Covid 19 / Corona

  • Glaubt jemand im Ernst, dass da auf Zuruf Geld rausgeht ohne eine Bedürftigkeitsprüfung?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Soweit wie ich es verstanden habe geht das Ersparte nicht in die Grundsicherung mit ein.

    Miete, Strom, Heizung alles was eben Grundbedarf ist wird für 6 Monate gezahlt.

  • Ich habe ja aktuell wenig zu arbeiten, bzw kann es auch nicht immer. Grade in diesen Zeiten finde ich das gut diesen Zusammenhalt im Forum. Les passiv ja mit. Mein Hauptberuf ist aktuell halt Onkel. Ich versuche den Kindern auch was beizubringen. Hab gestern einen Bausatz für einen richtigen Roboter bestellt und andere Sachen zum lernen ( zB das 1mal1 )


    Mir macht das richtig Spass, allerdings habe ich auch Zukunftssorgen wegen Corona / Covid 19


    Ich arbeite jetzt immer Abends, nachdem die Kinder weg sind. Es geht aktuell gar nicht anders.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Glaubt jemand im Ernst, dass da auf Zuruf Geld rausgeht ohne eine Bedürftigkeitsprüfung?

    Ja. Weil es um die Zeit geht, man muss möglichst schnell handeln und mit den unterschriebenen Zusicherungen hält sich der Staat ja trotzdem alle Rechte frei.


    Dass bei der Bundeshilfe keine Vermögensprüfung stattfindet, wurde oft öffentlich betont.

  • Auf FB schaue ich gerade die Pressekonferenz, ist ja fast jeden Tag irgend eine, und lese dabei die Kommentare mit.
    Das konzentrierte Idiotentum, es ist offensichtlich ein Problem in der heutigen Zeit, dass jeder Depp*in ;) seine/ihre Meinung der Welt mitteilen darf.

    Aber mit Erstaunen sehe ich auch immer mehr und mit wachsender Tendenz sinnvolle oder nicht ganz so blöde Meinungsäußerungen.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Ich finde, immer mehr Menschen gehen mit dummen Gequake besser um. Auch Schnippische Antworten werden zu weiten Teilen verstanden.

    Wird schon, noch 39-49Jahre dann haben wir es im Griff.

  • Ich finde, immer mehr Menschen gehen mit dummen Gequake besser um. Auch Schnippische Antworten werden zu weiten Teilen verstanden.

    Wird schon, noch 39-49Jahre dann haben wir es im Griff.

    rein statistisch habe ich es schon in 16 Jahren im Griff.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • >> Glaubt jemand im Ernst, dass da auf Zuruf Geld rausgeht ohne eine Bedürftigkeitsprüfung?


    Gut, dann formulier ich meine Frage zum besseren Verständnis mal um: Glaubt jemand im Ernst, dass da auf Zuruf Geld rausgeht ohne eine spätere Bedürftigkeitsprüfung?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Meine Nerven, die USA, morgen werdense wohl an Italien vorbeiziehen und in ein paar Tagen wohl auch an China.


    Aber auch Spanien und Italien könnten bald an China vorbei sein.


    Ich denke mittlerweile die hohen Zahlen in diesen Ländern haben auch was mit der Begrüssungskultur zu tun. Hier, wie auch in Itali begrüsst man sich ja, wenn man sich etwas längere Zeit nicht gesehen hat oder beim Vorstellen und Kennenlernen mit Küsschen rechts und links, wenn auch meist nur angedeutet.

    ...


    Aber schlimm, was hier an Bildern zu sehen ist. Täglich finden die in Altenpflegeheimen tagelang schon Tote. Erschreckend, aber wundern tut es mich nicht.


    20% der schwer Erkrankten und Toten sind Ärzte und Pfleger, viele davon gehören selbst zu Risikogruppen. Jetzt karren die die Cadaver schon quer durchs Land, zu Krematorien, welche noch Kapazitäten frei haben.


    Das Pflegepersonal bricht oft, von Fernsehteams befragt, in Heulkrämpfe aus. Vielen erzählen, dass sie seit Wochen ihre Familien nicht mehr gesehen haben, weil sie Angst haben das Virus nachhause zu schleppen. Aber Chapeau, mehrmals, für das was die leisten.

    Jetzt bräuchte nur noch irgendwas Unvorhergesehenes zu passieren, ein schweres Unwetter z. B. und wir hätten ganz schnell apokalyptische Zustände.


    ......


    So schnell geht das Syno, vor zwei Wochen haben wir noch Scherze auf FB um Gesundheitszeugnisse an den Grenzen gemacht. Jetzt sind sie zu.


    ....


    Die Nichte meines Babys hatte es überstanden, galt als gesund, hat wieder gearbeitet bis man bei drei ihrer Kollegen das Virus wiederum fand. Jetzt ist sie wieder in Quarantäne. Gibt mir doch zu denken.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Soweit wie ich es verstanden habe geht das Ersparte nicht in die Grundsicherung mit ein.

    Jep, so ließt man das immer. Wenn man dann aber tiefer gräbt, dann kommt "Wir nicht beachtet, aber Nachprüfung, ob man überhaupt berechtigt war."

    Gut, dann formulier ich meine Frage zum besseren Verständnis mal um: Glaubt jemand im Ernst, dass da auf Zuruf Geld rausgeht ohne eine spätere Bedürftigkeitsprüfung?

    Nö, ich nicht. Und wer so einen Antrag ausfüllt, der wird auch darüber unterrichtet. Die Frage für mich ist nur, was ist "bedürftig", was ist "Lebensunterhalt". Hee, die Krise hier kann ich locker überstehen, wenn die nicht länger als 4 Jahre geht, aber dann kann ich mich halt in 15 Jahren erschießen. Prüfungen müssen sein, das finde ich völlig richtig, nur die "Anforderungen" sind schwammig.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Ich denke mittlerweile die hohen Zahlen in diesen Ländern haben auch was mit der Begrüssungskultur zu tun. Hier, wie auch in Itali begrüsst man sich ja, wenn man sich etwas längere Zeit nicht gesehen hat oder beim Vorstellen und Kennenlernen mit Küsschen rechts und links, wenn auch meist nur angedeutet.

    Hier auch. War gestern mal kurz raus, am Main, wollte spazieren gehen und dachte, Sonne, aber eiskalter Wind, da ist keiner unterwegs. Falsch gedacht. Da war es voll. Und entgegen FB-Posts, das waren nicht die Rentner..... Da waren auch welche da, aber die saßen einzeln auf Parkbänken oder mit dem Rollator am Ufer. Wenn die entgegen kamen, dann wich jeder aus. Slalomtanz hatte ich mit den ganzen jugendlichen, jungen und Familen. Eine Familie mit drei Kindern war gut 30 Min vor mir unterwegs. Dann trafen sie Freunde. Genau das gleiche, alle Bussi links rechts, in den Arm nehmen und Co. Und die, die mir entgegen kamen und absolut keinen Ansatz von Abstand hatte, telefonierten und mitten im Weg gingen (gerne auch drei nebeneinander), das waren Studenten und Migranten, allesamt im Alter zwischen 16 und Mitte 20.

    So schnell geht das Syno, vor zwei Wochen haben wir noch Scherze auf FB um Gesundheitszeugnisse an den Grenzen gemacht. Jetzt sind sie zu.

    Ja, das weiß ich noch. So schnell geht das. Das wird hier alles noch viel schneller gehen. Bayern wird ja für seinen Alleingang kritisiert, dabei waren wir hier die ersten und unsere Beschränkungen sind strikter als bei allen anderen (Verstehe da auch die Kommentare von Wabse teils nicht, wenn die denn einer gelesen haben sollte.). Und wenn ich meiner Mutter glauben darf, wobei Sie selbst sagt, eventuell nur ein Gerücht, dann kommt in Bayern am Samstag die totale Ausgangssperre. Heute gegen 17 Uhr erfahren.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Ersetze Bedürftigkeit durch Bedarf / Notwendigkeit. Der Staat hat nicht die Verpflichtung jetzt jedem zu helfen. Das ist ja mehr eine moralische Verpflichtung jetzt die zu unterstützen, die aufgrund der Sitation jetzt zuviel Monat am Ende des Geldes haben. Was aber nicht bedeutet, dass jetzt auch jeder unterstütz werden muss, der in dieser Situation ist, weil er z. B. schon immer auf grossem, möglicherweise zu grossem Fuss lebt und jetzt seinen Standard nicht mehr halten kann.


    Durch einige Aussagen hier entstand ja der Eindruck, dass jetzt jeder nur die Hand zu heben braucht, die Summe nennt, die er braucht und das war es dann.


    Da wären dann die türkischen (und auch sonstige ^^) Autohändler wohl unter den ersten: "Brauche ich sofort so 20 000 bis 50".


    Es wird zu nachträglichen Überprüfungen, Nachforderungen und auch Strafanzeigen kommen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich denke mittlerweile die hohen Zahlen in diesen Ländern haben auch was mit der Begrüssungskultur zu tun. Hier, wie auch in Itali begrüsst man sich ja, wenn man sich etwas längere Zeit nicht gesehen hat oder beim Vorstellen und Kennenlernen mit Küsschen rechts und links, wenn auch meist nur angedeutet.

    Nach Bekanntwerden der Pandemie habeb die hohen Zahlen in erster Linie mit Disziplin (mentalitätsbedingt) zu tun, wäre meine Vermutung und da sehe ich in Afrika besonders schwarz (interessantes Wortspiel).
    Die Amis, die werden noch kommende Woche alle Rekorde brechen. Bei meinen amerikanischen Namensfettern habe ich schon angefragt, ob sie jetzt endlich den Blondgefärbten mit Fackeln und Forken verjagen - nur Unverständnis in Übersee.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Cura, Du hast meine Lage oder Posts nicht verstanden. Das was Du sagt ist völlig richtig. Da sind sind nur Unmengen an Leuten, die die Hand aufhalten und es für die gar nicht gedacht ist. Meine wirklich persönliche Frage ist das "für gedacht". Ich weiß, ich habe Privatvermögen, im definierten Sinne. Nur das ist es halt eben nicht, sondern Vorsorge, also für mich.


    Müssen wir nun jetzt wirklich in dieser scheiß Zeit über so was diskutieren? Ich kenne genug Leute, die "Privatvermögen" haben, aber keine Rente, weil es keine Privat-Rente gibt, die Einlagen 100% sichert, Selbständige Handwerker sind und nun am Ende stehen. Denen geht es genauso. Die wurden nur irgendwie "vergessen".

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Die ersten vier Infizierten sind nun auch im unserem Ort.

    Das ist das Neue und Erschreckende: Es betrifft wirklich jeden, über Ausgangsbeschränkungen, Verdienstausfall und weil man selbst oder Bekannte krank werden.


    Die Dunkelziffer ist das Entscheidende. Als es letzte Woche noch nicht mal 10000 Infizierte waren, schätzte eine Expertin ungefähr 100000 tatsächlich Erkrankte.


    Eine totale Ausgangssperre und nur in Bayern... das sollte sich die CSU besser nicht trauen. Das ist ein scharfes Instrument und das setzt man nicht so schnell ein. Weil wenn das nicht mitgetragen wird von den Leuten und dann einfach alle rausgehen und ein Wurschtigkeitsgefühl bekommen, dann ist wirklich Land unter.

    Eher wird schärfer kontrolliert und bestraft.


    Die Realitätsleugnung der USA ist wirklich heftig. Die tun so, als ob es eine echte Alternative gäbe im Sinne von wir müssen wieder an die Arbeit, weil die Wirtschaft sonst zu sehr leidet. Diese Alternative gibt es im Reich der verantwortungsvoll und intelligent Denkenden nicht! Weil sich dann die Krankheit noch schneller verbreitet und dann gibt es nicht mehr viele, die arbeiten können. Das wäre Öl ins Feuer.

    2 Mal editiert, zuletzt von Matinee ()

  • Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Reihenfolge der Posts durcheinander ist.


    ...


    >> Müssen wir nun jetzt wirklich in dieser scheiß Zeit über so was diskutieren?


    Ich hab das Thema ja nicht angefangen und auch das Missverständliche nicht reingebracht. Und; ich bin i. M. ganz froh, wenn mich etwas zum Scheissthema dieser Scheisszeit ablenkt. Auch sehe ich es nicht als Diskussion, sondern als Gedankenaustausch.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Kurioses aus Spanien: Eine Riesenladung von Schutzmasken, bestellt vom spanischen Staat, musste umdrehen und geht zurück nach China, weil der Lieferant und angebliche Hersteller keine Erlaubnis hat welche herzustellen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle