Der Westen, Putin und die Ukraine _

  • Ich frage mich schon eine ganze Weile wo in der demokratischsten aller Demokratien die Opposition steckt.


    Ich erinnere mich nicht, dass je einer zu Wort gekommen wäre, der nicht zu Selenskys Zirkel gehört. Nicht vorstellen kann ich mir, dass in der Ukraine so jeder mit der diplomatischen Dampfwalze Selensky konform gehen soll.


    Muss die Oppostition in einer Demokratie in Kriegszeiten dem "Führer" folgen, also die Klappe halten? Ich denke eigentlich nicht, ich denke, dass auch in Kriegszeiten jeder seine Meinung sagen kann.


    Viel ist zu diesem Thema nicht zu finden. Das erstmal sämtliche Nachrichtenkanäle gleichgeschaltet wurden und nur noch eine Propaganda galt ist ja noch halbwegs bekannt, wird aber nicht sonderlich beachtet. Verspürt da keiner aus der Opposition das Bedürfnis mal was vor westlichen Mikrofenen zu sagen? Und vor wem wird da eigentlich gesprochen, wenn mal wieder gemeldet wird "Wichtigtuer xyz hat dem ukrainischen Präsidenten im dortigen Parlament seine volle Unterstützung versichert"?


    Was ich gefunden habe ist z. B. das:


    Ukraine – Morde und das Verbot jeder Opposition – Das neue Terrorregime | Mitdenken-761
    Die westlichen Medien verschweigen alles, was nicht ins Bild passt. In der von Kiew kontrollierten Ukraine entwickelt sich ein Terrorregime. Die Ukraine wurde…
    nichtohneuns-freiburg.de


    Keine Ahnung wo der Autor einzuordnen ist, aber was er da sagt kann ja nicht alles Lüge sein.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Hm, wenn einer als Quelle "anti-spiegel.ru" angibt, dann braucht man nach dessen Einordnung nicht wirklich fragen. Dazu noch eine angebliche Organisation, die in DE lebt und sich für das Grundgesetz von DE einsetzt, selbst aber seinen Firmensitz in der Schweiz hat.


    Und zudem steht es auch drüber, wer oder was die Seite ist: Querdenken-761


    Genau die, die auch die Seite da führen, haben heute morgen erst das gepostet:



    Achso, auf Telegram natürlich.

  • Naja, der Link von cura mag ja nicht wirklich glaubhaft sein.
    Die Quellen für meine Aussage finde ich auf die Schnelle nicht, war aber irgend eine überregionale Zeitung aus Deutschland, Spiegel, Süddeutsche oder so.
    Jedenfalls sind wohl alle oder viele kritische Reporter/Journalisten und Journalisten entlassen worden und haben so eine Art Berufsverbot bekommen.
    Wurde mit Weißrussland verglichen.
    Hier das scheint auch in die Richtung zu gehen:

    https://www.sueddeutsche.de/po…ij-1.5579461?reduced=true

    Hier bei uns in D wird doch auch viel niedergebrüllt oder totgeschwiegen bei denen die die Unterstützung kritisch sehen.



    Die Nato will keine Panzer liefern sickert durch? Ob die Polen da mitmachen?

    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • Naja Syno, Querdenken war ja mal positiv behaftet. Und nicht jeder der auch heute noch sagt "Das Ganze mal quergedacht" ist automatisch ein Spinner.


    Wie würdest Du denn das bezeichnen was i. M. in deutschen Publikationen so abläuft? Die Einheitslinie von der keiner abweicht (abweichend darf?). Und wenn man einer auch nur etwas abweicht macht das Journalistenkartell ihn sofort runter.


    Also objektive Berichterstattung und vor allem eine objektive und auch kontroverse Kommentarlandschaft sieht für mich etwas anders aus.


    Gut, ich beschäftige mich jetzt nicht mit "anti-spiegel.ru", kann mir aber trotzdem vorstellen, dass da die Berichterstattung etwas anders aussieht als der lediglich in eine manipulierende Richtung gehende Einheitsbrei der Presse in Europa. Eine "Lückenpresse", wie Guppy mal sagte, belügt uns auch, weil mal uns halb- damit schlecht informiert.


    Und was die da heute, wie Du sagtst, auf Telegramm unter "Der grosse Neustart" einstellen würde ich persönlich nicht unbedingt als Unsinn abtun. Nicht Unsinn insofern, alsdass es da eine Gruppe von Geldsäcken gibt, die sich kosmopolitisch sehen und sich jährlich zu geheimen Treffen mit den "Führern" dieser Welt zusammenfinden, Treffen bei denen keine Journalisten zugelassen sind und absolut nicht davon in die Öffentlichkeit gelangt, was dort "besprochen" wurde. Gut, das wurde auch von Verschiedenen zum Judenbashing genutzt. Ich spreche aber nicht von Juden, sondern von Geldsäcken. Wie der Klimawandel aufzuhalten ist wird dort bestimmt nicht besprochen, denn dazu wäre die Geheimniskrämerei nicht notwendig. Es werden also schon Sachen sein, von denen das Stimmvieh nichts wissen soll.


    ----


    Aber nochmal zurück zur stimmlosen Opposition in der Ukraine. Es ist schon auffallend, dass es scheint, als wäre eine solche gar nicht vorhanden. Und die Ukraine wäre die einzige Demokratie auf diesem Planeten die keine hat. Es ist auffallend, dass es da keine Opposition geben soll, die sich zumindest dazu zu Wort meldet, wie, nach ihrer Meinung dieser Konflikt beendet werden könnte. Was auch auffällt ist, dass auch die Leidtragenden, das ukrainische Volk keine Stimme hat. Auch schwer vorstellbar, dass 100% der Ukrainer hinter diesem Selensky und seinen Fantasien vom "Endsieg" stehen sollen. Das Volk wird es schliesslich sein, welches letztendlich den Preis zu zahlen hat.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

    Einmal editiert, zuletzt von cura ()

  • Einmal die Rangliste der Korruption:


    CPI 2021: Tabellarische Rangliste


    Dann die Pressefreiheit, schon vor dem Krieg:


    Index


    Man muss bei beiden schon einiges scrollen, um die Ukraine zu finden.

    ----

    Das Selensky in den Pandora Papers auftaucht ist sicher auch nur ein Manipulation Putins:

    https://www.bpb.de/themen/euro…yj-in-den-pandora-papers/


    ---


    Das ZDF versucht sich kritisch und gleichzeitig die Verständnislinie zu halten:


    Selenskyj vereinigt TV-Medien und verbietet Parteien
    Pro-russische Parteien werden verboten, die ukrainischen TV-Medien vereinigt. Legitime Schritte Selenskyjs oder doch Zensur?
    www.zdf.de

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Naja, ich schrieb das oben unter Bezug auf das "Keine Ahnung wo der Autor einzuordnen ist", mehr nicht.


    Klar ist die Opposition mehr oder weniger mundtot gemacht. Natürlich wird auch dort die Presse manipuliert. Ist aber nicht unbedingt neu oder verschwiegen, das wird ja oft genug gesagt. Auch gibt es oft genug kritische Stimmen, zuletzt glaube ich bei "Stern TV"?


    Und natürlich ist auch nicht alles, was anti-spiegel und co schreiben falsch. He, so viel erfinden kann man gar nicht. Ein Funken Wahrheit ist da immer dabei. Auf die Seite kam ich vor Wochen z.B. erst, als ein Artikel von Spiegel kritisiert wurde und der Spiegel als Lügenpresse, Fakenews bezeichnet wurde. Die Grundsubstanz, was in dem Artikel von anti-spiegel stand, war richtig, keine Frage. Da ging es um ein Video einer Geflohenen aus dem Stahlwerk. Das Video wurde, so die bisherigen Aussagen von der DPA übernommen und im Spiegel veröffentlicht. Dann ist aber das Original des Videos bei Youtube aufgetaucht und das war inhaltlich ein völlig anderes. Bei dem Video bei uns (inkl. Spiegel) wurden halt große Teile des Videos entfernt und nur ein Teil von ca. 2 Minuten veröffentlicht. Aber genau die fehlenden ca. 10 Minuten sagten eigentlich was anderes aus, was das hier veröffentlichte suggerierte.


    Wie gesagt, da hat "anti-spiegel" schon recht. Aber was sie dann halt so drum rum schrieben, während sie dem Spiegel Manipulation und Irreführung vorwerfen, war schlicht und einfach nur erstunken und erlogen. Z.B. der Spiegel hätte seinen Artikel einfach gelöscht, nachdem "der Betrug" aufgefallen sei. Falsch. Der Spiegel hat das Video entfernt und einen Kommentar hinzugefügt, dass es mit dem Bildmaterial Unstimmigkeiten gibt und es erneut geprüft werden muss.


    Genau die Seite, die also andere so kritisiert ist die, die auch Videos veröffentlicht, die beweisen sollen, dass die Opfer von Butscha keine Opfer sind, sondern Schauspieler und die alle noch leben. Beweis dafür, die Leiche am Boden hat die Hand gehoben und den Arm bewegt. Es ist mittlerweile mehrfach nachgewiesen, dass diese "angebliche Bewegung" keine Bewegung war, sondern Dreck auf der Windschutzscheibe. Das Video wird aber immer wieder hergenommen, als Beweis, der Westen würde lügen.


    Daher ist so was wie anti-spiegel zwar lesbar, aber eben für mich unbrauchbar. Seriöse Berichterstattung ist was anderes als "selbst nur Fake zu verbreiten" und andere westliche Medien zu kritisieren, wenn dort mal ein Fehler sein sollte. Keinesfalls aber, niemals, einen Artikel der westlichen Medien zu erwähnen, wo kein Fehler gefunden werden kann.


    Ich habe auch nie gesagt, dass unsere Medien immer stimmen oder die ukrinischen. Halbwarheiten, ja. Sachen weg lassen, ja. Aber es ist noch immer ein Unterschied, ob Russland seine Leute belügt, mit einem "Militärmanöver", wo alles super läuft, der Westen das verursacht hat, Russland nur der Retter ist, oder die Ukraine ihren Leuten nur die Hälfte erzählt. Das hat schlicht auch was mit Motivation und Durchhalten zu tun. Natürlich könnten sie auch sagen: Das wird nie wieder so wie vorher, wir gehen alle drauf oder verlieren unserer Land und ihr werden alle Russen.


    Schönes Beispiel z.B. der angebliche Selbstbeschuss der Russen in einem kleinen Vorort. Hört sich toll an, muntert auf, stellt die Russen als Deppen darf. Aber auch schon hier ist es ein Unterschied, für wen die Nachrichten eigentlich gedacht waren. Bei Ukrainern kommt das emotional wohl völlig anders an und bewirkt was anderes als bei uns, die nicht im Krieg sind. Da ging es ja um Panzer, die sich gegenseitig beschossen haben, nur weil an einem russischen Panzer am Kanonenrohr eine ukrainische Flagge hing. Für mich ehrlich gesagt frei erfunden, denn ich hätte noch keinen echten ukrainischen Panzer gesehen, der mit einer ukrainischen Flagge am Rohr an die Front fährt. Die Taktik ist ja wohl eher, verstecken und nicht "hallo, hier bin ich". Also für mich frei erfunden. Aber wie gesagt, für die Ukrainer bedeutet das was anderes als für uns. Bei uns kommt quasi nur an "Russen, die Deppen, zu blöd für alles" und das sind sie definitiv nicht.


    Aber da dreht man sich dann im Kreis. Für mich ist das hier in den Medien nicht unbedingt Halbwarheit oder "teilweise", sondern es ist schlicht zu viel. Und ja klar, es wird so geschrieben, wie es die breite Masse am liebsten hört. Bringt ja Klicks und Geld. Wenn es von interesse hier wäre, dass russische Panzer pink lackiert würden, dann gäbe es wohl bald die ersten Berichte im Minutentakt im Sinne von "Rosa Panzer: Das müsst Ihr wissen!"


    "Erstunken und erlogen" oder in dem Fall eher "unfähig", kann ich auch auf ein anderes Thema für die westlichen Medien nehmen. Z.B. vor zwei Tagen oder so die Nachrichtensendung "heute". Da wurde über den Leak in Sachen China berichtet. Da sind die Daten ja online auf einer Webseite gewesen. Dann spielen die das Video ab und vertonten es. Der Moderator nur.... "Als wir dabei waren, das ganze Material abzuspeichern, wurde die Seite gelöscht. Das waren wohl die Chinesen." Sie zeigten sogar die Fehlermeldung. Holla die Waldfee. Die Fehlermeldung war von Cloudflare, eine schlichte Überlastung. Keine 30 Sekunden, nachdem das in den Nachrichten gesagt wurde versuchte ich es selbst. Siehe da, die Seite ist online: https://www.xinjiangpolicefiles.org/ Da dachte ich mir auch, aber Hauptsache erst mal die Chinesen beschuldigen, die hätten die Seite vom Netz genommen.


    Ein anderes Thema, auch aus dem Telegram -Kanal da oben, ebenfalls von gestern morgen.... Es geht mal wieder um Corona, wie fast immer im Kanal und dass es ja nicht existiert.... Nun geht es aber nebenbei um "Häfen und Überlastung". Die ersten Studien und Artikel sind von Anfang Mai, weltweit. Da hieß es noch allgemein "Überlastung der Häfen". Aber, Überlastung, weil es an Schiffen fehlt, Personal, Abtransport, Containern. Dann machte es die Runde durch andere "Medien" und kam letztendlich über nun 7 Quellen, die sich allesamt immer selbst verlinkten als Quelle, beim Telegram-Kanal an. Dort wurde daraus dann ein "Häfen werden weltweit mit Containern überschwemmt...." Anmerkung: "Hilfe, Panik, Katastrophe". In dem letzten Artikel geht es nun also auch um Überlastung, aber eben nicht, weil was fehlt, sondern weil nun zu viel auf einmal kommt. Bezug genommen wird auf die Öffnung des Hafens in China. Ja, das stimmt. Komisch nur, die eigentlichen Quellen und auch der Sprecher des Hafens schreiben dazu nur, dass der Hafen langsam geöffnet wird und es noch Monate dauern wird, bis Normalbetrieb aufkommt. Aber dieser TG-Kanal ist ja der Meinung, da kommen nur alle zig tausenden Schiffe, die dort vor Anker liegen, alle auf einen Schlag weltweit und legen die anderen Häfen lahm.

  • Selenskyj war vom ersten Tag im Amt an ein Autokrat.
    Seine Partei errang 57 % der Wählerstimmen und hatte die meisten Abgeordneten in der Duma.
    D.h., sie konnten machen, was sie wollten und haben das auch getan.
    Schon in den ersten Wochen gestalteten sie die ukrainische Verfassung nach ihrem Gutdünken um.
    Die machten einfach mal über 450 Gesetzesänderungen. In einer Verfassung, die nur 231 Artikel hat^^

    Wie verdammt demokratisch die sind, sieht man auf diversen YT-Clips.
    Eine der Änderungen war auch die Sitzordnung in der Duma: Die Opposition musste hinten sitzen.
    Bekam die Opposition Redezeit, dann stellten sich Mitglieder der Selenskyj-Partei einfach in die Gänge und blockierten den Durchgang zum Rednerpult.
    Und die waren da nicht zimperlich.

    Der Präsident der Duma stellte fest: "Die Opposition möchte nicht sprechen? Gut. Dann weiter mit dem nächsten Punkt."

    Dagegen stinkt sogar Russland ab.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • Wow Synonym, was für eine Arbeit, da wäre ich zu faul für gewesen. Aber ja, im Großen und Ganzen trifft es das, was ich auch denke.

    Was mir hier im Forum ansonsten auffällt, ist, der Selenskyj ist aber ein ganz ein schlimmer. Ja hey, das war er und das ist er und vielleicht wird er das auch bleiben. Und ja, mir gehen er und seine Pappenheimer auch gehörig auf den Senkel. Und ja, der Westen hat auch sein Scherflein dazu beigetragen. Aber ist das alles tatsächlich eine ausreichende Rechtfertigung für einen Angriffskrieg? Meine Meinung: Nein.

    Btw. Annalena Baerbock ist nun einmal unsere Außenministerin - auch meine und auch für alle anderen, die sie nicht gewählt hätten. Mich nervt's beim Lesen, das Gebashe.

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Btw. Annalena Baerbock ist nun einmal unsere Außenministerin - auch meine und auch für alle anderen, die sie nicht gewählt hätten. Mich nervt's beim Lesen, das Gebashe.

    ne Runde bashen, ein Fehlgriff erster Güte, genau wie die Verteidigungstante. Will ich jetzt nicht weiter ausführen, mein pers. Eindruck ist bei beiden ein vom Leistungsvermögen abgekoppeltes Selbstbewusstsein.
    Mal als Gegenbeispiel, der Habeck, dessen Position ich auch nur bedingt teile. Hier in Schwedt, wo die Existenz einer Stadt, eines ganzen Landkreises auf dem Spiel steht, tritt er ohne sichtbare Bodyguards auf, stellt sich der Belegschaft, beantwortet Fragen frei und weitesgehend ohne Phrasendrescherei und sagt auch mal, das weiß man nicht, müssen wir sehen und reagieren. In der Stadt wo keine Versammlung anberaumt war, hält er bei Protestlern an, stellt sich den Fragen und Beschimpfungen, die begleitenden Sicherheitsbeamten waren sichtbar panisch. Er organisiert einen Tisch, klettert raud und redet und antwortet frei. Mir pers. machte er auch den Eindruck, dass er Waffenlieferungen kritisch sieht. Ich bin nun bestimmt kein Fan von irgendwelchen Spitzenpolitikern. Es gibt aber welche, denen ich auf Grund ihres Auftretens, ihrer Karriere und bisherigen Enwicklung äußerst kritisch gegenüberstehe und welche, die ich als das kleinere Übel betrachte.

    Innenpolitisch, umwelttechnisch vertreten die Grünen noch am ehesten meine Vorstellungen - außenpolitisch (100% USA hörig) derzeit ein Totalausfall. Bin mal gespannt wann sie den Chinesen mit einer Wirtschaftsblockade droht.

    Aber ist das alles tatsächlich eine ausreichende Rechtfertigung für einen Angriffskrieg? Meine Meinung: Nein.

    nein! auch meine Meinung, aber die Ursachen müssen genannt werden. Und als einzige Ursache werden Putins Großmachtfantasien genannt. Wenn man hier zwischen den Zeilen liest, findet man alles begründet, was Putin als Vorwand für diesen Angriffskrieg diente, Rechte von Minderheiten ect. und vor allem was will die Mehrheit der Betroffenen.

    https://www.spiegel.de/politik…ocket-newtab-global-de-DE

    Und auch was meine Lieblingsministerin da verbockt hat, Deutschland will Sicherheitsgarantien für die Ukraine geben, hä? So wie in Afghanistan oder Somalia? Hat ja da auch prima geklappt.


    Frei nach Dieter Nuhr
    Das Internet ist zum Lebensraum der Dauerbeleidigten geworden, die immer einen Grund finden, anderen irgendetwas vorzuwerfen, um sich selbst moralisch zu erhöhen.

  • >> Aber ist das alles tatsächlich eine ausreichende Rechtfertigung für einen Angriffskrieg? Meine Meinung: Nein.

    Meine Meinung dazu: Ich kann dazu weder Ja noch Nein sagen. Unter dem Aspekt, dass darunter immer die Falschen leiden ganz klar Nein. Aber ansonsten? Man kann es sich natürlich auch einfach machen und "NIE" sagen, dann hat man seine Ruhe und wird nicht angefeindet. Wenn schon eine Weltordnung zum Krieg formuliert wird, dann sollte es auch eine Weltordnung für Prozesse geben, die auf einen Krieg zusteuern. Auch ein Grosser macht sich unglaubwürdig, wenn ein Kleiner dieses Unbestimmte nutzt, um dem Grossen auf der Nase herumzutanzen und er sich das endlos bieten lässt. Da kommt nämlich bei anderen der Gedanken auf: "Wenn dieser Zwerg das kann, dann kann es jeder".


    Die meisten, ich schliesse mich da gar nicht aus, haben ja zum Thema "Angriffskrieg" ein sehr bigotte Einstellung. In jedem Krieg ist einer der Angreifer. Interessieren wir uns gross dafür wer in den aktuellen sonstigen Kriegen der Aggressor ist? Verurteilt den jemand, werden Sanktionen angekündigt und verhängt? In diesen Kriegen wissen wir ja meistens nicht einmal worum es eigentlich geht. Sterben dort auch Zivilisten, Kinder, haben die Menschen nichts zu fressen? Möglich. So genau will das aber gar keiner wissen. Und jetzt im Falle der Ukraine? Klar, ist ja ein Teil des europäischen Kontinents, was aber nicht auch heisst, dass sie auch Teil der Wertegemeinschaft ist, welche die Mehrheit auf diesem Kontinent darstellt. Aber da ist die Ukraine ja nicht so ganz allein. Der Herr Orban nutzt den Ukrainekrieg gerade dazu für sich ein "Ermächtigungsgesetz" zu schaffen. Interessierts wen?


    >> Annalena Baerbock ist nun einmal unsere Außenministerin - auch meine und auch für alle anderen, die sie nicht gewählt hätten.


    Hast Du sie explizit gewählt Margin? Hast Du irgendeinen von denen die jetzt das Sagen haben gewählt? Du hast, wenn Du gewählt hast ne Partei gewählt und die einzige Person, die immer feststeht, wenn sich für eine Partei entschieden werden kann oder muss ist der Kanzlerkandidat. Wer weiss wie der Stimmenanteil der Grünen ausgesehen hätte, wenn vorher festgestanden hätte, wer dort nach der Wahl mit welchem Posten bedacht wird? Hat irgendjemand vor der Wahl ahnen können, dass ausgerechnet die Grünen sich zu den schlimmsten Kriegstreibern entwickeln werden? Wenn ich diesen Unsinn, der nach jeder Wahl kommt "Es ist der Wählerwille" lese stellen sich mir jedesmal jedesmal die Nackenhaare. Jede nur denkbare Konstellation, die sich daraus ergibt, dass einer oder zwei nicht genug Stimmen zum Regieren haben ist der Wählerwille? Was, wenn irgendwann einer die AfD ins Boot holt? Nach der Wahl könnte das niemand mehr verhindern. Wäre das dann auch der Wählerwille?


    Die Baerbock kann ja gerne Deine Aussenministerin sein Margin, meine ist es nicht. Es ist und bleibt meine Meinung, sie ist nichts als eine eine inhaltslose Sprechblase, die es geschafft hat sich durchs Leben bis zum Posten des Aussenministers zu mogeln. Sie ist nur meine, Deine, unsere Aussenministerin insofern, alsdass wir evtll. die Folgen ihrer unbedachten, undiplomatischen Äusserungen tragen müssen.

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Dieser Artikel bringt es mit der nachträglich hinzugefügten Einleitung genau auf den Punkt:

    Vorbemerkung der Redaktion: Dieser Text entstand vor Putins Überfall auf die Ukraine. Alle Kritik an seiner Politik aus der Zeit vor dem Angriff auf sein Land ist angesichts der aktuellen Situation bedeutungslos geworden.


    Sieht so aus, als hätte Selensky daran gearbeitet den Leuten, welche ihn mit ihrer Macht zum Präsidenten machten, diese Macht zu nehmen, damit sie ihn nicht wieder entmachten konnten. So gesehen war der Angriff Putins das Beste was ihm passieren konnte.


    Die zwei Gesichter des Wolodymyr Selenskyj
    Gerade hat Präsident Selen­skyj ein Anti-Olig­ar­chen-Gesetz durchgedrückt, da ent­hül­len die „Pandora Papers“ finanziellen Verbindungen zum Olig­ar­chen…
    ukraineverstehen.de

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Hast Du sie explizit gewählt Margin? Hast Du irgendeinen von denen die jetzt das Sagen haben gewählt?

    Du verdrehst da was. Sie wurde gewählt. Da stand nicht, ich hätte sie wählen können.
    Schlaumeier ^ ^

    Er war Jurist und auch sonst von mäßigem Verstand.

    (Volker Pispers)

  • Man kann Selenskyj, die NATO, die EU und die USA gar nicht oft genug bashen.
    Oder einfach nur zu zeigen, wie sie wirklich sind.

    Wenn sich der ganze Schulhof "den einen Russen, den keiner mag, weil das der Klassenhengst (dieUSA) so will" zusammenrottet und Jahrzehnte lang drangsaliert, schlägt der halt mal zurück.
    Und dann sagen alle: "Seht ihr? Wir habens ja schon immer gesagt! Er ist böse."

    Leider ist das meiste Stimmvieh im Westen schon so dermaßen neben der Kappe, dass man ihnen das weis machen kann.

    Wer zuerst "Datenschutz" sagt, hat verloren.

  • >> auch meine und auch für alle anderen, die sie nicht gewählt hätten.


    Naja, dann hab ich das wohl falsch interpretiert. ;)

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • Ich kann nicht mehr...


    :D

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!

  • Alex, was hat denn das in diesem Fred zu suchen? Reden wir als nächstes über Kochrezepte?

    "Journalismus bedeutet, Sachen zu drucken, die jemand nicht gedruckt sehen will. Alles andere ist Werbung",


    William Randolph Hearst > Verleger

  • ich liebe ... dich doch auch Cura...


    Das hat was im Fred zu suchen, da es grade passt. Alles Lügner da draussen. Heute gelesen das aus den 60ern Panzer T72 oder so eingesetzt werden jetzt. Ich glaube gar nix mehr!


    Kochrezepte wären mal ne Abwechslung. Neben den ganzen SEO Themen!

    wenn etwas möglich erscheint mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    - nun stolz rauchfrei - Ich denke also Bing ich!


    Support 24h Bereitschaft 0163 2161604 - NUR Für Kunden von SEO NW!