Geschlossenes Stammuser-Forum

  • Kopie aus "SEO allgemein - AV-Listen"


    Können wir nich mal ein Thrust Expertenforum machen, bei dem nur User mit einigen Post aufn Buckel (mal willkürlich eine Zahl in den Raum gestellt - 348 Beiträge) dort könnte man ja die Listen charen.. Da würde ich meine dann auch zur Verfügung stellen. Um die Listen zu sehen, nur mit Anmeldung allein ist mir dann doch zu wenig. Hab schon ein paar Listen via PM verteilt die auch akutell sind, aber so öffentlich nee.
    So merkt man, das zumindest Interesse am Forum besteht und nicht nur wieder eine neue Einnahmequelle erschlossen wird.

  • Dieses Forum existiert bereits - so quasi seit dem ersten Tag. Es ist nur offline und wartet auf den Tag, an dem hier ein wenig mehr Schwung in die Bude kommt. Ein oder zwei User waren testweise auch schon freigeschaltet. Es könnte also jederzeit reaktiviert werden. Einzig die Auswahlkriterien haben uns Kopfzerbrechen gemacht. Aktuell steht es afaik auf "Persönliche Einladung" - handverlesen.

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Ich würde die Zugangskontrolle nicht an Beiträgen oder Zeit festmachen.
    Das ist dann in ein, zwei Jahren nicht mehr kontrollierbar.
    Auch auf Einladung ist nicht kontrollierbar, weil sonst ja der oder die Eingeladene auch gehen "muss", wenn der oder die Einladene aud irgendwelchen Gründen geht oder gegangen worden ist.


    Da wäre eine kostenpflichtige Zugangskontrolle schon besser.

  • Zitat von Margin;11894

    ...Aktuell steht es afaik auf "Persönliche Einladung" - handverlesen.


    Ist natürlich eine Möglichkeit, könnte im schlimmsten Falle jedoch dazu führen, dass Mitglieder (nicht ich), die nicht geladen werden, sauer reagieren und dann ggf. hier weniger aktiv sind.


    Eine Möglichkeit wäre vielleicht, Mitglieder nach dem Motto: "Erst geben, dann nehmen" aufzunehmen.
    Wer die Aufnahme in das Expertenforum wünscht, müsste zunächst per PN etwas bei Alex (oder euch Mods) abliefern (zum Beispiel ein paar gute Linkquellen), um aufgenommen zu werden.


    Gruss
    Schwede

  • Nee kostenpflichtig net, das fällt ganz raus. Wir haben drüber diskutiert damals und klar gibt es da sicherlich grade bei der vergabe probleme. abstimmung , vorschläg und post anzahl wären auch net gut. ich denek nur dsa die mods manuell freischalten sollten dürfen.
    diskusionen warum der oder der werden sicherlich aufkommen, dort sollten auch sachen besprochen werden können die "geheim" sind. also wen freischalten und wen nicht? da ist das grosse problem.
    reputation .. nee manipulierbar
    evtl eine mische von allem, aber auch erst später wieder
    das ist klar, denn zur zeit denke ich nicht dsa sich das lohnt. oder habt ihr brennendes interesse an einer freischaltung und direkten austaushc von infos?
    wenn d interesse da ist und cc und margin nichts dagegen haben kommts wieder, ganz klar, aber erst mal sicherlich unter " bewährung " und auf jeden fall kostenlos

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • naja, ich weiss nicht ...
    was soll da schon grossartig gepostet werden?
    ok, lunte würde eine liste von AV reinstellen. und dann? ich glaub das wars dann schon mehr oder weniger.
    irgendwelche grossartige neuen erkenntnisse werden da auch nicht gepostet werden. manche sachen gibt man eher nur privat oder per pm an freunde weiter und postet die nicht.
    und wer soll da rein?
    wenn die gruppe zu klein ist und nur aus den engsten kreis besteht können die sich genauso gut per pm oder telefon unterhalten. wenn die gruppe grösser ist, werden viele wieder nicht posten wollen und die anderen warten nur bis jemand was interessantes, neues, geheimes bringt.
    bei abakus hat das ja auch nicht funktioniert.

  • das ist ja auch ein zweischneidiges schwert, ich . nee wir wissen das.
    was soll gepostet werden?
    ich bin zB ein statistik freak, dann seo tests die wir sicherlich machen werden ( mach ich immer gerne mit) dann so sachen wie brennpunkte und ja nix was man schon als grundvorraussetzung hier mitnimmt. wir haben ja ein nichtöffentliches experten forum, das sollte erstmal laufen dann können wir uns weiter drüber unterhalten. nicht jeder kommt ja darein und das ist das nächste prob. warum der und ich net?
    da haben wir uns schon gedanken gemacht

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Und selbst wenn man da nur reinkommt, wenn man empfohlen wird oder sonst was. Wer garantiert denn dann, dass diese so "geheimen" Informationen da drinnen bleiben? Ist doch wie mit der Bot-Trap. Alle schön brav anmelden und sich vorstellen, damit kein Spammer an das Script kommt. Wochen / Monate später war das Script schon auf fremden Seiten zum Download.

  • Diese Diskussion an sich gehört schon mal nicht in einen öffentlichen Bereich. Solche Sachen sollte man in einem mindestens durch Anmeldung eingeschränkten Bereich auszudiskutieren.

  • Eigentlich sind ja imho nur Stammuser zugegen die sich schon Jahrelang kennen. Man liest sich ja fast jeden Tag oder schreibt über Gott und die Welt. Wie wäre es nach eine gewissen Zeit nach Mitgliedschaft. Sowas wie minimum 6 Monate... bei inaktivität zugang wech so bleibt es nur den aktiven usern offen die etwas zu diesen Forum beitragen.

  • Zitat von KAW;11945

    wer soll die Inaktivität bei irgendwann mal 20 000 Mitgliedern überwachen?


    Na nu erst wieder, wir sind hier doch nicht im anderen Teich, wo sich jeder Plebs in Vorbereitung eines Spam Acounts anmelden kann - und nie gelöscht wird, damit man mit der Anzahl seiner (zumeist inaktiven) Mitglieder protzen tut.

  • Jo, 20 000. Wenn die Nieten aussortiert werden, werden die wohl nie erreicht.


    Schwer zu sagen, ob ein geschlossenes Forum Sinn macht. Müsste dann wirklich so "geheim" sein, dass andere das nicht mitkriegen, weil die sich dann diskreminiert fühlen würden. Und das möglicherweise nicht ganz zu unrecht.


    Es fragt sich allgemein sowieso, ob ein SEO-Forum überhaupt noch Sinn macht, wenn man nicht gerade Anfänger ist und lernen will. Nur, was haben dann die alten Hasen davon, wenn Sie die Konkurrenz schlauer machen, wenn sie nicht gerade im Hintergrund Links abstauben wollen?


    Gut, man könnte die ein oder andere Beobachtung beurteilen lassen. In meinem Bereich stelle ich z. B. z. Zt. fest, dass die linkgebenden Seiten, welche das Suchkw enthalten wieder etwas besser gelistet, also bevorzugt werden. Nur, wem nutzt sowas? Das hatten wir ja schonmal. Ich würde deswegen nichts an meinen Seiten ändern oder darauf eingehen, weil das morgen schon wieder ganz anders sein kann.


    Ich z. B. habe seit Jahren, mit kleinen Abweichungen nach oben und unten, die gleichen Zugriffszahlen, obwohl die Konkurrenz grösser geworden ist. Geht es an einer Stelle runter, geht es dafür irgendwo anders hoch. Es gleicht sich also mehr oder weniger immer irgendwo aus. Das sollte jedem so gehen, der nicht allzusehr auf eine Karte gesetzt hat.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Irgendwo stimmt das schon, cura.
    Allerdings dürfte es dann auch keine Foren zu Gartenbau geben (weil jeder selbst die grössten Kartoffeln ernten will), keine Karnickelzucht-Foren (weil jeder selbst die dicksten Karnickel züchten will) und auch keine "Wie-lerne-ich-HTML"-Foren (weil jeder selbst die tollste Homepätsch haben will)...
    SEO ist halt ne extrem spezialisierte Nische und - wenn mans kann - auch extrem ertragreich.
    Zum Glück ist das nicht allgemein bei Hinz&Kunz bekannt und wenn jemand Unbedarfter drauf stößt, scheitert er meist schon an den Anfangshürden (Auswahl des Webspaces, der Domain, der Nische. Kenntnisse in HTML, CSS, PHP, XML. Umgang mit dem eigenen Rechner etc.)
    Das ist alles kein Geheimnis und das "Wissen" gebe ich auch gerne weiter an Jedermann.


    Da ich nicht von SEO leben muß, könnte ich auch aus dem Nähkästchen plaudern, aber was würde das jemand nützen, der kaum die Basics verinnerlicht hat? Das würde eher schaden als nützen. Das wäre, als ob man jemandem erklärt, wie er sich den Heckspoiler anschrauben kann und in der nächsten Kurve fliegt er von der Bahn, weil der Rest nicht passt.^^


    Da SEO - einer Meinung nach - eine ziemlich analytische Sache ist und es auch kein "Geheimrezept zum Erfolg in 30 Tagen" gibt, muß man sich halt weitestgehend auf eigene Erkenntnisse stützen. Es ist aber eine riesige Arbeitserleichterung, wenn man nicht selbst jedesmal das Rad neu erfinden und austesten muß. (Z.B. Margins Tipps in Sachen Bildern haben mir Monate, wenn nicht Jahre, erspart. Das hat sie mir aber auch nur verraten, weil ich keine Konkurrenz bin, weil ich so unheimlich nett bin und weil sie wußte, daß ich mich nicht sofort mit Ihren Erkenntnissen in meinem Blog als toller SEO profiliere und das als 49.90 SEO-eBook verkaufe.)


    Das Ding ist einfach, daß man den Leuten, die in einem kleinen Kreise aus dem Nähkästchen plaudern, auch trauen können muß.
    Und wenn sich jemand diskriminiert fühlt, weil man ihn nicht gut genug kennt... naja... dann fühlt er sich halt diskriminiert und kann in der Ecke schmollen.


    Zitat von cura;11951

    [...]Es fragt sich allgemein sowieso, ob ein SEO-Forum überhaupt noch Sinn macht, wenn man nicht gerade Anfänger ist und lernen will. Nur, was haben dann die alten Hasen davon, wenn Sie die Konkurrenz schlauer machen, wenn sie nicht gerade im Hintergrund Links abstauben wollen?[...]

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Eine Empfehlung kann doch auch beschlossen werden z.B genau unter denen die schon im internen Bereich sind.
    z.B mit einer kleinen Umfrage und das ist auch überschaubar.
    Und wenn einer für ne Ablehnung stimmt, müsste man die auch begründen.

  • Eher andersrum: Wenn einer für eine Aufnahme stimmt, sollte er die auch begründen.
    Ein "Ich find den sooo süß!" oder "Ein Kumpel von mir kennt den." ist nicht wirklich überzeugend.

    Zitat von Alex300;11957

    [...]
    Und wenn einer für ne Ablehnung stimmt, müsste man die auch begründen.


    @ Lunte: Dann halt ein innenverchromter Auspuff^^

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.