Jammerfred 2020

  • Sowas erinnert mich immer an einen Witz, über den ich heute immer noch lachen kann.


    Mault ein Türke an der Supermarktkasse rum. Ein in der Schlange stehender Italiener mischt sich ein: "Wasse Du maule hier rum, bische Du in Deutscheland, wir Dich nix gerufe!"

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wollte nur einen Kaffee haben, so gegen 10 Uhr :( Ein Drittel der Tasse voll, dann höre ich nur ein "Puffzischknatter". Naja, Kaffee gibt es die nächste Zeit nicht.



    Und warum der Schlauch da so um fast 180 Grad gebogen ist und nicht wie bei anderen (Bilder bei Google oder eben Videos), in einem schönen Bogen liegt, keine Ahnung. Der ist jedenfalls genau an der Knick-Stelle geplatzt :( Und das Ende des Schlauches? Genau da, wo man die ganze Maschine, aber wirklich die ganze, zerlegen muss.


    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Der Fluxkompensator, ist eine bekannte Schwachstelle ;-)

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Oh ja, Zukunft, Vergangenheit. Früher hielten die Dinger. Da gab es mechanische Probleme oder eben, wenn schon neuer, Elektronik, aber ein Schlauch ist nicht geplatzt, denn es gab keine.


    Bin mal gespannt, ob mein Versuch was bringt. Ersatzteile sind unterwegs. Kann aber viel mehr kaputt sein, denn das Wasser lief ja quasi von ganz oben komplett durch die Maschine und Elektronik und dann auf die Arbeitsplatte. Welcher Produkdesigner lässt sich denn so was einfallen? Verteiler macht man unten, nicht oben. Ist nur eine Schwachstelle mehr.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Mann, vorgestern nachts noch shitkalt und heute fast 40 Grad, jetzt hats immer noch 33 Grad. Das geht alles zu schnell, so schnell kann sich der Körper nicht gewöhnen.


    Und wenn ich mir die heutigen Bilder ansehe, was gestern hier und in Frankreich auf der Strasse, in Diskos und Clubs abging; da kann man nur hoffen, dass es gutgeht. Die tun, als hätte es Corona nie gegeben.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Anscheinend durch Tönnis gewarnt, wird jetzt auch hier gegend die Sklaverei vorgegangen. Und der Begriff ist genau zutreffend.


    Wenn Menschen danach ausgesucht werden, dass sie in ihrer Not alles machen müssen, um zu überleben, danach ausgesucht werden, dass sie nicht die Sprache des Landes sprechen in dem sie arbeiten werden, also mehr oder weniger hilflos sind, wenn Menschen 12 Stunden am Tag arbeiten müssen, sechs sind wegen der Hitze nur erlaubt, und dafür 10 Euro die Woche kriegen, kann man das schon Sklaverei nennen. Ihr Lohn wird an die Schleuser ausgezahlt. Jeder weiss es und jeder sagt, dass er davon nichts wisse. Und die Schleuser sind ihre eigenen Landsleute.


    Wo? Im Raum Valencia, Extremadura.


    Dort hat die Polizei einige Nester ausgehoben, sie sind in die Unterbringungen dieser Sklaven eingedrungen und was sie vorgefunden haben, stellt alles in den Schatten, was man bei Tönnis gesehen hat. Einen einzigen Vorteil hat das Ganze, die Sklaven arbeiten nicht in geschlossenen Räumen, als "Erntehelfer" sind sie immer an der frischen Luft, was die Ansteckungsgefahr erheblich verringert.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich würde das nun nicht alles unter einem Kamm scheren, vor allem nicht in Bezug auf "Sklavenarbeit". Mag bei euch so sein, hier nicht. Auch wenn die Lebensumstände schlecht sind, es zwingt sie keiner dazu und das ist der Hauptpunkt der Sklaverei.


    Ich kenne hier viele, auch aus anderen Gewerken, wo das genauso läuft. Die Leute sind auch alle am kotzten, aber dennoch dankbar. Da kann ich alleine die Baustelle nebenan nehmen. Da arbeiten nur Russen und Rumänen. Die schuften jeden Tag 12-14 Stunden. Schlafen alle zusammen in einem einzigen Zimmer, auf der Baustelle! Sind dann aber "glücklich", dass Freitag frei ist und sie ein verlängertes Wochenende im Heimatland verbringen, bei den Familien und da auch noch genug Geld mitbringen.


    Und Du wirst lachen, ich kenne das sogar auch noch anders herum. Deutsche aus dem Baugewerbe, die liebendgern genau das gleiche machen und dann in Tschechien oder Polen arbeiten und am Wochenende zurück kommen. Haben dort mehr verdient als bei uns. Komisch, hört sich unglaubwürdig an, ist aber so.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Mit moderner Sklaverei habe ich ja die Zustände hier beschrieben. Die werden mit grossen Versprechen gelockt und erhalten dann das Beschriebene.


    Klar, die zwingt auch keiner mit Waffen und Peitschen, aber wennde Dich nicht bewegen kannst und abends essen willst bleibt Dir nicht mehr viel und das ist auch Zwang. Deren Leben besteht darin morgens ins den Campus zum Ernten gefahren zu werden und dann, zurück zu ihren Behausungen. Und das sieben Tage die Woche. Kein Ferseher, kein Radio, oft nicht mal Klos und Bäder. Manche haben nicht mal Matratzen, schlafen auf den Rosten oder dem Boden. Teilweise sammeln die auch die Pässe ein.

    Und zwölf Stunden arbeiten bei 40 Grad und mehr? Gefühlt, wenn sich alles aufgeheizt hat, noch mehr. Nach sechs Stunden zehn Minuten Pause zum Essen....


    Es ist einfach ne Schweinerei, jeder dort weiss es, keiner will was davon wissen. Die Nachbarn der Behausungen: "Ne, wir haben nie was Ungewöhnliches bemerkt".


    Mehr als 80 Stunden Wochenarbeitszeit und das für Essen und 10 Euro.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Mit moderner Sklaverei habe ich ja die Zustände hier beschrieben. Die werden mit grossen Versprechen gelockt und erhalten dann das Beschriebene.

    Ok, dann hatte ich das falsch verstanden, gerade mit den beiden Wörtern "ausgesucht" und "Schleuser".

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Dieses spanische Gesocks. Jetzt benutzen so ziemlich alle die es können das Virus als Vorwand, um mal kräftig hinzulangen können.


    Die Banken haben mal gerade die Kontoführungsgebühren, die vorher 10 Euro für drei Monate betrugen, auf 30 für drei Monate erhöht, der Sprecher der Dentisten meinte, dass nun eine normale Füllung, die vorher 50 Euro kostete, wegen der "Sicherheitsmassnahmen" 200 kosten wird. Zahnbehandlungskosten sind hier nicht Bestandteil der normalen Krankenversicherung, weshalb hier schon viele junge Menschen mit Ruinen im Mund rumlaufen.


    Das ist so typisch für die Menthalität. kackfresch dreist und der Glaube, dass alle Welt nur blöd ist. Und so, wie die Versorgungsgesellschaften wegen der Rückgänge während der Ausgangssperre nun jammern ist abzusehen, dass nun bald kommen wird, dass die Verluste durch Erhöhungen reingeholt werden müssen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hier nicht viel anders. Irgendwie wird alles teurer, ständig und immer die gleiche Begründung. Mit der Grund, warum ich die 3% Steuersenkung NICHT weiter gebe. Soll sich einer beschweren, dann gibt es halt seit 15 Jahren die erste Preiserhöhung und dann kann er seine 3% haben ;)


    Ich beobachte hier in der Gegend gerade ein paar Campingplätze, habe ja das Tipidorf als Vergleich. Ok, günstig war das in manchen Sachen vorher nicht, aber der Hygieneaufschlag ist akzeptabel. Der hier bei den Plätzen, sorry, würde ich nicht kommen. Frühstücken gehen: 2 EUR Aufschlag. Mittags nen Kaffe trinken, 2 Eur extra. Abendessen + 2 Eur. Und Übernachtung auch +2 EUR. Also biste da quasi bei +8 Eur am Tag. Das ist effektiv ein Aufschlag von 30%.


    Du solltest die Bank wechseln .... ich auch. Ich zahle schon die ganze Zeit 9,90 im Monat + alles extra. Da ist nix inklusive. Und alleine so was wie kontaktlos zahlen kostet 25 Cent. Kontoauszug ausdrucken, 40 Cent, Bargeld abheben, 50 Cent. Zahlungseingang oder Ausgang, egal, 25 Cent. Online-Banking, 2 Eur + Transaktionskosten. Die Karte 15 Eur pro Jahr, mit Chip 25. Vor 4 Jahren waren das noch 3 Eur im Monat und alles war inklusive.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Es geht ja weniger darum, dass die hinlangen, sondern wie dreist die hinlangen. Klar, Kontogebühren mal locker verdreifacht, ne Zahnfüllung mal locker vervierfacht. Welche Sicherheitsmassnahmen rechtfertigen sowas? Haben die sich bei der Nasa Raumanzüge bestellt?


    ....


    Und gestern, mal wieder die Equipo Investigation, haben sich mit Corona und den Folgen beschäftigt, auch Beatmungsgeräte. Da gibt es eine spanische Firma, welche neuerdings hochwertige Beatmungsgeräte im Land herstellt, bisher eine Stückzahl von 5000 und der Besitzer sagt, dass alle ins Ausland verkauft wurden, weil die Spanier die nicht wollen, warum auch immer und er sagt, dass ihr Produkt wesentlich zuverlässiger arbeitet, als das, was aus Asien kommt.


    Gleichzeitig hat der spanische Staat schon Millionen für Beatmungsgeräte ausgegeben, in Spanien angekommen ist bisher so gut wie nichts. Unter anderem ging eine Riesenbestellung an eine spanische Firma, die bisher auch nicht geliefert hat. Die Journalisten haben gegraben und festgestellt: Im- und Export, am Firmensitz in Granada, nichts ausser einem Briefkasten.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Arggghhh, diese Drecksmenthalität hier.


    Ich muss mir mal wieder Luft machen. Jetzt war es hier lange angenehm ruhig und jetzt hat es seit einigen Wochen in unmittelbarer Nachbarschaft anscheinend zwei neue Drecksköter, die rund um die Uhr bellen. Einer ist relativ gross mit einer gewaltigen Stimme, so gewaltig, dass ich im Patio beim Telefonieren mein eigenes Wort nicht mehr verstehe. Keiner von denen die auch genervt sind sagt was, das werde ich wahrscheinlich mal wieder übernehmen müssen, weil mich das jeden Tag mehr nervt und immer wütender macht.


    Diese Rücksichtslosigkeit von diesem spanischen Pack, welches sich keinerlei Gedanken drum macht, dass sie mit ihrem Tun und Lärm andere belästigen könnten und das Tag und Nacht. In vielem Negativen sindse Weltmeister, Vizeweltmeister, Europameister: Nach Japan, das zweitlauteste Land auf diesen Planeten, Vizeweltmeister im Tablettenkonsum, Europameister im Alkohol- und Drogenkonsum und und und, alles aufzuzählen gäbe eine lange Liste. Nichts, worauf die angeblich so stolzen Spanier stolz sein könnten.


    Die schämen sich auch nicht dafür, dasse z. B. in England als Land ohne Regeln gelten und entsprechend benehmen sich die Engländer auch, besaufen sich bis zur Besinnungslosigkeit, pissen und kotzen wo sie gerade gehen und stehen, liegen machmal voll mit Alk und Drogen mitten auf der Strasse (auf den Bürgersteigen sowieso) und schlafen ihren Rausch aus. Magaluf auf Mallorca und San Antonio im Norden Ibizas sind die Hochburgen der Engländer.


    Polizei und Krankenwagen sind dort in der Urlaubszeit im Dauereinsatz. Sauftourismus, ist aber nichts, wofür man sich als Spanier schämen müsste, es kommt ja Geld ins Land. Wen interessiert das schon, dass dort auch normale Menschen leben, die normaler Arbeit nachgehen und im Sommer monatelang in der Hölle leben?


    Die Bewohner von Barceloneta, einem Stadtteil von Barcelona, die, bevor Airbnb kam, unter sich waren und im vergangenen Sommer auf der Strasse demonstrierten, weil es einfach zuviel wurde, mussten sich in ihrem eigenen Viertel von Balkonen und Terrassen herab von besoffenen Nackten verhöhnen lassen.


    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • So, jetzt hat mir gereicht, seit einer Stunde war dieser Köter wieder am Kläffen, jetzt hab ich die Besitzer mal aus dem Bett geholt und in den Senkel gestellt und typisch, sie sagen "Nein, uns belästigt das nicht".


    "Süss, wie unser Hundilein stundenlang kläfft".


    Mein zarten französischen Seidennerven.


    Jetzt hör ich ihn nicht mehr.


    Diese Arschlöcher, schaffen sich Tiere an, von denen sie genau Null verstehen.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ja, manchmal wünscht man sich ein Kleinkaliber. Wir haben hier auch einen, da hörste immer sofort, wenn die Leute aus dem Haus sind. Ein durchgehendes Geheule. Sind aber auf der anderen Seite, von daher hilft es meist einfach das Fenster zu schließen.

  • Du solltest die Bank wechseln .... Vor 4 Jahren waren das noch 3 Eur im Monat und alles war inklusive.

    vor 10,15,20 Jahren wurde geschriehen "kostenloses Ciro" damals gabs noch Zinsen und die konten mit Kreditvergabe Geld verdienen .... nun sind die Zinsen bei 0 und kein Kreditgeschäft mehr ....

    Es geht ja weniger darum, dass die hinlangen, sondern wie dreist die hinlangen. Klar, Kontogebühren mal locker verdreifacht, ne Zahnfüllung mal locker vervierfacht. Welche Sicherheitsmassnahmen rechtfertigen sowas?

    wennn du ein Schitzelrestaurant hast .... und nun nur noch 50% der Stühle bedienen darfst ..... dann mußt du deine Kalkulation der Fixkosten auf eben die hälfte der STühle verteilen = verdoppeln


    Zahnarzt .... mehr Schutzkleidung + mehr Desinfektion(oder?die desinfizieren doch auch normal sehr viel?)

    + Schulungskosten

    und plus++ die Lodwonzeit jetzt erstmal einkalkulieren um die ausgebliebenen Einnahmen nachträglich reinzuholen

    = ganz normale Marktwirtschaft

    siehe Medikamente .... jahrelange Forschung .... dann die Herstellung

    Pille kostet in der Herstellung 50cent + die kalkulierte umlage der Forschungskosten = 5€

    (die wirkliche Sauerei ist, das die eventuell kurz vor Ende des Patentschutz das Medikament als ungültig erklären lassen damit z.B. Ratiopharm es nicht für 1€ verkaufen darf und selbst eine veränderte Version, die nicht wirklich verändert ist, wieder für 5€ verkaufen)


    deine 50 bzw 200€ sind spanische Zahlen oder auf DE umgerechnet?

    wie das Lohnivo in Spanien .... wieviel sind die 50 bzw 200 original bzw umgerechnet?

    MORGENist der Tag der in 8 Tagen wieder ist
    GESTERNwar der Tag der vor 8 Tagen schonmal war

  • Ja, damals. Habe mir mal nun die Unterlagen angesehen, die schon seit Monaten da liegen und ich beim ersten und zweiten Versuch nicht gerafft hatte. Raffen tue ich nun aber die Kosten!


    Zahlungseingang auf dem Giro: 12 Cent. Zahlungsausgang, also z.B. mit Karte bezahlt oder Rechnung überwiesen / abgebucht vom Unternehmen: 40 Cent. Kontaktlos an der Kasse bezahlt: 70 Cent. Geld am Automaten abheben, 1 Eur. Kontoführung pauschal, 13 Eur im Monat. Dazu noch 4 Eur für Online-Banking und weitere 5 Eur für Business-Zugang, jeweils im Monat. Die EC-Karte selbst, 12 Eur im Jahr. Die spinnen doch!!!! Und ja, in den Untiefen habe ich auch gesehen, dass ich einen Negativzins von 0,1% für Guthaben bezahle :(

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Ja, damals.


    Die EC-Karte selbst, 12 Eur im Jahr. Die spinnen doch!!!!


    Und ja, in den Untiefen habe ich auch gesehen, dass ich einen Negativzins von 0,1% für Guthaben bezahle :(

    Früher war alles besser?

    Juni die DVD "Tödlicher Irtum" gesehen .... DDR Western (also, Amerika, Indianer .... Ölförderung 1890)

    die ÖlLeute haben die Indianer "Partner" umgebracht, um weniger Anteile abzugeben ... dabei ging auch regelmäsig ein Hilfscherif drauf .... Cherif sucht neuen .... Plakat im Salon "12$ im Monat" da würd sich Heute jeder drum reinsen? genialer Lohn ...



    Kontoführungsgebühren ... wieviel zahlst du gesamt? vielleicht 200 bis 300 im Jahr?

    ich googel gerade nach demSparvolumen

    inkl Geld in Immobilen lese ich da Zahlen von 4(gesamt)8 bzw 6 Billionen (also 6ooo Milliarden oder 6 Millionen Millionen)

    oder Focus 2017 Der Durchschnittsdeutsche besitzt 214.500 Euro,


    nehmen wir die 200ooo€ die du (also, wegen Dutrschnitt) auf dem Sparbuch hast .... Bank konnte früher damit Kreditgeschäfte machen ...

    Du bekommst 5% und die bekommen für die Kredite 10% ... früher mal

    = Bank macht unterm Strich (ohne Lohnkosten zu betrachten) 5% Gewinn(den sie nimmt um eben Löhne und so ...)

    das wären 10ooo für die Bank und ebensoviel für dein Sparbuch


    falsch

    MMT = Modern Money Theorie

    Bei einem Kredit von 100€ an mich nehemn die nicht 100€ von deinem Sparbuch und geben es mir .....

    ... die nehmen nur 10% und 90% werden im Computer erschaffen

    Fazit das Geld kann 10fach als Kredit rausgehen

    damit ergibt sich am Ende ein Zins von

    5% kriegst du aufs Sparbuch ...

    10% kriegt die Bank vom Kreditnehmer, und das 10fach; Der Endzins ist quasie 100%, die Bank verdoppelt das Geld ...

    Ende

    5% kriegst du aufs Sparbuch ...

    95% ist (also, nach abzug von Löhnen) der Bankgewinn


    also früher hast du (der Durschschnitssparer) 10ooo€ bekommen

    und die Bank hat 190ooo€ eingesakt

    also, jammer nicht über die 300€ sondern freu dich das es nicht 190ooo kostet (du sparst jedes Jahr 189700€)





    Negatifzins

    an dem siehst du das das Geld weniger wird

    das war aber schon immer so

    hatte da eine Doku, Finanzkriese und so .... Ein Rentner fragt wie er sein Geld sicher anlegen kann ...

    ... auf dem Sparbuch ist es sicher (da gibts kein Crash)

    in der Doku sagte eine alte Frau "in den 70gern hatten wir mal 11% ELFprozent FREUFREUFREU und heul weil Heuute nicht mehr


    jo .... die INflation war damals 12% also wurde das GEld auf dem Sparbuch 1% weniger (obwohl die Zahl größer wurde)

    Heute Inflation viellicht 0.9% sind auch dieses 1% das dein Geld weniger wird ... untern Strich wie früher, es hat sich nichts geändert



    Zusatz ....

    früher gab es kein Tönnis (der billigFleischer)

    früher gab es Fleich nur am Sonntag (der berühmte SOnntagsbraten)

    Dort sind die waren Negativzinsen, wenn sich da was ändert, also die Preise steigen

    Der Gysi sagt "Tönnis&Co muß sich ändern .... aber der Preis darf für den Hartz4er nicht ...."

    MORGENist der Tag der in 8 Tagen wieder ist
    GESTERNwar der Tag der vor 8 Tagen schonmal war

  • Kontoführungsgebühren ... wieviel zahlst du gesamt? vielleicht 200 bis 300 im Jahr?

    Mich hat es eben fast wieder vom Stuhl gerissen. Mache ja gerade den Quartalsabschluss. Nun berechnen die schon für ein Tagesgeldkonto, mit dem man nix machen kann, also Geld drauf legen oder auf ein Referenzkonto runternehmen, 4,90 EUR Kontoführung im Monat.


    Wenn ich mal alles zusammenrechne und schätze, auch das, was ich noch finde, dann tendiere ich so auf 500 EUR im Jahr. War mal wesentlich mehr, bin aber auch zu 90% nun bei einer kostenlosen Bank. Aber die anderen Banken, deren Kosten sind schlicht explodiert. Alleine die Volksbank. War mal bei 9 Eur inkl. allem. Nun 29 Eur ohne was.


    Vergiss es, 500 reicht gar nicht. Alleine die Grundgebühren sind schon fast 480,- da kommen noch die Buchungskosten dazu, Kontoauszüge, Abschlussberichte etc.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"