Ermittlungen gegen Guttenberg eingestellt

  • Ermittlungen gegen Guttenberg eingestellt
    Weil der durch die Doktorarbeit entstandene Schaden für die Urheber der Passagen aber "marginal" sei und Guttenberg keine wirtschaftlichen Vorteile aus seiner Dissertation gezogen habe
    Quelle: *** Link veraltet ***


    Was haben die Leute daraus gelernt Urheberrechtsverstöße sind nicht strafbar, was auch interessant ist das Guttenberg keine wirtschaftlichen Vorteile aus seiner Dissertation gezogen habe. Den Staatsanwalt sollte man einen Orden verleihen für noch blö… als Dr. Copy Paste. :kotz:

  • War doch irgendwie klar: Schließlich kann man nicht Bundeskanzler werden, wenn man ne Vorstrafe hat.
    Andererseits: Adolf hats auch erst beim 2. Anlauf geschafft - sogar mit Vorstrafe.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Wegen was denn klagen? Schadensersatz, den bezahlt der und gut ist? Strafrechtlich ist die Sache abgeschlossen - ist auch grenzwertig zu betrachten, aber gleiches Recht gilt nun mal auch für "von und zu". Ich bin überzeugt davon, dass jeder der hier postet schon härtere Urheberrechtsverstöße begangen hat, denn das Umgehen eines Kopierschutzes... u.s.w..
    Hat er Glück gehabt der Schweinepriester, aber dass der auf Bundesebene noch mal Fuss fasst, wage ich zu bezweifeln.


    Zitat

    War doch irgendwie klar: Schließlich kann man nicht Bundeskanzler werden, wenn man ne Vorstrafe hat.
    Andererseits: Adolf hats auch erst beim 2. Anlauf geschafft - sogar mit Vorstrafe.


    Der hat auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


    Gab aber noch einige die in der Politik geblieben sind, Lambsdorf, Althaus fallen mir auf die Schnelle ein.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Weitere Information zu Dr. Copy Paste Guttenberg, zieht euch das Video rein.

    Externer Inhalt beispiel.rocks
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • >> Strafrechtlich ist die Sache abgeschlossen _


    Ob das so ist wird die Zukunft zeigen. Gibt ja noch die Möglichkeit des Klageerzwingungsverfahrens.


    Marginaler Schaden empfinde ich als mehr als grenzwertig, genügt es doch in der Regel, dass ein Schaden entstehen könnte. Ist in etwa so, als wenn jemand einen Betrugsversuch an einem Pleitegeier versucht, der nur scheitert, weil der PLeitegeier nichts auf dem Konto hat. Betrugsverfahren eingestellt: Ist ja kein Schaden entstanden.


    Ob der wiederkommt? Der wird wiederkommen. Garantiert. Meine Oma sagte immer, diese Sorte Mensch wirfste vorne raus und sie kommen sofort wieder hinten rein. Damit meinte Sie eine bestimmte Gattung von Menschen, die ich hier jedoch nicht unbedingt benennen will. Sie begann immer: Die sind wie die ....

    Eat the rich giants.

  • Man sollte erst mehr als die Schlagzeilen lesen und dann schreiben. Das gilt jetzt für mich.


    "Ermittlungen eingestellt" ist insofern falsch, als dass in diesem Stadium die Ermittlungen abgeschlossen waren. Es wurde ein bei Gericht üblicher Deal gemacht, dass mit der Zustimmung des Gerichts das Verfahren vorläufig gegen eine Auflage nicht aufgenommen wird, bzw., es wird vonseiten der Staatsanwaltschaft vorläufig darauf verzichtet Anklage zu erheben, weil i. M. die Schwere der Schuld als nicht sooo gross angesehen wird. Er ist also keineswegs ungeschoren davongekommen. Rein formaljuritisch wurde also darauf verzichtet die Schuld durch Urteil festzustellen, was nicht heisst, dass man davon ausgeht, dass er unschuldig ist, sondern lediglich, dass das "öffentliche Interesse" wegen eines "geringen" Schadens nicht sonderlich tangiert ist. Macht schon einen Unterschied, weil in Zukunft niemand behaupten darf, dass er sich wg. Urheberrechtsverletzungen schuldig gemacht hat. Was aber auch nicht heisst, dass man nicht behaupten darf, dass er wohl nicht unschuldig ist.


    Die zivilrechtlichen möglichen Konsquenzen sind damit aber nicht aus der Welt.

    Eat the rich giants.

  • Zitat

    Ob der wiederkommt? Der wird wiederkommen. Garantiert.

    der soll nur wieder kommen die Netz Gemeinde wird das Nicht zu lassen, die CDU wird die angemessene Belohnung mit Sicherheit bekommen. :kilroy:


    Bundeskanzlerin Angela Merkel über Urheberrechtsverletzungen im Internet
    https://beispiel.rocks/beispiel.rocks/"https://beispiel.rocks/beispiel.rocks/www.youtube.com/watch?v=0lQwZVdaZr8"

    Externer Inhalt beispiel.rocks
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Demokratie ist im Arsch
    https://beispiel.rocks/beispiel.rocks/"https://beispiel.rocks/beispiel.rocks/www.youtube.com/watch?v=uc6V79Vk4D4"

    Externer Inhalt beispiel.rocks
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Fun74 :frido:

  • Schützen sie sich jetzt vor Dr. Copy Paste, Rechte Maustaste sperren.


    Zitat

    <script type="text/javascript"> function click (e) { if (!e) e = window.event; if ((e.type && e.type == "contextmenu") || (e.button && e.button == 2) || (e.which && e.which == 3)) { if (window.opera) window.alert("Sorry: Diese Funktion ist deaktiviert."); return false; } } if (document.layers) document.captureEvents(Event.MOUSEDOWN); document.onmousedown = click; document.oncontextmenu = click; </script>


    Quelle: *** Link veraltet ***

  • Voraussetzung für den Doktor ist ja das Diplom oder der Master, hat sich denn schon mal jemand die Diplomarbeit des Herrn von und zu genauer angeschaut ?

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Zitat von guppy;9515

    Voraussetzung für den Doktor ist ja das Diplom oder der Master, hat sich denn schon mal jemand die Diplomarbeit des Herrn von und zu genauer angeschaut ?


    Gehst Du davon aus, hier leiden alle unter pathologischer Langeweile?

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • nicht alle

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Ehrlich gesagt ist mir das völlig egal, ob er nun schuldig oder unschuldig ist, ob er eine Geldstrafe bekommt oder nicht, ob er eine Bewährungsstrafe oder sonst was erhält. Ist mir völlig egal. Für mich zählt nur die Gleichheit für alle. Wenn er, dann alle anderen auch. Wie viele Studenten rennen hier im Land denn rum, die Ihre Arbeiten kopiert oder von anderen erstellen lassen haben? Da kräht kein Schwein nach.


    Da gibt es wesentlich wichtigere Dinge hier im Land, die dringend einer Prüfung / Überarbeitung bedürfen.

  • Guppy, ne Doktorarbeit ist keine Diplomarbeit. Den DR erwirbt man sich "nebenher" mit einem etwas längeren Aufsatz, den ausser dem Doktorvater wahrscheinlich niemand mehr liesst, wenn sie denn überhaupt jemand liest und nicht nur anliesst. Die meisten Doktorarbeiten sind in etwa so aufregend, lehrreich und unterhaltsam wie bei der ARD "Die schönsten Bahnstrecken der Welt".


    Das gilt zumindest für die Bereiche die mir bekannt sind.

    Eat the rich giants.

  • Stimmt.
    Ich hab mal in der Landesbibliothek Vorarlberg eine Doktorarbeit über den Regenwurm gefunden. Von ca. 1870. Schön Handgeschrieben und mit Zeichnungen versehen. Handgebunden. Da wurden auf gut 100 Seiten die Innereien des Regenwurms erklärt.


    Das wäre überhaupt ne gute Idee: Warum lässt man nicht einfach nur noch handschriftlich verfasste Doktorarbeiten zu?
    So ist sichergestellt, daß die auch derjenige selbst geschrieben und gelesen hat. Und er kann sich nicht mehr rausreden, daß das ein Flüchtigkeitsfehler war.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Zitat

    Das wäre überhaupt ne gute Idee: Warum lässt man nicht einfach nur noch handschriftlich verfasste Doktorarbeiten zu?


    Das würde dann wohl gleich wieder die nächsten Probleme mit sich bringen. Benachteiligung behinderter Menschen, Menschen mit Krankheiten an den Händen... Fehler und Korrekturen wären nicht mehr einfach möglich etc... Da finden unsere tollen Leute wohl dann viele Sachen, wie sie dagegen vorgehen können.


    Und selbst geschrieben wird dann sichergestellt, aber eben auch nur "selbst geschrieben", nicht "selbst verfasst".