Covid 19 / Corona

  • Ja, Supermärkte. Klopapier habe ich seit ca. 2 Wochen in keinem unserer Supermärkte mehr gesehen. (Langsam wird es knapp)

    Hätte ich das gewusst, hätte ich vor einigen Wochen Unmengen eingekauft und jetzt auf Supermarktparkplätzen locker 2 Euro pro Rolle einnehmen können. ,-)

  • Schneid alles wasde an alten Klamotten hast in kleinere gleichgrosse Teile Schwede und verkaufs auf dem Parkplatz als Feuchttücher. ^^


    Würd mich echt mal interessieren, woher die Manie kommt Klopapier zu horten.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ja, Supermärkte. Klopapier habe ich seit ca. 2 Wochen in keinem unserer Supermärkte mehr gesehen.

    Ich hab das immer so für ein Joke gehalten, aber selbst hier in der äußersten Provinz kein Kloopapier, keine Küchenrollen, keine Taschentücher. Wenn es die Ruhr wäre die grassieren würde, dann wäre es ja verständlich, aber so?

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Wahrscheinlich sind die jetzt dauernd am Nachfüllen

    Die Norma hier füllt quasi schon gar nicht mehr auf. Alles was schnell weg geht bleibt direkt auf Paletten und wird mitten in den Gang gestellt.


    Wenn einer ein bischen mit Zahlen und Graphen spielen will -> Corona-Simulator: http://covidsim.eu/ (Ist von Baden-Württemberg erstellt)

  • Würd mich echt mal interessieren, woher die Manie kommt Klopapier zu horten.

    Klopapier ist günstig und eigentlich unbegrenzt haltbar. Deshalb haben die ersten Hamsterkäufer hier auch ordenlich zugeschlagen. Jetzt, wo viele "Normalkonsumenten" allerdings des Öfteren vor leeren Regalen standen, entwicklet sich die zweite Generation der Hamsterkäufer. (Nach dem Motto: "Das passiert mir nicht nochmal")

    Den Tipp mit den alten Klamotten könnte man mal ausprobieren - oder Lehrvideos, wie man ohne Klopapier überleben kann.

  • Wenn man sich die Karte ansieht, könnte man, wenn man zu Verschwörungstheorien neigt schon einiges ableiten.


    Betroffen sind vor allem reiche Länder, mit angeblich ausreichenden Gesundheitssystemen. Die armen Länder, bei denen man sagen würde: "Wenn dort das Virus mal auftritt, wird es sich, bei den Zuständen dort, rasend schnell vermehren", sind so gut wie nicht betroffen.


    Und Russland scheint eine Enklave zu sein, bei der das Virus an der Grenze zu stoppen scheint.


    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Ich hab das immer so für ein Joke gehalten, aber selbst hier in der äußersten Provinz kein Kloopapier, keine Küchenrollen, keine Taschentücher.

    Jo, in den Städten geht das halt schneller. Hier ist auch seit gut 2 Wochen nix mehr da. Seife, Feuchttücher, Windeln etc. Alles weg. Aktuell verflüchtigen sich hier Batterien, Feuerzeuge und Streichhölzer. Günstiger Tabak? Nicht mehr zu finden.


    Der Tegut nebenan wird normalerweise alle zwei Tage beliefert mit so nem 40-Tonner. Ok, der ist nicht nur für die Filiale, auch die anderen in der Stadt und eventuell Umgebung. Nun kommen 3 Lieferungen am Tag! Kaum fährt einer raus macht es schon wieder Piep-Piep und der nächste kommt rein. Klopapier? Nee, keines dabei und wenn dann 5-10 Packen.

  • Naja Syno, dann wird bei so manchem Produzenten, der im Moment mit Volldampf fährt, irgendwann in der Zukunft Kurzarbeit angesagt sein.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Naja, die armen Länder werden a) nicht so oft von anderen besucht, die das einschleppen könnten und b) sehe ich als richtiger an, die wissen gar nicht, wer es alles hat. Ich gehe nicht davon aus, dass da die Leute wirklich getestet werden bis auf die halt, die in einem Krankenhaus von Ärzte ohne Grenzen und Co erscheinen. Die Dunkelziffer bei denen dürfte noch viel höher sein als anderswo.


    Und ja, Russland hat sehr wenig. Die riegelten aber auch gleich ab. Erstaunlich ist auch Grönland.

  • Mannheim, Jungbusch, Huren- und Zuhälterviertel.

    Das wird wohl einer aus dem Miljö gewesen sein, dafür spricht, dass dann später welche aufgetaucht sind, welche was "klären" wollten. ^^

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hab mal eine Grafik, die ein Franzose zur freien Verwendung gestellt hat und die in Frankreich zigtausendemale geteilt wurde ins Deutsche adapaptiert.


    Grafik: Franzose, Text Ich.


    Hier haben ja einige FB-Accounts, würd mich freuen, wenn einige es einstellen, damit ich mir die Arbeit nicht umsonst gemacht habe. Aber; hat mir Spass gemacht.


    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Wieso; bild-zeitung ist doch noch ueberall erhaeltlich...?!

    Gute Inspiration, Danke. Ich werde einfach das Schild an meinem Briefkasten abändern. Aus:


    "Bitte keine Werbung und kostenlose Wochenblätter einwerfen"


    wird jetzt:


    "In Ermangelung von Klopapier bitte möglichst viele Zeitungen und Werbung einwerfen."

  • Bayern Ausgangssperre - Der Söder gefällt mir auch immer besser, in dieser Krise war er immer der Vorreiter und vermutlich am wenigsten beratungsresistent.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Projektidee: Arbeitgeberbescheinigungen Muster.


    formblitz.de/products/arbeitgeberbescheinigung-bei-ausgangssperre.html


    Montag wird es aller Wahrscheinlichkeit nach zum Lockdown kommen, mMn.

  • "In Ermangelung von Klopapier bitte möglichst viele Zeitungen und Werbung einwerfen."

    Da musst aber aufpassen, das ganze Hochglanzzeug, das teils verteilt wird, färbt ab :whistling:

    Bayern Ausgangssperre - Der Söder gefällt mir auch immer besser, in dieser Krise war er immer der Vorreiter und vermutlich am wenigsten beratungsresistent.

    Danke! Und das sagt ein Bayer einem, der noch nicht mal aus Bayern kommt und es gut findet.

    Bayern war in der Tat bei fast allen Dingen am schnellsten. Meiner Meinung nach auch zu langsam, aber dennoch immer der Erste. Auch bei anderen Dingen ist das hier anders. Dieses Verbot vorher für Gaststätten. Das war landesweit ja erst ab 18 Uhr. Hier was das schon ab 15 Uhr. Auch ist hier vieles abgeriegelt oder verboten, was andere nicht haben.

    Nun kommen einige Bundesländer hinterher und verhängen auch Ausgangsbeschränkungen und Verbote für Versammlungen. In Bayern ist die Anzahl dazu 2 Personen. Also 2 nicht zusammen wohnende Personen sich zu treffen ist verboten. Die anderen Bundesländer haben da Werte von 4-10. Und hier rennen immer noch genug Leute rum, die Gruppen bilden. Auch wenn es bei FB immer wieder heißt, das wären ältere, NEIN! Das sind Studenten oder eben Altersklasse 20-30. Ja, es treffen sich auch ältere, aber das sind vielleicht 5%. 5% zu viel, aber die sind die Minderheit.

    Und ich bin mir sicher, da kommt noch mehr. Das war nun eine Beschränkung, das Verbot wird kommen. Und als nächster Ort wird wohl Würzburg unter Quarantäne gestellt, also hier in Franken.

    Auch die "Soforthilfe" finde ich gut, da war Bayern auch der erste. Kann seit zwei Tagen beantragt werden. Auszahlung binnen 2-3 Tagen. Aber wenn hier nun andere Leute aus anderen Bundesländern fordern, die wollen das auch, dann muss ich leider sagen, das Ding ist SUPER, hat aber einen Nachteil. Der betrifft Leute wie mich. Zur Beantragung müssen alle Privatvermögen aufgebraucht sein. Ich habe keine Rentenversicherung oder dergleichen, ich habe Geld auf dem Konto. Ich bin also nicht in der Lage, die Soforthilfe zu beantragen, auch wenn mein Umsatz 100% Verlust hat. Wäre mein Geld in einer Versicherung, dann könnte ich es sofort.

  • Zum Thema Klopapier:


    Kauft bloss keine Aktien von Klopapierfirmen, der Markt bricht auf 10 Jahre ein.


    Jeder Sepp mit ner 4 Zimmer Wohnung hat jetzt zwei Zimmer komplett leergeräumt und als Klopapierlager zugefüllt.


    Nen Supermarkt in Dänemark hat auch gut reagiert:


    1 Flasche Desinfektionsmittel 5 Euro, 2 Flaschen kosten 800 Euro und drei Flaschen mehrere 10000. So kann man es auch machen ;)


    Wenigstens kommen jetzt endlich mal die Nachrichten, dass unsere Wirtschaft auch aufwacht. Seit Tagen dachte ich ja, der von Trigema soll doch mal Schutzanzüge und Masken nähen lassen. Macht er inzwischen. Und VW versucht nun, die fehlenden Teile aus Plastik zu produzieren, damit Dräger und Co Beatmungsmaschinen produzieren können. Die absolut wirtschaftsliberale USA haben schon den National Defense Production Act aktiviert, wodurch notfalls die Regierung befehlen kann, was die Privatwirtschaft produzieren muss. Die USA hat solche Gesetze, obwohl da die Privatwirtschaft heilig über allem steht.


    Die könnten hier z.B. gut mal alle Hotels beschlagnahmen, ob dann zum einen in einigen Hotels Obdachlose unterzubringen und zum anderen in anderen Hotels Quarantäneplätze für Verdachtsfälle oder auch (getrennt) ggf. für leichte Fälle anzubieten. Das wären Einzelzimmer mit Nasszellen und Komfort und sie könnten die Hotelküchen zu Kantinen nutzen. Und durch die Einzelquarantänen die Ansteckungen zuhause in den Familien reduzieren. China hat das wenigstens richtig vorgemacht. Und als Stadt die Hotels für die Beschlagnahmung entschädigen und vergüten, besser so, sonst gehen die Betriebe geschlossen wie jetzt eh insolvent.