• Ich guck i. M. Dschungelcamp.


    Wer noch? Und wer wird die 100 000 schnappen?

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • :wall: - mein kleiner Feldwebel auch, der ist ganz aufgeregt, weil letzte Nacht der Strom kurz weg war und der Rekorder nicht aufgenommen hat.



    Zitat von Margin;51246

    "Blacklist" - auch nett ^^


    hab mir gerade den Pilot angetan - Schweigen der Lämmer umgebaut - kann man sich mal anschauen.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Zitat von cura;51289

    Ich guck i. M. Dschungelcamp.


    Wer noch?


    Ich !, dass ist eine sehr schöne Sendung, die einem Bildung und Wissen beibringt.
    Ohne Dschungelcamp wäre ich verloren und zerstört ... :P
    Genau so wie ohne Smartphone.

  • Steht Dein Smily jetzt für "Scheissdreck, hab ich gar nicht dran gedacht", Margin?


    Weiss gar nicht was Ihr habt, ich kann beim Djungle wunderbar abschalten. Macht auch Spass zu sehen, wie sich manche selbst demontieren. Hab z. B. diesen Mola vor Monaten mal beim Promiboxen gesehen, da ist der reingestürmt wie ein Wahnsinniger und hat wie ein Bekloppter auf seinen "Spassgegner" mit vollstem Einsatz eingeprügelt. Jo, und da dachte ich: "Meine Nerven, ist das ein Arschloch, wie kann jemand nur sooo verbissen vom Ehrgeiz getrieben sein, obwohl es ja um nichts geht". Jo, und der Dschungel hats mir bestätigt. Er ist ein Arsch. Grosse Klappe, nichts dahinter.


    Dafür schau ich mir diese ganzen amerikanischen Krimiserien, Arztserien etc nie an und frage mich bis heute, was diese ganzen Abkürzungen wie CSI etc bedeuten sollen. Kommt ja auf allen Kanälen. Bei Blacklist hat mir der Thrailer schon gereicht. Hab auch gedacht, jo, von Schweigen der Lämmer übernommen. Sehr glaubwürdig, Schwerstverbrecher, eine Gefahr für die Allgemeinheit, aber nicht weggesperrt.


    Da guck ich mir lieber die zunächst etwas "langweilig" daherkommenden Krimis aus dem Norden an. Bin für jeden Krimi dankbar, bei denen nicht sofort eine Kutsche mit zweimaligem Explosionsknall im einem überdimensionlen Feuerball verendet, nur weil sie gerade über ein Fünfmarkstück gebrettert ist.


    Und ich glaub auch nicht, dass hier keiner so ab und an beim Dschungel reinspitzt.^^

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Pass bloß auf Cura, daß der hartgesottene Dchungelcamper Joey dier nicht über die Wege lauft.
    Ich glaube der würde dich mit Haut und Haare verschlingen ... rofl

  • Keiner guckts, aber fast jeder kennt die Namen. ^^

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Zitat von cura;51295

    Keiner guckts, aber fast jeder kennt die Namen. ^^


    Obgleich ich ein wenig davon mitbekomme, habe ich es mit dem Dschungelcamp zwar auch nicht so, aber dennoch stimmt Deine Aussage cura.


    Ich erinnere mich da noch an Zeiten, wo niemand diese Strip-Sendung "Tutti Frutti" gesehen haben wollte, aber komischerweise viele (fast alle) dieser Leute wussten, was ein Länderpunkt ist.

  • ja mein Gott, die Blöd Zeitung liest ja angeblich auch niemand - ich für meinen Teil allerdings wirklich nicht


    Scheiße ... jetzt hab ich hier schon versucht, wie bei Facebook, den Post per return online zu schicken ...

  • Na ja Cura, das Problem fängt damit an, dass ich nicht zappe, es nervt mich einfach nur. Ich schalte gezielt ein und Dschungelcamp und so manches andere gehört nicht dazu. Sicher kennt jeder den Namen und weiß auch ungefähr, was es ist, sonst hätten die bei RTL ihren Job ja nicht richtig gemacht und sonst könnt sich auch kaum jemand bewusst dagegen entscheiden. Die Geschmäcker sind einfach verschieden. Wäre dem nicht so, würden die Einschaltquoten von dem Dingen noch erheblich höher liegen als bei +/- 33 %.

  • Klar, sind die Geschmäcker verschieden. Is auch gut so.


    Mit dem Zappen ist es bei mir wie mit dem Radiohören im Auto. Alles was im Radio kommt, könnte ich mir natürlich auf selbst "runterziehen, reinziehen", aber, da wäre der Überraschungseffekt weg. Ich mag es, wenn ich nicht weiss, was als nächstes kommt. Kann Scheissdreck sein, aber auch was sein, was ich schon lange vergessen hatte und worüber ich mich freue, es mal wieder zu hören.


    Ich mag Zappen deshalb. Zappen ist auch manchmal der Grund den Kasten einfach mal auszumachen.


    Ich bleib auch mal 10. 15 Minunten beim Bachelor hängen, wie die vorige Woche. Erst dachte ich: "Was issen der Glatzkopf wieder für einer?". Dann hab ich mir mal die antanzenden Mädels angesehen und spielerisch einfach mal überlegt, wen ich wieder sofort nachhause schicken würde. Fast alle. Und en bissl sympathisch wurde der jetzige Bachelor mir, als er kundtat, dass er z. B. nicht wusste, was die Stadt des Lebkuchens ist. Was ich übrigens auch nicht weiss. Da hatte eine sonen Herz, so enn Lebkuchenherz mitgebracht. Das wars aber dann auch. Seitdem hab ich davon nichts mehr gesehen und will es auch nicht sehen. Und wenn ich zufällig reinzappe, zappe ich direkt weiter.


    Auch bei "Die Erde ohne Menschen" zappe ich mittlerweile direkt weiter. War ja einmal, zweimal interessant, aber in 1000 Variationen brauche ich es auch nicht. Oder: "Das Weltall, der Urknall, unendliche Weiten".

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Zitat von Schnipsel;51297

    Scheiße ... jetzt hab ich hier schon versucht, wie bei Facebook, den Post per return online zu schicken ...


    Freak

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Zitat von cura;51304

    Auch bei "Die Erde ohne Menschen" zappe ich mittlerweile direkt weiter. War ja einmal, zweimal interessant, aber in 1000 Variationen brauche ich es auch nicht. Oder: "Das Weltall, der Urknall, unendliche Weiten".


    Jo da kommen schon interessante Sachen - Pulsare, Magnetare - so was sehe ich auch gerne.


    Von dem, was ich als Unterschichtenfernsehen bezeichnen würde tue ich mir "Die Auswanderer" immer an. Das find ich ganz interessant. Wenn auch die ewigen Rückschnitte/Wiederholungen zunehmend nerven.


    Kurzweilig sind auch die ganzen Goldsucherdokus. Da kann ich mich reinversetzen.
    20, 30 Jahre jünger könnte ich mir vorstellen mal ein Jahr Auszeit zu nehmen und so was ein Jahr lang mitzumachen.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Also ich gucke ab und an mal in die ARD-Mediathek. Mehr ist hier empfangsmässig nich drin.

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...

  • Zitat

    Und ich glaub auch nicht, dass hier keiner so ab und an beim Dschungel reinspitzt.^^


    Gestern, eine Minute oder so. Ich halte davon auch nichts. Habe es nur gesehen, weil ich gerade am durchschalten war, wegen Werbung. Doof nur, dass überall Werbung war, nur nicht bei dem Camp.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Berge und Flüsse kann man verändern, nicht aber das Wesen eines Menschen."
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gem
    üt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Goldsucher? Wo läuft denn das? Da bin ich beim Zappen noch nie draufgekommen.


    Jo, manchmal komme ich halt in irgendwas zufällig rein und es interessiert mich, wie z. B. im Moment die ganzen Hystoriegeschichten. Schon interessant gestern, wie Katherina von Russland sich so ihre Macht aufgebaut hat und dasse ja eigentlich ne Deutsche war. Es wurde zwar irgendwann in weiter Vergangenheit mal in der Schule behandelt, aber nie so anschaulich. Auch so Dinge, wie die Inquisition, die ja über Jahrhunderte ging, dass die letzte kleine Eiszeit grad erstmal vor 200 Jahren endete und die Menschen über Jahrhunderte froren, wie wer wann und warum sich mit wem unablässig die Schädel einschlug, es praktisch in den letzten Jahrtausenden und Jahrhunderten, auch in Europa, nie längere Zeiten des Friedens gab. Wie kurz die ganzen Cäsaren im alten Rom manchmal an der Macht waren und wiese in der kurzen Zeit gewütet haben, wasse aber auch in so kurzen Zeiträumen geleistet haben. Die ganzen Kleinigkeiten halt, die ich nie wusste und die das Ganze erst interessant machen.


    Das, wo ich beim Zappen manchmal zufällig reingerate würde ich mir bewusst wahrscheinlich nie aussuchen, wenn ich nach dem Muster vorgehen würde: "So, was gucke ich denn heute abend". Wenn ich mal einen Film von anfang an mitkriege, ist das meist reiner Zufall, weil ich im Videotext nachgeguckt hab, was das ist, was gerade aktuell läuft und dann z. B. sehe: Oh, in zehn Minuten fängt "From Dusk Till Dawn" an, den ich schon mehrmals gesehen hab und mir deshalb nie mehr bewusst aussuchen würde. Aber, wenn er sowieso gleich kommt ...

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Zitat

    Goldsucher? Wo läuft denn das? Da bin ich beim Zappen noch nie draufgekommen.

    auf DMAX


    Den kleinen würde ich doch glatt Adoptieren rofl


    Externer Inhalt beispiel.rocks
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Heute nacht so beim eindösen schau ich den Film "*** Link veraltet ***" an und wurde doch tatsächlich wieder blitzwach :D


    Der Film hat ne gute Story, wenn auch leicht aberwitzig. Is witzig, gute Regie und Kameraführung und echt schöne Bildchen.

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...

  • Haben die letzten Tage "Person of Interest" abgefrühstück. Also eigentlich ist es ja ein wenig sf im Heute, aber vorm Hintergrund der NSA-Geschichte ... Leute mit Paranoia sollten echt die Finger wech lassen ... ^^

  • Prima. Futter^^
    Staffel 1 lade ich mir grade komplett runter.
    Und was ich ganz besonders hasse ist ja, wenn man die Filme der Staffel 2 + 3 nur einzeln downloaden kann.

    Habe eben beschlossen, an Easiophobie zu leiden.
    Und grade ist auch noch ne Pagophobie dazugekommen...