Covid 19 / Corona

  • Matinee, beachte bitte, dieser "Cura" wohnt in einem Land, wo die Versorgung schon nicht mehr möglich ist. Das wird uns hier leider auch noch treffen, BY wird morgen das neuen NRW werden, leider. Und wir werden als DE das Land von "Cura" in wenigen Tagen überholen.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Was Du realistische Einschätzung nennst, nenne ich reine Spekulation. Und selbst, wenn es eine realistische Einschätzung wäre, wäre es immer noch kein Fakt, weil ein Fakt etwas Überprüfbares ist. Hab ich mich verlesen und Du hast gar nicht von FAKT gesprochen?


    Ich hab mir ja mittlerweile so einiges an Thesen reingezogen, dass aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit HUNDERTTAUSENDE Tote zu erwarten sind, soweit hat sich bisher keiner, ausser Dir, vorgetraut.


    Und wir sprechen von Deinen Vorhersagen zu den zu erwartenden Toten und nicht von Arbeitslosen und Insolvenzen.


    Aber immerhin haste ja von Syno nen Herz für Deine Ausflüchte gekriegt. ^^


    .......


    Nachtrag zu dem Herz von Syno, was ich auch nicht so ganz verstehen kann, weil ich Syno als nüchternen, analytischen Menschen kenne.


    Nimms mir nicht übel Syno, aber das verstehe ich wirklich nicht.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Aber immerhin haste ja von Syno nen Herz für Deine Ausflüchte gekriegt. ^^

    What?


    Ok. nerstanden, Kam anders rüber.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"

  • Und noch was Matinee, ich empfinde es ganz einfach als unbedacht verantwortungslos zum jetzigen Zeitpunkt mit so grossen Zahlen von Toten um sich zu werfen und das dann auch noch Fakt zu nennen, was ja suggeriert, dass irgendein Expertenwissen dahintersteht und es deshalb garantiert so kommen wird.


    Es ist eine Sache, ob jemand wegen Zahlen Angst kriegt morgen arbeitslos zu sein, eine ganz andere Angst ist es aber, wenn grosse Zahlen ihm suggerieren, dass seine Wahrscheinlichkeit zu Sterben jeden Tag grösser wird.


    Wie Syno sagte, ich lebe in einem Land wo jetzt schon entschieden werden muss, wer noch eine Überlebenschance erhält, ich gehöre in gewisser Weise auch zu den Gefährdeten. Mir machen solche unbedachten Äusserungen wie von Dir keine Angst, weil ich selbst lesen, hören und denken kann.


    Aber es gibt genug, die jetzt wahrscheinlich gedanklich und gefühlsmässig hin und her gerissen sind und alles Negative wie ein Schwamm aufsaugen: "Wie weit ist die Gefahr jetzt noch von mir weg?". "Ist das jetzt noch gefühlte Hitze oder hab ich vielleicht Fieber?" "Hab ich eigentlich immer schon so viel gehustet oder ist das erst seit einiger Zeit?"

    Und ich gebe zu, wenn mein Nachbar morgen positiv wäre hätte ich wahrscheinlich auch erhebliche Problem die Ruhe zu bewahren.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • Hunderttausende ist reine Spekulation. Hunderttausende, da würde ich als unterste Grenze 300 000 und als Obergrenze 990 000 sehen.

    Keine Spekulation, Mathematik


    Derzeit grob gerechnet 716000 infiziert
    149000 geheilt

    33000 daran gestorben.

    ---------------------------------------------------------------------

    Auf 900 000 kommen also 33000 Tote

    Wenn es nicht eingegrenzt wird und nur jeder 100dertste infiziert wird werden es über 2 Millionen sein, die daran sterben.
    Ohne Panikmache denke ich, dass die Zahl deutlich höher sein wird, da die Dunkelziffer aus den Entwicklungsländern nicht erfasst werden. Und die bisherigen Zahlen sind aus Ländern die ein Gesundheitssystem haben.
    Indien, Lateinamerika, Afrika - da dürfte es richtig reinknallen. Wenn man von der Durchseuchung ausgeht, wird ja nicht einer von 100 infiziert sondern 60%.

    Das es mit strikten Maßnahmen anders geht haben ja China und Süd Korea gezeigt.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Wenn es so weitergeht und dann hochrechnet....

    Wenn man von einer Dunkelziffer von x ausgeht ...

    Wenn man von einer Dunkelziffer von y ausgeht ...

    Wenn man von der Anzahl derer ausgeht, die es in Italien nicht geschaft haben...

    Wenn man von der Anzahl der kleinen Zahl ausgeht, die es in D nicht geschaft haben...

    Wenn nur jeder hunderste infiziert wird..

    Wenn nur jeder zweihunderste infiziert wird...

    Wenn es in Arika reingeknallt hat...

    Wenn es in Afrika nicht reingeknallt hat wie man vermutet...

    Wenn man davon ausgeht, dass bei einer Durchseuchung von 60% das Virus keine Wirte mehr findet...

    Wenn man davon ausgeht, dass steigende Temperaturen keinen Einfluss haben werden...


    Und, und, und, und...


    Mathe ist keine Spekulation, wenn aber die genutzen Werte Spekulation sind, ist auch ein mathematisches Ergebnis reine Spekulation.


    China, deren kleine Zahlen im Moment glaube ich nicht wirklich, aber sie bieten anderen ihre Hilfe an, was heisst, dass sie jetzt wieder Kapazitäten frei haben und die Verseuchung dieser 1300 Millionen Menschen sich nicht steil ansteigendend fortgesetzt haben kann. Einen solch starken Anstieg könnten sie auch kaum vor der Weltöffentlichkeit verbergen. Und das Beispiel China zeigt, dass die mathematischen Modelle tatsächlich zu nichts taugen.


    Von Vietnam kann man ja auch nicht gerade behaupten, dass sie eines der besten Gesundheitsysteme der Welt haben und aktuell haben sie 188 Infizierte. Bekannte von mir machen ja da gerade Urlaub und deswegen hatte ich vor Wochen mal geguckt, wieviele Infizierte sie dort hatten. Es waren etwas mehr als 80. Meine Bekannten sind gerade noch reingekommen, bevor das Land dichtgemacht wurde und sie mussten sofort einen Test machen. Jetzt mussten sie aktuell wieder einen Test machen, um morgen ausfliegen zu können. Sie berichten, dass es im Land selbst keinerlei Beschränkungen gibt, das Leben ganz normal pulsiert.


    Die geografischen Verhältnisse sind also doch sehr unterschiedlich und nirgendwo, auf die Bevöllkerungszahl bezogen, wütet das Virus bisher so gravierend wie in Europa. Wie sich das in den USA entwickeln wird wird man sehen.


    In Spanien und Italien zeichnet sich ab, dass das Gesundheitssystem selbst der grösste Superspreader gewesen sein könnte. Wenn sich das als gegeben herausstellen sollte, wird der Hype, der um das Virus gemacht wurde und tausende unnötig in die Krankhäuser getrieben hat, einer der Faktoren für die heutige Zahl an Infizierten sein.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

    Einmal editiert, zuletzt von cura ()

  • Zitat

    Und noch was Matinee, ich empfinde es ganz einfach als unbedacht verantwortungslos zum jetzigen Zeitpunkt mit so grossen Zahlen von Toten um sich zu werfen und das dann auch noch Fakt zu nennen, was ja suggeriert, dass irgendein Expertenwissen dahintersteht und es deshalb garantiert so kommen wird.


    cura:


    Zunächst mal bin ich ja erkennbar nicht der Bundespräsident, der eine Rede vor Millionen hält oder ein Virologe auf Pressekonferenz.


    Ich rede ständig davon, dass niemand die genaue Zukunft mit ihren genauen Zahlen kennt (was ohnehin selbstverständlich ist), dass es eine Schätzung aufgrund der Grippe-Zahlen und angesichts des bereits Geschehenen ist. Und ich sprach von "langfristig", über mehr als nur wenige Monate.


    Natürlich kann so eine realistische Schätzung von "hunderttausend(en)" kein Fakt sein. Wie kommst du darauf, dass ich da Fakten behaupte und etwas Falsches suggeriere? Niemand kann von einer noch nicht eingetretenen Zukunft als Fakt sprechen. Aber man kann realistische Schätzungen auf Basis von bereits geschehenen Fakten abgeben.

    Das machen alle Experten, um sich möglichst gut vorbereiten zu können. Das ist keine Panikmache. Mir geht es nicht darum, unnötig Ängste zu schüren, sondern durch einen möglichst realistischen Blick sich richtig darauf einstellen zu können. Der Fehler aller Länder (China, D, Italien ect.) war nicht verfrühte Panikmache, sondern die Unterschätzung und das nicht wahrhaben wollen. Die Folgen haben wir jetzt. Diesen Fehler sollten wir nicht wiederholen, oder? Darum geht es mir. Das ist verantwortungsbewusst, nicht verantwortungslos. Hätte man das gemacht, sähe es jetzt ganz anders aus.


    Vorhin aufm Nachrichtensender unten im Tickerband: "USA geht von langfristig 100000 Toten aus". Ich vermute mal, die meinen nur in den USA...


    Klar gibt es "wenns", aber selbst bei optimistischer Einschätzung ist bereits zu viel passiert, sind bereits zu viele Dominosteine gefallen. Im Januar, als Spahn von einer "geringen Gefahr für D" sprach oder im Dezember, als China die ersten Hinweise ignorierte trotz ärztlicher Warnungen, da hätte man noch viele "wenns" verhindern können.


    guppy spricht einen wichtigen Punkt an, der sicher kein "wenn" ist: die Dunkelziffer, vor allem in den Entwicklungsländern und bei den Kontrollfreaks im Osten (China, Russland), deren Zahlen mit Sicherheit geschönt sind bzw. lückenhaft.


    So, mehr will ich zu dem Thema nicht mehr sagen, will mich als Neuling hier auch nicht zu sehr vortun oder andere zu sehr mit schmerzhaften Wahrheiten konfrontieren.


    Wir sind jedenfalls noch am Leben und können unser Schicksal in die Hand nehmen, egal, wie viele weltweit sterben werden.



    Zitat

    Nachtrag zu dem Herz von Syno, was ich auch nicht so ganz verstehen kann, weil ich Syno als nüchternen, analytischen Menschen kenne.

    Nimms mir nicht übel Syno, aber das verstehe ich wirklich nicht.

    Dann denk mal darüber nach...

    Vermutlich hat es nicht damit zu tun, dass ich ihn mit der Hotlinkingsache nerve :)

  • Matinee, wenn es einen Spruch gibt auf den ich überhaupt nicht kann, dann ist das "Denk mal drüber nach". Du bist neu hier, das ist richtig und Du kannst gerne auch bleiben, aber diesen herablassenden Spruch hat in all den Jahren hier noch keiner abgelassen. Daran würde ich mich erinnern.


    >> Natürlich kann so eine realistische Schätzung von "hunderttausend(en)" kein Fakt sein. Wie kommst du darauf, dass ich da Fakten behaupte _


    Du hast geschrieben: "Fakt ist......hunderttausende Tote. Soll ich Dir jetzt noch Deinen eigenen Beitrag raussuchen?


    Und nach meiner Meinung sollte man auch nicht von "Realistischen Zahlen" sprechen, sondern, sie als das benennen was sie sind: Das schlimmste anzunehmende Szenario und das wäre eine Durchseuchung der Weltbevölkerung von 60, 70%, weil dann das Virus niemanden mehr finden würde den es krank machen könnte, es würde aussterben. Diese Szenario wird aber schon deswegen nicht eintreffen, weil man von der Weltbevölkerung schonmal 1,3 Milliarden Chinesen abziehen kann. So wie es aussieht haben die das Virus im Griff.


    Und wenn die Chinesen das geschafft haben, wird es wohl auch der Rest der Welt schaffen, notfalls mit Hilfe der Chinesen und anderer, wie z. B. der EU, denn die haben auch kein Interesse, dass es bei ihnen durch die Hintertür wieder reinkommt. Die Cubaner, Insulaner, die es sich ja auf ihrer Insel gemütlich machen und abwarten könnten, mit dem wahrscheinlich besten Gesundheitssystem auf diesem Planeten, sind bereits in Norditalien. Vorher waren sie bereits in Afrika, um die dort bei der Bekämpfung von Ebola zu unterstützen.


    Die derzeitige Situation verdanken wir auch der Arroganz und Dummheit unserer Politiker in der EU. Als die Chinesen, nach anfänglichem Zögern anfingen die schlimmste Region einzukesseln, hat man in Europa darüber diskutiert, ob das mit den freiheitlichen Rechten vereinbar ist. Dran geglaubt, dass die Chinesen damit Erfolg haben werden, hat keiner von unseren Häuptlingen, die sich sowieso für sehr viel schlauer halten, als der Rest der Welt.


    Und selbst, als das Virus dann in Deutschland angekommen war, durfte es sich den freien Bürgern gleich frei bewegen.


    Toll, von gutem Krisenmanagement zu sprechen, wenn erst gehandelt wird, wenn das Kind bereits im Brunnen liegt. Es wird viel zu spät gehandelt und wieder mal von Deutschland nonchalant inkonsequent. Klar, deutsche Politiker sind sowieso die schlausten auf diesem Planeten, aus der Vergangenheit resultierende Überheblichkeit, als in Deutschland noch Dichter und Denker geboren wurden. Auch "Made in Germany" ist nur noch ein Adler ohne Federn.


    Auch toll, die Chinesen bieten ihre Hilfe an und sofort sind die ersten "Bedenker" auf dem Plan und warnen die Chinesen zu involvieren. Was wollen diese Arschlöcher? Die Chinesen sind sowieso schon überall auf diesem Planeten.


    Hat jemand den Spruch von Söder mitgekriegt: "Angehörigen von Berufen wie Frisöre empfehlen wir einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten". Klar doch. Krisenmanagement Made in Germany.


    Ich hoffe, dass aus dieser Krise jetzt gelernt wird, sonst könnten wir in Zukunft noch öfter solche weltweiten Stillstände haben und Ängste durchstehen müssen. Ich kann sowieso nicht begreifen, dass die täglich mit solchen Dingen Befassten sich anscheinend nie Gedanken dazu gemacht haben: "Was machen wir, wenn mal so ein tödliches Virus wie z. B. Ebola mal als erstes im Zentrum einen Millionenstadt auftaucht?"


    So Matinee, mit diesem Vortrag, den wahrscheinlich, weil zu lang, eh keiner liesst ist es dann für mich gut.


    Du bist hier willkommen, auch von mir und auch wenn ich fürchte, dass ich mit Dir öfter solche Diskussionen haben könnte. ^^

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • , mit diesem Vortrag, den wahrscheinlich, weil zu lang, eh keiner liesst ist es dann für mich gut.

    wie kommst Du darauf? Lesen bildet, schon immer. Und auch oder gerade Beiträge, die vom eigenen Standpunkt abweichen tragen zur Meinungsbildung bei, solange sie nicht von Aluhutträgern kommen.
    Die Anzahl der aktiven Forenuser hat sich ja hier sehr gelichtet und ist auf einen harten Kern geschrumpft, da ist jeder der sachliche Beiträge leistet mehr als willkommen Matinee

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Matinee, wenn es einen Spruch gibt auf den ich überhaupt nicht kann, dann ist das "Denk mal drüber nach". Du bist neu hier, das ist richtig und Du kannst gerne auch bleiben, aber diesen herablassenden Spruch hat in all den Jahren hier noch keiner abgelassen. Daran würde ich mich erinnern.


    Du bist hier willkommen, auch von mir und auch wenn ich fürchte, dass ich mit Dir öfter solche Diskussionen haben könnte. ^^

    Wenn du ein in der Sache angebrachtes und völlig harmloses "Denk mal darüber nach" als herablassend empfindest, dann hat es mehr mit dir als mit mir und der von dir unterstellten Herablassung zu tun. Es war ein höflicher, sehr vorsichtiger Hinweis und Anregung, auf eine Erklärung selbst zu kommen. Schade, dass du mich so negativ interpretierst.


    Ja, fürchte ich auch, aber ein harmloses "Denk mal drüber nach" werde ich mir keinesfalls verbieten oder auch nur ein schlechtes Gewissen einreden lassen.


    Übrigens sind die prognostizierten 100000 als der günstigste Fall vom Zweckoptimisten Trump heute in den Nachrichten zu hören (worst case: 2 Mio). Nur in den USA. Die Zahlen hat er von Dr. Fauci, seinem Seuchenspezialisten, einer Koryphäe, der schon Reagan beriet. Es ist deine freie Entscheidung, realistische Prognosen aller Experten, deren Zahlen ich nur wiederhole, zu ignorieren. Ich kann damit leben. Aber du wirst in einer freien Diskussionskultur damit leben müssen, dass ich eine andere Meinung vertrete und mir diese auch nicht madig machen lasse. Auch nicht durch eine unterstellte Herablassung, die es wirklich nicht gibt.


    An die anderen hier: danke :)

  • Denk mal drüber nach, ist provozierend, bekommt man aber erst selbst mit, wenn man diese Floskel selbst ertragen muss.


    Da braucht es nicht nicht viel Blabla drum herum. Irgendwann trifft es auch dich und ich werde dann nicht der sein, der mit "Ich habs dir damals gesagt." kommt. ;) Richtet alles die Zeit.


    "Denk mal drüber nach" benutzte ich zum einen bestimmte Personenkreise zu necken, wieder andere Personen mit dümmlichen Ansichten aus der Reserve zu locken.


    Das sind alles so Sätze die kein Mensch braucht.

  • Die Formulierung "Denk mal drüber nach" finde ich auch bedenklich, da das Gegenüber dadurch abgewertet bzw. sogar als dümmlich dargestellt wird, was Cura ganz bestimmt nicht ist. Aber ansonsten finde ich die leichten Streitigkeiten hier im Thread eigentlich völlig unnötig.

  • Verstehe. Ja, mag man im Allgemeinen oft so verstehen können.


    Es bezog sich aber erkennbar auf etwas, das cura tatsächlich verwundert hat und nicht verstand, seinen eigenen Aussagen nach, nämlich die Reaktion von Synonym.

    War also nicht als beliebige Floskel so daher gesagt, mit der man jemand als zu wenig reflektiv hinstellt, sondern genau darauf bezogen, also quasi wörtlich gemeint, sprich, der Sache für sich selbst nachzugehen (ohne meine eigene Einschätzung dazu zu sagen). Konkret: warum hat ein analytisch-nüchterner Mensch eine andere Meinung als die eigene (ebenfalls analytisch-nüchtern eingeschätzte).


    Jemand ganz direkt als verantwortungslos zu bezeichnen, obwohl er nur öffentliche Expertenmeinungen wiederholt, fände ich geeigneter, empfindlich darauf zu reagieren...


    So, jetzt ist es gut, das soll's gewesen sein dazu.

  • Sodele mal wieder zum Thema jetzt. Ehrlich gesagt auch bei Edukation geht aktuell was. zB die Geschichte.Rocks läuft ( kein Adsense, aber ich freue mich trotzdem )

    Sonst fällt mir ein Corona Witz ein:

    Chuck Norris hat keine Angst vor Corona, Corona hat Angst vor Chuck Norris.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Jo, jeder mit dem Namen Corona dürfte im Moment beim sich melden am Telefon so seine Probleme haben. Der Besitzer der Pizzeria Corona wahrscheinlich auch. ^^


    .....


    Wir hier werden alle sterben...


    Diese Pressefuzzies verärgern mich immer mehr mit ihren Sinnlosartikeln, mit denen sie sich direkt und indirekt an Corona dranhängen und mit denen versucht wird Geld zu verdienen.


    Besonders unangenehm, ich sagte es schon, tut sich da die FAZ hervor. Hätten die nicht auch ab und an Lichtblicke in ihren Veröffentlichungen, würde ich um die schon lange einen grossen Bogen machen.

    Warum wir hier alle sterben werden?


    Ein Christian Geinitz schreibt in der FAZ: „Homeoffice wird zu Todesfällen führen, wenn wir nicht gegensteuern“


    Und eine Friederike Böge, ebenfalls FAZ schreibt: China jetzt nicht auf den Leim gehen. Peking inszeniert sich als Helfer in der Corona-Not. Dankbarkeit dafür ist in Ordnung. Es muss aber möglich bleiben, die wahren Verhältnisse in China offen anzusprechen.


    Im Westen kann niemand niemandem den Mund verbieten. China kann niemandem, ausser den eigenen Leuten, den Mund verbieten. Es hat sich nichts verändert. Was soll das Sinnlosgebrabbel also?


    Die sonstigen Gazetten glänzen aber auch nicht gerade durch Zurückhaltung.

    Und FB? Erschreckend, was da gerade an Unwissen, dümmsten Geschwätz und Ignoranz aktiv ist. Da hab ich heute nacht mal einigen Ignoranten aus meinem Bekanntenkreis ein paar passende Worte geschrieben, weilse die dümmsten und haarsträubensten Fakes liken und teilen, dachte, dass die jetzt warscheinlich angestossen sind und was war? Sie haben gelikt. Was ist mit denen los?


    Bei vielen Experten, wie auch jetzt z. B. beim Superexperten Trump, hab ich mittlerweile den Eindruck, dass die vorbeugend mit grössten Zahlen um sich werfen, um sich dann, wenn diese Zahlen nicht erreicht werden, dafür feiern zu lassen, dass diese Zahlen nicht erreicht wurden. Mit den grossen Zahlen können sie nur gewinnen. Würden sie kleinere Zahlen als realistisch ansetzen und die würden überschrittten, würden sie als die unfähigen Arschlöcher dastehen.


    ...............


    Und ich hab im Moment ein viel dringenders Problem: Meine Kleine kackt seit zwei Tagen hellrotes Blut.

    Die zehn Gebote sind deswegen so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirkung von Juristen zustande gekommen sind. > Charles de Gaulle

  • ei vielen Experten, wie auch jetzt z. B. beim Superexperten Trump, hab ich mittlerweile den Eindruck, dass die vorbeugend mit grössten Zahlen um sich werfen, um sich dann, wenn diese Zahlen nicht erreicht werden, dafür feiern zu lassen, dass diese Zahlen nicht erreicht wurden.

    Oder es wird Einfluss auf diejenigen genommen die die Zahlen veröffentlichen. Ala Minitrump in Brasilien mit der Regenwaldabholzung.

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • "Nachtrag zu dem Herz von Syno, was ich auch nicht so ganz verstehen kann, weil ich Syno als nüchternen, analytischen Menschen kenne.

    Nimms mir nicht übel Syno, aber das verstehe ich wirklich nicht."


    Ehrlich gesagt war das Herz am falschen Post. Hätte eigentlich einen drüber von Matinee sein sollen. Kann man aber nicht ändern im Forum oder zurücknehmen.


    Aber ich muss leider auch sagen, das sind Zahlen und Schätzungen, die von allen kommen. Auch von den Virologen aus Italien, die unter anderem für das RKI arbeiten, genau deswegen, für Schätzungen und Hochrechnungen.


    Keiner weiß was. Alle Zahlen beruhen auf vorhandenen Daten (die ungenau sind + Dunkelziffer) und berechnen dann halt, was kommt, wenn nix passiert oder wenn dies und jenes als Maßnahme getroffen wird, was man dann ja teils aus anderen Ländern schon kennt.


    Das hat nix mit "nüchternen, analytischen Menschen" zu tun, ich sehe die Zahlen auch als plausibel an. Das sind aber eben nur Zahlen aus alten Zeiten, die bekannt sind, hochgerechnet auf eine Zeit in der Zukunft, wo keiner weiß was passiert. Das ist für mich keine Panikmache, sondern Berechnungen.


    Und wenn wir mal von Corona weg gehen, dann muss jeder hier ehrlich sein, dass wir in Sachen SEO genau das gleiche tun. Wir sehen uns alte Daten an und berechnen daraus, was vielleicht nächsten Monat ist, ohne die Umstände in dieser Zeitspanne zu kennen oder G-Updates oder sonst was. Wir machen genau das gleiche.


    Der Unterschied allgemein ist nur, sind es Hochrechnungen, die schlecht sind, dann wird das als Panikmache abgetan. Sind das aber Hochrechnungen die gut sind, dann als "Einnahmequelle oder Wohlstand." Beide Richtungen sind und können genauso falsch sein.


    Und zur Lage im Land. Ja, hier sind viele in Panik (grundlos? Meiner Meinung nach nicht). Dadurch haben aber auch viele andere gerafft, dass sie zu Hause bleiben sollen. Die sind nicht in Panik, aber haben es gerafft. Was wäre, wenn dem nicht so wäre? Klar, man hat die aktuellen Zahlen, die aktuellen Toten und Sterblichkeitsrate. Nimmt man nur die beiden Werte, dann würde ich auch sagen. Was soll der Mist? Da ist Einkaufen gefährlicher! Ändert sich aber nur eine der beiden Zahlen signifikant, dann ändert sich die andere unweigerlich auch und dann ist die Spirale am Laufen. Genau die soll gerade verhindert werden, nur viele raffen das nicht.


    Die Leute raffen es einfach teilweise nicht, siehe TikTok oder Fotos, die ich vom Main-Ufer habe. Da kann man selbst noch so aufpassen, sucht sich eine Bank, wo weit und breit keiner ist und keine 3 Min später setzt sich einer genau neben dich und hängt am Smartphone (Altersgruppe, mitte 20). Das Pflegeheim hier nebenan wurde am Samstag umgeräumt, neue Bereiche eingerichtet, Personen teils in andere Einrichtungen verlegt. Inzwischen sind 17 Senioren gestorben, die letzten 3 heute. 67 weitere sind bisher positiv getestet, auch 47 Angestellte.


    Matinee Die 100.000, die Trump erwähnt hat, die waren auf die USA bezogen.

    Don't judge a book by its cover @ Jadyn Rylee
    "Sogar ein Mann mit reinstem Gemüt, der Gebete sagt jede Nacht, kann zum Wolf werden, wenn die Wolfsblume blüht unter des Mondes goldener Pracht"