man sich nicht kaufen. Auch wenn man Bill Gates heisst oder Elon. Mir macht das aber Spass mit den Kindern, so ist es nicht.


    Totenstille hier, hier ist alles eingestellt.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • denn 3 Tage an der Luft soll das Virus ja auch überleben.


    Ein wenig Wasser braucht so ein Virus meines Wissens immer und wenn es nur der Wasserdampf des Atems ist. Aber drei Tage lebend durch die Luft fliegen glaube ich nicht. Selbst der Wasserdampf des Atems hat ein wenig Gewicht und sinkt langsam zu Boden oder wird - vor allem im Freien - dann schnell "dünn" und verflüchtigt.

    Schmiert jemand den Virus auf einen Gegenstand, z.B. weil er sich an die Infizierte Nasenschleimhaut gefasst hat und dann ein Buch im Buchladen anfasst, bleibt das Virus dort nicht sehr lange infektiös. Einer der Fernsehexperten sagte dazu, alle bisherigen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass das Virus im Freien nach spät. einen Tag nicht mehr infektiös sei, sprich kaputt gegangen ist. Hängt wahrscheinlich von der Wassermenge ab. Ein dicker Tropfen vom Niesen braucht halt einige Zeit, bis er verdunstet ist, ein Anhauchen mit Atemluft geht sicher schneller.

  • Wird wohl keine Schule vor den Osterferien mehr geben. Hier in Sachsen.-Anhalt haben die das verlängert. War heute Hauptberuflich wieder Onkel. Jetzt arbeite ich den Tag nach. Sammelt sich so einiges an :(


    Mir geht es auch nicht mehr um Kohle. Denn Gesundheit kann man sich nicht kaufen. Auch wenn man Bill Gates heisst oder Elon. Mir macht das aber Spass mit den Kindern, so ist es nicht.


    Totenstille hier, hier ist alles eingestellt.

    Donald Trump ist Wirtschaft und Geld wichtiger als Gesundheit und Menschenleben. Er überlegt, am Montag wieder das "Normalleben" auszurufen, weil der Wirschaftsschaden ja auch eine Art Tod sei... Dumm und gewissenlos... eine schlechte Kombination.


    Ich war heute den ganzen Tag unterwegs, einkaufen und so.

    Also Regensburg ist keine Geisterstadt, da sind durchaus einige unterwegs, auch auf der Autobahn. Es ist wie ein Sonntag sonst. Ja, der Vergleich kommt gut hin. Viele LKWs sind unterwegs auf der AB.


    Die Leute sind recht vorsichtig und vernünftig, halten den Abstand eigentlich alle ein. Als ne kleine Oma bat, dass ich ihr den Joghurt vom obersten Regal runterhole, bin ich ihr wohl zu nahe gekommen. Die automatisierten Dinge sind am gefährlichsten, die Macht der Gewohnheit...

    Wenn der Abstand nicht eingehalten wurde, dann waren es immer Arbeitende, z.B. drei Straßenbau-Arbeiter, die zu dritt eng an eng diskutieren oder zwei Supermarkt-Mitarbeiterinnen, die gemeinsam Schulter an Schulter das Regal auffüllen.

  • Ich weiss es nicht ob es der Trump war, auf jedenfall ein Republikaner. Der meinte das Wirtschaft wichtiger wäre, als ein paar "alte Tote". Nee Trump war es nicht, aber ich denke der denkt genauso.


    Ich bin echt froh das wir die Merkel haben. Hat sich vorbildlich verhalten. - und ... CDU habe ich bisher nie gewählt, mag das auch nicht. Aber wenn ich die Merkel direkt wählen könnte für die Bewältigung der Krise, ich würde es machen!

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Ein texanischer Abgeordneter hat das gesagt und Trump will am Momtag wieder "öffnen", weil ihm die Wirtschaft wichtiger als die Gesundheit ist. Beides trifft zu.


    Die USA wird es von allen Staaten am härtesten treffen und in der Folge dann auch wieder andere Staaten, die ganze Welt. Eine Weltwirtschaftskrise.


    Ich glaube, D ist eine Krisennation, die damit umgehen kann. Viele andere Staaten sind das nicht. Trump verträgt nur maximal eine Woche Krise, dann muss wieder Realitätsverdrängung stattfinden. Vielleicht werden seine Fehler reichen für ein 2. Amtsenthebungsverfahren oder für eine Wahlschlappe. Bleibt zu hoffen, dass der Dummkopf keinen Streit mit China anfängt wegen der Schuldfrage, wie/wo der Virusausbruch entstanden ist.

  • Bleibt zu hoffen, dass der Dummkopf keinen Streit mit China anfängt wegen der Schuldfrage, wie/wo der Virusausbruch entstanden ist.

    Das würde ich ihm zutrauen. Genauso mit seiner Doofen Mauer, ist halt ein Populist.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.
    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Es wäre jedenfalls ganz typisch für ihn, eine Ablenkung und Flucht nach vorne, indem man andere beschuldigt, irgendeinen Vorwand erfindet und dann einen Krieg anfängt. Aber China ist nicht Nordkorea oder irgendein Bananenstaat.


    Populist ja, aber er ist mehr als das. Populisten sind viele Politiker. Das alleine kann jeder Staat verkraften, aber Trump ist schlimmer.

  • Sorry, das mit den "drei Tagen in der Luft" war ein Tippfehler, sollte 3 Stunden heißen.


    Schwede Meine Mutter hat fast den ganzen Tag gebraucht, um heute beim Gesundheitsamt durch zu kommen. Fazit ist, es gibt keinen Test, wäre nicht erforderlich. Die definieren "Kontakt" als "länger als 20 Minuten" oder Händeschütteln. War beides nicht der Fall.


    Und die Mieterin, die liegt natürlich noch immer im Krankenhaus, ist aber ansprechbar. Tenor: Sie hatte gar keine Symptome, Nullkommanix. Ihr wurde es am Samstag plötzlich schwindelig und bevor sie sich irgendwo festhalten konnte ist sie umgekippt. Platzwunde am Kopf und gebrochenes Handgelenk.

  • Mit China könnte er nur einen Atomkrieg anzetteln und da würden ihn seine eigenen Militärs wahrscheinlich und hoffentlich selbst liquidieren. Die Militärs wissen was machbar ist und auch, dass ihr oberster Befehlshaber ein nichtswissender Depp ist. Auch wenn er vor nichts Respekt hat, vor seinen Militärs hat er den, er weiss, wenn die sich gegen ihn stellen könnte er wie Gaddafi enden. Da wird er eher unter einem schrägen Vorwand zur Ablenkung einen Streit mit Mexiko anzetteln.


    Aber eines ist jetzt schon absehbar, wenn diese Krise überwunden sein wird, wird nicht mehr viel so sein, wie es vorher war, auch, wenn viele das zu glauben scheinen. Diese Krise zeigt, wer wessen Geistes Kind ist überdeutlich. Auch Trump würde wie Hitler, Stalin, Mousellini und wie sie alle heissen des eigenen Machterhalts willens über Leichen gehen. Hier unter dem Deckmantel, dass die Wirtschaft (und die Börse) nicht sterben darf. Und in der EU könnte sich bald der erste mit derselben Denke offenbaren. Die ersten, welche sich als zukünftige Alleinherrscher per Dekret sehen, sind bereits auf der Matte.


    Lasst doch die Alten und Kranken sterben, dass da auch noch ein paar Junge mitsterben werden, was solls. Der Gedanke wird jetzt ausgerechnet in den USA versucht salonfäig zu machen.


    Dieser Dan Patrick, amerikanischer Vizegouverneur labbert davon, dass Amerikaner sich gerne opfern und sterben würden, um ihrem Nachwuchs das Amerika zu erhalten, welches sie kennen, wobei auch hinterfragt werden kann, was an dem derzeitigen Amerika so erhaltenswert sein soll. Auch er würde dafür sterben, sagt er. Klar, das glaubt diesem Schwätzer natürlich sofort jeder. Viele diese Figuren der Vergangenheit sprachen so; nur gestorben sind dann andere an der Front.


    .......


    So, Spanien geht bis zum 11. April in die Verlängerung.


    Und mein Baby, andere auch, verliert wohl ihren Job, weil u. a. bestellte LIeferungen für D von Früchten storniert wurden.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Fazit ist, es gibt keinen Test, wäre nicht erforderlich.

    Ich verstehe nicht, warum die mit den Tests derart geizen. Auch die WHO empfiehlt, deutlich mehr zu testen. Aber die Laborkapazitäten reichen wohl nicht.

    Aber wenn keine Symptome bei der Frau vorlagen, wird Deine Mutter ja wohl (hoffentlich) noch virenfrei sein.

  • Naja Syno, Platzwunden und gebrochene Handgelenke lassen sich auch durch den intimsten Kontakt nicht übertragen.


    Glück gehabt. Freut mich für Dich und Deine Mutter.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Genau das ist das Problem, die Kapazitäten. Hier haben sie nun schon die Labore für Tiertests freigegeben, die dürfen das nun auch machen, aber ist halt immer noch zu wenig, weil der Test an sich zu lange dauert und zu aufwendig ist. Irgendwo habe ich die Tage gelesen, dass ein durchschnittlicher Test hier in Bayern aktuell 5 Tage dauert.